Katzenklappe in Balkonscheibe - Erfahrungen

L

Lagato78

Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2019
Beiträge
50
Hallo zusammen.

Ich brauche mal Eueren Rat zu einer Katzenklappe.
Die Klappe soll in eine Balkontür 3-fach verglast. Es soll eine ohne Mikrochip werden. Nun habe ich schon bei verschiedenen Glasern angerufen. Aber keiner kam vorbei und keiner konnte genaues sagen.
Ich weiß, dass ich eine neue Scheibe anfertigen lassen muss, in der dann die Klappe gleich eingebaut wird. Allerdings überlege ich, ob eine zweifachverglaste Scheibe auch reicht (ist das Arbeitszimmer hinten raus). Ist ja auch ne Preissache.
Jetzt meine Fragen. Hat jemand Erfahrung mit dem Einbau in 3-fach verglaste Scheiben? Wenn ja, welche Klappe passt da? benötige ich da einen zusätzlichen Tunnel?
Muss ich eine runde oder eckige nehmen oder ist das egal?
Vielen lieben Dank schon mal. Ich komm irgendwie nicht mehr weiter.

Viele Grüße Silke
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.419
Ort
Dortmund
Viel einfacher ist es, einfach eine kürzere Zweifach- oder Dreifach-Glasscheibe zu nehmen und darunter die Klappe in einem Brett einzubauen. Ich hätte bei Einbau in eine Scheibe immer die Sorge, dass Spannungen auftreten und das Glas reißt oder dass Sauerstoff eintritt und das Glas trübt. Ganz abgesehen davon, dass es eine weitaus günstigere Lösung ist.


So sieht es bei uns aus:
[url=https://abload.de/image.php?img=mobile.247f0jyc.jpeg][/URL]
 
L

Lagato78

Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2019
Beiträge
50
Hallo Osterkatzen,
die Idee ist nicht schlecht. Wenn wir uns doch mal überlegen, wegen Chip, lässt sich die Klappe einfacher austauschen. Danke.
 
L

Lagato78

Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2019
Beiträge
50
Verrätst mir noch, was das für eine Klappe ist? :)
 
L

Lagato78

Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2019
Beiträge
50
Ach, kann man eine Katzenklappe mit Chip auch ausschalten, sodass es die für ungechipte Katzen auch funktioniert?
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.917
Ort
Unterfranken
Ach, kann man eine Katzenklappe mit Chip auch ausschalten, sodass es die für ungechipte Katzen auch funktioniert?
Da gibt es je nach Geldbeutel alles mögliche an Funktionen. Es gibt sogar Apps, anhand derer man die entsprechende Klappe steuern kann und sehen kann wann wer ein- und ausgeht.
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.419
Ort
Dortmund
Verrätst mir noch, was das für eine Klappe ist? :)
Das ist die SureFlap Petdoor connect, Mit Chip-Scanner und App Anschluss- möchte sie nicht missen. Es ist so praktisch die Klappe von Ferne zu bedienen, wenn wir zum Beispiel zum Tierarzt müssen kann ich sie schon von der Arbeit aus auf nur Eingang stellen und habe so große Chancen, die Herrschaften Zuhause vorzufinden. Ist für einen Balkon aber vermutlich nicht so wichtig.
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.419
Ort
Dortmund
Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
2.967
Ort
München
Bei meinen Katzenklappen wurde immer die Glasscheibe gewechselt. Allerdings habe ich meine Klappe nicht in der Türe sondern in einem Fenster. Vielleicht solltest du dir auch eine Fensterlösung überlegen und z. B. mit einem Kratzbaum den Aufstieg lösen. Bei mir geht das über eine nahestehendes Regel und außen geht vom Fensterbrett ein Brett runter. Ich wollte das auch höher haben, weil wir auch Igel haben und ich die nicht im Haus haben wollte.

Ich hatte schon beide Varianten:

1. Anfangs hatte ich eine Einfachverglasung der kompletten Scheibe mit Ausschnitt für die Katzenklappe. Der Ausschnitt ist problemlos und die Scheibe am billigsten, dafür hat man im Winter Eisblumen an den Fenstern und hohe Heizkosten.

2. Danach habe ich die Räume getauscht und der Einbau der Katzenklappe erfolgte in ein passendes Holz über die ganze Scheibenbreite und darüber eine Mehrfachverglasung. Ich bin sehr zufrieden damit.
 
L

Lisa75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2019
Beiträge
5
Ort
Duisburg
  • #10
Also ich habe gar keine Klappe. Ich mache für meinen Kater immer die Tür auf und wieder zu. Durch die Klappe hat er mir schon Mäuse ins Haus gebracht.
 
L

Lagato78

Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2019
Beiträge
50
  • #11
Guten Morgen :)
Vielen Dank für die Informationen.
Ich denke wir werden uns für die Variante mit dem Holzeinsatz entscheiden und eine Katzenklappe mit Chip und zunächst die Batterien raus lassen.

Als unser 20 jähriger Kater vor zwei Monaten gestorben ist, hat sich ein kleiner Freigänger bei uns breit gemacht. Ich glaube er sich uns ausgesucht. Eigentlich wollte ich/wir erstmal keine Katze mehr. Ich bin mir auch nicht sicher, ob er ein Zuhause hat/hatte. Er sieht so gepflegt aus. Aber er geht nicht mehr weg. (Ich habe aber recherchiert im Internet. Es scheint Ihn keiner zu vermissen :confused:) Während wir in der Arbeit sind, muss er raus, aber sonst darf er auch rein. In der Regel wartet der Kleine schon auf uns, bis wir wieder daheim sind.
Mein Problem ist einfach, dass wir im Januar für 2 Wochen in die Wärme fliegen. Jetzt haben wir Ihm schon eine Holzkiste mit flauschiger Decke gebaut....aber er mag sie nicht. Aber ich habe keine Ruhe, wenn ich weiß, dass er auf uns wartet und das vielleicht bei Minusgraden. Deshalb der Gedanke mit der Katzenklappe.
Was tut man nicht alles für die kleinen Fellmonster :pink-heart:

Ich denke, dass maximal noch der Nachbarskater bei uns reingeht. Aber das wäre ok. Mäuse … mmh...nicht toll, aber ich bin einfach mal guter Dinge.
 
Werbung:
L

Lov100

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Januar 2018
Beiträge
238
  • #12
Die Variante mit der Katzenklappe im unteren Teil der Scheibe und Plexiglas drum rum habe ich auch. Ich würde Dir raten, ein kleines Fenster dafür zu nehmen, kommt billiger als eine große Balkontür. Haut bei uns ca. 120 Euro gekostet. Die original Scheibe steht gut verpackt im Keller.

Isolierung ist ok, klar kommt durch den beweglichen Teil der Klappe Luft durch, aber keine Einblumen oder so.

Wir haben die Sureflap Haustierklappe, alleine wegen der Größe unseres XL Katers, Chip hatte der Kater schon und die Klappe funktioneirt tadellos, seit 2 Jahren mit dem ersten Satz Batterien.

Mäuse ja leider..gerne lebend. Nicht lustig.
 
L

Lagato78

Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2019
Beiträge
50
  • #13
Danke Dir :)

Tja, leider ist es nicht möglich die Klappe in ein Fenster einzubauen. Wir möchten, dass die Klappe nicht einsehbar/sichtbar ist. Und so viele Fenster haben wir auch nicht. Der ganze hintere Bereich ist mit Balkontüren ausgestattet.
Ich bin mal gespannt was das kostet. Rein theoretisch muss ja eh die ganze Scheibe erstmal raus. Vielleicht kann man dann gleich die nehmen und unten das Stück abschneiden. Dann brauche ich erstmal keine neue.
 
L

Lov100

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Januar 2018
Beiträge
238
  • #14
Wenn ich mich richtig erinnere, war die Antwort des Glasers, daß die Klappe mit der Plexiglasumrandung immer in eine neue Scheibe kommt. Doppel oder Driefach Glas bekommt man nicht mehr dicht.

Ich habe das vollständige Fenster ausgehängt und ins Auto gepackt, der Glaser hat dann den Rest gemacht. Über der Klappe ist aber einfaches Glas. Es ist aber auch hinterm Haus.

Wer über Finger statt Pfoten verfügt, kommt aber über die Klappe rein, wenn der Fenstergriff nicht abgeschlossen ist.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
3.024
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #15
Ohne Batterien funktionieren sie wie eine normal scanfreie Klappe.
Entschuldige das ich mich hier mit Fragen anhânge. Das ist eine Chipklappe, die mit Batterien funktioniert? Komplett ohne Strom?
Weiß jemand ob die Klappe wetterfest ist?

Wir müssen uns überlegen, wie unser einziger Freigänger demnächst raus gehen kann. Peppi ist als einzige Katze tätowiert und gechipt, die Senioren nur tätowiert. Die gehen nur in den gesicherten Garten.
Peppi ist bisher über den 2 m hohen Zaun heraus geklettert, und rein kommt er über unser Garagendach, springt da herunter.
Jetzt hat der Bub leider einen Kreuzbandriss, wenn die 6 Wochen Hausarrest um sind, darf er auch wieder in den Freigang, wenn er möchte.
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.419
Ort
Dortmund
  • #16
Entschuldige das ich mich hier mit Fragen anhânge. Das ist eine Chipklappe, die mit Batterien funktioniert? Komplett ohne Strom?
Weiß jemand ob die Klappe wetterfest ist?

Wir müssen uns überlegen, wie unser einziger Freigänger demnächst raus gehen kann. Peppi ist als einzige Katze tätowiert und gechipt, die Senioren nur tätowiert. Die gehen nur in den gesicherten Garten.
Peppi ist bisher über den 2 m hohen Zaun heraus geklettert, und rein kommt er über unser Garagendach, springt da herunter.
Jetzt hat der Bub leider einen Kreuzbandriss, wenn die 6 Wochen Hausarrest um sind, darf er auch wieder in den Freigang, wenn er möchte.
Ja, batteriebetrieben. Sie ist wetterfest von der Seite, die nach außen gehört. Unsere Klappe habe ich umgedreht, weil Mojo zunächst nicht 24h Freigang hatte, Annie aber schon, und die Klappe nur beim Reingehen scannt. Da es die Klappe mit Appsteuerung ist, konnte ich die Bedieneinheit und die Batterieklappen gründlich abkleben, ohne dass die Bedienung unnötig erschwert wird, so wurde auch das eigentliche Innenteil wetterfest. Mit einer Klappe ohne Appsteuerung würde ich das aber nicht machen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
3.024
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #17
Ja, batteriebetrieben. Sie ist wetterfest von der Seite, die nach außen gehört. Unsere Klappe habe ich umgedreht, weil Mojo zunächst nicht 24h Freigang hatte, Annie aber schon, und die Klappe nur beim Reingehen scannt. Da es die Klappe mit Appsteuerung ist, konnte ich die Bedieneinheit und die Batterieklappen gründlich abkleben, ohne dass die Bedienung unnötig erschwert wird, so wurde auch das eigentliche Innenteil wetterfest. Mit einer Klappe ohne Appsteuerung würde ich das aber nicht machen.
Ok danke. Bei uns müsste die Klappe ins Gartentor, oder irgendwie in den Zaun integriert werden.
 
L

Lagato78

Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2019
Beiträge
50
  • #18
Hallo zusammen,
ich wollte Euch nur mal kurz auf dem Laufenden halten. Bislang haben wir noch immer keine Katzenklappe. Das ganze stellt sich leider als eine echte Herausforderung raus.
Angebot vom Glaser die Klappe in eine 3-fach Verglasung hineinzuschneiden: ca. 900€ (inkl. Scheibe und allen anderen) :reallysad: Ist ja übel.
Also, haben wir nun die Variante von Osterkatzen aufgegriffen und warten hier auf ein Angebot. Wir werden wohl auf eine 2-fach Verglasung umsteigen müssen. Der Kosten halber.
Wir hatten ja schon mit dem Gedanken gespielt, eine Klappe in die Garagentür einzubauen (Garage ist aber nicht mit dem Haus verbunden). Allerdings hat Spooky keinen Bezug zur Garage (hält sich nur dort auf wenn mein Mann dort ist). Außerdem ist es dort ja trotzdem kalt (aber geschützt). Und wenn wir daheim sind, bleibt es mir dann auch nicht erspart Nachts aufzustehen und die Katze rein oder rauszulassen.
Grrrr, nervt mich gerade ein wenig. Na mal sehen.
LG
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben