Katzenklappe wohin?

S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
Hallo!

Ist meine erster Beitrag hier also falls es schon diskutiert wurde bitte einfach einen Verweis auf die Dikusionen, konnte aber nicht wirklich was passendes finden.

Die Katzen sind seit Samstag vor knapp zwei Wochen bei uns und kommen aus dem Tierheim, Uli (Ulrike) ist gut ein Jahr und ist eventuell sogar frei geboren, hat recht lange Beine aber der Körper ist eher klein, EKH schwartz. http://tierheimbonn.de/2011/07/uli-oder-rieke-ekh/
Wotan ist ca. fünf und hatte vorher auch Freigang, ist für einen Kater wohl eher klein aber schön größer als Uli, EKH und getiegert. http://tierheimbonn.de/2011/07/wotan-ekh/
Wir arbeiten beide, ich 39 Stunden und Gayle ab nächsten Monat 30 Stunden, heist also das die zwei 8 Stunden oder mehr aleine sind, also soll eine Katzenklappe her.

Da die Klappe zum Garten gehen soll (direckt auf die Straße wär wohl nicht so toll), muß sie also ins Wohnzimmer, wohl in das Fenster neben der Gartentür, das bis zum Boden geht aber nicht zu öffnen ist. Andere Möglichkeit wär noch ein Loch in die Wand machen zu lassen und da die Katzenklappe rein, was wohl aufwändiger und auch teurer aber warscheinlich besser zu isolieren wär.

Zur Katzenklappe selbst hatte ich mir eigentlich zuerst eine mit Chiplesefunktion vorgestellt und da gibt es wohl nur zwei die SureFlap, die etwas klein ist aber bei unseren zwei sollte das kein Problem sein und die PetPorte von der aber in Zwischenzeit fast überall abgeraten wird (war wohl mal gut, jetzt wird sie zum minderwertigen Massenprodukt). Meine (bald) Frau will das aber nicht wirklich da ein Bekannter von Ihr schlechte Erfahrungen mit einer hatte, wurde glaub dreimal ausgetauscht in ein paar Monaten und am Schluss hat er sie zurückgegeben. Ich denk auch nicht wirklich das wir eine brauchen, die direckten Nachbarn haben auch zwei Katzen aber ich denke nicht das es ein Problem ist wenn die mal rein kommen. Es sollte also schon eine sein die auch recht dicht schliest, gibt es das oder wär dann das Loch in der Wand vieleicht doch besser?

Also Loch in der Wand oder im Fenster?
Welche Katzenklappe schliest recht dicht?

Ach sind meine ersten Katzen aber da Gayle schon einige Katzen aber noch keine Katzenklappe hatte gibt es mit dem Rest wohl wehniger Probleme und da die zwei aus dem Tierheim kommen sind sie natürlich kastriert, geimpft, gechipt und registriert.


Mit freundlichem Gruß und Miau
Sascha (, Uli und Wotan) :grin:
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hi und herzlich Willkommen :)

Was nun teurer ist, Wand oder Fenster, kommt darauf an, wer es macht. Loch in die Wand kann "Mann" unter Umständen selber machen. Klappe ins Fenster würde ich auf jeden Fall von einem Glaser machen lassen.

Bin mir im Moment nicht sicher, ob es im Fenster auch in Thermopenfenster geht, ohne die Dämmung zu zerstören. Oder nur in Einfachverglasung. Da habt Ihr dann einen relativ großen Teil der Wand, der schlechter gedämmt ist.

Ich würde, wenn die Möglichkeit besteht, sicher Loch in Wand bevorzugen. Und je nachdem, wo letztendlich die Klappe aufgeht, kann man als zusätzliche Dämmung noch eine Art kleinen Vorhang anbringen. Heißt: Katz geht durch Vorhang in den Wandtunnel und am Ende (Außenwand) sitzt die Klappe und lässt Katz raus. Hm, war das verständlich? :oops:
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
8.786
Wir standen grad vor dem gleichen Problem, Loch in Außenwand oder Fenster. Nach vielem Herumtelefonieren ist meine Wahl auf die Wand gefallen, es ist einfach weniger kompliziert und um ein Vielfaches günstiger. Ich habe einen Maurer beauftragt, er war in einer Stunde fertig und die Katzen können nun durch das Loch in der Wand nach draußen gehen, die Klappen (eine außen, eine innen) habe ich noch nicht festgemacht, erstmal sollen sie es so kapieren
 
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
Hi und herzlich Willkommen :)

Was nun teurer ist, Wand oder Fenster, kommt darauf an, wer es macht. Loch in die Wand kann "Mann" unter Umständen selber machen. Klappe ins Fenster würde ich auf jeden Fall von einem Glaser machen lassen.

Bin mir im Moment nicht sicher, ob es im Fenster auch in Thermopenfenster geht, ohne die Dämmung zu zerstören. Oder nur in Einfachverglasung. Da habt Ihr dann einen relativ großen Teil der Wand, der schlechter gedämmt ist.

Danke Mikesch und Gini!

Ich denke das ich beide Alternativen machen lassen würde. Zum Fenster: die Scheibe muss bestimmt ausgetauscht werden, also muss das ein Glaser machen.

Ich würde, wenn die Möglichkeit besteht, sicher Loch in Wand bevorzugen. Und je nachdem, wo letztendlich die Klappe aufgeht, kann man als zusätzliche Dämmung noch eine Art kleinen Vorhang anbringen. Heißt: Katz geht durch Vorhang in den Wandtunnel und am Ende (Außenwand) sitzt die Klappe und lässt Katz raus. Hm, war das verständlich? :oops:

So in der Art hatte ich mir das gedacht, im Wohnzimmer die Katzenklappe und an der Ausenwand entweder einen ganz einfachen (Dusch-)Vorhang oder wohl besser eine zweite Katzenklappe.

Mit wieviel muß ich da so ca. rechnen Gini? Katzenklappe in Glasscheibe würde wohl sowas um die 500 € kosten.
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
8.786
Sayurisana

Sayurisana

Benutzer
Mitglied seit
8 April 2011
Beiträge
78
Alter
39
Ort
Hehlingen
ui das ist toll . ich schlag mich im moment auch mit der katzenklappen - wandloch problematik rum. und als ich feststellte das es keine klappe mit so einem langen tunnel gibt, war ich erstmal geknickt.

2 katzenklappen, eine innen eine aussen *ditsch*
das ich dussel da nich drauf gekommen bin ! *hach* :yeah:
 
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
Ich hab zwar noch kein Loch in der Wand aber das kommt bald und seit gestern Abend hab ich auch eine Katzenklappe auf ebay ersteigert. Ist zwar so NoName aber sah ganz OK aus, wenn sie da ist schau ich sie mir mal an und dann kann man ja immer noch ne zweite bestellen für das andere Ende des Lochs. Mein Favorit ist die Ferplast Swing 5 aber mal sehen wie die billige von ebay ist. Ob zwei gleiche oder unterschiedliche innen und ausen drann sind ist wohl recht egal. Ich hab die übrigens für 11,39 ersteigert, also Preis und Porto aber das ist ein Händler und normal kostet die auch nicht viel mehr bei ihm, glaub noch nicht mal einen Euro. http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=350486271922

Zu den Tunnelelementen, man kann zumindest bei einigen Klappen mehrere aneinander machen aber da ich bei der Wandstärke wohl 7 Stück bräuchte könnte das doch etwas viel werden und somit instabiel und vieleicht sogar teurer als ne zweite Klappe, welche ja wohl auch von der Isolation her besser ist und dann bräucht ich ja auch Schrauben die gut 30cm lang sind, was sicher auch nicht billig ist.

Wenn Du irgendwas zu Winddichtheit und Isolationswert von Katzenklappen findest wär ich daran auch sehr interesiert, hab zu beidem eigentlich nicht wirklich was gefunden, weder hier noch im großen WWWeb.
 
Any

Any

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
635
Genau die habe ich auch, kaufe ich immer bei einer Ramschladenkette namens "Thomas Phillips" für 7 €.
Die Katzen nutzen die auch problemlos, weil die recht leicht aufgehen, Nachteil ist, dass als erstes die Schaumstoffdichtung abfällt, dann der Magnet,der die Tür in geschlossener Position halten soll.Womit die Klappe dann im Wind schwingt, und deutlicher Durchzug ist.
Da ich eine Klappe zum Keller und eine zweite nach draußen habe, stört es nicht. Und nach 2-3 Jahren bricht die Klappe dann ab, allerdings habe ich 6 Katzen, die im gestreckten Galopp durch die Türen düsen.

Ich würde an deiner stelle versuchen, außen vor der Klappe irgendetwas Windfangmäßiges aufzustellen, ich kann mir nicht vorstellen, daß es wirklich dichte Katzenklappen gibt.
 
taggecko

taggecko

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2011
Beiträge
2.180
Ort
Stuttgart
Wir haben auch zwei Katzenklappen an einem Loch i. Der Wand auf den Balkon- zu den Kosten kann ich nichts sagen weil wir die Wohnung schon so geplant hatten- aber es zieht kaum- und das Loch ist hinter dem Fernsehsessel- das würde man schon merken.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #10
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
4.424
Ort
In einem Hessestädsche
  • #11
Genau die habe ich auch, kaufe ich immer bei einer Ramschladenkette namens "Thomas Phillips" für 7 €.
Die Katzen nutzen die auch problemlos, weil die recht leicht aufgehen, Nachteil ist, dass als erstes die Schaumstoffdichtung abfällt, dann der Magnet,der die Tür in geschlossener Position halten soll.Womit die Klappe dann im Wind schwingt, und deutlicher Durchzug ist.
Da ich eine Klappe zum Keller und eine zweite nach draußen habe, stört es nicht. Und nach 2-3 Jahren bricht die Klappe dann ab, allerdings habe ich 6 Katzen, die im gestreckten Galopp durch die Türen düsen.

Ich würde an deiner stelle versuchen, außen vor der Klappe irgendetwas Windfangmäßiges aufzustellen, ich kann mir nicht vorstellen, daß es wirklich dichte Katzenklappen gibt.

Das habe ich bei der ersten Klappe auch gemacht. thomas Phillips 5€! Nur, nachdem Tante Käthe manchmal mit Karacho durch die Klappe stürmt, hat sie es geschafft schon mehrere zu fetzen. Das Problem ist, daß man dann keinen passenden Ersatz findet. Nie wieder "noname" !
 
Werbung:
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
  • #12
Danke Any, dann kommt die wohl nur auf eine Seite und auf die andere eine Bessere.

Unsere Klappe ist in die Hauswand eingebaut http://www.katzen-forum.net/freigaenger/75176-katzenklappe-die-hauswand.html#post1553348

Selbst im dicksten Winter zieht es nur minimal durch.

Die Bilder hab ich hier im Forum schon gesehen, eine recht ähnliche Konstruktion stell ich mir auch vor. Das ist doch eine Ferplast Swing, das Model Swing 5 sagt mir sehr zu, hast Du eventuell die Gleiche?
 
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
  • #14
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #15
Die Swing 5 hatte zooplus damals nicht, die hätte bei uns auch völlig ausgereicht, da ich das Magnetdings entfernt habe. Plum trägt kein Halsband.
 
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
  • #16
So dann nochmal den alten Beitrag rausgekramt:

Das Loch ist am 24.11.2011 gemacht worden und die Klappen eingebaut, waren 150€ mit Rechnung und allem, also steuerlich absetzbar.

Von innen: [3013]

Die zwei während der Arbeit im Schlafzimmer eingesperrt: [3017}

Von außen, Wotan steht in der offenen Terrassentür: [3026]

Am 26.11. war dann der erste Ausgang, Wotan stand die ganze Zeit nur in der offenen Tür und hat Uli zugeschaut: [3052]

Am nächsten Tag ging dann auch Wotan raus ... und ist seitdem nicht mehr rein gekommen. :sad:
Wir sehen ihn zwar fast jeden Tag wenn er zum Futtern kommt aber er will nix mehr mit uns zu tun haben. Das hat Uli sehr traurig gemacht und nach 2 Wochen haben wir uns dann für Gesellschaft für Uli entschieden. Er heißt Rudi, ist ca. 4 Monate alt, kommt auch aus dem Tierheim und ist seit Freitag bei uns. Am Samstag hatten wir uns für ihn entschieden aber da er erst am Mittwoch kastriert wurde ist er erst zwei Tage bei uns. Die zwei sind schon Freunde, Uli ist glaub seine neue Mama, und sie ist glaub so glücklich wie nie zuvor.
Jetzt haben wir also sozusagen drei Katzen, Wotan ist unsere Katze die im Garten und der Nachbarschaft lebt, Uli ist Freigängerin und Rudi darf dann ende Februar raus.
Wotan hat jetzt auch ein Häuschen (wir hoffen das er es auch nutzt) das auch gleichzeitig als 'Hocker' dient um zum Katzenklappe zu kommen: [3120]

Die Klappe mussten wir leider etwas hoch montieren da Stromkabel im Weg waren, aber das ist kein Problem für Uli und sicher für Rudi in gut zwei Monaten auch nicht. (Im Wohnzimmer steht noch ein einfacher Hocker darunter.)

Ist zwar ein etwas traurige Geschichte aber da wir seit über einem halben Jahr ein Haus besitzen und ich mich nicht als 'Gefängniswärter' sehe denke ich nicht das wir irgendwas anders machen würden. Jetzt haben wir nur das Problem das wir Uli immer die Tür aufmachen müssen, kommt also wohl doch eine Chipklappe her und wir sind wieder am umbauen.:grummel:

Es zieht übrigens auch bei starkem Wind nicht wenn beide Klappen zu sind, in den ersten Tagen wo eine hoch gebunden war zog es schon. Die Staywell (außen) scheint übrigens deutlich dichter zu sein, ist aber auch schwerer zu öffnen deswegen hatten wir die in den ersten Tagen hoch.
 

Anhänge

  • IMG_3013 20%.jpg
    IMG_3013 20%.jpg
    65,4 KB · Aufrufe: 29
  • IMG_3017c 25%.jpg
    IMG_3017c 25%.jpg
    47,8 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_3026c 32%.jpg
    IMG_3026c 32%.jpg
    53,6 KB · Aufrufe: 24
  • IMG_3052c 28%.jpg
    IMG_3052c 28%.jpg
    76,6 KB · Aufrufe: 24
  • IMG_3120 20%.jpg
    IMG_3120 20%.jpg
    48,9 KB · Aufrufe: 24

Ähnliche Themen

2
Antworten
31
Aufrufe
25K
Honey3187
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben