Katzenklappe hinten, vordere Tuer wird jedoch vorgezogen

AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.257
Hinten in den Garten raus, gibt es eine Chipklappe. Die Katzen (zahmer Kater und ehemalige und noch unanfassbare Strassenkatze) koennen immer rein, wenn sie wollen, zum Rausgehen muessen sie allerdings auf menschliche Tueroeffner warten, da es insgesamt 4 Katzen sind, von denen zwei nur unter Aufsicht rausdurfen.

Nun ist es so, dass scheinbar die vordere Tuer interessanter fuer die beiden Freigaengerkatzen ist. Mein Kater beeilt sich manchmal sogar, durch die Klappe reinzukommen, wenn er merkt, dass ich durch die vordere Tuer rausgehen will, nur um durch das Haus zu stuermen und mit mir vorne rauszugehen. Er kommt jedoch zu 99% hinten selber wieder durch die Klappe in der Terrassentuer rein, nur ganz selten treffe ich ihn vor der Haustuer an, wenn ich wiederkomme.

Nun ist es so, dass die Katze manchmal ne Nacht ausserhaeusig bleibt und morgens dann irgendwie vorne ist und nicht nach hinten in den Garten gegangen ist, um selbstaendig durch ihre Klappe ins Haus zu kommen. Dabei weiss sie genau, wie sie dahin kommt, hat die Klappe auch beim ersten Mal sofort verstanden und ich lasse sie nur durch den Garten raus (nur der Kater kommt manchmal mit vorne raus, weil ich dort auch mit ihm spazieren gehe... hoffe Ihr kommt mit meiner Logistik nicht durcheinander).

Meistens dachte ich, dass es Faulheit ist, denn wenn man schon vorne vor dem Haus steht, hat man bestimmt keine Lust, ans Ende der Stichstrasse zu rennen, dort die Mauer hoch udn von der Mauer aufs Dach um ueber die Daeche bis zu meinem Garten zu gehen und dann durch die Klappe reinzukommen.

Meinstens hatte ich eben auf diese Faulheit getippt (ganz mensch der ich bin). ABER heute morgen sass die Katze hinten auf der Mauer und schien auf mich gewartet zu haben, dabei ist das schon der halbe Weg zur Klappe! Sie war sogar schonmal zwei Naechte weg und kam dann total ausgehungert an die vordere Tuer .... ist das nun Dummheit? oder was???


Lange Rede, kurze Frage - wieso kommt die Katze manchmal nicht alleine rein sondern wartet, dass ich ihr die vordere Tuer aufmache, obwohl der Weg fuer sie zur Klappe gleichweit gewesen waere... und wie schaffe ich es, dass sie komplett selbstaendig reinkommt? Ist es ihr egal, dass sie Hunger bekommt und wartet dann trotzdem zwei Naechte, bis wir uns mal vor der Haustuer treffen?
 
Werbung:
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.257
Keiner eine Idee, wie ich die Katze dazu bewegen kann, doch eher die Klappe zu nutzen als auf mich zu warten oder mitten in der Nacht vor der Tuer zu miauen, was ich nicht hoere, da ich dann schlafe?

Muss ich mich damit abfinden, dass sie so ist?

Mir kommt gerade die Idee, dass sie vielleicht eher durch die Klappe nachts reinkommt, wenn sie auch selber dadurch wieder rausgehen kann. Koennte es das sein? Wenn ich ihr die Tuer aufmache und sie reinlasse, dann will sie meist ziemlich schnell wieder raus und ich bin dann ja da. ... koennte sie sich sowas "ueberlegen"? (klar denke ich "ueberlegen", denn ich finde diese Katze ist sehr schlau!)
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Meiner Meinung nach musst du die Katzen konsequent nur durch die eine Tür raus- bzw. reinlassen.

So dass die hintere Tür der einzige Weg nach draussen bzw. drinnen ist.

Auch wenn sie schlau sind: Ich glaube, dass sie es nicht kapieren, dass der Weg nach draussen (oder drinnen) nur zeitweise klappt....
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Bei uns ist das auch so.
Wenn wir draußen sind oder die Katzen mich in der Küche sehen, dann wollen die Katzen durch die Balkontür rein und raus. Da ich so blöd bin mach ich das dann natürlich auch immer...

Wenn keiner da ist, dann gehen sie von ganz alleine und selbstständig zur Katzenklappe rein und raus :rolleyes:

Aber eine Lösung hab ich da leider auch nicht für dich.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.257
es gibt keine Verwirrung mit der Klappe - rein ist immer offen und raus ist immer zu. Das ist einfach zu verstehen. Beide erwachsenen Katzen teilen mir immer sehr deutlich mit, wenn sie raus wollen auch wenn sie zwei Minuten spaeter schon durch ihre Klappe wieder reinkommen.

Aber ja, wahrscheinlich bin ich zu weich - ich lasse sie auch durch die vordere Tuer rein. Seltsam ist, dass Kater als erster Klappenbenutzer anfangs auch hinten rausging und dann durch die vordere Tuer wieder reinwollte und sich nicht die Muehe machte, nach hinten in den Garten zu kommen und um dann selbstaendig durch die Klappe reinzukommen.... so wie die Katze jetzt.

OK muss mich also dazu durchringen, dass vordere Tuer stets nur fuer menschen ist.
 

Ähnliche Themen

Catbert
Antworten
2
Aufrufe
486
Morganna
Morganna
abraka
Antworten
10
Aufrufe
3K
*TJ*
buddh4
Antworten
3
Aufrufe
477
ottilie
ottilie
Tisi2
Antworten
34
Aufrufe
6K
colonia55
colonia55
*stella*
Antworten
4
Aufrufe
2K
Blaubärchen
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben