Katzenbeef.. Ratloss.. Was nun ?

  • Themenstarter False
  • Beginndatum
F

False

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2019
Beiträge
14
Hallo zusammen,

das ist mein zweiter Thread in diesem Forum und leider dieses mal kein so schöner..
Im ersten (Transporttasche groß genug ?) ging es um den Einzug unserer 2 (damals) Kitten (Werden dieses Jahr 3 Jahre alt).
Auch die genannte Allergie von mir schlägt bei den beiden - trotz stärkster Allergiestufe - nicht aus.

Nun aber zurück zu dem aktuellen Problem.
Wir haben von Anfang an das Problem gehabt das eine Katze immer auf Textilien gepinkelt hat, nach 2 Matratzen und einer Bettdecke (Im Raum wo die Katzen sich am meisten aufhalten, stand mal ein Bett) die nicht mehr sauber gingen, haben wir es aber in den Griff bekommen. Wir hatten also nichts mehr rumliegen wo sie drauf pinkeln könnte/wollte (Decken etc.).

Das hat auch lange sehr gut geklappt, wobei zwischendurch immer mal was war.
Nun hat sie aber angefangen u.a. auf und unter unsere Ledercouch zu pinkeln, was sehr untypisch war da sie ansonsten immer nur auf Textil uriniert hat.
Wir haben nun mittlerweile (auch durch die Textil-Phase) alles getestet was so empfholen wird/wurde... mehr Katzenklos, feliway, CBD Öl für die Katze, usw....
Da alles nichts brachte und das Verhalten anders ist als zuvor wollten wir eine Krankheit ausschlißen, also ging es zum Tierarzt und Urin wurde abgenommen und Untersucht.

Bis zu diesem Tag waren die beiden nie getrennt und wollten es auch nicht, sie waren immer zusammen beim Tierarzt (was bisher auch nur bei den "Pflicht"-Terminen nötig war.
Wenn eine Katze ausversehen mal eingsperrt wurde, hat die andere uns "bescheid gegeben", haben Ständig gekuschelt, wenn eine Katze miaut hat kam die andere direkt an usw...
Nun dachten wir uns aber das wir den Tierarztstress der anderen Katze ja nicht antuen müssen und haben somit nur eine mitgenommen.

Bei der Untersuchung wurde der Bauch rasiert und desinfiziert, wodurch die Katze wohl etwas "anders" richt.
Zuhause zurück ging es schon los, die beiden gingen sich aus dem Weg.
2-3 Tage später um 2:30 Nachts wurden wir mit miauen, fauchen und lauten krachen geweckt, die Katzen haben sich gejagt.
Eine Katze ist auf den Schrank geflüchtet und die andere Stand unten und hatte etwas Fell im Mund.

Erst dachten wir das es ja "mal" passieren kann, aber das ging dann 2-3 Tage so weiter das die sich immer mal wieder gebeeft haben.
Wir haben uns an den Tierarzt gewendet der gesagt hat das es am desinfizieren liegen kann, da die Katzen dann anders riecht als sonst.
Der Tierarzt meinte aber auch das es meisten nach paar Tage verfliegt und hat uns noch paar Tipps gegen zum wieder "vergesellschaften".

Nunja... 1 Monat später und das Problem besteht immer noch.. wenn nicht sogar schlimmer...
Wir haben alles probiert was man so online findet... zusammen spielen, was nicht wirklich möglich war da die sich nicht nähern und wenn direkt jagen, 1 bis 2 Tage getrennt lassen damit die sich "beruhigen" können, Gerüchte austauschen usw...

Stand heute:
Wir haben das Ergebniss vom Tierazt bekommen wo nichts gefunden wurde, also haben wir nun das Pinkel Problem was auch schlimmer geworden ist und den Katzenbeef.
Die beiden gehen sich weiterhin aus den Weg, beide liegen fast nur noch rum (früher waren die immer zusammen "unterwegs" und haben was gemacht). Wenn die eine Katze die andere Sieht verschwindet Sie direkt auf den Schrank wo die andere nicht (mehr) drauf geht und/oder knurrt wie ein Hund. Die andere wiederum plustert sich komplett auf.
Ab und an trauen die sich mal wo anders hinzugehen, dann aber nur mit eingezogenen schwanz, "gebückt" und total ängstlich..

Wir haben auch die vermutung bekommen das es mit den Pinkeln an unsere Tochter liegen könnte die auf die Welt kam als die beiden über 1 Jahre alt waren.
Mir geht es wegen dem ganzen aktuell gar nicht gut, die Katzen tuen mir leid weil beide kaum noch was machen (wollen).
Wir wischen immer hinterher, wir (inklusive Kind) werden nachts von den beiden geweckt....
Ich habe Angst das die Kleine mal dazwischen steht wenn die beiden sich streiten, wobei die normalerweise total vorsichtig sind.
Nun kommt dazu das wir aktuell ein Haus bauen und im Juni noch nachwuchs bekommen, ich habe die befürchtung das es dadurch noch schlimmer werden könnte.

Durch die oben genannten Punkte habe ich mittlerweile so ein schlechtes Gefühl das ich eher "Pro"-Abgeben bin, wobei ich mir das nie vorstellen konnte.
Ich liebe die beiden Katzen.... Dann wiederum hätte ich ein schlechtes Gewissen das ich mir Tiere angeschafft habe um diese nun abzugeben... Auch für meine Tochter fände ich das sehr sehr schade... Sie liebt die beiden auch, mittlerweile darf sie die eine Katze auch streicheln (und die Katze genießt es).

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll...
Evtl. hat jemand auch schon so eine Situation gehabt und kann helfen.
Ich hätte nie gedacht das die beiden sich auch nur annähernd streiten könnten.
 
  • Sad
Reaktionen: JeKiMa
A

Werbung

Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
4.967
Ort
Quito, Ecuador
Herzlich Willkommen 🙂

Mmmhhh, also, ich hatte hier ja auch Katzenstunk nach Klinikaufenthalt. Jedoch, war das Ding nach 3 Tagen gegessen.
Aus einem mir unerfindlichen Grund, hat sich bei den Beiden eine umgeleitete Agression entwickelt. Vielleicht ist ja zu dem Klinikgeruch noch irgend etwas vorgefallen, zwischen den Beiden, was niemand mitbekommen hat.🤔

Lies dir mal diesen Thread durch:
Umgeleitete Aggression - ich bin fix und fertig :(((

Und, dann rufe ich auch mal @JeKiMa hierher. Die kann dir sicherlich gute Tipps geben.

@pfotenseele hat damit auch Erfahrung.

Dann gibt es noch diesen Thread hier:
INFO: Umgeleitete Aggression

Alles in Allem, musst du die Beiden trennen. Langsam mit Gittertüre wieder miteinander vergesellschaften. Positive Erlebnisse zwischen Beiden schaffen.

Lg
 
  • Like
Reaktionen: dieausdemmeerkommt, pfotenseele und JeKiMa
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
4.967
Ort
Quito, Ecuador
Zum Thema Unsauberkeit, bitte noch diesen Fragebogen ausfüllen:



Fragebogen Thema Unsauberkeit


Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name:
- Geschlecht:
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann:
- Alter:
- im Haushalt seit:
- Gewicht (ca.):
- Größe und Körperbau:

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch:
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund:
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt:

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch:
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein):
- Freigänger (Ja/Nein):
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel):
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.):

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es:
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert:
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!):
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm:
- gab es einen Streuwechsel:
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.)

- wird ein Klo-Deo benutzt:

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt:
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah:

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme:
- wie oft wird die Katze unsauber:
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:
- Urinpfützen oder Spritzer:
- wo wird die Katze unsauber:
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken):
- was wurde bisher dagegen unternommen:
 
Merle&Mara

Merle&Mara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
Beiträge
358
Herzlich Willkommen 🙂

Mmmhhh, also, ich hatte hier ja auch Katzenstunk nach Klinikaufenthalt. Jedoch, war das Ding nach 3 Tagen gegessen.
Aus einem mir unerfindlichen Grund, hat sich bei den Beiden eine umgeleitete Agression entwickelt. Vielleicht ist ja zu dem Klinikgeruch noch irgend etwas vorgefallen, zwischen den Beiden, was niemand mitbekommen hat.🤔

Lies dir mal diesen Thread durch:
Umgeleitete Aggression - ich bin fix und fertig :(((

Und, dann rufe ich auch mal @JeKiMa hierher. Die kann dir sicherlich gute Tipps geben.

@pfotenseele hat damit auch Erfahrung.

Dann gibt es noch diesen Thread hier:
INFO: Umgeleitete Aggression

Alles in Allem, musst du die Beiden trennen. Langsam mit Gittertüre wieder miteinander vergesellschaften. Positive Erlebnisse zwischen Beiden schaffen.

Lg
Ich wollte gerade schreiben, dass mit dem Pinkeln erinnert mich auch sehr an @JeKiMas Kiki, was ja trotz aller Innigkeit schon vor dem Bruch anscheinend ein Markieren aus Unsicherheit war.

Aber ich würde die Katzen als erste Maßnahme erstmal komplett räumlich voneinander trennen, ehe es noch weiter eskaliert und sich die schlechten Erfahrungen miteinander noch mehr festigen. Dann LANGSAM wieder zusammenführen. (s.o.)
 
  • Like
Reaktionen: pfotenseele, JeKiMa und Pitufa
JeKiMa

JeKiMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2021
Beiträge
806
Guten Morgen,

ja, ich sehe da viele Gemeinsamkeiten. Im Nachhinein sehe ich auch einiges mit anderen Augen, zum Beispiel dass meine beiden sich zwar an sich gut verstanden haben vor dem Vorfall aber das Markieren bereits ein Zeichen war, dass sich eine von beiden schon davor unsicher war. Nicht dass mit diese Erkenntnis wahnsinnig viel hilft, denn das Markieren haben wir immer noch nicht im Griff. Aber die umgeleitete Aggression haben wir gut wieder hinbekommen - da würde ich auch nicht mehr länger warten, ich denke je länger die Situation so verkorkst ist, desto schwieriger könnte es werden, da wieder für gute Stimmung zu sorgen.

Ich schließe mich also an mit: Trennung und langsamer Wiederzusammenführung.

Frag mich aber auch wie ihr das schaffen wollt mit anstehenden Umzug und zweitem Baby.

Mal quer gedacht und in die Runde gefragt: wäre es auch ein Gedanke jetzt mal eine Katze bis zum Umzug woanders unterzubringen und die beiden dann im neuen Haus neu zu vergesellschaften? Da kann man ja dann direkt schon eine Gittertür etc. mitdenken.
 
F

False

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2019
Beiträge
14
Hallo,

vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen!

Was heißt für euch Trennung und langsamer Wiederzusammenführung ?
Wie lange sollen die beiden getrennt bleiben bevor wir beginnen diese wieder zusammen zu führen ?
Was ist mit "langsamer Wiederzusammenführung" gemeint ?
Soll ich die für paar Minuten in einem Raum lassen und dann praktisch Tag für Tag das steigern ?

Sobald ich ich eine Katze auf dem Arm habe und mich auch nur minimal der anderen Katze nähere springt Sie runter und haut wieder ab. Wäre super wenn ihr erläutern könntet wir ihr das meint/umgesetzt habt.

An sich sehe ich (zeitlich) wegen dem Umzug und dem zweitem Baby kein Problem, habe eher die Befürchtung das die beiden die Veränderung nich gut heißen werden.
Die Katze wo anders unterbringen wird schwer, ich wüsste nicht wo diese vorerst bleiben könnten.
Wäre es nicht auch eher kontraproduktiv die beiden für Monate wo anders "hinzuschicken", dann müssten sie sich ja doppelt umgewöhnen.

Zum schluss noch einmal der Fragebogen.
Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Nele
- Geschlecht: weiblihc
- kastriert (ja), wenn kastriert wann: sofort als es möglich war vom alter (Datum weiß ich nicht mehr auswendig)
- Alter: 2 1/2 Jahre
- im Haushalt seit dem Sie kitten sind
- Gewicht (ca.): 3kg
- Größe und Körperbau: Nie nachgemessen

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: vor knapp einem Monat (sie Beitrag oben)
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: Ja vor einem Monat, unauffällig.
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 14 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Züchter, Reinrassig, mit Papieren und Abstammung inklusive. Weltmeisten (Weiß nicht was alles relevant ist)
- Freigänger (Ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Baby, neue Möbel und Spielzeug von unserer Tochter
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Normalerweise sind die beiden Schwestern ein Herz und eine Seele

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 4
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): https://www.amazon.de/Curver-2068961-Rattan-Katzentoilette-anthrazit/dp/B00I7WL962, Haube + Klappe (Haben es auch schon offen getestet)
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Täglich, komplett erneuert ca. jede 2 Wochen
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): PREMIERE Excellent Klumpstreu Pure. Hatten auf Empfehlung vom Tierarzt testweise mal Bio Streu das weicher ist getestet, dies wurde aber gar nicht als Klo anerkannt.
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 8-10cm geschätzt
- gab es einen Streuwechsel: Einmalig um weicheres zu testen
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) nein
- wird ein Klo-Deo benutzt: Anfangs ja

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):Gästeklo, Flur oben, Wohnzimmer

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Nur mit Wasser
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Flur unten, Klos liegen nicht in der nähe

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: Im Kittenalter, Problem besteht fast durchgehend
- wie oft wird die Katze unsauber: Sehr unterschiedlich, mal öfters pro Woche, manchmal eine Woche nicht.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin, Kot nur einmal als der Streit begonnen hat.
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: Früher nur auf Textielien allerart, heute irgendwo, meistens aber auf/unter unserer Couch
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontale
- was wurde bisher dagegen unternommen: Anderes Streu, Feliway, CBD-Öl, mehr Katzenklos, etc.
 
Merle&Mara

Merle&Mara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
Beiträge
358
Lies mal die oben verlinkten Threads bezüglich der Zusammenführung durch, die beschreiben es ganz gut aber in kurz: nein, das mit den paar Minuten kommt erst viel weiter hinten. Zuerst wirklich räumlich trennen, dass sie sich nicht mehr sehen. Erstmal muss die schlechte 'Erfahrung' aus den Augen, aus dem Sinn. Nach ein paar Tagen an einem mit Tuch abgehängten Gitter füttern, zuerst mit Abstand, dann immer näher. Immer nur so, dass beide Katzen entspannt bleiben. Dann erst der nächste Schritt. Das Tempo geben die Katzen vor. Wichtig ist, gemeinsame positive Momente für sie zu schaffen. Mit dem zueinander hintragen 'zwingst' du sie ja zueinander, das ist Stress pur und nix positives, wichtig ist, dass sie ohne Aggression und Angst wieder aufeinander zugehen. Das dauert im besten Fall ein paar Tage, in der Regel ein paar Wochen, mit Pech aber auch Monate.

Bezüglich Unsauberkeit: der Geruch des eigenen Urins gibt Katzen Sicherheit - Nele scheint mir vom ersten Eindruck eher unsicher zu sein, also ist es eine Art markieren. Das würde dann auch passen, dass es mit der Geburt deiner Tochter wieder angefangen hat, weil sie mit der neuen Situation nicht besser umzugehen wusste.
Wie viel Platz habt ihr denn in der Wohnung? Gibt es Möglichkeiten, dass Nele sich dem ganzen Trubel auch mal entziehen kann?
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
9.647
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo wie wurden die Stellen gereinigt?
Sie müssen mit einem Enzymreiniger gesäubert werden, ansonsten riecht es dort für die Katze nach Klo.
Die Couch muss mit dem Reiniger getränkt werden, damit die Enzyme Zeit haben zu wirken.
Zudem rate ich dir die Wohnung mit einem Urinfinder abzusuchen, wo alles Pinkelstellen sind.
Enzymreiniger sind zB Biodor Animal.
Das ist ein Urinfinder
BactoDes UrinFinder | UV Taschenlampe, 14,88 €
Wie lange habt ihr die Klos ohne Deckel genutzt?
Ich empfehle trotzdem noch einmal zwei der Haubenklos in zwei offene Boxen, zB Samlaboxen, zu tauschen. Streu gut hoch einfüllen, mindestens 10 cm hoch, besser höher, Streu täglich nachfüllen. Normalerweise braucht man hochwertiges Streu nicht nach 2 Wochen entsorgen.
Stehen die Klos an ruhigen Orten?
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
3.135
Hallo,

vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen!

Was heißt für euch Trennung und langsamer Wiederzusammenführung ?
Wie lange sollen die beiden getrennt bleiben bevor wir beginnen diese wieder zusammen zu führen ?
Was ist mit "langsamer Wiederzusammenführung" gemeint ?
Soll ich die für paar Minuten in einem Raum lassen und dann praktisch Tag für Tag das steigern ?

Sobald ich ich eine Katze auf dem Arm habe und mich auch nur minimal der anderen Katze nähere springt Sie runter und haut wieder ab. Wäre super wenn ihr erläutern könntet wir ihr das meint/umgesetzt habt.

An sich sehe ich (zeitlich) wegen dem Umzug und dem zweitem Baby kein Problem, habe eher die Befürchtung das die beiden die Veränderung nich gut heißen werden.
Die Katze wo anders unterbringen wird schwer, ich wüsste nicht wo diese vorerst bleiben könnten.
Wäre es nicht auch eher kontraproduktiv die beiden für Monate wo anders "hinzuschicken", dann müssten sie sich ja doppelt umgewöhnen.

Zum schluss noch einmal der Fragebogen.
Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Nele
- Geschlecht: weiblihc
- kastriert (ja), wenn kastriert wann: sofort als es möglich war vom alter (Datum weiß ich nicht mehr auswendig)
- Alter: 2 1/2 Jahre
- im Haushalt seit dem Sie kitten sind
- Gewicht (ca.): 3kg
- Größe und Körperbau: Nie nachgemessen

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: vor knapp einem Monat (sie Beitrag oben)
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: Ja vor einem Monat, unauffällig.
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 14 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Züchter, Reinrassig, mit Papieren und Abstammung inklusive. Weltmeisten (Weiß nicht was alles relevant ist)
- Freigänger (Ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Baby, neue Möbel und Spielzeug von unserer Tochter
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Normalerweise sind die beiden Schwestern ein Herz und eine Seele

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 4
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): https://www.amazon.de/Curver-2068961-Rattan-Katzentoilette-anthrazit/dp/B00I7WL962, Haube + Klappe (Haben es auch schon offen getestet)
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Täglich, komplett erneuert ca. jede 2 Wochen
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): PREMIERE Excellent Klumpstreu Pure. Hatten auf Empfehlung vom Tierarzt testweise mal Bio Streu das weicher ist getestet, dies wurde aber gar nicht als Klo anerkannt.
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 8-10cm geschätzt
- gab es einen Streuwechsel: Einmalig um weicheres zu testen
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) nein
- wird ein Klo-Deo benutzt: Anfangs ja

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):Gästeklo, Flur oben, Wohnzimmer

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Nur mit Wasser
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Flur unten, Klos liegen nicht in der nähe

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: Im Kittenalter, Problem besteht fast durchgehend
- wie oft wird die Katze unsauber: Sehr unterschiedlich, mal öfters pro Woche, manchmal eine Woche nicht.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin, Kot nur einmal als der Streit begonnen hat.
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: Früher nur auf Textielien allerart, heute irgendwo, meistens aber auf/unter unserer Couch
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontale
- was wurde bisher dagegen unternommen: Anderes Streu, Feliway, CBD-Öl, mehr Katzenklos, etc.

Hier wegen langsamer Zusammenführung
Die langsame Zusammenführung

Das Tempo bestimmen die Katzen, es kann also Wochen oder auch Monate dauern.

Kannst du den Urinbefund Mal einstellen ?
Wann wurde das letzte mal ein geriatrisches Blutbild gemacht ?

Hat deine Katze einen Platz zb hoher Kratzbaum, auf einem Schrank,... wo sie sich zurück ziehen kann wenn es ihr zuviel/ zu laut wird ?

Wildpinkeln muss mit Enzymreiniger behandelt werden sonst riecht sie Stelle nach wie vor nach Klo für sie.

Würde Bentonitstreu mindestens 10 cm wenn nicht sogar mehr einfüllen
 
  • Like
Reaktionen: Poldi

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
1K
Poldi
Poldi
I
Antworten
35
Aufrufe
3K
Louisella
Louisella
R
Antworten
14
Aufrufe
1K
Mikesch1
Mikesch1
S
Antworten
7
Aufrufe
973
Ella Wynona
E
B
Antworten
2
Aufrufe
2K
Balu80
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben