Katzenbiss

M

MauMau2014

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 September 2014
Beiträge
15
Hallo und guten Tag!
Bin Neu hier. Das Forum gefällt mir gut. Möchte meine Situation mitteilen und gerne die Hilfe annehmen.

Mein Kater MauMau hat mich, bereits das 2 x gebissen. Habe MauMau 9 Jahre, bis lang war er immer ein lieber, freundlicher, charming Gentle –Tiger zu Menschen. Ich verstehe seine Veränderung nicht. Ok, als Katzenmutter hat man immer mal einen Kratzer am Körper. Was ja ganz normal ist.

Die neue Reaktion von MauMau. Stimmt mich seit ca. 3 Wochen zur Sorge.
Er kommt an, schnurrt, ich streichele ihn, er schnurrt weiter. Früher wenn er keine Lust mehr auf`s streicheln signalisiert MauMau das Gentle mit seiner Pfote, ging einfach weg habe das dann so akzeptiert.

MauMau (Main Coon Kater, kastriert, Stubentiger) er beißt seit neuesten, ohne jegliche Vorankündigung mit einer brutalen Art und Weise einfach mit seinem festen Biss, seinen Reißzähnen fest in meinen Unterarmmuskel rein. Dazu krallt er sich mit seinen Krallen feste an dem Oberarm. Eben wie auf der Jagd. Zum Glück habe ich meinen Arm nicht weggezogen, denn dann hätte mit seiner Kraft schlimmeres passieren können. Ich bin in großer Sorge um MauMau.

:confused::pink-heart:
 
Werbung:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Ist MauMau (was für ein netter Name!) allein bei dir?
 
M

MauMau2014

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 September 2014
Beiträge
15
Ja.
Ich habe MauMau allerdings vor einigen Jahren mit einer Main Coon Dame vergesellschaften wollen. Das hat leider nicht geklappt. Mein Tierarzt meint MauMau sei eine Single - Katze. So habe ich die süße Katzendame wieder schweren Herzens zum Züchter bringen müssen.
Nun ist MauMau wieder Chef, smile, in seinem Revier.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
ich hab hier so einen ähnlichen Fall. Alleingehaltener Kater, total lieb und kuschelig, bis er aus heiterem Himmel mit ca 8 Jahren aggressiv geworden ist und mich mehrmals böse gebissen hat. Das war mein Einstieg in die Welt der Katzenforen ;) und dort hab ich mit Staunen und ziemlich schlechtem Gewissen über Mehrkatzenhaushalte gelernt.

Der Rest von der Story: zweiten Kater angeschafft -> keine Beißattacken mehr (außer auf Katzensitter :oops:)
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
Das mit der zweiten Katze wurde ja schon gesagt.

Ich wollte noch in den Raum werfen, dass er vielleicht Schmerzen hat. Warst du schon beim Tierarzt?
 
Feuerkopf

Feuerkopf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 April 2013
Beiträge
989
Eine KatzenDAME ist bei einem Kater auch eine denkbar schlechte Idee ;-) Er braucht einen Kumpel in seinem Alter, der ein ähnliches Temperament hat.
Tierärzte, die behaupten, dass Katzen Single-Katzen sind, haben meistens gar keine Ahnung.

Allerdings sollte eine Vergesellschaftung in dem Alter sehr sehr langsam, geduldig und vorsichtig und vor allem mit Gittertür gemacht werden.

Und natürlich sollte MauMau zu allererst dem Tierarzt vorgestellt werden, ob er vielleicht krank ist, Schmerzen hat. Sinnvollerweise auch direkt mal mit Blutbild, das wird, meine ich, ab 10 Jahre ohnehin zur jährlichen Pflichtübung.
 
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11 Januar 2010
Beiträge
1.112
Ort
Ö/Haringsee
Und am Rande: lass den Biss beim Arzt anschauen, Katzenbisse können sich bös entzünden und zu einer Blutvergiftung führen! Tetanus bist du hoffentlich geimpft?

Lg Christine
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
Hat er dich verletzt dabei ? dann unbedingt zum Doc, Katzenbisse sind nicht ohne.
Mit MauMau würde ich zum TA gehen und schauen ob nicht doch eine Krankheit dahintersteckt.
Wenn er gesund ist dann Versuch es mit einem gleichaltrigen Kater als Kumpel oder vieleicht Freigang wenn du die Möglicheit hast.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.633
Ort
35305 Grünberg
Lass ihn tierärztlich checken , vergiss dabei Zähne und Zahnfleisch nicht.
Hole ihm unbedingt einen gleichaltrigen Kater - Kumpel und er sollte Freigang bekommen, falls das möglich ist.
Dein Kater ist offensichtlich ziemlich frustriert.
 
L

lesmiserables

Benutzer
Mitglied seit
19 September 2013
Beiträge
91
  • #10
wenn es blutet brauchst du auf jeden fall antibiotika.
ich hatte im sommer grade erst einen tiefen biss, der sich trotz sofortiger antibiose schwer entzündet hat. und das war noch glimpflich. es kann sich bis auf den Knochen infizieren. Die Katzen impfen mit ihren spitzen Zähnchen ihre Bakterien leider direkt ein.
 
M

MauMau2014

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 September 2014
Beiträge
15
  • #11
Hallo und vielen lieben Dank,
stimmt durch die spitzen Zähne und die Kieferkraft einer Katze, geht der Biss fast bis auf den Knochen. Der Katzenbiss von Mau-Mau ist zum Glück gut verheilt. Beruflich bin ich gezwungen alle Impfungen auch die der Tetanus in Regelmäßigen Abständen injiziert zu bekommen.
Nebst Tetanus und Arnica D 30 sowie Rescuè Remmedy Tropfen gut. Wobei die Schulmedizin hier selbstverständlich immer den Vorrang haben sollte.
Geht es soweit gut. Sie Sorge um MauMau bleibt.:sad:
 
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #12
Warst du denn jetzt beim Tierarzt mit ihm ?
 
M

MauMau2014

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 September 2014
Beiträge
15
  • #13
Lass ihn tierärztlich checken , vergiss dabei Zähne und Zahnfleisch nicht.
Hole ihm unbedingt einen gleichaltrigen Kater - Kumpel und er sollte Freigang bekommen, falls das möglich ist.
Dein Kater ist offensichtlich ziemlich frustriert.

MauMau wurde tierärtzlich untersucht, Zähne wurden bereits vor seinem Biss behandelt - Main Coons haben, so wie man mir sagte, die Schwachstellen auch bei den Zähnen. So wurde hier alles in der Tierklinik behandelt. Er sollte alleridngs etwas Diät halten, sollte weniger Trockenfutter füttern, was er so liebt. Mehr flüssig Nahrung dafür geben.
Weiter lasse ich Ihn bedingt durch seine Hypertonie immer in regelmäßigen Abständen auf´s volle Programm untersuchen. Hier lt. Klinik alles ok. Kein Tumor, Abzeß, Geschwür etc.etc.
Freigang geht leider nicht da 1. Etage. Wurde extra für MauMau so angemietet. Lasse aber die Balkontüre mit Rolladen nach Öffnung wo MauMau dann raus kann, immer offen.
Vielleicht ist es ja der Umzug, Katzen mögen das ja nicht.
Überlege die Idee mit einer 2.Katze.
Danke für deine Anteilnahme und Ideen.;):)
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #14
Überlege die Idee mit einer 2.Katze.
Überleg aber bitte nicht allzu lange, er war ja schon so lang allein. Und liedich VOR einer Zusammenführung hier genau ein, es wird nicht ganz so einfach werden, weil MauMau ja keine Kollegen mehr gewöhnt ist. Du wirst trotzdem sehen, dass er sich verändert!
 
M

MauMau2014

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 September 2014
Beiträge
15
  • #15
ich hab hier so einen ähnlichen Fall. Alleingehaltener Kater, total lieb und kuschelig, bis er aus heiterem Himmel mit ca 8 Jahren aggressiv geworden ist und mich mehrmals böse gebissen hat. Das war mein Einstieg in die Welt der Katzenforen ;) und dort hab ich mit Staunen und ziemlich schlechtem Gewissen über Mehrkatzenhaushalte gelernt.

Der Rest von der Story: zweiten Kater angeschafft -> keine Beißattacken mehr (außer auf Katzensitter :oops:)

08.10.2014
Vielen lieben Dank Balulutiti, wie süß.:pink-heart:
Bin froh ins Forum reingekommen zu sein, obwohl ich hier so meine Teil-Schwierigkeiten mit meinen Texten rein zu stellen und zu beantworten habe, ich bitte um Entschuldigung.
Ich würde ja zu gerne eine 2. Katze nehmen.:yeah: Hatte das ja bereits mit einer Katzendame probiert, was ja nicht der Hit sein sollte, wie ich hier gelesen habe. Die einen sagen es soll ein Katzenbaby sein. Die anderen sagen es sollte ein Kater im gleichen Alter sein?:verstummt:

Vielleicht lag es am Umzug oder an der verordneten Diät :D vom Tierarzt. –Diäten machen bei mir auch immer schlechte Laune. :mad: Ist zwar nur eine Idee.:rolleyes:
Bleibe weiter am Thema dran und wünsche einen schönen Tag.
L.G. MauMau ::zufrieden:
 
M

MauMau2014

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 September 2014
Beiträge
15
  • #16
Warst du denn jetzt beim Tierarzt mit ihm ?

Ja, MauMau wurde bereits tierärtzlich untersucht.;)

Seine Zähne wurden bereits vor seinem Biss behandelt ein teil bis auf die Reißzähne entfernt. :D Main Coons haben, so wie man mir sagte, die Schwachstellen auch bei den Zähnen.:massaker: So wurde hier alles in der Tierklinik behandelt. :yeah:
Weiter lasse ich Ihn bedingt durch seine Hypertonie immer in regelmäßigen Abständen auf´s volle Programm untersuchen, Blutbild, U.-Schall etc.:oha:
Hier ist lt. Klinik alles ok.:) Kein Tumor, Abzeß, Geschwür etc.etc.:yeah: zum Glück.
Werde mir nochmals meine Gedanken über eine 2.Katze machen.
Wünsche dir, Lenny + Danny einen schönen Tag.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #17
Werde mir nochmals meine Gedanken über eine 2.Katze machen.
Wünsche dir, Lenny + Danny einen schönen Tag.:)

:) Danke, wünsche ich dir auch :)

Aber kein Kitten dazu setzen , bitte.

Wie schon geschrieben, gleichalt und gleicher Charakter.
Du kannst mal hier im Forum unter Notfellchen schauen,
da werden meistens die Eigenschaften von den zu vermittelten
Katzen recht gut beschrieben.
Viel Glück und gib Bescheid, wenn du was passendes gefunden hast.
 
M

MauMau2014

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 September 2014
Beiträge
15
  • #18
:) Danke, wünsche ich dir auch :)

Aber kein Kitten dazu setzen , bitte.

Wie schon geschrieben, gleichalt und gleicher Charakter.
Du kannst mal hier im Forum unter Notfellchen schauen,
da werden meistens die Eigenschaften von den zu vermittelten
Katzen recht gut beschrieben.
Viel Glück und gib Bescheid, wenn du was passendes gefunden hast.


08.10.2014
nein, ich nehme kein Kitten.:zufrieden:
gucke gleich hier mal nach den Notfellchen:pink-heart: gebe Bescheid.
:):):)
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #19
Erzähl doch mal bitte wann und wielange die Vergesellschaftung lief.
Wie hast du sie zusammengeführt? Wie alt waren die Zwei?
Wie waren die Reaktionen und Probleme?

Nach 9 Jahren Einzeldasein ist eine Vergesellsxchaftung nicht mal nebenbei zu erledigen. Da sollte man mal eine Analyse der ersten Vergesellschaftung vornehmen, um zu schauen ob ,wie und mit wem man einen 2ten Versuch angeht;)
Schritt 1 wäre das. Schritt 2 sich mit dem Thema Zusammenführung zu beschäftigen und erst Schritt 3 ist die Suche nach einer Katze
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catma

Gast
  • #20
Kann mich tiedsche nur anschließen.
Wenn du jetzt losgehst und nen Kumpel dazusetzt, kann das mächtig nach hinten losgehen, es wäre wichtig, dass der Kumpel gut zum Kater passt und dass du weißt, worauf du bei der Auswahl achten solltest.
Das hängt aber auch davon ab, wie dein Kater so drauf ist, was für einen Charakter er hat.
Allein schon weil er bereits 9 Jahre alt ist, wäre es wichtig, dass du eine Zusammenführung mit Gittertür machst.
Mit diesen beiden Faktoren, passender Kumpel und langsame Zusammenführung hat man als Dosi großen Einfluss darauf, ob sich die Katzen dann auch auf Dauer verstehen werden.
Wie lange ist denn diese missglückte Zusammenführung jetzt her?
Ja, MauMau wurde bereits tierärtzlich untersucht.;)

Seine Zähne wurden bereits vor seinem Biss behandelt ein teil bis auf die Reißzähne entfernt. :D Main Coons haben, so wie man mir sagte, die Schwachstellen auch bei den Zähnen.:massaker: So wurde hier alles in der Tierklinik behandelt. :yeah:
Weiter lasse ich Ihn bedingt durch seine Hypertonie immer in regelmäßigen Abständen auf´s volle Programm untersuchen, Blutbild, U.-Schall etc.:oha:
Hier ist lt. Klinik alles ok.:) Kein Tumor, Abzeß, Geschwür etc.etc.:yeah: zum Glück.
sorry, wenn ich da nochmal nachbohre, aber du schreibst, er wurde vor dem Biss untersucht. Wann war denn die letzte Untersuchung und was wurde aktuell untersucht?
Ich frage so nach, weil vor einer Zusammenführung sollte sicher abgeklärt sein, dass er gesund ist und plötzliche Verhaltensänderung so wie du sie beschreibst kann ein Hinweis darauf sein, dass etwas körperlich nicht in Ordnung ist. Das kann etwas ganz akutes sein, was nichts mit dem vorherigen Gesundheitszustand zu tun haben muss, zB ein leichter Infekt, eine Entzündung oder ähnliches...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben