Katzengras - Wie funktioniert das?!

  • Themenstarter Lukretia92
  • Beginndatum
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
Hallo zusammen :)

wir bereiten uns gerade darauf vor, dass unsere zwei Fellnasen einziehen. In eineinhalb Wochen ist es soweit und wir sind dabei, die Wohnung Katzensicher zu machen. Im Moment beschäftigt mich die Frage:

Was mache ich mit meinen armen Zimmerpflanzen? :eek:

Das Problem ist, ich liebe Orchideen und habe nun erfahren, dass die für Katzen giftig sind :( Außerdem habe ich mir sagen lassen, dass man alternativ Katzengras bieten kann, dann interessieren sie sich nicht für die Zimmerpflanzen.

Aber wie genau macht man das denn? Ich habe jetzt ein Katzengrasanzuchtset gekauft. Wie oft bietet man denen das an? Was ist mit Malzpaste??
Außerdem kotzen sie ja anscheinend davon. Wohl auch immer auf den Teppich. :eek:
Ich würds halt so halten, dass ich es ihnen gebe, wenn ich danach auch ne Weile zu Hause bin, damit ichs direkt aufwischen kann und es nicht den ganzen Tag in den Teppich einzieht :dead:

Wer reicht regelmäßig Katzengras und wie sind die "Auswirkungen"? Wie kann ich mir das vorstellen? Kotzen sie nur evtl. oder auf jeden Fall oder oft oder nur einmal?? :p

Danke für eure Hilfe.
 
Werbung:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Also bei uns steht Katzengras immer rum und mal knabbern sie mehr, mal weniger. Außerdem sind Lise und Emmy draußen und knabbern dort auch am Gras.
Und mal kotzen sie drauf, mal nicht, mal gleich, mal später.
Wenn sie aufs Katzengras kotzen, dann ist das aber meistens relativ farblos und macht bei Teppichen keine so großen Flecken ;)
Schlimmer ist Futter - das kann ganz schön abfärben ;)

Allen frühstückern wünsche ich jetzt weiterhin guten Appetit :D

Malzpaste hat sehr viele Kalorien und ist teuer. Du kannst stattdessen auch zwischendurch immer wieder mal Butterflocken aufs Nassfutter geben. Das hat den gleichen Effekt.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.345
Alter
37
Ort
Jena
Ist bei uns auch so, Katzengras steht immer zur Verfügung. Franzl nimmt das gar nicht an. Sissi knabbert selten mal dran. Pepi knabbert regelmäßig jeden Tag.

Kotzen ist da eher unregelmäßig. Mal gar nicht, mal schon, mal gleich, mal später :p Aber auf jeden Fall immer auf den Badvorleger oder einen der 3 Teppiche, die wir in unserer Laminat- und Fliesen-Wohnung haben :D

Und auch ohne Katzengras werden regelmäßig Haarwürste erbrochen ;) Beim Franzl z. B. etwa einmal im Monat.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
Hab vielleicht vergessen zu erwähnen, dass es reine Wohnungskatzen sind :p

Wie rette ich also meine Orchideen? :D

Ich denke es wird darauf hinauslaufen, dass wir es mit Katzengras probieren. Wenn sie mega viel kotzen müssen wir es halt anders lösen.

Aber kann man nicht sagen, man stellt es ihnen z. B. nur am WE zur Verfügung?
Ich könnte das im Hausflur auf der Fensterbank züchten und dann immer mal reinholen :p
Oder knabbern sie dann trotzdem die Pflanzen an? Ich wäre halt schon gerne daheim, wenn sie kotzen, damit es nicht 8 Stunden Zeit hat, in den Teppich einzuziehen :grin:
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Verabschiede dich mal von den Gedanken, dass du bei Katzen planen kannst :D :D :D

An meinen Orchideen war noch keine Katze. Allerdings stehen die auch dichgedrängt auf einer Fensterbank, die Katzen haben da auch schlicht und ergreifend keinen "Landeplatz" beim hochspringen. Und abgeräumt haben sie es noch nicht. Sie haben einfach andere Fenster, die bequemer erreichbar sind und bequemer zum sitzen und liegen sind. Und dort steht auch das Katzengras.
Das Fensterbrett mit den Orchideen ist einfach völlig uninteressant.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
Verabschiede dich mal von den Gedanken, dass du bei Katzen planen kannst :D :D :D

An meinen Orchideen war noch keine Katze. Allerdings stehen die auch dichgedrängt auf einer Fensterbank, die Katzen haben da auch schlicht und ergreifend keinen "Landeplatz" beim hochspringen. Und abgeräumt haben sie es noch nicht. Sie haben einfach andere Fenster, die bequemer erreichbar sind und bequemer zum sitzen und liegen sind. Und dort steht auch das Katzengras.
Das Fensterbrett mit den Orchideen ist einfach völlig uninteressant.

So hatte ich mir das auch erhofft ^^
Dass ich die Pflanzen schön dicht stelle. Zwei Fensterbänke, eine zu jeder Außenwand, würde ich für sie freilassen, so dass sie da rausgucken können. Auch direkt erreichbar vom Kratzbaum. Dann würde ich dort Katzengras reichen.

Wahrscheinlich kann ich es ohnehin nicht vermeiden, dass sie mal kotzen :D

Ich freu mich drauf, wenn ich irgendwann mal in Elternzeit bin und wenigstens nicht 8 Stunden am Stück weg bin :grin: dann kriege ich wenigstens mit, was sie so anstellen und verpasse nicht die ganzen lustigen Geschichten :p und natürlich das Kotzen :massaker: :omg:
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.345
Alter
37
Ort
Jena
Unsere sind auch Wohnungskatzen, gerade deshalb bekommen sie es ja angeboten ;)

Orchideen würde ich außer Reichweite stellen, wo sie auf jeden Fall nicht drankommen.

Ich hab z. B. auch einige Fenster voll Kakteen stehen, da gehen sie auch nicht dran, aber immer daneben ist auch ein Fenster völlig frei, wo sie jeweils Liegeplätze haben.

Bei uns steht das Katzengras am Fenster, aber wie gesagt, sie kotzen dann nicht jedes mal und einen Zeitraum dazwischen konnte ich noch nicht genau ermitteln. Oft hab ich auch früh eine Haarwurst im Bad auf dem Vorleger liegen, die hat dann nachts wer rausgebracht :oops: Da sind ja dann auch einige Stunden vergangen...
 
Spotino

Spotino

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2014
Beiträge
6.844
Ort
Idstein
Was mache ich mit meinen armen Zimmerpflanzen? :eek:

Das Problem ist, ich liebe Orchideen und habe nun erfahren, dass die für Katzen giftig sind :(

Am Besten stellst Du die Orchideen in der ersten Zeit irgendwo hin, wo die Katzen nicht dran kommen. Denk aber bitte dran, dass sie besser klettern und springen können, als wir oft denken.
Meine Kater gehen beispielsweise wirklich nur an Katzengras. Da brauche ich keine Angst zu haben.
Andere Katzen fressen alles was grün ist - Du musst es einfach ausprobieren und am Anfang wachsam sein.

Außerdem habe ich mir sagen lassen, dass man alternativ Katzengras bieten kann, dann interessieren sie sich nicht für die Zimmerpflanzen.

Aber wie genau macht man das denn? Ich habe jetzt ein Katzengrasanzuchtset gekauft. Wie oft bietet man denen das an?

Es gibt ganz unterschiedliche Katzengrassorten. Das das man mit einem Zuchtset selbst zieht, ist in der Regel sehr weich. Meine fressen das nicht und finden es blöd.
Dann gibt es fertiges Katzengras zu kaufen. Manche Fressnäpfe führen es, ich bekomme es auch bei Pfalnzen Kölle. Das ist fester und wird von meinen Katern geliebt.
Es steht zusammen mit den anderen Pfanzen immer auf der Fensterbank, wird regelmäßig abgegrast und wenn es hinüber ist gibts neues.
Ob sie sich dann nicht mehr für andere Pflanzén interessieren hängt von der Katze ab - die Chancen steigen aber auf jeden Fall.

Außerdem kotzen sie ja anscheinend davon. Wohl auch immer auf den Teppich. :eek:

Katzen kotzen fast immer auf den Teppich und wenn sie dafür vorher durch die ganze Wohnung rennen müssen. :aetschbaetsch1:
Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass das Kotzen weniger wird, wenn das Gras immer steht und sie immer dran können. Dann überfressen sie sich nicht und der Magen wird geschont.

Ich würds halt so halten, dass ich es ihnen gebe, wenn ich danach auch ne Weile zu Hause bin, damit ichs direkt aufwischen kann und es nicht den ganzen Tag in den Teppich einzieht :dead:

Du kannst es versuchen. Vertrau aber nicht zu sehr darauf, dass es klappt.

Ach ja: zum Thema Malzpaste: die sorgt dafür, dass die verschluckten Haare besser rutschen. Sie ist keine Alternative zu Katzengras.
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
Also ich habe in der Wohnung nur noch katzenfreundliche Pflanzen. Bis auf eine Orchide, die im Bad steht und sie nicht ran gehen, habe ich den Rest verschenkt.

Meine mögen das weiche Weizengras nicht. Bei mir steht immer das andere, etwas härtere rum und wird sehr geliebt.
Gekotzt wird bei mir garnicht. Ab und an gibt es auch mal Malzpaste.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #10
Am Besten stellst Du die Orchideen in der ersten Zeit irgendwo hin, wo die Katzen nicht dran kommen. Denk aber bitte dran, dass sie besser klettern und springen können, als wir oft denken.
Meine Kater gehen beispielsweise wirklich nur an Katzengras. Da brauche ich keine Angst zu haben.
Andere Katzen fressen alles was grün ist - Du musst es einfach ausprobieren und am Anfang wachsam sein.



Es gibt ganz unterschiedliche Katzengrassorten. Das das man mit einem Zuchtset selbst zieht, ist in der Regel sehr weich. Meine fressen das nicht und finden es blöd.
Dann gibt es fertiges Katzengras zu kaufen. Manche Fressnäpfe führen es, ich bekomme es auch bei Pfalnzen Kölle. Das ist fester und wird von meinen Katern geliebt.
Es steht zusammen mit den anderen Pfanzen immer auf der Fensterbank, wird regelmäßig abgegrast und wenn es hinüber ist gibts neues.
Ob sie sich dann nicht mehr für andere Pflanzén interessieren hängt von der Katze ab - die Chancen steigen aber auf jeden Fall.



Katzen kotzen fast immer auf den Teppich und wenn sie dafür vorher durch die ganze Wohnung rennen müssen. :aetschbaetsch1:
Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass das Kotzen weniger wird, wenn das Gras immer steht und sie immer dran können. Dann überfressen sie sich nicht und der Magen wird geschont.



Du kannst es versuchen. Vertrau aber nicht zu sehr darauf, dass es klappt.

Ach ja: zum Thema Malzpaste: die sorgt dafür, dass die verschluckten Haare besser rutschen. Sie ist keine Alternative zu Katzengras.

Hier bei uns in der Wohnung hab ich leider keinen Ort, wo ich die Orchideen hinstellen könnte. Das Fenster im Abstellraum hat nicht genug Licht und im Hausflur ist es schlichtweg zu kalt und zugig.

Weiß jemand, was passieren würde, falls sie doch mal an der Orchidee knabbern?
Ich hab auch noch eine Benjamina, einen Bambus, einen kleinen Kaktus, so ne kleine Palme mit dünnem Stamm (keine Ahnung wie die heißt) und noch drei andere Pflanzen, die ich nicht benennen kann. :D Man muss dazu sagen, wir haben im Sommer geheiratet und da kriegt man eben entsprechend viele Pflanzen geschenkt. :grin:

Ich könnte mal meine Mom fragen, ob sie ein Stück... ääh drei Stück Fensterbänke frei hat, wo sie ein paar meiner Pflanzen vorübergehend hinstellen kann.
Vielleicht probiere ichs aber auch und passe genau auf, ob ich irgendwelche Spuren an den Pflanzen sehe. An die meisten können sie glaube ich eh nicht richtig dran. So breit sind unsere Fensterbänke nicht. Ich hoffe nur, dass sie sie nicht runterschmeißen :D waren schließlich Geschenke. Und was sag ich, wenn jemand fragt "wo haste denn meine Orchidee hingemacht" :eek: :grin:

Danke schonmal für alle Antworten :p
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #11
Hallo,Lukretia92

Also bei uns steht immer Katzengras herum.Ein Topf am Fensterbrett,einer am Balkon-Tisch.Im Winter dann nur in der Wohnung.
Wir haben bevor unsere Katze einzog alle Zimmerpflanzen aus der Wohnung verbannt.Mir wäre es zu gefährlich giftige Pflanzen hier zu haben.So schnell schaut man gar nicht ,und schon hat die Katze davon gefressen.

Unser Nachbar hat allerdings am Balkon viele Pflanzen und 3 Katzen.(Vorher 4 ,eine ist mittlerweile verstorben).Davon auch giftige für Katzen.Die Katzen gehen da angeblich nicht an die Pflanzen.:confused:

Mimi erbricht auch schon mal am Teppich ihre Haarballen.Leider wissen das die Katzen nicht,das der Mensch das nicht möchte.
Damit musst du dich abfinden,wenn du dir Katzen anschaffen möchtest.

Wir haben eine Pasta von GimPet zusätzlich noch gegeben,als sie sich viel geputzt hat.Sie hat auch mehrmals gerochen,bevor die Haarballen endlich herauskamen.Jetzt mag Mimi die Paste nicht mehr und frisst ihr Katzengras.

Von einigen Katzen kommen die Haarballen auch mit den Stuhlgang heraus.
Das kam bei unserer Katze auch schon vor.Aber meistens erbricht sie es.
Es kann auch vorkommen das deine Katzen irgendwann mal krank werden.
Durchfall oder Erbrechen- oder alles zusammen.Damit muss man rechnen,wenn man Katzen hält.Auch der Teppich wird nicht verschont bleiben.
 
Werbung:
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #12
Hallo,Lukretia92

Also bei uns steht immer Katzengras herum.Ein Topf am Fensterbrett,einer am Balkon-Tisch.Im Winter dann nur in der Wohnung.
Wir haben bevor unsere Katze einzog alle Zimmerpflanzen aus der Wohnung verbannt.Mir wäre es zu gefährlich giftige Pflanzen hier zu haben.So schnell schaut man gar nicht ,und schon hat die Katze davon gefressen.

Unser Nachbar hat allerdings am Balkon viele Pflanzen und 3 Katzen.(Vorher 4 ,eine ist mittlerweile verstorben).Davon auch giftige für Katzen.Die Katzen gehen da angeblich nicht an die Pflanzen.:confused:

Mimi erbricht auch schon mal am Teppich ihre Haarballen.Leider wissen das die Katzen nicht,das der Mensch das nicht möchte.
Damit musst du dich abfinden,wenn du dir Katzen anschaffen möchtest.

Wir haben eine Pasta von GimPet zusätzlich noch gegeben,als sie sich viel geputzt hat.Sie hat auch mehrmals gerochen,bevor die Haarballen endlich herauskamen.Jetzt mag Mimi die Paste nicht mehr und frisst ihr Katzengras.

Von einigen Katzen kommen die Haarballen auch mit den Stuhlgang heraus.
Das kam bei unserer Katze auch schon vor.Aber meistens erbricht sie es.
Es kann auch vorkommen das deine Katzen irgendwann mal krank werden.
Durchfall oder Erbrechen- oder alles zusammen.Damit muss man rechnen,wenn man Katzen hält.Auch der Teppich wird nicht verschont bleiben.

Jaja, das weiß ich :D ich hab ziemlich viel recherchiert vorher. Und das Kotzen auf den Teppich ist natürlich eines der Dinge, auf die man nicht besonders scharf ist. Zumal unsere ganze Wohnung (außer Küche und Bad) aus Teppich besteht :massaker:

Aber natürlich weiß ich das und nehme es in Kauf.
Mir war es nur wichtig, ob man das irgendwie absehen kann, ob sie das fressen und dann direkt am selben Tag noch kotzen oder wie auch immer. Wenn ja, wäre es für mich einfach eine gedankliche Erleichterung gewesen ;)
Ist aber nu auch nicht weiter tragisch. Der Teppich bei uns ist eh nicht mehr der neueste. :rolleyes:

Ich hoffe sie entscheiden sich für die Matte im Bad, die kann man waschen :grin:
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #13
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #14
Sei dir sicher, dass sie darauf nie kotzt.... :D:D:D

Weil nicht planbar? :eek::D:D:D

Wahrscheinlich gehen sie auch nie an die Pflanzen dran, weil ich mir darüber Sorgen mache. Stattdessen klettern sie vermutlich auf meiner DVD-Sammlung herum, über die ich bisher noch nicht nachgedacht habe :grin:
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #15
Yepp :D :D :D
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
  • #16
Du schriebst was von Elternzeit weiter vorn.

Was meinst du wo Babys gern hinkotzen? :wow::aetschbaetsch1: Genau, auf den Teppich! :stumm:

Katzengras wird bei uns nicht angeguckt, leider. Und ich habe keine Ahnung warum.

Es wird ca. 1 Monat gekotzt, da kommen die Haarbälle raus - und natürlich machen das nicht alle 3 am selben Tag, sondern an unterschiedlichen und wo kotzen sie hin? Genau - auf den Läufer! :hmm:
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #17
Du schriebst was von Elternzeit weiter vorn.

Was meinst du wo Babys gern hinkotzen? :wow::aetschbaetsch1: Genau, auf den Teppich! :stumm:

Katzengras wird bei uns nicht angeguckt, leider. Und ich habe keine Ahnung warum.

Es wird ca. 1 Monat gekotzt, da kommen die Haarbälle raus - und natürlich machen das nicht alle 3 am selben Tag, sondern an unterschiedlichen und wo kotzen sie hin? Genau - auf den Läufer! :hmm:

:grin: oder direkt auf die Mama :D

Aber so weit bin ich noch nicht ^^ Erst mal Katzen, Mann Ausbildung fertig und dann sehen wir weiter :p
 
Sae_

Sae_

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2014
Beiträge
90
Ort
Stuttgart
  • #18
Also ich habe meine schöne Pflanzensammlung (teils gifitg, teils ungiftig) ziemlich schnell verbannen müssen. Meine Kater haben ein regelrechtes "Pflanzen-Zerstörungs-ohne-Rücksicht-auf-Verluste-Manöver" gestartet :oops:
Jeden Tag habe ich die Überreste von zerstückelten Pflanzen und ausgebuddelten Töpfen beseitigen dürfen :massaker:
Katzengras biete ich hin und wieder an... wird aber nach einmal knabbern irgnoriert und irgendwie stirbt das Gras bei mir sehr schnell ab :D

Meine Kater müssen sich übrigens so gut wie nie übergeben. Ein - zwei Mal als viel Besuch da war, wahrschienlich vor Aufregung o.ä.

P.S.: Immer mit der Ruhe ;) Einige Sachen ergeben sich von selbst und man lernt im Alltag mit den Tieren dazu. Eine gute Planung/Vorbereitung und Fachwissen aneignen ist wichtig und unverzichtbar bevor die Tiere kommen aber mach dich nicht verrückt :)
 
Dr.Mausfred

Dr.Mausfred

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2014
Beiträge
1.079
Ort
an der Grenze
  • #19
es gibt doch töpfe, die du von der Decke hängen kannst, sieht lustig aus und keiner kommt ran!

Nennt sich Sky Planter....vielleicht ist das eine Option für dich!
 
anastasia+T

anastasia+T

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
211
Ort
NRW
  • #20
Weiß jemand, was passieren würde, falls sie doch mal an der Orchidee knabbern?

Ich lese gerade mit erstaunen,dass Orchideen giftig sind. Ich hab kaum Pflanzen (2x Kakteen und 3x Orchideen) und wusste nicht,dass sie gefährlich sind.

Ich hab unseren Tommy bereits ein paar mal dabei erwischt,dass er an einer der Orchideen knabberte. Es ist auch gar nichts passiert. Meine beiden erbrechen äußerst selten. Katzengras rühren sie nicht an.Malzpaste kaufe ich schon lange nicht mehr,gebe aber ab und zu Butter.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
28
Aufrufe
3K
H
L
Antworten
8
Aufrufe
863
Starfairy
S
K
Antworten
21
Aufrufe
3K
Anne_Boleyn
Anne_Boleyn
B
Antworten
43
Aufrufe
3K
BilBal
BilBal
anjaII
Antworten
21
Aufrufe
12K
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben