Katzenklappe, Pfote zuerst

  • Themenstarter Black Peaches
  • Beginndatum
Black Peaches

Black Peaches

Benutzer
Mitglied seit
20. November 2011
Beiträge
99
Hallo zusammen,
unsere 9-jährige Katze hat seit 2-3 Wochen erstmalig eine Katzenklappe (Sureflap connect). Sie war jetzt kein Naturtalent, daher haben wir die Klappe zuerst hochgebunden und dann Stück für Stück gesenkt. Da die Klappe so ja nur von einer Seite sinnvoll zu benutzen ist, haben wir aufgehört, als sie noch einigermaßen mit dem Kopf durchkam. Das war auch kein Problem. Geschlossen hat sie die Klappe dann wieder nicht mehr benutzt. Haben sie dann erneut hochgebunden und eine Folie reingeklebt, damit sie einen geringen Widerstand beim durchgehen hat.
Lange Rede kurzer Sinn: Mittlerweile benutzt sie die Klappe auch geschlossen, allerdings steckt sie quasi den Kopf rein (in den Chiplesebereich) und schiebt dann die Pfote vor, den Kopf etwa gleichzeitig hinterher. Wenn sie eine normale, angelehnte Tür öffnet, benutzt sie auch die Pfoten (stellt sich gegen die Tür), ich denke daher kommt es.

Denkt ihr, ich sollte das so lassen? Ich weiß auch nicht recht, wie ich ihr das abgewöhnen soll. Bin für Tipps dankbar!
 
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.122
Ort
Vorarlberg
Grüß Dich.

Ich sehe zugegebenermaßen hier kein Problem. Sie bekommt doch die Klappe auf, oder?
Wenn es ihr lieber ist sie erst mit der Pfote aufzuschieben ist das doch ok. Meine beiden schieben auch immer erst die Pfote durch die Klappe. (außer, sie haben es eilig, dann geht es auch anders) Und zumindest Gesa hat die Klappe buchstäblich über Nacht gelernt.
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.416
Ort
Tharandter Wald
Solange sie sie benutzt ist es, finde ich, egal ob sie sie mit dem Kopf oder mit der Pfote aufschiebt. Hier gibt es auch einen Kopf- und einen Pfotenöffner. Meine Luzi sitzt manchmal drinnen wie eine Erdmännchen davor und trommelt mit beiden Pfoten als hätte sie das Ding noch nie benutzt. Hat man aber draußen Beute gemacht oder der Rüpelkater von nebenan kommt zu stänkern, rasen beide so schnell durch als wär gar keine Klappe drin. Katzen....!
 
  • Big grin
  • Like
Reaktionen: Ursel1303 und Irmi_
Bonnies Dosi

Bonnies Dosi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2013
Beiträge
424
Ort
Wolfhagen
Also, Merlin macht auch alles mit der Pfote voran, egal ob Klappe oder Tür. Aber wenn er wirklich will, klappt es auch!
 
L

Lukrezia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2014
Beiträge
132
Meine Sternenkatze Winnie hat auch immer alles mit der Pfote aufgemacht, sah zum Teil sehr lustig aus, hat aber problemlos funktioniert :)
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2018
Beiträge
2.208
Slimmy auch auch die erste Zeit die Pfote benutzt, wohl weil sie gedacht hat, dass das so gehört, weil ich ihr ja in den ersten Tagen immer wieder die Klappe mit der Hand hochgemacht habe, damit sie lernt, dass man da durchkrabbeln kann.😄 Irgendwann ist sie dann von ganz alleine dahintergekommen, dass es mit dem Kopf auch geht. Und jetzt macht sie's mal so, mal so. Solange die Methode funktioniert, würde ich da gar nichts machen, Hauptsache, die Katze kann rein und raus wie sie will und ist glücklich.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.122
Ort
Vorarlberg
Lustigerweise hat Gesa das anders rum gemacht: Anfangs hat sie es einfach mit dem Kopf aufgeschoben, mittlerweile hat sie sich an Irmi's Methode angepasst und lässt den Vorgang maximal jämmerlich aussehen mit mehreren Versuche die Klappe mit der Pfote aufzudrücken und dann so platt wie möglich drunter durchzukriechen. Da ich weiß dass sie es beide können wenn sie wollen nehme ich das mit Humor.
 
Black Peaches

Black Peaches

Benutzer
Mitglied seit
20. November 2011
Beiträge
99
Danke für eure Rückmeldung! Dann bin ich beruhigt. Man liest ja immer wieder, dass sich Katzen das Pfötchen in der Klappe einklemmen, das möchte ich natürlich nicht. Aber offenbar ist Peaches ja nicht die Einzige ;-)
 
Viva Hollandia

Viva Hollandia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2010
Beiträge
442
Ort
Enschede
Mhh, also meine Katzen haben das zu Anfang gar nicht kapiert und hatten beide einmal die Pfote drin stecken und bekamen die nicht mehr raus. Die haben beide jämmerlich geschrien.
Beim ersten mal dachte ich, ok, er hat von gelernt. Passiert nicht wieder. Ab dem zweiten mal hab ich es dann mit Clickertraining geübt da mit dem Kopf durch zu gehen.
Wenn man beobachtet, dass die Katze es auch mit Pfote super beherrscht würd ich es auch so lassen. Läuft ja.
Ansonsten echt aufpassen. Ich war so froh, dass ich damals Zuhause war und sie nicht lange fest saßen.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben