Katzencafé

S

Sabrinchen1903

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2014
Beiträge
20
Kennt ihr das, wenn ihr eine Idee habt, die euch einfach nicht mehr loslassen könnt? Seit langer Zeit geistert in meinemKopf die Idee von einem eigenen Katzencafé herum. Was haltet ihr von solchen Cafés? Wart ihr vielleicht schonmal in einem? Berichtet, schickt mir Bilder oder sagt mir einfach eure Meinung dazu :) Für jedes Feedback bin ich dankbar ;)
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Aus Sicht der Katzen bin ich da ehrlich gesagt nicht so begeistert...man braucht eine sehr stabile Gruppe von mehreren Tieren. Ich denke mal 5-10 sollten es schon sein. Bei "nur" 3 Katzen sehen die Gäste ja recht wahrscheinlich kaum mal eine Katze.
Diese Gruppe muss kastriert und geimpft werden und die Versorgung muss jederzeit gewährleistet sein. Soll heißen, dieses Café darf nicht do einzige Einnahmequelle sein.
Die Katzen müssen selbstbewusst und freundlich sein, Menschen lieben und nicht zu schnell verschreckt sein.

Dazu muss das Café ausreichend Rückzugsmöglichkeiten haben, zu denen die Katzen jederzeit Zugriff haben müssen.
Also ein relativ großer Raum hinter dem eigentlichen Kundenraum.

Und natürlich müssen feste regeln aufgestellt werden. Und durchgesetzt.
Wie zB kein füttern der Katzen, kein festhalten, und und und

Das kann eine schöne Sache sein für Mensch und (menschenliebende) Katzen, aber es muss gründlich geplant und jederzeit auf die Bedürfnisse der Katzen geachtet werden.

Meiner Meinung nach lohnt sich so was
a) für Tierheime, die die Katzen dadurch Interessenten vorstellen
b) in großen Städten. Auf dem Land kennt ja jeder Katzen.
 
Calabrone

Calabrone

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2011
Beiträge
6.050
Ort
München-Waldtrudering
Ich war in München im Katzencafé und mein Fazit ist, dass es völlig überflüssig ist, auch wenn die Katzen dort wirklich Rückzugsmöglichkeiten in einer anderen Etage und auch sonst sicher so viel Platz, wie in einer großen Wohnung. In München wird das auch vom Tierheim unterstützt und die Veranstaltung auf der ich war, war sogar eine Krimilesung zu Gunsten des Neubaus des Katzenhauses vom Tierheim.

In München hat es auch 'nur' 6 Katzen, die nach Angaben des Besitzers suuuper gerne auf Menschen zugehen. In Zeiten wie jetzt, wo das Café geschlossen ist, kommt schon jemand und kümmert sich stundenweise, aber halt nicht dauerhaft. Ja gut könnte man sagen, ist halt so, als wenn eine Familie in den Urlaub fährt und die Katzen alleine sind. Es ist aber keine Familie und die Katzen haben wohl den Besitzer des Cafés, aber so wirklich als Bezugsperson? Ich meine so Abends am Sofa kuscheln, oder Nachts im Bett schlafen ist da nicht und ansonsten sind halt immer Gäste da, um die sich das Personal kümmern muss.

Für mich sind sie rein zur Belustigung der Gäste da und das gefällt mir nicht. Mir gefällt der Gedanke einfach nicht, dass sie dort eingesperrt sind und keine Wahl haben. Vielleicht sehe ich das zu eng .... keine Ahnung. Vielleicht sind die besser drauf als meine Katzen, die ja auch eingesperrt sind (OK im Gegensatz zu den Cafékatzen haben meine ein Freigehege). Vielleicht ist es dort deutlich weniger langweilig als bei mir, weil sie permanent mit neuen Menschen zu tun haben. Aber wollen Katzen das? Meine Katzen lieben Besuch, aber dauernd?

Gut würde mir alles besser gefallen, wenn sie auch die Möglichkeit hätten, draußen rumzulaufen und je nach Lust und Laune in das Café zu kommen oder auch nicht :) Aber vermutlich würde da irgendein Gesundheitsamt Stress machen. Im Übrigen laut dem Besitzer, eh sehr sehr schwierig all das genehmigt zu bekommen ;)
 
K
Mitglied seit
21. Mai 2010
Beiträge
1.124
Kennt ihr das, wenn ihr eine Idee habt, die euch einfach nicht mehr loslassen könnt? Seit langer Zeit geistert in meinemKopf die Idee von einem eigenen Katzencafé herum. Was haltet ihr von solchen Cafés? Wart ihr vielleicht schonmal in einem? Berichtet, schickt mir Bilder oder sagt mir einfach eure Meinung dazu :) Für jedes Feedback bin ich dankbar ;)

Mach am besten ne Pommes Bude auf...dies ist einfacher als ein Katzencafe.:)

War vor einiger Zeit in dem Katzencafe in Köln...und laut Info der Betreiberin war es nicht gerade einfach dies mit den ganzen Ämtern und was nicht noch alles,

http://www1.wdr.de/fernsehen/regional/hierundheute/sendungen/katzezumkaffee100.html

http://www.katzen-links.de/forum/katzen-sonstiges/besuch-katzencafe-koeln-t163134.html
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Asiane

Forenprofi
Mitglied seit
18. Januar 2011
Beiträge
1.517
Ort
Düsseldorf
Mittlerweile gibt es Katzencafe´s in Wien, München, Berlin und Köln.

Also ich finde die machen einen guten Eindruck. Einfach ist es bestimmt nicht die Auflagen vom Vet.Amt zu erfüllen und regelmäßige Kontrollen muss man auch befürchten, als alleinige Einnahmequelle kann das ganz schnell zu Ende sein.

Ich war auch in Köln, finde die alle etwas ungemütlich eingerichtet, obwohl man ja auch an die Hygiene denken muss, aber es geht trotzdem auch etwas netter.;)

Hey, in Düsseldorf gibt es noch keins, ich könnte mir das auch vorstellen, ganz ernsthaft, wenn ich mal keine Lust mehr auf meinen Bürojob habe.:D:D:D
 

Ähnliche Themen

oldRaggie
Antworten
10
Aufrufe
4K
ottilie
ottilie
K
Antworten
7
Aufrufe
3K
L
J
Antworten
7
Aufrufe
3K
Jerry02
J
R
2
Antworten
20
Aufrufe
2K
Ropiquet
R
P
Antworten
5
Aufrufe
1K
O

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben