Katzenhilfe in der Lüneburger Heide

J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
Hallo zusammen,

sind hier Foris aus der Lüneburger Heide, die sich im Katzenschutz engagieren?
Wenn ja, mit welchen Vereinen arbeitet ihr zusammen?

Wenn nein:hat jemand Interesse an einem lockeren Zusammenschluß, um was zu tun?

Ich würde gern mehr tun, aber mit 10 eigenen Miezen, dazu 3 Futterplatzkatzen und immer wieder Streuner ist bei mir finanziell nicht mehr so viel zu machen.

Nun ist es aber so, daß wir hier einen Hof haben und entsprechend eigentlich noch Platz vorhanden. Wir haben eine Scheune, in der ein seperater Raum ist. Dazu könnte man unter dem "Schirm" an der Scheune noch ein Außengehege basteln.
Mindestens eine Notfallauffangstation wäre hier möglich. Für pflegebedürftige Miezen könnte ich immer mal wieder mein Büro (mit Gittertür) zur Verfügung stellen.

In der Scheune könnte man vermutlich 5 bis 10 Katzen unterbringen (kommt drauf an, wie groß das Außengehege wird, aber das wäre für mich allein eben finanziell nicht zu leisten.

Meine Idee ist nun also, entweder ein paar Leute zusammen zu bekommen, um mehr helfen zu können.
Oder einen Verein finden, der hier in der Nähe ist und sowas unterstützen würde.

Ich freu mich über alle, die noch Ideen dazu haben:).
Auch wenn ihr meint, das ist totaler Blödsinn, immer raus damit!

LG,
Monika
 
Werbung:
Katzen-Hilfe Uelzen

Katzen-Hilfe Uelzen

Forenprofi
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
1.009
Nun ist es aber so, daß wir hier einen Hof haben und entsprechend eigentlich noch Platz vorhanden. Wir haben eine Scheune, in der ein seperater Raum ist. Dazu könnte man unter dem "Schirm" an der Scheune noch ein Außengehege basteln.
Mindestens eine Notfallauffangstation wäre hier möglich. Für pflegebedürftige Miezen könnte ich immer mal wieder mein Büro (mit Gittertür) zur Verfügung stellen.

In der Scheune könnte man vermutlich 5 bis 10 Katzen unterbringen (kommt drauf an, wie groß das Außengehege wird, aber das wäre für mich allein eben finanziell nicht zu leisten.

Meine Idee ist nun also, entweder ein paar Leute zusammen zu bekommen, um mehr helfen zu können.
Oder einen Verein finden, der hier in der Nähe ist und sowas unterstützen würde.

Hallo Monika,

es gibt so viele Katzen, die Hilfe benötigen, gerade herrenlose Katzen, die keinen Besitzer haben, der die Verantwortung für sie übernimmt. Umso schöner ist es, wenn du deine Ideen wirklich umsetzen kannst. Such doch mal bei Google Map deinen Wohnort und dann in der Nähe nach Tierschutzvereinen. Gucke bei FB in Gruppen aus deiner Region. Suche nach Tierfreunden, mit denen du dich zusammen tun könntest.
Wenn du keinen passenden Verein findest, dann kannst du vielleicht mit Freunden zusammen einen eigenen Gründen. Das ist viel Bürokratie, aber was tut man nicht alles den Katzen zu Liebe :pink-heart:

So wie du es schilderst benötigst du dann auf jeden Fall eine Erlaubnis nach § 11 Abs.1 Nr. 3 Tierschutzgesetz, wenn du deine Scheue als Außengehege umfunktionieren willst. Die Erlaubnis kannst du bei dem für dich zuständigen Veterinäramt beantragen.

Egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir Glück, Erfolg und Durchhaltevermögen :pink-heart::)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben