Katzenkrimi - Retter gesucht (Raum Karlsruhe 76..)

M

Modoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2007
Beiträge
2
Sie heißen nicht Bonnie und Clyde, sondern Sina und Gismo. Auf leisen Pfoten schleichen sie die Katzenleiter nach unten – auf einen ihrer geliebten Beutezüge in freier Wildbahn (am besten ohne Autos bzw. Straßen). Mit entwaffnendem Charme bekommen sie, was sie wollen: Kuscheln, Streicheln, Spielen. Sie sind schwarz (typisch Gangster) und absolut verschmust (untypisch Gangster), knapp 7 Jahre alt, kastriert, stubenrein und spielen die Hauptrolle in einem Krimi, der dringend ein gutes Ende braucht.

Tatort: Karlsruhe. Motiv: Umzug, Straßen und zu viele Autos, die das Ganovenpärchen, das keinem auch nur ein Haar krümmen kann, nur von Weitem kennt.

Hauptverdächtiger 1: Gismo. Draufgängerkater, steht gerne im Mittelpunkt. Streichelnde Hände liebt er, ebenso wie seine Schwester und Herrchen und Frauchen in der Nähe. Wenn die zu spät nach Hause kommen, ist er sauer – und sagt das auch. Die PC-Tastatur ist das Heiligtum? Gefährlich! Wird gerne als Schlafplatz benutzt.

Hauptverdächtige 2: Sina. Liebt Kuscheln unter der Decke und mag nicht, wenn es zu laut wird. Ganz Frau hat sie ihren eigenen Kopf, und obwohl sie klein und zierlich ist, setzt sie den auch durch.

Die beiden suchen einen neuen Zufluchtsort mit liebevollen Herrchen/Frauchen, die viel Zeit für sie haben und ihnen – am besten mit Haus und Garten – ein Versteck bieten können, wenn ihnen Autos, Kinder oder andere Tiere in die Quere kommen. Eingesperrt fühlen sie sich gar nicht wohl; sie sollten aber die ersten 7 bis 8 Wochen in der Wohnung bleiben, um sich an alles zu gewöhnen. Schritt für Schritt geht es dann wieder nach draußen. Gefüttert wurden von Anfang an verschiedene Marken, so dass früher oder später alles akzeptiert wird (außer Wasser und Brot).

Wer ein Versteck und viel Liebe für Sina und Gismo hat, kann jetzt einen Krimi zu Ende schreiben …

1 Bild= Gismo (Der Kater)
2 Bild = Sina (Die Katze)
 

Anhänge

Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
36
Ort
Bergisch Gladbach
Wenn ich könnte wie ich wollte :oops: ich habe schon 3 Katzen und leider kann ich nicht mehr nehmen :( ich drücke die daumen für die beiden :)
 
F

fränz

Gast
ich versteh nicht, wie es immer zu sowas kommen kann, warum zieht man mit freigängern in solche gegenden :(
 
B

Balou

Gast
ich versteh nicht, wie es immer zu sowas kommen kann, warum zieht man mit freigängern in solche gegenden :(
Warum zieht man um? Wegen der Arbeit, Familie, oder sonstige Gründe!
Es ist ja auch ganz "einfach" immer eine katzengerechte Wohnung/Umgebung zu finden, vor allem in der Stadt :rolleyes:
 
F

fränz

Gast
wunderbar, wenn ich jetzt nen neuen job krieg zieh ich auch einfach um, meine katzen kriegt dann wer anders, macht ja nix.
 
B

Balou

Gast
wunderbar, wenn ich jetzt nen neuen job krieg zieh ich auch einfach um, meine katzen kriegt dann wer anders, macht ja nix.
Du verurteilst Personen deren Lebensumstände Du nicht kennst. Ist ja so einfach ...
Persönlich finde ich es gut, daß für die beiden Gängsta eine neue Familie gesucht wird.
Da wir die Beiden aber nicht selbst aufnehmen können, verabschiede ich mich aus diesem Thread und hoffe, daß ein guter "Platz" gefunden wird.
 
F

fränz

Gast
nur weil es jemand "niedlich" und als geschichte darstellt ändert es nichts daran, daß man eine wohnung genommen hat, die nicht für alle familienmitglieder akzeptabel ist, fertig

ich würde suchen bis zum umfallen, ich würde niemals ohne meine katzen umziehen

grad "alte" freigänger unterzubringen, leute, junge wohnungskatzen sind schon schwierig, aber 7 jahre alte freigänger.....
 
F

fränz

Gast
natürlich können sich lebensumstände so extrem ändern, aber bis jetzt war ja wohl auch eine wohnung mit garten (oder was auch immer) möglich und dort steht nur "umzug"..... und die frage ob versucht wurde die zwei zB umzugewöhnen (gesicherter balkon?) steht auch im raume.......
 
W

winni

Gast
Ich sage jetzt erstmal Herzlich Willkommen hier im Forum, auch wenn es ein trauriger Anlaß ist. Ich drücke fest die Daumen, dass dieses Gängsterpaar auf diese Weise ein gutes neues zuhause findet.

@ Fränz

Verurteile nie einen Menschen, dessen Umstände Du nicht kennst. Ich finde diesen Weg des Hilferufes 1000 mal besser und es zeugt von mehr Liebe, wenn man sich Sorge macht und versucht ein gutes zuhause für seine Katzen zu finden, als sie nur so zum Beispiel einfach zurückzulassen, auszusetzen, oder vielleicht einfach in ein Tierheim zu geben.

Außerdem habe ich hier immer noch die Möglichkeit Menschen zu finden, mit denen ich in Kontakt bleiben kann und so immer weiß wie es meinen Katzen geht.

Viele Grüße
Michaela
 
F

fränz

Gast
ich verurteile überhaupt nicht, ich hinterfrage, bekomme aber keine antwort....... umstände scheinen also nicht geschildert werden zu wollen......
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
nur weil es jemand "niedlich" und als geschichte darstellt ändert es nichts daran, daß man eine wohnung genommen hat, die nicht für alle familienmitglieder akzeptabel ist, fertig

ich würde suchen bis zum umfallen, ich würde niemals ohne meine katzen umziehen
Ich bin 100 % deiner Meinung. Da gibt es nichts zu rütteln und zu deuteln. Ansonsten bin ich der Meinung, statt eines netten Geschichtchens lieber die Tatsachen klar darzulegen.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Modoo,
auch von mir erstmal HERZLICH WILLKOMMEN im Forum.

Obwohl das hier eigentlich keine reine Vermittlungsadresse ist, versucht doch jeder, Katzen und ihren Dosis in Not zu helfen. Allerdings möchten die Foris hier "keinen Krimi zu Ende schreiben";) , sondern wissen, womit und mit wem sie es zu tun haben - mit einem Dosi, der sich wirklich aus der Not heraus von seinen Tieren trennen muss oder mit Leuten, die es sich (aus unserer Sicht) zu einfach machen???

Dein Text ist "niedlich" und "ansprechend" geschrieben, aber besser wäre es wirklich, auf Einzelheiten einzugehen (denn beispielsweise auch ich kann mir nicht vorstellen umzuziehen und auch nur ein Familienmitglied, 2- oder 4-beinig, nicht mitzunehmen).
 
M

Modoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2007
Beiträge
2
Hallo,
danke für Eure Beiträge. Natürlich ist es mir klar, dass es sich hierbei nicht um ein Vermittlungsforum handelt. Ich suche bereits seit Sommer 2006 nach einer neuen Unterkunft für die beiden. (seit ich wußte, dass wir umziehen mussten). Bislang hab ich jedoch noch niemand gefunden, der zu den beiden passt. Was kann ich schreiben, wir mussten aus beruflichen Gründen umziehen.... haben lange nach einer Wohnung gesucht, die für die beiden Ok wäre. Aber beide Katzen haben noch nie mit Autos zu tun gehabt (wir haben bisher am Waldrand gewohnt). In einer Stadt gibt es einfach zuviele davon. Die Katze ist sehr scheu und muss sich jederzeit zurückziehen können.. bislang eben in den Wald. Wenn plözlich Autos um sie rum wären, würde sie durchdrehen. Seit Weihnachten wohnen die beiden mit mir in einer kleinen Wohnung in Karlsruhe. In den ersten Wochen war es schrecklich für die beiden.. danach bekam man den Eindruck, dass sie sich an die neue Umgebung gewöhnen können. Seit ca. 2 Monaten haben die beiden Stubentiger sich geändert. Sie spielen sehr agressiv, machen Dinge kaputt, heulen viel, sitzen stundenlang an den Festern und kratzen daran. Wenn ich zur Wohnungstür reinkomme versuchen Sie sich an mir durchzudrängen..... Ich spiele jeden Tag länger mit Ihnen, bürste Sie (das lieben sie) und verbringe sehr viel Zeit mit Ihnen. Das reicht den beiden nicht. Ich kenne die beiden seit 7 Jahren und habe immer viel Zeit mit Ihnen verbracht. Die beiden brauchen Ihren Freigang wie die Luft zum atmen. Auf den Balkon dürfen Sie hier auch... das hat das ganze eher noch schlimmer gemacht. Ich weiß nicht, was Ihr als "in Not" bezeichnet und was "als abschieben". Ich kann nur sagen, dass ich beide Katzen liebe... und sie eben lieber abgebe an "Menschen", die ihnen ein gutes zuhause bieten können, als sie zu behalten uns Sie dabei leiden zu sehen. Wie ihr an der Zeitspanne sehen könnt, ist das keine Entscheidung die ich über Nacht gefällt habe und auch keine die ich überstürzen möchte. Die Situation ist für die beiden (gerade wegen dem Wetter) im Moment besonders schwierig. Ich muss daher schnell eine Lösung finden (im neuen Zuhause müssen Sie ja auch erst mal drin bleiben). Danke für Eure Unterstützung.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben