Katzenhaltung und Job in der Gastro - unvereinbar?

O

OMalley2

Gast
Eigentlich hab ich einen tollen Job, ich mache Führungen! Macht voll Spaß - ok, manchmal fragt man sich, hat eine Horde Leute dumm wie Brot... oder lärmige Kinder, wobei man die Kinder eher noch mitreißen kann als dumme Erwachsene, aber Schwamm drüber. Fast zu 90% machts Freude. Einer der besten Nebenjobs, die ich je hatte, außerdem bin ich draußen bzw. in der Natur, und das tut gut. Wird auch vernünftiger bezahlt als manch anderer Unfug.

"Nebenher" gibts auch noch ein Café nebenan, wäre jetzt toll, abwechselnd mal zu führen und/oder Futter und Kaffee zu verkaufen.
Leider findet meine Chefin, es darf KEIN Katzenhaar irgendwo an der Kleidung sein etc. etc. von wg Umgang mit Lebensmitteln u.s.w.

Schließen sich der Job und die Katzenhaltung grundsätzlich aus?
Soll jemand anderes meine Café-Klamotten waschen? Oder was macht IHR, damit das Gefussel auf der Kleidung verschwindet?
Danke für finanzierbare Tipps und Tricks. :yeah:
Allerdings möchte ich ungern mein halbes Leben im Kampf gegen die Fussel von meinen Katern verbringen.
 
Jadzia_Dax

Jadzia_Dax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2019
Beiträge
331
Ort
NRW
Ich geh wenn ich mich umgezogen habe einmal mit der Fusselrolle über die Klamotten. Funktioniert gut, ich trage schwarze Kleidung und habe eine weiße Katze.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich finde ordentliche Kleidung gehört zu jedem Job dazu und man sollte immer darauf achten, nicht vollgefusselt rumzulaufen.
Ich habe damit ehrlich gesagt kein Problem, die Sachen kommen gewaschen in den Schrank, in diesen Teil dürfen die Katzen nicht.
Überwiegend trage ich Naturmaterialien wie Baumwolle, das zieht Haare nicht sonderlich stark an. Ganz furchtbar sind da zB sowas wie diese Fleecejacken.
Ich unterscheide zwischen „draußen“ und „drinnen“ Kleidung, wenn man dann heimkommt, erstmal umziehen.
Den Trockner verwende ich an sich nur für sowas wie Bettwäsche, könnte man aber auch für andere Kleidung verwenden. Ansonsten Fusselbürsten. Brauche ich aber tatsächlich nur ganz, ganz selten Mal. Wenn man sich konsequent umzieht und die Tiere nicht in der Kleidung schlafen lässt, ist das schon mehr als die halbe Miete.
 
O

OMalley2

Gast
Baumwolle & katzenfreie Schränke habe ich an sich. Es fusselt dennoch.
Und nein, eigentlich laufe ich ungern vollgefusselt herum. Zudem hieß es heute, auch in der WaMa gingen die Katzenhaare nicht weg. Werde also mal den trockner im Keller bemühen, bringt evt. was. Danke erstmal.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.354
Inmanch einem Nobelrestaurant muß man sich vor Dienstbeginn sicher bis auf die Unterwäsche umziehen, in einer Ausflugsgaststätte mit Tischen im Freien, wo Leute auch mit Hunden kommen, würde ich das entspannter sehen. Was nicht bedeutet, man kann verfusselt rumlaufen, es muß sich schon alles in gesitteten Grenzen bewegen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Also hier geht alles in der Wäsche raus.
Sollte dies bei der eigenen Waschmaschine nicht der Fall sein, würde ich mal schauen, ob sich da etwas reinigen lässt.

Eine Ausnahme stellen eben diese total ungeeigneten Materialien da, bei denen sich dann die Haare regelrecht im Stoff einhaken, aber die hast du ja nicht. Und so eine Arbeitskleidung sollte ja sowieso aus Baumwolle sein.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.916
Ort
Unterfranken
Ich hab mich neulich mit ner Arbeitskollegin über unsere Katzen unterhalten und dabei „entsetzt“ festgestellt, dass ich nicht ein einziges Katzenhaar auf mir finden konnte :eek:

Normalerweise hat sich immer irgendwo eins gefunden. Da is mir erst aufgefallen, dass der Katzenhaaranteil auf unseren Klamotten gegen Null geht, seit die Waschmaschine nachm Umzug outgesorcet wurde :D
Sie steht jetzt im Keller. Wäsche wird meist aufm katzenfreien Balkon aufgehängt und so kommen anscheinend keine Katzenhaare auf die „draußen“-Kleidung.

Wenn man also, wie dp beschreibt, draußen und drinnen Kleidung trennt, die draußen-Kleidung in nen Wäschekorb mit Deckel tut und die dann evtl. auch noch in den Trockner steckt, dürfte da nix großartiges an Haaren hängen bleiben.

Ich hab Refa gelernt und viele Kollegen mit Tieren gehabt. Das war nie ein Thema. Und mein Ausbildungsbetrieb war ne ziemlich schicke Bude mit wöchentlichem Stadtratsstammtisch und so. Mein Chef hätte uns schön zamgestaucht, wenn eins der hohen Tiere der Stadt sich über Tierhaare beschwert hätte.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.354
Ich hatte es richtig gut. Wir hatten zwar (richtig schmucke) Dienstbekleidung, mußten uns auf Arbeit umziehen, aber ...wir hatten eine Firmenkatze, die die ersten Morgenstunden immer auf meinem Schoß schlief, als ich die letzten Monate einen reinen Computerjob hatte.
Na gut, mit Speisen und dergleiche hatte ich nichts zu tun.
Und auch jetzt habe ich einige Sachen, da wünsche ich keine Katzenhaare drauf zu sehen, klappt auch.:)
 
O

OMalley2

Gast
OK, also die Fleecejacken draußen lassen, die sind für den Draussen-Job und da ists wurscht, ob Haare oder nicht.
Bei uns im Keller dürfte ein Trockner stehen, selber hab ich keinen. Den werde ich dann mal bemühen zur Entfusselung.
Hier in der Whg fusselt es schon, trotz Parkett und Staubsauger. Ich habe flauschige Tagesdecken, extra für die 2 Herren, darauf dürfen sie sich breit machen und Haare lassen. Die Schränke sind tabu. Sollte also mit ein paar "Eingriffen" klappen, bzw. ich beschaffe mir noch einen "Überzug" speziell für die Caféteria.
Vielen Dank für die Tipps, dachte schon, das wäre ein "lost case".
 
K

Kastanie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2015
Beiträge
236
  • #10
Wenn Du einen Trockner hast, die Sachen einfach ein paar Minuten durchlaufen lassen, geht auch kalt.
Habe ich oft in der Fellwechsel-Phase morgens vor der Arbeit gemacht und das hat gut geholfen.

Aber Fakt ist: hast Du Katzen, wirst Du immer irgendwo Haare an Dir haben, aber ich bin der Meinung: Ohne Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen :D
 
O

OMalley2

Gast
  • #11
Nun ja, wenn die so pingelig sind, und es dann IMMER noch nicht fusselfrei genug ist, beschränke ich mich auf andere Arbeiten. Ich bin jetzt nicht heiß auf ALLEs, gibt genug zu tun, wo 1 Fussel nicht relevant ist.
 
Werbung:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #12
Fussel kannste gar nicht vermeiden wenn Du Katzen hast, es sei denn Du hast ein _komplett_ katzenfreies Zimmer.

Katzenhaare liegen einfach überall rum. Legt man den Pulli auch nur kurz mal wo ab wo potentiell Katze drauf war --》 Fussel.

Ergo einzige Chance katzenfreies Zimmer und Kleidung die die Fussel nicht anzieht und ständiger Einsatz der Fusselbürste.
 
Zuletzt bearbeitet:
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.456
Ort
Hannover
  • #13
Dussel kannste gar nicht vermeiden wenn Du Katzen hast, es sei denn Du hast ein _komplett_ katzenfreies Zimmer.

Katzenhaare liegen einfach überall rum. Legt man den Pulli auch nur kurz mal wo ab wo potentiell Katze drauf war --》 Fussel.

Ergo einzige Chance katzenfreies Zimmer und Kleidung die die Fussel nicht anzieht und ständiger Einsatz der Fusselbürste.
Ja, kann ich heute wieder bestätigen. Wäsche frisch gewaschen aus dem Trockner genommen, angezogen und losgegangen, ohne groß Katzenkontakt zu haben und so ein paar weiße Fussels habe ich trotzdem gefunden. :D

Also ich denke so ein paaaar Flusen wirst du nicht vermeiden können, aber ich denke auch, wenn man ne gute Fusselbürste hast, sollte es doch zumindest gehen.

Oder du musst deine Arbeitsklamotten nur in einer Tüte transportieren und dich vor Ort umziehen. Also Tüte - Arbeit - Tüte - Waschmaschine :D
Hat meine Schwester viele Jahre gemacht, wenn sie im Stall war, da meine Mutter eine super schlimme Pferdehaarallergie hat.
 
O

OMalley2

Gast
  • #14
Danke für alle tollen Tipps hier.
Momentan bin ich auf die Führungen festgetackert. Wenn die Ferien vorbei sind, wieder etwas mehr "Übung" im Café/Bistro, bis ich da alle Gepflogenheiten intus kriege. :)
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
4.202
Ort
Steiermark
  • #15
Von der Lebensmittelhygiene gibt es immer wieder Prüfungen, aber die schauen sich eher was anderes an, sind die Lebensmittel gut gekühlt ist die Ware nicht abgelaufen oder verdorben, wie ist es mit der Hygiene im allgemeinen bestellt?Solange die Katzenhaare nicht im Essen landen...… Das sollte mit Menschenhaaren auch nicht passieren, die ja auch manchmal unbeabsichtigt auf der Kleidung haften. Kommt trotz Kopfbedeckung in der Küche auch mal vor.
 
O

OMalley2

Gast
  • #16
Denke ich auch - ist ja ok, dass auf alles gut geachtet wird dort und mit den Tipps, die ich gekriegt habe, sollte ich fusselfreien Bistro-Einsatz hinkriegen. :yeah:
 
Jadzia_Dax

Jadzia_Dax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2019
Beiträge
331
Ort
NRW
  • #17
Ich habe schon viele Besuche vom Gesundheitsamt hinter mir. Arbeite inzwischen schon ca 25 in verschiedenen Großküchen.
Und noch niemals habe ich von einem Kontrolleur was über Haare (egal ob menschlich oder tierisch) gehört.
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
979
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #18
Hallo :),

ich arbeite auch schon seit einigen Jahren nebenher in der Gastro und Nein, Katzen und Gastro schließen sich nicht aus. :D

Meine Tipps wären:

Katzen in der Kleidungsfarbe. :oops::p
Ich muss immer schwarz tragen (und trage ich so eigentlich auch fast nur), da ist eine schwarze Katze super praktisch. *lach

Wäschetrockner!
Der holt alle Katzenhaare aus der Wäsche raus.

Arbeitskleidung fern von den Mietzen lagern und vor Ort umziehen.

Bei mir hat übrigens auch noch nieee irgendwer etwas gesagt... ich denke, dass die gute Frau allgemein einfach nur ein Katzenproblem hat. :p
 
O

OMalley2

Gast
  • #19
Hm, bei 2 total unterschiedlichen Farben (weiß-rot und wildfarben Tabby) etwas kompliziert mit der Garderobe. :muhaha:

Mei, die 2 Damen da sind nett, aber manchmal a bissl gspinnert... die ältere schafft es auch bei anderen Dingen, sich im gleichen Satz 3x zu widersprechen - Hauptsache, sie ist Chefin und hat recht und weiß es besser. Das ist gelegentlich mühsam. Aber ich will nicht meckern.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.144
  • #20
ich finde Tierhaare und Menschenhaare auf der Kleidung in einem Restaurant einfach ein No-Go. Auch Flecken und Krümel und Schuppen finde ich extrem abstossend in der Gastrobranche. Als Chefin würde ich meine Leute dazu bringen, die Haare festzusammenzubinden oder hochzustecken und auf die Kleidung zu achten und bei Flecken, die auch während der Arbeit entstehen können, schnell alles umzuziehen.


In meinem Leben mit zwei Katzen habe ich im Beruf auch sehr ordentlich auszusehen und tragen recht teure Kleidung. Die ziehe ich nur zur Arbeit an und zuhause nie. Die ist darum Katzenhaar-frei. Bei mir ist eher mein Haar ein Problem, weil ich lange Haare habe und da sieht man ein einzelnes Haar schon leicht...... Also habe ich sowohl zuhause als auch auf der Arbeit gute Fusselrollen.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben