Katzengehege in Planung.

  • Themenstarter ***Scarlett***
  • Beginndatum
S

***Scarlett***

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
294
Hallo,

aufgrund unseres Zuwachses sind unsere Planungen für das Katzengehege wieder in den Vordergrund gerückt.
Wir haben unser Haus vor 2 Jahren gekauft, ein gesicherter Freigang war von Anfang an fest eingeplant, jedoch gehören wir generell zu den Menschen mit längerer Planungsphase, da wir keine Freunde von Provisorien sind. Zu alledem gab es ja auch noch einige andere Dinge im und um das Haus zu machen :rolleyes:

Ich habe mal Fotos beigefügt. Fläche für die Miezen wäre dann irgendwas zwischen 55 und 60 Quadratmeter. Der Vorgarten wird dann Katzengerecht gestaltet. Mein Freund freut sich schon darauf.

Es gab mehrere Überlegungen, zum Beipiel das Material. Wir haben uns für Stegdoppelmattenzaun entschieden, 2 Meter hoch plus Innenwinkel.

Jetzt kommen die Überlegungen zur Ausführung. Es gibt ja im Moment bauliche Gegebenheiten und so ganz unschön soll es ja auch nicht aussehen.

Zu den Gegebenheiten gehört aktuell ein Klinkersockel, Pfeiler, Lebensbaumhecke und Feuerdorn.
Und unsere Gedanke kreisen um folgende Fragen:
1.Den Zaun innerhalb vor die Hecke ziehen? Dann wächst die Hecke teilweise durch. Macht nur Sinn wenn sie bleiben darf (ist ja eigentlich giftig).

Zaun auf den Klinkersockel stellen? Hält der das überhaupt aus? Ist ja schon etwas älter und mein Freund warf Bedenken ein. Hecke soll dann auf jeden Fall weg, bedeutet mehr Platz für die Miezen. Danach stellt sich die Frage nach dem Sichtschutz. Andere ungiftige Hecke? Pfeiler muss dann aber auch weg, was mehr Arbeit bedeutet und den Einbau eines Törchens erschwert. Das Törchen hätten wir gern, damit keine Hunde auf das Grundstück laufen und die Katzen erschrecken.

Ich hoffe man kann mir halbwegs folgen. Für kleine Entscheidunghilfen bin ich ganz offen :D

Lg




P.S.: das Gehege wäre im Vergleich zum Grundstück zwar relativ klein, aber für die Katzen jederzeit uneingeschränkt verfügbar. Also ein zusätzlicher Außenraum.
 

Anhänge

  • 20160522_102725.jpg
    20160522_102725.jpg
    96,3 KB · Aufrufe: 127
  • 20160522_102711.jpg
    20160522_102711.jpg
    96,6 KB · Aufrufe: 127
  • 20160522_105122.jpg
    20160522_105122.jpg
    96,2 KB · Aufrufe: 118
  • 20160522_102738.jpg
    20160522_102738.jpg
    95,2 KB · Aufrufe: 119
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
Hui, hier ist ja ein Thread, wo es noch keine Antwort gibt.

Also, meine Gedanken dazu :

Der Doppelstabzaun soll ringsherum?
Wenn ja, auf das Mäuerchen, definitiv.. nicht vor die Hecke, ihr werdet euch ewig ärgern.
Mäuerchen sieht nicht nach was gebrechlichem aus, sollte gut passen.

In den Zaun Sichtschutz einflechten. Den gibt es überall zu kaufen. Entweder uni in verschiedenen Farben, oder mit Efeudesign oder Steindesign oder sonstwas.

Pfeiler stehen lassen, dafür gibt es auch passende Törchen in Doppelstab.

Einfach bis zum Pfeiler Zaun setzen lassen, dann ab dem Pfeiler wieder um die Ecke zum Haus. Die Ecke über dem Pfeiler macht ihr mit nem Stück Doppelstabzaun zu. Diesen kann man prima mit nem , ey, jetzt komm ich nicht auf den Namen... zurechtknipsen.. Notfalls mit Kabelbindern an die Pfeiler des Zauns befestigen.

Ich versuch mal eben, dir ein Bild zu basteln zum besseren verständniss.


25723579jx.jpg


25723580pk.jpg



Aber darf ich fragen, ist das auch der Teil, in dem ihr euch im Sommer aufhalten würdet?

Fänd ich schade, wenn ihr hinterm Haus irgendwo euren Garten habt und eure Katzen sozusagen vorn ihren Teil hätten.


Den Teil innen für die Katzen würde ich mit Baumruinen dekorieren.
In Wäldern gibt es schonmal umgeknickte Bäume, die man dafür prima verwenden könnte.. also zumindest Teile eines Baums. Mit Hängebrücken und Liegeplätzen am Haus könnte ic mir das schon prima vorstellen.

25723587hk.jpg



..
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.040
Ort
Mittelfranken
Ich kann zwar Thujahecken auf den Tod nicht ausstehen, aber deine würde ich stehenlassen, damit die Katzen nicht so auf dem Präsentierteller sitzen, das mögen sie meist nicht so.
Außerdem nimmt sie bei einem 2m Zaun auch was von dem Winddruck weg.
Schön konisch geschnitten kannst du dir viel Platz schaffen.

Cynthis Idee für den Zaun finde ich klasse, genauso würde ich es auch machen
 
S

***Scarlett***

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
294
:eek:

Ooooh wow danke für die Mühe! Richtig genial Deine Ausführungen und sieht auch seeehr gut aus :pink-heart:

Die Thujahecke würde ich sehr gerne stehen lassen...Frage ist nur ob die Katzen daran fressen würden...?
Im Zweifel muss sie weg...

Ja, das ist der einzige Nachteil...."unser" Teil des Gartens liegt hinter dem Haus :( dies ist der Vorgarten zur Straße hin.
Er wurde auserkoren, weil sie durch das Kellerfenster jeder Zeit nach draußen könnten.

Leider ist unsere Terrasse nicht direkt am Haus sondern neben einem anderen Gebäude (Nebengebäude) mitten im Garten. Alternative wäre das ganze Grundstück einzuzäunen.... Vielleicht erweitern wir das Gehege auch irgendwann, aber von jetzt auf gleich 1300 Quadradmeter Katzensicher zu bekommen sprengt vorerst unsere Möglichkeiten. Zumal es da auch noch den großen Hof fast rund ums Haus gibt, wo unsere Autos rein und rauf müssen.

Andere Möglichkeit wäre ungesicherter Freigang. Wir wohnen sehr ländlich, ich mache mir mehr Sorgen um die vielen Jagdhunde hier....
Meine Katzen sind auch einfach zu angstfrei, um als Freigänger Chancen zu haben. Es ist seit dem Einzug hier ein hin und her, aber ungesichert wollen wir letztendlich beide nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.040
Ort
Mittelfranken
Warum sollen die Katzen denn an der Thujahecke fressen, die riecht ganz fürchterlich.
Die fressen doch am liebsten Gras
Und ich würde immer den gesicherten Freigang vorziehen, wenn ihr zu Hause seid, können sie ja zu euch hinten auf die Terrasse, aber so, wenn ihr weg seid, dann ist es für die nerven einfach besser, wenn du weißt, dass die Katzen gut aufgeräumt sind
 
Zuletzt bearbeitet:
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
Vielleicht magst du mal fotos machen von dem bereich, in dem ihr euch aufhaltet.

Vielleicht gibts ideen, die euch bisher noch nicht eingefallen sind.
Machen kann man ja Uuunmengen :)

Meine Katzen haben nicht an der Hecke geknabbert, solange sie da war.

Vielleicht kann man ja so eine Art Schleuse machen, einen Tunnel, bzw eine umnetze Brücke, die in diesen Teil führt.

Bisschen dekadent, aber so z.b. :
http://philadelphiazoo.org/Explore/...ssing/Big-Cat-Crossing_700x300.aspx?width=700

Ich fänds halt arg schade, das bisschen Zeit, welches man Freizeit hat und mit den Katzen gemeinsam im Garten verbringen könnte, auch noch in 2 getrennten Terrains zu verbringen :(
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.040
Ort
Mittelfranken
Das Foto ist gar nicht soweit weg von der Konstruktion die ich im Katzenhotel gesehen habe.
Da gab es echt so kleine Lauftunnel für die Katzen, dass sie sich von A nach B bewegen konnten
 
S

***Scarlett***

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
294
25739450pr.jpg


Huhu,
das ist unsere Terrasse vom Eingangsbereich unseres Hauses aus gesehen.
Das Kellerfenster ist hinter dem Haus und ich bin ehrlich, dass ich dort kein Gehege mit Tunnel haben möchte. Der Hof ist bei uns zentral und absolute Laufstraße. Da wäre ich eher für ungesicherten Freigang.

Mir geht es im Moment allein darum, dass meine Katzen an die frische Luft können und zusätzlichen Raum haben. Besonders dann, wenn das Wetter so schön ist und wir nicht da sind. Im Gegensatz zu jetzt wäre das schon ein Gewinn finde ich...
 
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
Das stimmt, ein Gewinn wäre es definitiv.

Wenn du das nicht möchtest, ist das ok. Einen vorschlag für Vorn hab ich ja schon gemacht.
Für hinten muss ich ja dann nicht überlegen :)
 
S

***Scarlett***

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
294
  • #10
Es geht loooooos.


30690870ma.jpg


30690962aa.jpg




Das schöne Wetter muss genutzt werden, um die ersten Elemente zu setzen.
Die Hecke wurde im Vorfeld radikal abgeraspelt und darf jetzt durch die Matten wachsen.

Ich freu mich so ��
 
Zuletzt bearbeitet:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #11
Ihr seid ja fleißig:D.
Das sieht doch schon total gut aus und wird bestimmt ein echter Gewinn für die Samtpfoten. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
 
Werbung:
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
2.775
Alter
56
Ort
Niedersachsen
  • #12
Ich bin auch sehr gespannt, wie es weitergeht:)
 
C

catmaniac

Forenprofi
Mitglied seit
16. Mai 2016
Beiträge
1.454
  • #13
Schade, dass ich selten hier bin. Hab das jetzt erst gesehen.

Schau mal, wir mussten kürzlich die Thuja-Hecke, an der übrigens nie jemand geknabbert hat, entfernen und haben jetzt einen Sichtschutz in diesem Design

30698132pd.jpg



Bei uns können die Katzen mit uns raus, aber bei Eurer Grundstücksgröße würde ich auch erstmal irgendwo anfangen!
 
S

***Scarlett***

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
294
  • #14
Ja, ich hoffe sehr, dass sich die Katzen dort gerne aufhalten werden...

Catmaniac, dass was Du da hast ist auch so ziemlich das einzige, was mir auch gefallen würde. Ich bin sonst kein Freund von diesen Kunststoffgeschichten.
Übrigens....total hübsch mit diesem Mäuerchen. Reicht die Höhe bei Dir?
Sind die Innenwinkel eine Fertiglösung oder selbstgebastelten?

Wir werden sehen, wie sich die Hecke später pflegen lässt.
Hauptsache sie wird nicht gefressen. Im Bekanntenkreis ist da mal ein Hund dran gestorben :(

Ansonsten ist nichts weiter passiert als das mein Freund schonmal ein Eckelement ausgeschnitten hat und wir die Winkel besprochen haben.

Leider hat die Anlieferung des Tores nicht geklappt.
Wir brauchen ja auch einen Zugang zum Gehege :oops: da müssen wir uns erstmal auch drum kümmern...
 
C

catmaniac

Forenprofi
Mitglied seit
16. Mai 2016
Beiträge
1.454
  • #15
So sieht das aus der Nähe aus:

30707946mm.jpg


Aber ansonsten haben wir eine echte Hecke bzw Büsche und Blumen an der Terrasse. Ich hab dir noch ein paar Zaunfotos per PN geschickt!
 
B

Bine-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. März 2017
Beiträge
956
Ort
Österreich
  • #16
So sieht das aus der Nähe aus:

30707946mm.jpg


Aber ansonsten haben wir eine echte Hecke bzw Büsche und Blumen an der Terrasse. Ich hab dir noch ein paar Zaunfotos per PN geschickt!

Schauen die Abstände von den Stäben nur so groß aus oder sind sie auch so groß. Wirkt auf dem Bild als ob die Katzen da durchpassen.
 
Chazy

Chazy

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2016
Beiträge
1.288
  • #17
Schauen die Abstände von den Stäben nur so groß aus oder sind sie auch so groß. Wirkt auf dem Bild als ob die Katzen da durchpassen.

Ich vermute, dass der Sichtschutz durch den Zaun gefädelt wurde und die Abstände eigentlich nur maximal halb so groß sind.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.374
  • #18
Ich würde mir eher Sorgen machen, dass die Katzen von der Mauer mit dem Sichtschutz auf den gegenüberliegenden Zaun springen. Bei agilen neugierigen Was-kostet-die-Welt-Katzen könnte das eine echte Gefahr sein.
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.438
  • #19
Hallo,

ich bin eben gerade hier hinein gestolpert und finde das gerade sehr spannend!

Ich habe mir dieses Jahr einen "Katzenzaun" gebastelt um einen ca 50 m² kleinen Garten, der von meinem Schlafzimmer aus hinaus geht. Dort bin ich dann zusammen mit meinen Katzen, die aber nur hinaus dürfen, wenn ich dabei bin.

Einige Zeit musste ich einzelne meiner Katzen immer wieder einmal "verfolgen", "einsammeln" oder auch einen Teil des Zaunes wieder "öffnen", damit Katze zurück kann....sie haben nämlich etliche Wege zum Ausbrechen gefunden. Er ist aber auch bei weitem nicht so professionell, da ich hier nicht ewig bleibe und keinen festen Zaum aufstellen wollte. Leider habe ich keine Bilder.

Nächstes Frühjahr möchte ich dann noch in die Mitte Klettergelegenheiten "basteln", da fand ich die Bilder oben schon einmal ganz interessant.

Ich werde hier also weiter mitlesen und wünsche jetzt erst einmal gutes Gelingen und den Miezen dann viel Spaß draußen!!!

Herzliche Grüße von Eva-Maria Maier und den Sieben Lieben
 
B

Bine-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. März 2017
Beiträge
956
Ort
Österreich
  • #20
Hallo,

ich bin eben gerade hier hinein gestolpert und finde das gerade sehr spannend!

Ich habe mir dieses Jahr einen "Katzenzaun" gebastelt um einen ca 50 m² kleinen Garten, der von meinem Schlafzimmer aus hinaus geht. Dort bin ich dann zusammen mit meinen Katzen, die aber nur hinaus dürfen, wenn ich dabei bin.

Einige Zeit musste ich einzelne meiner Katzen immer wieder einmal "verfolgen", "einsammeln" oder auch einen Teil des Zaunes wieder "öffnen", damit Katze zurück kann....sie haben nämlich etliche Wege zum Ausbrechen gefunden. Er ist aber auch bei weitem nicht so professionell, da ich hier nicht ewig bleibe und keinen festen Zaum aufstellen wollte. Leider habe ich keine Bilder.

Nächstes Frühjahr möchte ich dann noch in die Mitte Klettergelegenheiten "basteln", da fand ich die Bilder oben schon einmal ganz interessant.

Ich werde hier also weiter mitlesen und wünsche jetzt erst einmal gutes Gelingen und den Miezen dann viel Spaß draußen!!!

Herzliche Grüße von Eva-Maria Maier und den Sieben Lieben

Bei mir ist es ähnlich. Sie dürfen auch nur raus, wenn ich zuhause bin. Hab allerdings eben auch einen Doppelmattenzaun und drüber Netz mit Überkletterschutz. Mein Großer ist mal zwischen Zaun und Netz ausgebüchst. Und die Kleine hat den ersten kürzeren Überkletterschutz geschafft.

Ich hab für draußen einen Naturkratzbaum aufgestellt. D.h. ein Abflußrohr in den Boden gesteckt und den Baumstamm reingegeben und mit feinem Kies zum Stehen gebracht. Ich hab jetzt das Gestell einer Hollywoodschaukel drüber und mit Plane oben abgedeckt. Nächstes Jahr soll dann ein festes Dach kommen. Da beim Kratzbaum nur unlackierte Holzbrettliegeflächen sind dürfte der sonst nicht lange überleben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

_JaneGina_
Antworten
14
Aufrufe
1K
fairydust
fairydust
B
Antworten
16
Aufrufe
759
Gremlin01
Gremlin01
aLuckyGuy
2
Antworten
32
Aufrufe
32K
aLuckyGuy
aLuckyGuy
paulinchen panta
Antworten
6
Aufrufe
2K
Fellpopo
Fellpopo
B
Antworten
28
Aufrufe
1K
Fibie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben