Katzenhilfe Würzburg braucht dringend Hilfe ( Vorsicht schreckliche Bilder!!!)

  • Themenstarter Ute
  • Beginndatum
  • Stichworte
    dringend hilfe katzen katzenhilfe
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #21
ich kann leider nicht - meine Registrierung funzt immer noch nicht....:(:(:(:(
 
Werbung:
lostsoul777

lostsoul777

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2008
Beiträge
3.068
Alter
44
Ort
Niederrhein
  • #22
Hab auch abgestimmt!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #23
Noch 13 Tage Zeit, um abzustimmen und so diesen ganz armen Katzen zu helfen...
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
  • #24
Mann/Frau kann auch helfen durch Spenden (Futter oder Geld für TA) oder als PS fungieren...... :):):)
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #25
Vllt. nimmt die Katzenhilfe auch gespendete Zoopluspunkte? Ich habe gerade angefragt, ob sie denn meine 1365 Punkte brauchen können. Wären z. B. zwei Kuschelkörbchen oder zwei Nylon-Tragetaschen. Besser als nichts.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
  • #26
Vllt. nimmt die Katzenhilfe auch gespendete Zoopluspunkte? Ich habe gerade angefragt, ob sie denn meine 1365 Punkte brauchen können. Wären z. B. zwei Kuschelkörbchen oder zwei Nylon-Tragetaschen. Besser als nichts.


Das ist doch mal 'ne Klasse Idee :) !!!


Habe auch noch gaaaanz viele Punkte, die ich nicht "verbraten" kann - danke für den Tipp! (ein Teil meiner Punkte verfällt glaubsch am 30.6.)


Ich hole dafür dann "Kittenzeugs" --- (und wahrscheinlich bald ziehen hier paar von den Kasernen-Kitten als PS ein ;))
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #27
Hier die fadenscheinige Antwort von Gestern auf die Petition:

Im Auftrag der Bundeskanzlerin
Thema Umwelt und Tierschutz
Am 10. Juli Antwort


Re: Gilt das Tierschutzgesetz nicht für Bundesbehörden?
Sehr geehrte Frau Schölch,

vielen Dank für Ihre E-Mail, die wir im Auftrag der Bundeskanzlerin beantworten.

Wir müssen Ihnen jedoch mitteilen, dass dem Bundesfinanzministerium - es hat die Rechts- und Fachaufsicht über die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben - zu diesem Thema eine schriftliche Anfrage einer Bundestagsabgeordneten vorliegt.

Wir bitten um Verständnis, aber wir möchten die Antwort des Ministeriums abwarten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung


Das Schicksal der Katzen untersteht nun dem Bundesfinanzministerium. Gute Nacht. Dabei wollen die Tierschützer im besten Fall Zutritt zum Gelände, um füttern und kranke Tiere einfangen zu können.
 
Sasa

Sasa

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2008
Beiträge
32
Ort
Ruhrgebiet
  • #28
Also ist ja schön und gut, daß es in Deutschland in geordneten Bahnen zugeht, aber zuviel Bürokratie ist zuviel :mad:. Dazu fällt einem nichts mehr ein. Jeder zehnte Schrebergärtner würde wahrscheinlich jubeln wenn er endlich nicht mehr mit dem Luftgewehr auf die Katzen schießen müßte (hatten hier letztens eine mit vier Einschüssen) und ihm die jemand vom Grundstück holt und hier muß erst noch die Antwort vom Ministerium abgewartet werden?! Hammer.
 
T

turmalin

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2007
Beiträge
1.021
Ort
bei Göttingen
  • #29
Ja, das mit der Bürokratie in Deutschland kann für Tiere mitunter tödlich enden. Aber immerhin:
Wir müssen Ihnen jedoch mitteilen, dass dem Bundesfinanzministerium - es hat die Rechts- und Fachaufsicht über die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben - zu diesem Thema eine schriftliche Anfrage einer Bundestagsabgeordneten vorliegt.
Das ist doch gut, oder? Das heißt doch auf gut deutsch, dass wenigstens eine Abgeordnete sich für die Tiere einsetzt!
turmalin

PS und es hat das Presseamt geantwortet, d.H. die müssen wirklich abwarten, die können ja nicht einfach irgentwas erzählen... und natürlich können die auch gar nichts entscheiden, sie informieren nur.
 
Zuletzt bearbeitet:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
  • #30
Dabei wollen die Tierschützer im besten Fall Zutritt zum Gelände, um füttern und kranke Tiere einfangen zu können.


Leider haben sich die TS'ler durch die unbedachte Handlungsweise bzw. Verbalitäten seitens eines "Nun-Nicht-Mehr-Mitgliedes" den Zutritt, also die Möglichkeiten, zu helfen, selbst verscherzt.....:mad:
Das muß man auch mal dazusagen, wenn man schon dauernd über die Politik, in diesem Fall die BIMA, herzieht.

Ich unterstütze die eiserne Haltung der BIMA nicht, aber es ist nachzuvollziehen, wie es dazu kam.

Andererseits wäre es nun aber an der Zeit, die Fehler der Vergangenheit ruhen zu lassen und endlich den Katzen zu helfen.
Schließlich sitzen ja wohl mittlerweile andere Verhandlungspartner am runden Tisch....
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #31
Keine Ahnung Pedi, was da im Vorfeld gelaufen ist. Ich sehe aber die aktuellen unhaltbaren Zustände.

Runder Tisch? Ich sehe überhaupt keinen Tisch, nur Bürokratie - natürlich zu Lasten unschuldiger Tiere.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Barbarossa
Antworten
18
Aufrufe
2K
*Doris*
*Doris*
Fellpopo
Antworten
114
Aufrufe
14K
Myrielle
Myrielle
Bea
Antworten
0
Aufrufe
2K
Bea
T
Antworten
2
Aufrufe
826
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben