Katzengeschwister vertragen sich nicht mehr

A

Anima19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 April 2013
Beiträge
4
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen. Es ist wie folgt. Wir haben bis zum 20.04.2013 drei Kater gehabt. Leo (5 Jahre, Tierheim) und die Geschwisterpaare Lemmy (9 Monate) und Richie (ebenso 9 Monate). Kater Leo war bis dato sehr friedlich zu den beiden kleinen bis ich mit Ihm draussen war. (Nur an der Leine da unsere Vermieter es nicht tolerierten). Leo war schon immer recht aggressiv hat mich 3 mal gebissen meine Eltern jeweils einmal. Da wir einfach dachte er brauche Spielgefährten haben wir im Nov. 2012 die beiden Kleinen gekauft. Die Drei waren ein Herz und eine Seele von Aggressionen keine Spur bis zum 20.04 wo Leo draussen war. Weil er draussen seine Aggressivität gegenüber mir schon wieder ausgelebt hatte habe ich ihn reingetan. Lemmy und Richie waren tief und fest am schlafen. Nichts ahnend ging ich aus dem Wohnzimmer zu meiner Mutter als ich plötzlich ein lautes gefauche miau und geknurre hörte. Meine Mutter und ich ganz schnell ins Wohnzimmer und fanden Leo mit dickem Schwanz und fauchend vor Lemmy (der sich vor Ihm kauernd regelrecht duckend mit einem geräusch was ich noch nich zuvor gehört habe) vor. Der kleine Richie (war der kleinste aus dem Wurf und sehr sensibel) war zitternd hinter der Couch. Wir haben die drei dann getrennt. Lemmy und Richie ins Schlafzimmer und Leo in mein Zimmer. Leo hat mich dann während dieses Geschehens wieder gebissen sodass es wieder eiterte. Leider hat dann mein Vater entschieden ihn wieder ins Tierheim zu bringen da wir mit Leo alles probiert haben. Es war sehr schlimm für mich dennoch hab ich es eingesehen. Nun zu meinem Problem.
Während wir Richie und Lemmy ins Schlafzimmer brachten passierte folgendes:
Richie fing an seinen Bruder anzufauchen und anzuknurren. Lemmy machte wieder dieses Geräusch was ich nicht einordnern konnte (so in der art lölölö). Wir verstanden die Welt nicht mehr da die beiden Geschwister de letzten des Wurfs waren und unzertrennlich waren. Seit dem 20.04.2013 versuchen wir es immer wieder die Beiden zusammenzuführen, leider ohne erfolg. Richie knurrt und faucht seinen Bruder an und Lemmy geht dann sofort auf seinen Bruder es gibt eine rauferei schlägerrei mit wildem Makieren (was ziemlich stinkt). Seit über eine Woche geht das jetzt so einen lassen wir frei laufen den anderen sperren wir in einem Zimmer ein. Immer im wechsel. Zusammen fressen tun sie ganz normal. Doch sobald das fressen aufgefuttert ist geht es weiter.
Ich weis nicht mehr weiter. Ich kann mich jetzt nicht auch noch von einem der beiden trennen. Wir haben von der Bachblütentherapie gehört und da wir dachten das Richie von dem vorfall mit leo einen Schock hat haben wir das mittel Star of Bethlehem gekauft bzw bestellt was hoffentlich bald kommen wird. Donnerstag ist im überigen die Kastration der Beiden.


Habt ihr einen Rat? Ich bin verzweifelt und weis nicht mehr weiter die beiden waren einfach nur wie Seelenverwandte und jetzt plötzlich sowas.
:sad::sad::sad:

Ich wäre für jeden Tipp dankbar
Gruss Anima
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Die Beiden sind potent und hätten schon lange kastriert sein müssen!
Ist doch klar das es dann zu üblen Kämpfen kommt.
 
A

Anima19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 April 2013
Beiträge
4
Die Beiden sind potent und hätten schon lange kastriert sein müssen!
Ist doch klar das es dann zu üblen Kämpfen kommt.


Meint ihr nicht das das mit dem Vorfall vom 20.04.2013 zusammen hängt weil das erst seit dem Vorfall so ist.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Natürlich zählt der Vorfall da mit rein.
Aber man hält auch keinen kastrierten Kater mit potenten zusammen.
Soetwas gibt immer Zoff.
Das ewige trennen der Beiden trägt auch nicht zur Entspannung bei.
Nach der Kastration würde ich sie langsam wieder zusammen führen.
Und kauft nicht irgendwelche Bachblüten, sondern laßt sie von jemandem der Ahnung davon hat herstellen.
Hier im Forum Ina1964.
 
A

Anima19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 April 2013
Beiträge
4
Das mit dem Trennen müssen wir ja machen denn sonst raufen die beiden sich bis sie tod sind. Lieber wäre uns das auch wenn wir das nicht machen müssen.
:( :( :(
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Wenn sie zusammen fressen dann kann es so arg nicht sein.
Ihr trennt, laßt sie aber zusammen fressen.
So kann das ja nichts werden.
Immer wieder trennen = immer wieder neue Zusammenführung.
Das Problem ist das Beide jetzt potent sind.
Donnerstag ist die Kastration?
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Ich find es das Allerletzte von deinem Vater, Leo ins TH abzuschieben.
Der Kater beißt nicht aus Spaß. In den allermeisten Fällen beißen Katzen nur deswegen, weil sie mißverstanden werden und man deswegen falsch mit ihnen umgeht. Ich bin ziemlich sicher, dass ihr nicht "alles probiert" habt. Bitte versteh mich nicht falsch, aber wenn man einen kastrierten Kater mit 2 potenten Katern zusammen hält, dann hab ich den Verdacht, dass man sich doch etwas mehr über Katzenhaltung informieren könnte und dass Leos Probleme doch gelöst werden könnten.
Nun sitzt der arme Kerl wieder im TH. Hat er das verdient?
 
A

Anima19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 April 2013
Beiträge
4
Denken sie wir haben ihn aus spass da wieder zurückgebracht.
Wir wissen warum er so aggressiv gegenüber uns bzw den kleinen war. Er war/ist eine Freigängerkatze. Nur der freigang ist ihm erst gewährt worden und dann hat er die katze unserer Vermieterin angefaucht und somit ist es ihm untersagt worden (grund aggression und wenn er nochmal draussen alleine gesichtet wäre hätte sie den tierschutz eingeschaltet). Und was habt ihr beiden eigentlich immer mit "zwei potente kater mit einem kastrierten". Die zwei kleinen sind ja auch nicht von jetzt auf gleich potent geworden. Wir können nur das wiederholen was unsere TA gesagt hat. Das genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist. Und die rauferein nach dem fressen sind wieder so schlimm als wenn man die tür von jetzt auf gleich aufmacht und die beiden sich sehen. Endeffekt müssen wir die beiden wieder trennen. Nur das fressen ist in dem Moment wichtiger als alles andere ist das Fressen aufgefressen geht es weiter und wir sind ratlos.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Als sie noch nicht potent waren ging der ältere Kater ja auch nicht auf sie los.
Wenn du aber nur Antworten haben möchtest die dir passen dann vermerke das bitte im ersten Post. Dann kann man sich das tippen sparen.
Danke.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.494
Alter
53
Ort
NRW
  • #10
Denken sie wir haben ihn aus spass da wieder zurückgebracht.
Wir wissen warum er so aggressiv gegenüber uns bzw den kleinen war. Er war/ist eine Freigängerkatze. Nur der freigang ist ihm erst gewährt worden und dann hat er die katze unserer Vermieterin angefaucht und somit ist es ihm untersagt worden (grund aggression und wenn er nochmal draussen alleine gesichtet wäre hätte sie den tierschutz eingeschaltet). Und was habt ihr beiden eigentlich immer mit "zwei potente kater mit einem kastrierten". Die zwei kleinen sind ja auch nicht von jetzt auf gleich potent geworden. Wir können nur das wiederholen was unsere TA gesagt hat. Das genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist. Und die rauferein nach dem fressen sind wieder so schlimm als wenn man die tür von jetzt auf gleich aufmacht und die beiden sich sehen. Endeffekt müssen wir die beiden wieder trennen. Nur das fressen ist in dem Moment wichtiger als alles andere ist das Fressen aufgefressen geht es weiter und wir sind ratlos.

das markierte ist ja das grellte, was ich seit geraumer zeit gelesen hab...

:stumm:
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.494
Alter
53
Ort
NRW
  • #11
... und: es ist schäbig, die erstkatze abzuschieben.

und von daher halte ich mal die aussage, dass die kleineren nur für den kater geholt wurden, für zynisch.
 
Werbung:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #12
Nur der freigang ist ihm erst gewährt worden und dann hat er die katze unserer Vermieterin angefaucht und somit ist es ihm untersagt worden (grund aggression und wenn er nochmal draussen alleine gesichtet wäre hätte sie den tierschutz eingeschaltet).

Sie hätte den Tierschutz eingeschaltet? Und was hätte der dann gemacht? Gar nichts, gibt doch gar keinen Grund dazu.
Und die Vermieterin kann Freigang aus solchen Gründen auch gar nicht verbieten. Wenn er ihr die Fassade vollpisst, dann ja. Aber doch nicht weil er mal gefaucht hat. Dann hättet ihr eben ein gewissenhaftes neues Heim suchen müssen wo ihm freigang geboten wird, aber doch nicht ins TH abschieben! Ihr habt die Verantwortung für ihn übernommen, wie könnt ihr ihn dann so im Stich lassen? Ich versteh es nicht!

Und was habt ihr beiden eigentlich immer mit "zwei potente kater mit einem kastrierten". Die zwei kleinen sind ja auch nicht von jetzt auf gleich potent geworden. Wir können nur das wiederholen was unsere TA gesagt hat. Das genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist.

Sie hätten bereits vor 4 Monaten kastriert werden müssen!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
9K
Nicht registriert
N
Antworten
6
Aufrufe
1K
Morsmordre
Antworten
1
Aufrufe
199
Grinch2112
Antworten
2
Aufrufe
3K
Shanaara
Antworten
22
Aufrufe
2K
doppelpack
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben