"Katzenhütte"??

H

**hippie**

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
10
Hallo ihr lieben!

Ich bin seit heute neu hier!

Meine katzen sind alle freigänger und übernachten bei uns unter *freien himmel* weil sie sowieso nicht ins haus wollen.
Und nun zu meiner frage: Wäre es sinnvoll, eine "Katzenhütte" zu bauen oder würden sie eh nicht reingehn?
Ich hab auch schon im Internet geguckt aber leider nichts gefunden und mich eigentlich deshalb hier angemeldet.

Und fals es angebracht wäre: es sollte wendern ziemlich groß sein und evtl. auch 1 oder 2 stöcke haben. Denn im supermarkt oder im internet gibts nichts passendes, was ich mir vorgestellt hab.
(mein vater + bruder helfen mir natürlich beim bau)

Könnte mir vielleicht jemand einen link von einer anleitung senden oder einfach nur ein bild (villeicht habt ihr ja auch so ne hütte)?


Wäre lieb von euch. Danke schonmal für eure antworten!
Lg
 
Werbung:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Wir haben unseren beiden selbst eine Hütte gebaut. Bzw mein Mann :)
Sie ist doppelwandig und dazwischen ist Stypopor zur Isolierung.
Gedacht war sie für schlechtes Wetter, wenn sie noch nicht reinwollen.
Genutzt wird sie als Sonnenschutz - sie steht im Schatten und es hält nicht nur die Kälte, sondern auch die Wärme draußen :D

Zeichnung hat er keine, weil er einfach drauflos gebastelt hat - bzw. sich die Idee an einer Tafel aufgemalt hat und das dnan wieder abgewischt hat.
 

Anhänge

  • 7964078482_e9636d75a8.jpg
    7964078482_e9636d75a8.jpg
    56,4 KB · Aufrufe: 111
H

**hippie**

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
10
WoW!

Das ist ja voll die schöne Hütte!!
Würds dir was ausmachen wenn ich so eine ähnliche baue? (einen stock höher)
Aber wahrscheinlich bekomm ich sie nie im leben so schön hin :yeah:

Wisst ihr noch, wie lang ihr dafür gebraucht habt?
Ist da nur Holz und styrobor drin oder noch etwas anderes?
Aus was für ein material ist das dach?

Danke fürs bild!
 
diddly

diddly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2013
Beiträge
355
Ort
Duisburg
Das ist ja voll die schöne Hütte!!
Würds dir was ausmachen wenn ich so eine ähnliche baue? (einen stock höher)
Aber wahrscheinlich bekomm ich sie nie im leben so schön hin :yeah:

Wisst ihr noch, wie lang ihr dafür gebraucht habt?
Ist da nur Holz und styrobor drin oder noch etwas anderes?
Aus was für ein material ist das dach?

Danke fürs bild!

Hallo, mein Mann hat voriges Jahr eine Holzhütte aus OSB-Platten gebaut. Deckel war abnehmbar, lässt sich besser saubermachen. Für den Winter hat er isolierschaumstoff reingeklebt, war einseitig selbstklebend.
Styropor war erst drin, dies bröselte allerdings nur so weg, mit der Zeit.
Die Holzhütte wurde mit Holzschutzmittel gestrichen und 4 Füße sind drunter, damit die Hütte nicht komplett im Wasser oder Schnee steht.
Zeit 2 Sünden, kosten ca. 30-50€
Unsere zugelaufene Katze hat die Hütte gut angenommen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.113
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Wir haben diese selbstgebaute Hütte
katzenhaus_verkleinert(1).jpg
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
H

**hippie**

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
10
Danke für eure Antworten!!
Super hütten habt ihr da! :)
 
badmax

badmax

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2011
Beiträge
1.986
Alter
54
Ort
Werder/Havel
hier mal was ganz einfaches, was man auch beliebig erweitern kann...
damit gewinnt man zwar keinen Designerpreis, aber es erfüllt seinen Zweck.

KH%2520%2528100%2529.JPG


KH%2520%2528101%2529.JPG


KH%2520%2528104%2529.JPG


KH%2520%2528106%2529.JPG


KH%2520%2528110%2529.JPG


KH%2520%2528113%2529.JPG


KH%2520%2528133%2529.JPG


KH%2520%2528198%2529.JPG



Also es ist kein Hexenwerk,
ein bischen Holz und 'ne gute Säge. und los geht's

viel Spass beim bauen...
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #10
Das ist ja voll die schöne Hütte!!
Würds dir was ausmachen wenn ich so eine ähnliche baue? (einen stock höher)
Aber wahrscheinlich bekomm ich sie nie im leben so schön hin :yeah:

Wisst ihr noch, wie lang ihr dafür gebraucht habt?
Ist da nur Holz und styrobor drin oder noch etwas anderes?
Aus was für ein material ist das dach?

Danke fürs bild!

Die innere Schicht ist aus Sperrholzplatten, außen dann so Holzlatten aus dem baumarkt, die so ineinander geschoben werden.
Im Dach ist noch eine Folie drin.

Klar kannst du es nachbauen.
 
H

**hippie**

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
10
  • #11
Super haus, danke fürs posten!


Danke, aber so schön wirds nicht werden :rolleyes:
Ich poste mal ein foto von meiner hütte wenns fertig ist :aetschbaetsch1:
 
Werbung:
Hegelsberger

Hegelsberger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 September 2013
Beiträge
249
Ort
Kassel
  • #12
Was dagegen, wenn ich den Thread mal kapere?

Wir wollen unserem Streuner auch eine Hütte bauen. Mein Nachbar hat so eine alte gebrauchte Holzbox besorgt, die soll mit Hanfwolle gedämmt werden und vorne wollen wir eine Katzenklappe einbauen.


Nun meine Frage: habt ihr Tips zur Katzenklappe? Ohne Chip.
Eine vernünftige, die für so eine Hütte geeignet ist.
 
Hegelsberger

Hegelsberger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 September 2013
Beiträge
249
Ort
Kassel
  • #13
Danke ;) den einen Link kannte ich schon. Das mit dem Stroh finde ich auch gut.

Wie auch immer, mein Nachbar hat sich in den Kopf gesetzt, dass das Ding einen Architekturpreis gewinnen soll (anders kann ich mir den Ehrgeiz nicht erklären). Zwecklos, ihm da rein zu reden.:rolleyes:

Ich bin nur dafür zuständig, eine geeignete Katzenklappe ausfindig zu machen :rolleyes:
 
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
  • #15
Die innere Schicht ist aus Sperrholzplatten, außen dann so Holzlatten aus dem baumarkt, die so ineinander geschoben werden.
Im Dach ist noch eine Folie drin.

Klar kannst du es nachbauen.

Besser: Innen OSB-Verlegeplatten nehmen. Die sind nicht so feuchtigkeitsempfindlich wie Sperrholz. Und die Holzlatten heißen Profilholzbretter. Das Dach sollte eine leichte Neigung haben, damit das Regenwasser ablaufen kann.
 
Hegelsberger

Hegelsberger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 September 2013
Beiträge
249
Ort
Kassel
  • #16
Bzgl. deiner Frage mit der Katzenklappe... ich würde immer vor die Hütte noch einen Vorbau machen, so man seitlich sowohl links als auch rechts raus kann, so dass das Tier 1. flüchten kann und 2. der Wind nicht direkt geradewegs den Weg in die eigentliche Hütte findet. Diese Klappen sind zwar ok, halten aber auf keinen Fall dicht (das spüre ich jeden Winter in meiner Wohnung).

Dass die nicht so dich halten, hab ich schon gehört. Aber muss nicht auch ein bisschen Luft rein kommen?
Genügt das nicht, wenn es gut gedämmt ist? + Stroh + Winterfell ?
Das mit dem Windschutz geb ich mal weiter an den Bauherren :aetschbaetsch1:

(Wenn der Prototyp gut angenommen wird, von beiden Katern, bauen wir noch eine 2. Hütte :cool:)
 
J

januh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2012
Beiträge
276
Ort
bad salzuflen schötmar
  • #17
eine alternative zur katzenhütte ist,
in ein kellerfenster eine katzenklappe einzubauen,
oder das kellerfenster durch ein brett mit katzenklappe zu ersetzen
und dahinter einen kasten für die katzen zu bauen oder
ihnen einen kellerraum anzu bieten.
oder ein gartenhaus für die katzen winterfest zu machen.
wir haben den dachboden unserer in erdboden stehenden garage für die katzen ausgebaut ( der teil der ebenerdig zum garten ist)
12 qm mit 6 kratzbäumen ner heizung und jedemenge liege und schlafmöglichkeiten.
unser hardcore freigänger liebt auch bei sehr kalten temperaturen seinen korbstuhl mit 3 fleecedecken im gartenhaus
aber wenns richtig kalt wird, schlafen alle 5 in dem katzenhaus.
 
B

buckeyes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 August 2013
Beiträge
24
  • #18
Ich habe unsere Hütte auch ohne Plan gebaut.

Ich habe alles im Baumarkt besorgt. Die Hütte selber ist aus Holzplatten. Diese habe ich mit dickem PVC Boden und 2- fach Teppich isoliert. (alles Reste, die fast umsonst waren)
Die Platten zusammengeschraubt und Dachepappe komplett außen rum.
Wir haben kein Loch als Eingang, sondern die vordere Holzplatte ist einfach oben niedriger und einen Spalt offen. Das Ganze ist aber damit geschützt, dass das Dach über steht und von innen der Teppich vor dem Spalt ist.

War mit erst nicht sicher, ob die Damen da auch reinfinden, aber die finden es toll.

Will am WE noch eine 2.te bauen, da sie nicht teilen wollen.:D
 
Hegelsberger

Hegelsberger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 September 2013
Beiträge
249
Ort
Kassel
  • #20
eine alternative zur katzenhütte ist,
in ein kellerfenster eine katzenklappe einzubauen,
oder das kellerfenster durch ein brett mit katzenklappe zu ersetzen
und dahinter einen kasten für die katzen zu bauen oder
ihnen einen kellerraum anzu bieten./QUOTE]

Ich wünschte auch, wir könnten Hector in den Keller lassen (das ginge prima über das Kellerfenster), aber dann fängt HejMej an, im Flur alles voll zu markieren (mit Urin UND Kot :reallysad:).
Hinzu kommt, dass Katzen hier eigentlich gar nicht erlaubt sind, und die nur durch diese "Tür muss geschlossen bleiben"-Regelung geduldet werden, und wir dafür verantwortlich sind, dass sie nicht rum markieren.

Er tut mir so leid :sad:, er will auch immer rein, aber er traut sich nicht weiter als ein paar Schritte in den Flur und hat Angst, dass HejMej ihm sonst wieder eine wischt. Armes Plüsch.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben