Katzenklappe mit Gesichtserkennung ??

  • Themenstarter Walter2263
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzenklappe maus
W

Walter2263

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. April 2015
Beiträge
6
Ort
Österrreich, Langenzersdorf
Hi, ich plane eine elektrische Katzenklappe mit einem Rasperry PI und Camera aufzurüsten.
Wozu?: Unsere Katzen bringen immer wieder stolz lebende Mäuse ins Haus. Häufig geht die maus dann "verloren" und wohnt ein paar tage mit uns, was definitiv unerwünscht ist.

Beim PI gibts eine (beim Menschen) gut funktionierende Gesichtserkennung. Nun meine ich, das eine Katze mit Maus im Maul und ohne so unterschiedlich aussieht, dass ich sie mit Maus aussperren kann. Sie soll die Maus drausen fressen.

Kennt jemand sowas? gibts Bastler die sich an dem Projekt beteiligen?
lg Walter
ps sorry hab den Beitrag versehentlich bei den gesicherten Freigängern gepostet
 
Werbung:
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
Der Raspberry kann vieles, aber wie planst Du, das der Klappe beizubringen?
 
W

Walter2263

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. April 2015
Beiträge
6
Ort
Österrreich, Langenzersdorf
Der Raspberry kann vieles, aber wie planst Du, das der Klappe beizubringen?
Das ist einfach: ich gehe von einer Chip-Klappe aus.
Ein Relaiskontakt zwischen die electronik und dem Elektromagnet der Klappe, so dass sie nur öffnet wenn das korrekte "Gesicht" erkannt wird. das Relais das den Klappenmechanismus blockiert wird von der Gesichtserkennung des Raspi gesteuert.
einfach(ste) Skizze.
 

Anhänge

  • KatzenklappeRaspi.jpg
    KatzenklappeRaspi.jpg
    80,2 KB · Aufrufe: 35
Bonnies Dosi

Bonnies Dosi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2013
Beiträge
424
Ort
Wolfhagen
Ich kann leider nichts Wesentliches beitragen, aber so eine Kombi wäre der Wahnsinn!

Funktioniert die Chiperkennung zusätzlich, oder käme dann jede "mausfrei" Katze rein?
Alles Gute beim Basteln, ich bin sehr gespannt!
 
W

Walter2263

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. April 2015
Beiträge
6
Ort
Österrreich, Langenzersdorf
Ich kann leider nichts Wesentliches beitragen, aber so eine Kombi wäre der Wahnsinn!

Funktioniert die Chiperkennung zusätzlich, oder käme dann jede "mausfrei" Katze rein?
Alles Gute beim Basteln, ich bin sehr gespannt!

Interessante Frage, wäre zum testen.
1. Laut der Gesichtserkennung kommt(en) nur die "gespeicherten Gesichter durch" - die Chiperkennung wäre zusätzlich. Die Chipklappe bräuchte ich nur um einen elktrischen Öffnungsmechanismus zu haben.
Allerdings:
2. Wie ähnlich sind sich verschiedene Katzen für die Bilderkennung??
Ich gehe davon aus, dass das Gesicht mit und ohne Maus jedenfalls ganz verschieden aussieht.
Daher: wegen 1. kommt keine fremde Katze rein, wegen 2. nur die eigene Katze ohne Maus.
Zudem 3. von jeder Katze die rein darf braucht man VORHER ein gutes Foto fürden Vergleich im Raspi.
4. Eine Statistik über das "Wohnverhalten" der katze kommt nebenbei auch noch raus.
Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
2.051
Ort
Hessen
Auch ich kann nichts dazu beitragen, aber ich fände es absolut genial. Dann würde ich mir auch endlich eine Klappe anschaffen :)
 
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2015
Beiträge
381
Hm, ich gebe mal zu bedenken, dass die Maus nicht das ganze Gesicht verändert sondern lediglich den Bereich Maul/Kinn/Brust. Ob das reicht um die Katze auszusperren hängt wohl stark davon ab, anhand welcher Fixpunkte sich das Erkennungsprogramm orientiert.

Bevor du aufwendig die Katzenklappe umbaust würde ich empfehlen erstmal nur so zu testen ob das Programm die Katze nicht trotz Gegenstand im Maul erkennt.
 
W

Walter2263

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. April 2015
Beiträge
6
Ort
Österrreich, Langenzersdorf
Das ist nicht das Problem. Ein Mensch wird für die Maschine schon unkenntlich wenn er eine Brille trägt oder grinst.
 
855

855

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2015
Beiträge
46
...

Bevor du aufwendig die Katzenklappe umbaust würde ich empfehlen erstmal nur so zu testen ob das Programm die Katze nicht trotz Gegenstand im Maul erkennt.

Aufwendige Umbauten sollten nicht notwendig sein - lediglich ein Relais (bevorzugt ein Öffner), das in die Leitung des Antriebs des Öffnungsmechanismus eingeschleift wird. Läuft dann der Pi nicht, ist die Katzenklappe zumindest mit Chiperkennung voll funktionsfähig.

Wenn das endlich mal einer hinkriegen würde, wäre ich bei den ersten, die das haben wollten :grin:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Sowas gibt es wohl schon, es kommt nur seit Jahren (noch?) nicht auf den Markt... warum auch immer. Das müsste so 2009-2010 gewesen sein, dass es durch die Medien ging.
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.681
Ort
Hessische Bergstraße
  • #11
Ich weiß nur von jemand, der so was vor Jahren mit einem Rechner gebaut hat (Sun Mirco? Silicon Graphics?), der für Grafikverarbeitung gut geeignet war, aber viel zu teuer, um ihn für die Steuerung einer Katzenklappe einzusetzen. Es war technisch machbar, aber finanziell unsinnig. Könnte natürlich sein, dass es jetzt anders ist. Schließlich hat ja heute auch jedes Notebook mehr Power als die Computer für die Mondlandung.
 
Werbung:
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.958
  • #12
Zuletzt bearbeitet:
E

Emmi2014

Gast
  • #14
Ganz toll!

Da hat jemand schon mal ein Patent angemeldet, aber dann selber keinen Bock mehr gehabt, das tatsächlich zu entwickeln. Und das Patent verhindert ganz wirksam, dass das jemand anders macht und auf den Markt bringt.

Bei sowas werd ich sauer :massaker:
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.958
  • #15
Ganz toll!

Da hat jemand schon mal ein Patent angemeldet, aber dann selber keinen Bock mehr gehabt, das tatsächlich zu entwickeln. Und das Patent verhindert ganz wirksam, dass das jemand anders macht und auf den Markt bringt.

Bei sowas werd ich sauer :massaker:
Langsam - vielleicht suchen die Jungs immernoch nach Geldgebern - sowas kostet ja auch 'ne Menge Kohle.
 
E

Emmi2014

Gast
  • #16
Haben sie doch: Petporte
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.958
  • #17
855

855

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2015
Beiträge
46
  • #18
Ich denke nicht, das sich Petporte in den nächsten Jahren groß rührt - es sei denn, Sureflap bringt endlich seine eigene Version raus, die sind ja auch schon ewig an der Entwicklung...

Wenn man mal so quer durchs Netz liest, dürfte das Thema "Entwicklungskosten" eigentlich keines sein. Wenn jeder Interessierte katzenbesitzer nur 1€ gibt, hat man ruckzuck viel Geld beieinander :grin:


Wenn ich mich aufs programmieren verstünde, würde ich das sogar selbst versuchen, die Hardware als solche ist schon lange verfügbar.
Infrarotbeleuchtung, Kamera und PC sollten als auswerteinrichtung ausreichen, bildvergleichende Programme gibt es auch zuhauf. Warum sollte ich erkennen wollen, ob es exakt meine Katze ist, die rein will? Dafür sorgt die Chiperkennung. ich will nur wissen, ob der Katzenkopf vor der Kamera ähnlichkeit mit einem Katzenkopf + Maus hat und wenn dem so ist, die Tür eben nicht freigibt.
Den meisten von uns geht es nicht um den Käfer, der gelegentlich mitgebracht wird, sondern zuvorderst um lebende Mäuse etc., die ja nun in einer Wohnung eher unerwünscht sind. Kann doch für nen geschickten Programmierer kein Hexenwerk sein...
 
V

Veronka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
1
  • #19
Interessante Frage, wäre zum testen.
1. Laut der Gesichtserkennung kommt(en) nur die "gespeicherten Gesichter durch" - die Chiperkennung wäre zusätzlich. Die Chipklappe bräuchte ich nur um einen elktrischen Öffnungsmechanismus zu haben.
Allerdings:
2. Wie ähnlich sind sich verschiedene Katzen für die Bilderkennung??
Ich gehe davon aus, dass das Gesicht mit und ohne Maus jedenfalls ganz verschieden aussieht.
Daher: wegen 1. kommt keine fremde Katze rein, wegen 2. nur die eigene Katze ohne Maus.
Zudem 3. von jeder Katze die rein darf braucht man VORHER ein gutes Foto fürden Vergleich im Raspi.
4. Eine Statistik über das "Wohnverhalten" der katze kommt nebenbei auch noch raus.
Walter
Es sind jetzt 6 Jahre her. Hast Du die Katzenklappe mit Gesichtserkennung verwirklichen können?
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben