Katzenhalsband selber machen?

Patii

Patii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2010
Beiträge
18
Ort
Nähe Göttingen.
hallo,
da ja bald wieder eine neue katze ins haus kommt :),
und diese auch freigänger wird habe ich mir viele gedanken
über das katzenhalsband und das chippen lassen gemacht.
Da mir ja immer wieder gesagt wird, wie gefährlich so ein
halsband für eine kate sein kann wollte ich euch mal
fragen ob man ein sicheres halsband auch selber machen kann?
Die sache mit dem chippen finde ich nämlich nicht sooo
sinnvoll.. denn was wenn da draußen irgendwer die katze sieht
und sie mitnehmen will? immerhin kann man den chip ja nicht sehen
und das halsband sieht man ja sofort.
Danke schonmal im Vorraus ;)
 
Werbung:
B

bille2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
169
Ort
Flensburg
Hallo,
etwas sicheres als das Chippen gibt es nicht.Wenn Du möchtest,das man etas sieht,lass die Katze Tätowieren.Ob Du ein Halsband benutzt,musst Du selber entscheiden,aber wenn,dann nur eins,was von allein aufgeht,wenn die Katze mal irgendwo hängen bleibt.Aber da gehen die Meinungen sehr auseinander.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Habe alle meine vier Katzen tätowieren und chippen lassen, obwohl nur zwei Freigang haben. Aber es kann ja sein, dass mal eine von den anderen entwischt.... Bei dunkelhäutigen Katzen ist das Tatoo allerdings schlecht zu sehen.
Von Halsbändern halte ich gar nichts. Wenn schon, dann eins, dass auf jeden Fall sofort aufgeht wenn die Katze hängen bleibt, keins mit Gummizug.
 
Patii

Patii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2010
Beiträge
18
Ort
Nähe Göttingen.
hm, ich bin zufällig auf dieses video gestoßen:
http://www.youtube.com/watch?v=ocSXCjmL7Qs
Da wird ja ein klettverschluss benutzt.
ist das dann nicht besser als die ganzen halsbänder mit
sicherheitsverschluss?
 
zuri.denia

zuri.denia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2009
Beiträge
341
Ort
59494 Soest
Hallo,

ich hatte einen "Trebegänger-Kater", er war wirklich der verrückteste und umtriebigste Bursche, den ich in über 30 Jahren Katzenhaltung je hatte.

Nur durch Halsbänder mit Adresse und Telefonnummer habe ich ihn 2 x wiederbekommen, einmal war er am entgegengesetzten Dorfrand eines Nachbardorfes immerhin mehr als 3 km entfernt, nur Felder und sonst nix zwischen Zuhause und dem Dorf.

Ich habe selbstgebastelte elastische Halsbänder mit "Hundemarke" benutzt und er hat viele davon verloren, noch heute hängen zwei an der Wand, Nachbarn haben sie nach Monaten irgendwo in ihren Gärten gefunden und mir gebracht.

Meine jetzigen Katzen sind Wohnungskatzen und gechipt - falls ich irgendwann wieder Freigänger halten sollte würden sie gechipt UND tätowiert damit ein "Finder" auf die Idee kommt mit dem Tier zur Chip-Kontrolle zu gehen.

Dass die Halsbänder ungefährlich sein müssen versteht sich hoffentlich von selbst, Sicherheitsverschlüsse müssen leicht aufgehen und dementsprechend ist mit Schwund zu rechnen und man sollte Halsbänder auf Vorrat haben.

Schönen Restsonntag -Erika!
 
Aletheia

Aletheia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2011
Beiträge
214
Ort
Niederachsen
hm, ich bin zufällig auf dieses video gestoßen:
http://www.youtube.com/watch?v=ocSXCjmL7Qs
Da wird ja ein klettverschluss benutzt.
ist das dann nicht besser als die ganzen halsbänder mit
sicherheitsverschluss?

ein klettverschluss ist serh stabil. es gibt fixierungsgurte für menschen (psychatrie etc) die über klettverschlüsse halten.. wenn die gut gemacht und nicht verschmutzt sind, können die echt bombe halten.
 
DADsCAT

DADsCAT

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2008
Beiträge
2.317
Ort
Hildesheim
hallo,
da ja bald wieder eine neue katze ins haus kommt :),
und diese auch freigänger wird habe ich mir viele gedanken
über das katzenhalsband und das chippen lassen gemacht.
Da mir ja immer wieder gesagt wird, wie gefährlich so ein
halsband für eine kate sein kann wollte ich euch mal
fragen ob man ein sicheres halsband auch selber machen kann?
Die sache mit dem chippen finde ich nämlich nicht sooo
sinnvoll.. denn was wenn da draußen irgendwer die katze sieht
und sie mitnehmen will? immerhin kann man den chip ja nicht sehen
und das halsband sieht man ja sofort.

Danke schonmal im Vorraus ;)


Kein guter Gedanke, katze schnappen und Halsband entfernen
ist eine Handbewegung......und Du bist das Fellchen für immer los.

Beispiel: der Papa (Balu) von CoonBÄRchen Cajun wurde vor etwa
3 Jahren direkt vor der Haustür der Züchterfamily in ein Auto gepackt
und war verschwunden. Ein Teil des Kennzeichen wurde erkannt,
aber nur ein Teil.....HH-Kennzeichen.
Nach ca. 1 Jahr war Balu (Cajuns Papa) wieder da. Er war gechipt,
bei TASSO gemeldet und ein Hamburger TA hat ihn auf Grund der
Warnmeldung von Tasso erkannt und dem Hamburger Tierschutz
übergeben. Die wiederum habe die Rückführung in seine Heimat
veranlasst.......Täter hatten massig Ärger.....
Soviel zum Thema: Die Sachen mit dem chippen....
 
J

Jenni79

Gast
Der Thread ist 4 Jahre alt


Willst wohl Werbung machen ;)
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juni 2014
Beiträge
2.199
Ort
Niedersachsen
  • #10
ich finde das Video toll gemacht und gut erklärt
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
25
Aufrufe
5K
Nicht registriert
N
Antworten
16
Aufrufe
2K
Samtbällchen
S
Antworten
27
Aufrufe
3K
Alannah
Alannah
Antworten
47
Aufrufe
15K
Cécile
Cécile
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben