Katzenkrieg

  • Themenstarter Nanji
  • Beginndatum
Nanji

Nanji

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
6
Ort
BaWü
Hallo,

bin gerade absolut verzweifelt. Ich habe seit 2 1/2 Jahren 2 Katzen, 1 Thai (Grazy) und ein Norweger-Mix (Kayra). Die beiden waren (fast) von Anfang an ein Herz und eine Seele (die erste Woche gabs ein bisschen Gefauche), sie lagen immer zusammen, haben sich geputzt und miteinander gespielt. Kayra war dabei imer die dominantere, der "Big Boss" sozusagen. Grazy war dagegen das "Harmoniebündel", absolut treudoof Kayra gegenüber. Tja, und nun ist gestern etwas blödes passiert... :(

Meine Katzen haben nebst eingezäumten Balkon seit kurzem auch einen Teil des Gartens abgezäumt zur Verfügung bekommen. Sie dürfen zwar nur unter Beobachtung raus, waren aber beide sehr begeistert. Kein Streß, nichts. Gestern mittag habe ich draußen an meinem Laptop gearbeitet und die beiden waren mit dabei und lagen wegen der Hitze die meiste Zeit einfach rum. Plötzlich habe ich aber ein wahnsinniges Geschrei und Gefauche gehört. Auf der anderen Seite des Zauns hatte es sich eine fremde Katze "gemütlich" gemacht und Grazy flippte vollkommen aus. So habe ich sie noch nie erlebt! Sie war auf doppelte Größe angeschwollen und sprang wie eine Verrückte auf und ab und gegen den Zaun. Ich bin auf direktem Weg hin (musste allerdings um einen Busch steigen) und da war die Katze dann auch schon weg. Grazy stand voll aufgeplustert da und war auf 180. Tja, und plötzlich fing Kayra aus dem Gebüsch an zu fauchen und zu knurren. Ich dachte erst, die andere Katze wäre wieder da, bis ich merkte, dass das Grazy galt. Und dann ist Grazy über Kayra hergefallen :massaker: Bis ich auf der anderen Seite des Gebüschs war, wars auch schon wieder vorbei und nachdem ich nach Grazy geschaut habe, bin ich rein, um nachzusehen, ob Kayra verletzt ist. War leider ein Fehler, dass ich dabei die Türe nicht zugemacht habe, denn kaum war ich drinnen, ließ es einen Schlag und Grazy sprang wieder gegen den Zaun (vermutlich). Kayra kam, um nachzusehen und von dem Moment an war Polen offen...

Bevor ich irgendwas unternehmen konnte, prügelte Grazy Kayra auch schon durchs ganze Haus. Kayra ist auf den Balkon hoch auf den Kratzbaum geflüchtet und saß da komplett panisch. Ich durfte nicht mal mehr um die Ecke schauen, da fauchte und schrie sie mich schon in voller Panik an. Hat sich sogar eingekotet (sie hatte wirklich richtige Angst :reallysad:). Außerdem fing sie an so zu hecheln, dass ich schon dachte, sie bekommt gleich einen Kreislaufzusammenbruch. Ich hab in dem Moment den nächsten Fehler gemacht und die beiden nicht sofort getrennt. Gab dann noch eine Situation, in der Grazy Kayra verprügelt hat und das 2. Zusammentreffen endete damit, dass Kayra sich den ganzen Abend nicht mehr aus dem Keller hervortraute (wobei in der Situation nur Kayra geschrien hat, Grazy hat sich dann aber auch aufgeplustert)...

Hab die beiden dann erstmal komplett getrennt, damit sich die Gemüter beruhigen. Nun "lebt" Kayra gerade bei mir im Schlafzimmer und auf dem Balkon (keine Dauerlösung) und Grazy hat den Rest vom Haus... Dachte vielleicht, dass sich die Situation heute morgen entspannt hätte und wollte die beiden nochmal kontrolliert am geschlossenen Fenster zusammenlassen (der Balkon hat zwei Zugänge). Tja, das ging auch schief, denn kaum habe ich die Türe aufgemacht (wollte Grazy eigentlich erstmal auf den Arm nehmen), sprang diese auch schon mit voller Wucht gegen das Fenster und Kayra hat sich verschüchtert in mein Schlafzimmer zurückgezogen. Damit ist bei mir jede Hoffnung gestorben, dass das ganze bald wieder in Ordnung kommt :( Habe jetzt als letzte Maßnahme Grazy mal mit einem Tuch eingerieben, auf dem Kayra nachts lag. Wurde von ihr zuerst mit viel Gefauche quittiert, dann wars aber ok...

Ich bin absolut verzweifelt, traue mich nun gar nicht mehr, die beiden auch nur auf Sichtkontakt zusammen zu lassen. Ich erkenne meine Katzen nicht wieder und hab einfach nur noch Panik, dass das Verhältnis zwischen den beiden so bleibt :(
 
Werbung:
kasha_x3

kasha_x3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2013
Beiträge
26
Ort
Dannstadt
Achduje, das tut mir leid. Wirklich unschön, da hat die fremde Katze die Harmonie ganz schön durcheinander gebracht. Tipps habe ich leider keine außer erstmal abzuwarten. Am Abend vllt beide nebeneinander füttern?

Ich drück die Daumen das sich alles wieder beruhigt und die beiden wieder zusammen schmusen :)
 
Nanji

Nanji

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
6
Ort
BaWü
Achduje, das tut mir leid. Wirklich unschön, da hat die fremde Katze die Harmonie ganz schön durcheinander gebracht. Tipps habe ich leider keine außer erstmal abzuwarten. Am Abend vllt beide nebeneinander füttern?

Ich drück die Daumen das sich alles wieder beruhigt und die beiden wieder zusammen schmusen :)
Vielen Dank für die netten Worte! So was braucht man nach so einem Schock :)

Leider ist Grazy über Futter gar nicht zu bekommen. Sie frißt eh sehr wenig (selbst bei Futter, das sie wirklich gerne mag, wird die Hälfte über gelassen) und man muss immer drauf achten, dass sie überhaupt genug zu sich nimmt (hat keine körperlichen Ursachen, sie ist einfach vom Typ so). Futter als Vermittlungsgrundlage fällt also leider schonmal flach :sad:

Wir haben jetzt gezwungenermaßen mal die Räume getauscht, was Kayra zunächst sehr gestreßt hat (der ganze Raum riecht nach Grazy :eek:). Nach ein paar Minuten wars dann ok und Kayra konnte sogar schon wieder gurren (macht sie nur, wenn sie sich wohl fühlt). Grazy hat nur viel geschnuppert und war etwas angespannt, sonst ok. Vielleicht bringts ja was, dass die beiden dem Geruch vom jeweils anderen "ausgesetzt" sind und sie dann gleich riechen...
Die beiden haben sich auch schon durch die Spalte unter der Türe entdeckt, wenigstens hat Kayra keine Panikattacke mehr bekommen, sondern hat nur ein wenig geschaut und mit dem Schweif gewackelt. Wir lassens jetzt erst mal langsam angehen und hoffen das Beste :(

Hat mich nur total fertig gemacht und entsetzt. Meine Katzen waren immer eine Einheit, die beiden haben sich immer total geliebt. Und dass nun ausgerechnet Grazy Mr. Jekyll und Dr. Hyde spielt hätte ich im Leben nicht erwartet. Sie ist eigentlich die viel ruhigere und ausgeglichenere in dem Team. Hat sie auch noch nie gestört, wenn Kayra mal alleine zum TA musste oder ähnliches...
 
Schmock

Schmock

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2012
Beiträge
57
Wie ist denn die Lage bei Euch inzwischen?
Wir haben hier eine sehr ähnliche Situation mit einem fremdem Kater gehabt, der die Harmonie der beiden Schwestern anscheinend nachhaltig gestört hat.
Ich hoffe, die beiden kriegen sich wieder ein, es war ein so liebevolles Pärchen zusammen :sad:
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.156
Lest Euch mal durch das Forum, sowas passiert leider, da gibt es noch mehr Dosi´s mit dem Problem.
Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass eine langsame Zusammenführung eine Möglichkeit sein kann. Viele gemeinsame positive Momente verstärken, mit Futter und Spiel, Feliway, Zylkene und Bachblüten können ebenso helfen.
 

Ähnliche Themen

Nanji
Antworten
9
Aufrufe
2K
balulutiti
balulutiti
Miss_Katie
Antworten
7
Aufrufe
883
Lenny+Danny
Lenny+Danny
A
Antworten
16
Aufrufe
2K
Angoyarel
A
S
Antworten
1
Aufrufe
450
Mondsüchtig
M
Anne_Boleyn
Antworten
4
Aufrufe
1K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben