Katzengeruch

  • Themenstarter Löwe
  • Beginndatum
L

Löwe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2009
Beiträge
12
Hallo zusammen,

das Thema wurde schon öfter mal erwähnt, aber es scheint nicht so recht zu passen. Das wird vermutlich jetzt ein Roman, weil ich alles mögliche bereits abdecken will.

Die Rahmenbedingungen: Wir haben seit Ende Dezember zwei Maine Coon/Norweger-Mischlinge. Beides Kater, beide Anfang Oktober geboren. Bekamen die obligatorischen Impfungen, entwurmt, entfloht, Tierarzt hat sie in den letzten Monaten in regelmäßigen Abständen gesehen und durchgecheckt, alles gut. Zähne auch gut, keinerlei Auffälligkeiten. Es sind ja auch noch sehr junge Tiere. Mir fiel anfangs auf, dass sie Mundgeruch hatten, aber laut Tierarzt könne dies am Zahnen liegen, und dem war wohl auch überwiegend so, mittlerweile riecht es nicht mehr so unangenehm. Nach Odol riecht ja eh keine Katze.

Bei dem Futter haben wir am Anfang verschiedene ausprobiert, gewöhnt waren sie an das von Aldi ohne Zucker und Getreide, damit haben wir angefangen, Christopherus haben sie nicht angenommen, Bozita nicht vertragen (soll auch gar nicht so doll sein), mittlerweile sind wir bei MAC's, das wir überwiegend füttern. Fast alle Sorten. Selten mal zur Abwechslung Sandras Schmankerl, das lieben sie und vertragen sie auch gut. Trockenfutter haben wir mitbekommen, Marke Applaws, das wird von uns nicht als Hauptmahlzeit verfüttert, höchstens als Leckerli.

Beide sind kastriert mittlerweile und dürfen, seit es wärmer wird, auch langsam raus, hier ist viel Grün, ein Waldgebiet, Gärten, und nur eine kaum befahrene 30er Zone. Katzenklo, da haben wir als Streu immer so Holzzeugs, das man in die Toilette entsorgen kann, aber auch hier experimentiert. Da war uns aufgefallen, dass die Kater bei Bozita z.B. mit Durchfall reagierten und es auch bestialisch stank, aber mit dem MAC's und Schmankerl reicht die Holzstreu zur Geruchsdämpfung, also es riecht nie auffallend stark, wenn sie auf dem Klo waren, und das entsorgen wir sofort, das liegt da nicht ewig rum. Seit sie raus dürfen, gehen sie auch überwiegend draußen. Ansonsten sind beide gut drauf. Deren Mutter hatte mal Verdauungsprobleme und Ohrmilben vielleicht auch, da war sich die Vorbesitzerin nicht sicher, die hatte Stuhlproben eingeschickt und Morosche Suppe gefüttert und irgendwie hat sich die Mutter dann erholt, aber laut ihr hatten die kleinen Kater nichts und verhielten sich auch nicht auffällig.


Soviel dazu. Wir hatten von Anfang an einen Teppich im Wohnzimmer, auf dem die Katzen viel herumliegen und auf ihm spielen. Und der Teppich riecht nach Katze. Und darum soll es hier auch gehen. Ich hatte vor Jahren einen Kurzhaarkater, den habe ich NIE gerochen. Nie. Der war bei mir im Bett, der lag auf den Teppichen, der roch für mich immer neutral. Höchstens mal nach Wiese, ab und zu nach gemähtem Gras, Erde, Parfüm, je nachdem, wo er unterwegs gewesen war. Aber einen Eigengeruch habe ich nie feststellen können. Der war aber auch viel draußen, aber er hatte auch sein Körbchen, das er total vollgehaart hat, in dem er also viel lag, und das man hätte riechen können.

Aber die Kater jetzt.. die ganze Wohnung riecht gefühlt nach denen. Ich rieche die, wenn sie auf meinem Schoß sitzen. Es riecht nicht konkret eklig, nur irgendwie nach Hefe. Aus dem Maul riechen sie auch so. Ich kann nicht ausmachen, ob sie es vom Maul auf ihren Körper übertragen, oder ob sie es auch so am Körper ausdünsten. Der Teppich.. er riecht so nach Katze, mich traf der Schlag. Der Teppich ist mir wurscht, er ist keine Augenweide und ohnehin für die gekauft worden. Es wundert mich nur einfach sehr, dass man die beiden so riechen kann. Wenn die sich abends ablecken gegenseitig, schwebt auch so ne Mauldampf-Hefewolke über denen. Es sind auch keine Blähungen. Die haben kaum je Blähungen, das riecht man dann auch deutlicher. Und nach Anal-irgendwas riecht es auch nicht.

Ist das normal? Ist das bei manchen Rassen so? Ich frage vor allem auch, weil die beiden jeden Tag unfassbar viele Zecken mit reinschleppen und wir die zwar sofort entfernen und die Katzen durchsuchen, aber gestern hatte ich auch eine am Bauch, und ich frage mich, ob es mit deren für mein Gefühl für eine Katze starken Körpergeruch zusammenhängt. Klar, ist auch Waldgebiet hier. Aber ich hab, wenn ich mit den Katzen durch dasselbe Gebiet streife, nicht eine einzige Zecke. Die haben nach jedem Freigang 5-10. Für die auch blöd, die kratzen sich teils blutig, wenn man die Zecken nicht sofort findet und es juckt.

Es ist definitiv nicht das Klo, das so riecht, im Bad, wo die Katzentoiletten stehen, riecht es nämlich anders. Es sind die Katzen selber. Deren Ohren habe ich auch schon durchsucht und mal "durchgeputzt" mit einem Tuch, um zu sehen, ob da Milben oder ähnliches zu sehen ist, aber nope. Da ist nix.

Spot-On verwenden wir, aber eben in großen Abständen, weil wir die Tiere nicht ständig mit Chemie zudonnern wollen, hatten Anfang März und dann noch mal im April, und es hilft auch frisch aufgetragen kaum. Wir versuchen es sonst mit Petguard Spray, scheint etwas zu helfen - weil es der Kater Körpergeruch überdeckt?

Kann es doch von deren Verdauung/Darmflora kommen, weil die Mutter da irgendwas hatte? Riechen manche Katzen einfach stärker?
Wir sind einfach nicht sicher, ob wir es abklären lassen sollten, und wenn ja, was/wie genau man überprüfen sollte.

Ansonsten geht es denen sehr gut, haben ein gutes Gewicht, gute Statur, also nicht abgemagert oder zu dick, schönes, dichtes, glänzendes Fell, keinerlei charakterliche Auffälligkeiten, schmusig, gut gelaunt, aufgeweckt, haben auch guten Appetit, super süße und liebe Kerlchen.

Hat jemand Ideen oder Erfahrungsberichte über ähnliches eigenes Erlebtes?

Anbei ein paar Bilder der Ulknudeln, u.a. auf besagtem Teppich.

LG, Löwe
 

Anhänge

  • 0e6fe07c-6450-4e1b-8f27-14a25564d486.jpg
    0e6fe07c-6450-4e1b-8f27-14a25564d486.jpg
    242,8 KB · Aufrufe: 59
  • 2ace7171-a62a-47a1-b953-c7d817617e5e.jpg
    2ace7171-a62a-47a1-b953-c7d817617e5e.jpg
    187,3 KB · Aufrufe: 59
  • 63b5658d-f951-43f2-8124-70702d2aa19e.jpg
    63b5658d-f951-43f2-8124-70702d2aa19e.jpg
    117,3 KB · Aufrufe: 59
Werbung:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.622
Ort
an der schönen Bergstrasse
Kenne ich bei 3 Katern, 2 MCs und BKH....sind so weit gesund und futtern ziemlich quer beet und auch hier im Haus "duftet es". Vorher hatten wir 2 große Hunde und eine Kartäuser, da roch es eben eher nach Hund im Haus. Wenn man also gesundheitl. Probleme, Klo und Futtersorte ausschließen kann dann bleibt nur lüften. Ich hab oben im Haus das KaZimmer,da ist jetzt wo es wieder wärmer ist, immer das Fenster gekippt.
 
  • Like
Reaktionen: Löwe
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.527
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Das wird vom längeren Fell kommen.
Aber gegen zu viele Zecken gibt es was.
Credelio, das sind Kautabletten, die vier Wochen wirken.
 
  • Like
Reaktionen: Löwe
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.355
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
hm. ich kenne das gar nicht. nur wenn katz krank ist, riecht sie. also das ist zumindest meine erfahrung. habt ihr mal ein blutbild machen lassen?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Bei uns riecht es auch nach Katze, ich hab schon alles versucht. Alle Textilien häufig waschen, Klos einmal in der Woche komplett sauber mit neuem Streu machen, viel Lüften, zwei mal die Woche wischen, jeden Tag Staubsaugen. Hilft alles nur mäßig. Man riecht die Katzen, vor allem das Futter...
 
  • Like
Reaktionen: Löwe
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.355
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
dass das futter riecht und eventuell je nach output mal das kaklo, logisch. aber eigengeruch der katzen?
 
  • Like
Reaktionen: Löwe
zizi

zizi

Forenprofi
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
1.068
Ort
Berlin
Ich kenne auch von unserem und anderen Katzen-Haushalten keinen Katzengeruch. Eben im Gegenteil zu Hunden. Klar, Futter riecht nach was, Klo auch - aber Katze nicht wirklich (höchstens wenn man die Nase im Fell vergräbt, und das riecht dann gut!).

Ich würde mich außerdem als sehr geruchsempfindlich bezeichnen.

Aber vielleicht ist das wirklich bei Langhaarkatzen anders? Kenne tatsächlich keine einzige "Rassekatze" :unsure:
 
  • Like
Reaktionen: Löwe
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2020
Beiträge
2.620
Credelio, das sind Kautabletten, die vier Wochen wirken.

Da muss man aber mit erwähnen dass die Kautabletten keine repellierende Wirkung haben (die Tiere werden also weiterhin von den Zecken gebissen und diese fallen dann nach einiger Zeit von den Tieren ab) und unter Tierärzten nicht ganz unumstritten sind.

Wenn man also möchte, dass das Tier erst gar keine Zecken bekommt braucht man ein anderes Medikament/Spot-on.

Was das angeht würde ich mich immer vom TA meines Vertrauens beraten lassen und dann gegebenenfalls noch mal selbst recherchieren um mich zu entscheiden. Der kennt die Tiere medizinisch einfach am Besten und bei Medikamenten finde ich das wichtig.

---

Zum Geruch kann ich nur insofern etwas beitragen als dass ich selbst das von Kurzhaarkatzen auch überhaupt nicht kenne. Mit Langhaar-Katzen habe ich selbst keine Erfahrung.

Und dass sie nicht riechen hat wohl damit zu tun dass Katzen nicht über die Haut schwitzen, im Fell also eigentlich nichts landet das riechen könnte normalerweise, außer es kommt von "außen" oder durch den Speichel der Katze aufs Fell.

Inwieweit es jetzt normal ist dass der Speichel so stark riecht kann ich allerdings nicht sagen.
 
  • Like
Reaktionen: Löwe
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2020
Beiträge
2.620
und ich frage mich, ob es mit deren für mein Gefühl für eine Katze starken Körpergeruch zusammenhängt

Nochmal kurz dazu. Ich denke nicht dass es mit dem von Dir wahrgenommenen Geruch zu tun hat, eher wirkt das Spot-on nicht richtig und ihr braucht ein anderes.

Es gibt mittlerweile wohl sehr viele Spot-on die nicht mehr wirken weil die Zecken resistent gegen sie sind.
Frontline ist zB. so ein Kandidat bei dem das wohl oft vorkommt, aber es kommt wohl auch bei anderen teils vor.
 
  • Like
Reaktionen: Löwe
Leynael

Leynael

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2021
Beiträge
108
Ort
Oberfranken
  • #10
Meine Katze riecht nach Malz/Hefe.

Sie leidet an einer chronischen Niereninsuffizienz.
Der Geruch kommt davon, dass die Nieren den Urin nicht mehr ausreichend konzentrieren können und Abfallstoffe im Blut verbleiben.
Das kann dann aus dem Mäulchen riechen oder eben sogar aus dem Fell ausdunsten.

Da deine Katzen noch sehr jung sind, gehe ich nicht davon aus, dass sie ein Nierenproblem haben.
Sie scheinen ja auch sehr munter und gesund zu wirken.

Trotzdem würde ich vorsichtshalber mal ein Blutbild machen lassen. Dann bist du auf der sicheren Seite.
 
  • Like
Reaktionen: Löwe, curie, Molana und eine weitere Person
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.643
Ort
Tharandter Wald
  • #11
  • Like
Reaktionen: Löwe
Werbung:
Casado79

Casado79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2012
Beiträge
920
Ort
Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland
  • #12
Hmmm....also wir haben auch zwei halblanghaarige Katzen. Ich kann keinerlei merkwürdigen Eigengeruch feststellen. Finde meine Katzen riechen neutral. Auch meine früheren Kurzhaarkatzen rochen nie.
Kann es vielleicht sein, dass sie sich draussen an einem bestimmten Ort "rumtreiben" wo es stark riecht und der Geruch im Fell hängen bleibt?

Eine Freundin lebte mal in der Nähe einer Pommesbude und ihre Freigänger rochen nach altem Frittenfett. Sie waren vermutlich dort gerne im Hinterhof unterwegs.

Liebe Grüße
Casi
 
Casado79

Casado79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2012
Beiträge
920
Ort
Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland
  • #13
Uuups...alter Faden sehe ich grade 😊
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
8
Aufrufe
24K
Duna
K
Antworten
267
Aufrufe
7K
Gigaset85
Gigaset85
M
Antworten
17
Aufrufe
922
bohemian muse
bohemian muse
O
Antworten
17
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
Miss_Katie
Antworten
72
Aufrufe
25K
Räuberlein
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben