Katzenkinder aufnehmen

  • Themenstarter Mäxchen.
  • Beginndatum
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
  • #21
Stimmt absolut NICHT.

1. Eine katze allein wirst du immer beschäftigen müssen. und nicht nur eine stunde am Tag.

2. Jung bzw Kitten fällt dann eh weg, zeig deiner Mama die ganzen Tierschutzvereine, die vermitteln immmer im Doppelpack, haben gaaanz viele auf ihrer Homepage stehen.

3. 2 Katzen beschäftigen sich immer miteinander, sofern sie zueinander passen. Jagen, raufen, verstecken spielen, zusammen futtern, sogar zusammen aufs klöchen, entdeckungs"reisen"... blabla..

4. Nachher eine weitere Katze dazuholen ist immer mit grösseren "Schwierigkeiten" verbunden, als direkt zwei.. Zusammmenführung usw..

Liesst deine Mum gern? Es gibt tolle Bücher, in denen Katze gut erklärt ist, wenn sie sich nicht in einem Forum ein Bild machen will..

Miez Miez, na komm, oder Katzenhaltung mit Köpfchen lese ich gerade.. Bisher echt prima..
 
Werbung:
M

Mäxchen.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. September 2015
Beiträge
13
  • #22
Danke euch!
Meiner Mutter werde ich den Thread hierzu lesen geben, ich hoffe, das überzeugt sie.
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2014
Beiträge
992
  • #23
Es wurde ja schon eigentlich alles gesagt, aber zur "Geruchsbelästigung" ein Wort: wenn Du Zeit hast lies Dich mal nach und nach ins Barfen ein, ob Du Dir das vorstellen könntest. Seit ich das mache stinkt da garnix mehr. :)

(Voraussetzung ist natürlich, daß Du die Katzenklos mindestens 2x täglich saubermachst und eine Klumpstreu findest, die zu Deinen Katzen passt. Es gibt so viele verschiedene Ansichten zu den diversen Klumpstreus, daß ich inzwischen glaube, daß manche Streus mit manchen Katzenpipis extrem stinken während andere Katzen da rein machen und es riecht nach nix. Keine Ahnung ob das stimmt, aber anders kann ich mir diese unterschiedlichen Meinungen nicht erklären. :D einfach ausprobieren :) )

Edit: falls das schon erwähnt wurde hab ichs überlesen sorry, aber: schau am besten, daß Du zwei gleichgeschlechtliche Kitten bekommst (wenn es denn Kitten sein sollen), das ist keine Garantie dafür, daß sie sich gut verstehen, aber die Wahrscheinlichkeit ist meistens höher, da Kater und Katzen öfter wenn sie größer werden unterschiedliches Spielverhalten entwickeln und dann wird mindestens einer der beiden unter Umständen unglücklich (und ihr auch ;))

Meine Mama war übrigens auch nicht so entzückt "waaas gleich 2 Katzen hast Du?!" und als dann der 3. dazukam hat sie die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, aber als sie dann mal zu Besuch war hat sie auch festgestellt, daß mehrere Katzen viel toller sind. Die Wahrscheinlichkeit, daß eine kuscheln will ist viel höher ;) und die spielen so witzig miteinander, da braucht man den Fernseher nicht mehr einschalten. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mäxchen.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. September 2015
Beiträge
13
  • #24
Vom barfen hab ich schon gelesen... Ich seh den Mehrwert für die Katzen, aber... Das muss ich mir noch überlegen. ^^

Ich find das mit dem Streu leuchtet schon ein. Werde mich da wohl mal durchprobieren.

Meine Mutter habe ich wohl soweit überzeugt. Aber mehr weil sie sich von zwei Katzen öfteren Besuch meiner Schwester erhofft (sie lebt ja nicht bei uns).
Den Grund find ich zwar doof, weil er mehr zählt als artgerechte Haltung, aber gut, ich hab mein Ziel erreicht.

LG mäxchen
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2014
Beiträge
992
  • #25
Yay zum Überzeugen! :yeah:

Hast Recht mit dem Grund, aber die Hauptsache ist ja, daß sie's erlaubt. ;)
 
M

Mäxchen.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. September 2015
Beiträge
13
  • #26
Jup^^
Das einzige, was den beiden noch im Weg steht, sind die Nachbarn.
Wir werden in einem 6-Familienhaus wohnen. Mit denen sollen wir das absprechen. Aber, was sollen die dagegen haben? Katzen stinken idR nicht, machen keinen Krach (oder zumindest vertretbaren, nicht mehr als ein Mensch)... Eine Katzenallergie ist ja auch eher egal, weil die ja bei uns einziehen und nicht bei demjenigen^^
Was Mama meinte, wenn in der Gegend schon sehr viele Katzen sind, dass es dann problematisch sein könnte. Zuviele Katzen, zu wenig Vögel etc?
Das ist ein reines Wohngebiet, zum größten Teil Mehrfamilienhäuser (sowie unseres) mit viel Grün, aber auch einer grösseren Strasse. So mittelmäßig befahren. Ist halt die Hauptstrasse von besagter Wohngegend, allerdings keine Durchgangsstrasse.

LG Mäxchen
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
6
Aufrufe
8K
J
K
  • Gesperrt
10 11 12
Antworten
236
Aufrufe
40K
Faulaffenschaf
Faulaffenschaf
S
Antworten
19
Aufrufe
5K
Louisella
Louisella
H
Antworten
9
Aufrufe
2K
Muschu
K
Antworten
9
Aufrufe
1K
Katzakoader
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben