Katzenerziehung

Himbäre

Himbäre

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Mai 2015
Beiträge
12
Ort
Berlin
Hallo, ich habe ein kleines Problemchen mit meinem Kater.

Er ist jetzt 1 1/2 Jahre alt und noch sehr verspielt und wild, was auch völlig in Ordnung ist.

Wenn jemand zu hause ist, dann ist das Fenster für ihn offen, damit er rausschauen kann. Bekommt er nun seine fünf Minuten oder sieht etwas das er jagen möchte, dann klettert er an dem Schutznetz hoch. Auch wenn das Netz bombenfest im Rahmen sitzt und dieser wiederum nicht ohne massive Krafteinwirkung verrückt werden kann, möchte ich trotzdem nicht, dass er daran hochklettert, man weiß ja nie. Manchmal reicht es dann wenn ich ihn mit einem "nein" oder "runter" ermahne, oder ihm anbiete zu spielen (wenn er seine fünf Minuten hat) damit er wieder runterkommt, aber gelegentlich interessiert ihn das gar nicht. Dann bin ich leider gezwungen ihn runter zu heben. Das gefällt ihm natürlich überhaupt nicht und das zeigt er mir dann direkt indem er mir mit ausgefahrenen Krallen ans Bein springt.
Das macht er manchmal auch wenn er spielen möchte, allerdings benutzt er dann seine Krallen nicht. Die kommen wirklich nur zum Einsatz wenn ihm gerade etwas "verboten" wurde (also auch in manch anderer Situation)

Nun wüsste ich gern was ich dagegen tun kann, oder was ich falsch mache...
Sonst ist er nämlich wirklich ein ganz lieber, lässt sich gern streicheln und auch hochnehmen :pink-heart:

Danke schonmal im Vorraus :)
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Wie versteht er sich denn mit der anderen Katze im Haushalt?
 
Himbäre

Himbäre

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Mai 2015
Beiträge
12
Ort
Berlin
Haben bisher leider noch keine :(
Aber er wird bald eine bekommen, er ist auch erst seit knapp zwei Monaten hier.
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Hast du schon einen Kumpel ausgesucht?
Er wird viel Spaß mit einem Kumpel haben, und sich mit diesem auspowern.
 
Himbäre

Himbäre

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Mai 2015
Beiträge
12
Ort
Berlin
Direkt ausgesucht noch nicht, werden aber demnächst mal ins Tierheim gehen und Ausschau halten :)

Weiß auch nicht so recht ob ich ihm lieber einen Kater oder eine Katze als Kumpane holen soll =/
 
Zuletzt bearbeitet:
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Dann suche nach einem Kater im selben Alter und ähnlichem Charakter.
Warte nicht mehr so lange, du wirst sehen er wird sein Verhalten ändern.
 
Himbäre

Himbäre

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Mai 2015
Beiträge
12
Ort
Berlin
Hmmm meistens macht er es ja weil er da was jagen will, hilft der Kumpel denn auch dagegen?:confused:
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Zwei Kater raufen schon ganz ordentlich und jagen sich auch.
In dem Alter musst du aber auch immer damit rechnen, wenn sie ihre 5 Minuten haben das sie alles umrennen was im Weg ist und ebenso an allem hochklettern, das ist normal.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Der Kumpel, wenn er denn passt, wird ihn rundum zufriedener machen.
Er hat Gesellschaft, jemanden zum auspowern und zum Kuscheln. :)
 
Himbäre

Himbäre

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Mai 2015
Beiträge
12
Ort
Berlin
  • #10
Aber er kratzt ja dann immer noch, auch wenn ich ihm andere Sachen verbiete. Wenn er irgendwas macht dass gefährlich ist und ich ihn davon abhalte damit er sich nicht verletzt, dann wird er mir weiterhin ans Bein springen. Und ein zweiter Kater richtet ja nichts gegen seine Neugier aus...:hmm:
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
  • #11
Er will mit dir nach Katermanier spielen, das braucht er dann nicht mehr weil er das mit seinem Kumpel macht.
 
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #12
Sobald du was gefunden hast, wie du ihn vom Klettern an dem Netz abhalten kannst, nun, daran wäre ich auch sehr interessiert *seufz*.

Meine Katzen sind zwar Freigänger. Aber ich habe an den Fenstern teilweise sehr festes Fliegengitter. Das ist zwar ziemlich stabil, aber für Katzen, die daran hochklettern, ist es trotzdem nicht gedacht.

Und wenn jetzt abends das Licht brennt und sich die Insekten an dem Gitter tummeln, habe ich ständig irgendwelche Katzen an den Gittern kleben. :grummel:
Eine Lösung dafür habe ich noch nicht gefunden.

Das er dir an die Beine springt, wird mit einem Kumpel bestimmt besser werden. Du darfst nicht vergessen, das er dann insgesamt viel besser ausgelastet und zufriedener ist als jetzt.

Mein Neuzugang hat beim Streicheln immer das Raufen mit meiner Hand angefangen. Bei ihr hilft es z.B. sehr gut, wenn ich dann die Pfötchen festhalte. Das mag sie gar nicht, dann hat sie sich immer verzogen. Dazu habe ich immer "Na" gesagt. Mittlerweile reicht das schon, und sie hält inne und hört auf zum Kratzen.
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
  • #13
Aber er kratzt ja dann immer noch, auch wenn ich ihm andere Sachen verbiete. Wenn er irgendwas macht dass gefährlich ist und ich ihn davon abhalte damit er sich nicht verletzt, dann wird er mir weiterhin ans Bein springen. Und ein zweiter Kater richtet ja nichts gegen seine Neugier aus...:hmm:

Doch, das kann schon helfen. Denn wenn er viel zu tun und zu spielen hat, ist das Fenster nicht mehr unbedingt das Interessanteste.

Und der zweite Kater sollte am Besten gut sozialisiert sein, dann erzieht er ihn evtl. auch ein bisschen so dass er weniger aggressiv wird.

Den zweiten Kater finde ich deswegen auch am Wichtigsten.

Ansonsten hatte ich auch so einen Rüpel (ehemaliger Straßenkater, hat ziemlich doll gebissen und gekratzt am Anfang) und kann nur sagen, dass es mit viel Geduld, Liebe, und Konsequenz besser wird (Nein sagen, runtersetzen und ignorieren, wenn Dir was nicht passt). Das hilft, dauert aber sehr lange (nach einem Jahr war es dann besser, in Kombination mit Katergesellschaft. Wie lange es in Einzelhaltung gedauert hätte bzw. ob es überhaupt besser geworden wäre, darüber möchte ich nicht nachdenken).

Inzwischen beisst Mio nur noch ganz selten und ganz zart als Liebesbeweis. Also nur Mut.
 
Himbäre

Himbäre

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Mai 2015
Beiträge
12
Ort
Berlin
  • #14
Okay, vielen Dank für die Ratschläge :)
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #15
Bei uns war es ähnlich.
Zorro hat gebrüllt, genervt und mir die ganze Tapete von den Wänden gerissen. Obwohl wir jeden Tag so lang mit ihm gespielt haben, er immer satt war und nie wirklich lang allein.

Er war einfach fürchterlich einsam neben uns :( und anders konnte er es uns nicht zeigen.

Seit Havanna da ist hat er die Tapete nicht einmal wieder zerkratzt!
Ok, ein Brüllaffe ist er immer noch :p
Aber er ist merklich glücklicher und auch wenn die beiden nicht täglich kuscheln und leider oft aneinander vorbei spielen, gibt Havanna ihm so viel was wir nicht geben können.

Dein Kater wird sich ebenso über einen Artgenossen freuen :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
43
Aufrufe
4K
Miameuschen
Miameuschen
Antworten
4
Aufrufe
1K
Piano
  • merlilly
  • Kitten
2
Antworten
28
Aufrufe
985
MagnifiCat
MagnifiCat
Antworten
3
Aufrufe
2K
fairydust
fairydust
Antworten
10
Aufrufe
2K
Catma
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben