Katzengras und Fellknäule

Tigermami01

Tigermami01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2016
Beiträge
25
Hallo erstmal ^^ bin noch neu hier.
Hab jetzt seit Mai oder so zwei Tigerkätzchen (kurzhaar) die dürften.jetzt etwa 8-9 monate alt sein.. Cookie und Ziva.
Was mich etwas wundert ist, dass ich nie gesehen hab wie eine von ihnen Fell ausspeit, nicht ein mal. Sie würgen.ab und zu mal und schlucken gleich wider.runter. In letzter Zeit würgt Cookie etwas öfter als sonst.
Cookie ist eigentlich von ziemlich quirrliger Natur im Vergleich zu ihrer Schwester und in letzter Zeit hat sie die Angewohnheit nachts etwas durchzudrehen und wenn ich nicht reagiere klettert sie auf meinen Wandteppich beim Bett und springt zu mir runter,.oftmals.eher auf mich. Da dacht ich mir die letzten paar Male nix dabei und hab mich heut mal ins andere Bett gelegt weil ich noch die Kratzer vom letzten Mal hatte :(
Da hab ich bemerkt, dass sie als sie aus dem Katzenklo kam hinten komplett voll war und an nem Katzengrashalm noch ein großer Klumpen mit Fell dring hing. Sie hat schon öfter einen etwas empfindlichen Magen bewiesen. Zwar kommt Fell hinten raus aber so wie sie haaren deutlich zu wenig, darum mach ich mir da ziemliche Sorgen dass es daran liegen könnte...
:( außerdem hat sie beim versuch das abzustreifen eine gigantische Schleifspur in.meinem Zimmer hinterlassen.
Katzengras ist sie hin und wider eben und sie bekommt.von mir öfter anti haarball leckerlies damit alles rauskommt, trotzdem mach ich mir sorgen...
Das hatte sie jetzt schon das zweite Mal..
Gibts da irgendwelche Tipps dazu, außer gleich zum Tierarzt zu laufen?
 

Anhänge

  • IMG_20160917_174558.jpg
    IMG_20160917_174558.jpg
    190 KB · Aufrufe: 38
Werbung:
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
Hallo und willkommen hier im Forum! :)

Das hört sich nicht so schön an... :eek: Ist uns bei unseren Langhaarkater aber auch schon passiert.

Wie oft bürstest du sie denn? Alles, was du an Haaren rauskämmst, kommt schon mal nicht in die Katz. ;)

Und hast du Malzpaste ausprobiert? Unsere mögen sie gerne, und wenn wir die Paste regelmäßig geben, gibt es weniger “Haarballenvorfälle“.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.464
Hallo erstmal ^^ bin noch neu hier.
Hab jetzt seit Mai oder so zwei Tigerkätzchen (kurzhaar) die dürften.jetzt etwa 8-9 monate alt sein.. Cookie und Ziva.
Was mich etwas wundert ist, dass ich nie gesehen hab wie eine von ihnen Fell ausspeit, nicht ein mal.
Also grundsätzlich muss das auch nicht sein dass Katzen Haarballen rauswürgen - Ella ist jetzt 3,5 Jahre alt und hat noch nie einen Haarballen rausgewürgt, Louis auch nicht, auch bei Amy hab ich das nicht ein einziges Mal erlebt.

Wenn Du Dir Sorgen machst würde ich auch eher zum vermehrten Bürsten tendieren (vor allem natürlich im Fellwechsel) als irgendwelche Extra-Leckerli, Pasten oder sonstwas zu geben...

Aber ich gehöre auch zu denen die nicht auf die unangenehmen Dinge warten sondern eher einfach nur froh sind wenn die nicht auftreten...
 
vie_birma

vie_birma

Forenprofi
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
1.309
Ich weiß jetzt nicht wie oft du sie bürstet, aber Katzen sollten mind. ein/zweimal die Woche gebürstet werden.

Bei uns gibt es nie wieder Katzengras, angefangen mal von den Saustall den sie mir hinterlassen haben bis zu, unsere Nala hat sich mit einem Katzengrashalm den Rachen aufgeschnitten. Dauerte auch seine Zeit bis wir bemerkten woher das Blut kam und erst paar Tage später vom TA behandelte werden konnte.

Wir verwenden Malzpaste und die erfüllt den selben Zweck, einmal die Woche bekommen meine Katze eine kleine Menge.
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
1.771
Ort
Irland
Ich sehe hier auch keine Katze Fell ausspucken. Scheint alles hinten raus zu gehen. Also locker machen und keine Panik kriegen.
Schliesse mich meinen Vorschreibern an:
öfter bürsten und Malzpaste anbieten.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.464
Tigermami01

Tigermami01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2016
Beiträge
25
Naja, ich versuch sie immerwider mal zu bürsten aber daraus jst bisher nix regelmäßiges geworden weil da einfach nie wirklich was hängen bleibt. Ein paar haare fliegen beim.bürsten weg.aber mehr passiert auch nicht, habs mit mehreren versucht, entweder bleibt gar nix hängen oder sehr sehr wenig :(
XD außerdem brauch ich immer wen der sie festhält, vor allem Ziva, sie wollen dauernd auf der Bürste rumkauen.
 
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.608
Ort
Unterfranken
Manche Katzen neigen eher zu Problemen mit Haarballen als andere. Das hat auch oftmals nichts mit der Haarlänge zu tun. Unsere Jessy kötzelt öfters als z.B.Pebbles, die ein deutliches üppigeres Fell hat. Wir bürsten hier sehr unregelmässig, im Fellwechsel versuche ich es mindestens einmal die Woche ;-)

Gras wird hier auch nicht mehr hingestellt, nachdem zwei unserer Katzen Grashalme in der Nase hatten und diese mühsam ausniesen mussten. Malzpasten enthalten mir zuviel Zucker.

Ich gebe für den Abtransport der Haarballen gerne das Catlax Gel. Das ist ein pflanzliches ölhaltiges Gel, welches sich im Magen um den Haarballen legt und somit dafür sorgt, das dieser ausgeschieden wird. Das Gel wird vom Körper nicht aufgenommen ( anders als normale Öle ) und komplett ausgeschieden.
Unsere drei jungen Langhaarbriten erbrechen sehr selten Haarballen, knabbern aber gerne am Bambus auf dem Balkon. Dieser kommt dann manchmal gleich wieder raus. Die Drei bekommen von dem Gel 1 x die Woche 1 TL, Jessy 2 x die Woche, da sie öfters Haarballen erbricht, meistens direkt nach dem Fressen. Scheinbar dient der Nahrungsbrei als „Entsorgungshilfe“. Abgesehen von der Sauerei ist das aber kein guter Weg sich der Haarballen zu entledigen. Seitdem ich Jessy das Catlaxgel regelmässig gebe, passiert das nicht mehr. Ich meine auch, das es ihr damit irgendwie besser geht.
Scheinbar lag da jede Woche einer quer.

Ich bestelle das Gel in Versandapotheken, das ist es deutlich günstiger als im Handel. Es diente uns auch schon als Retter in der Not, als Luna mal extrem viel Haare verschluckt hatte und kurz vor einer OP stand. Nach Rücksprache mit dem TA und Hersteller verabreichten wir ihr die dreifache Menge. Luna erbrach wenige Stunden später einen Riesenhaarballen. Da das Gel vom Körper nicht resorbiert sondern komplett ausgeschieden wird, ist es auch für solche hartnäckigen Fälle sehr gut geeignet ( sehr viel besser als Paraffinöl und vor allem nicht so gefährlich )
 
T

Tanzmaus441

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2016
Beiträge
1
Ort
Berlin
Nassfutter

Hallo ihr Lieben,seit 5 Wochen sind wir stolze Katzenbesitzer einer Main Coon und einer kurzhaarkatze.Die Vorbesitzerin gab meist nur Trockenfutter,das hab ich nun in Nassfutter umgestellt,was sie auch wirklich Lieben.Nun hab ich mal eine Frage,wieviel Nassfutter gebt ihr Euren Fellnasen??? Ich habe meinen beiden 200 gr je Näpfchen gefüllt...soll ich abends nochmal etwas neues anbieten auch wenn die Schalen noch nicht leer sind??
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
3.040
  • #10
Hey,

gratulation zu deinen Katzen.

Gib Ihnen hochwertiges (also kein Wiskas/Felix/Scheba-zeug) Futter und davon soviel sie wollen.
Füll Ihnen die schalen wannimmer sie leer sind. Da sie noch am ankommen sind, kann es sein, dass sie zu beginn mehr oder weniger fressen (abhängig vom Charakter des Tieres)

Bevor du dich abends hinlegst solltest du die Schalen voll machen, auch wenn sie nicht leer waren (manche Katzen fressen nachts mehr als Tagsüber). Das wird sich schon bei euch einspielen. Irgendwann kennst du ihre gewohnheiten und Fressmengen
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
39
Aufrufe
945
Sorenius
Antworten
22
Aufrufe
574
LL2601
Antworten
465
Aufrufe
18K
Antworten
19
Aufrufe
852
MemoryRaven
Antworten
48
Aufrufe
1K
minna e
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben