Katzenbaby zugelaufen (ca. 5-6 Wochen)

H

HenryMayaFred

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 März 2011
Beiträge
6
Hallo liebes Forum.
Unsere Bekannten sind wollten gestern früh in den Urlaub fahren, als vor ihrer Haustür ein kleines Katzenbaby lag. Dann haben Sie uns das Katzenbaby gebracht. Wir haben es natürlich sofort angenommen, und sind mit der Katze zum Tierarzt, weil es für uns so ausgesehen hat, als ob das Kätzchen Katzenschnupfen hätte.
Als wir dann da waren, hat die Tierärztin die Babykatze untersucht. Sie hatte sehr viele Flöhe im Fell, da hat dann die Ärztin etwas Medizin drauf, dass die Flöhe abtötet.
Dann hat sie bei den Augen etwas schlimmes festgestellt. Es handelt sich um KEINEN Katzenschnupfen, allerdings sind die Hornhäute entzunden, mit irgendeinem Virus. Zur Sicherheit, hat sie die Augen zugetackert.
Die Kleine (übrigens ein Mädchen) sieht jetzt für 3 Wochen nichts.
Gestern mussten wir sie mit einer Spritze und Aufbaunahrung füttern. Heute hat sie schon alleine gegessen. Hat einen großen Hunger =)
Das eine Auge ist schon etwas offen, wir haben dann schon die Tierärztin angerufen, aber die hat gesagt, dass das nichts macht.
Die Kleine hat gestern 400 Gramm gewogen und heute schon 440 Gramm :)

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben, wie ich mich am besten um Ayla kümmere ? :) Wäre sehr nett. :)

Und hier noch ein paar Fragen:
- Die Kleine zittert manchmal am ganzen Körper - an was kann das liegen?

- Wann muss ich mir Sorgen machen, wenn die Katze schon lange nicht mehr "groß" am Klo war? Wir haben sie seit gestern, und sie hat bis jetzt nur Pipi gemacht..

- Wie gewöhnt man ein Babykätzchen an zwei Katzen, die schon seit 1 1/2 bei uns wohnen?

Das waren bis jetzt mal alle Fragen, falls ich noch welche habe, dann wende ich mich an euch :)

Danke schonmal! Bitte schnell antworten!

Liebe Grüße Vanessa, Henry, Maya, Fred und Ayla
 
Werbung:
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
5.217
Ort
Berlin-Hellersdorf
Schnell eine Anzeige an die Nachbarhäuser machen wer weiß vielleicht wollte die Katzenmutter es nur umsetzten und wurde gestört schaut mal in der Nachbarschaft weil so ein kleiner Wurm läuft noch nicht so weit weg.Ansonsten eine Amenmutter suchen das ist das beste.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo,

schön, daß ihr euch direkt an den Tierarzt gewendet habt. Glück für die Kleine.

Sie könnte aus Angst zittern, wegen Fieber oder Stress.

Da sie einen Virus hat und das shr früh, möchte ich dich um eine geauere Beschreibung des Zitterns bitten.

Kopfwackeln ? Kopfnicken ?
Unkoordiniert gehen, wackelig ?
Schwanzzittern ?

Beobachtet sie bitte genauer, nicht daß sie eine Ataxie entwickelt.

LG Silke
 
H

HenryMayaFred

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 März 2011
Beiträge
6
willy11:
Die Katze bringe ich sicher nicht mehr zum Besitzer zurück. Weil hätte er sie gewollt, hätte er sie nicht ausgesetzt. Wie kann man nur sowas machen?!?! :grummel:

Jaqueca:
Also sie hat nicht am Schwanz gezittert. Nur am Bauch und bei den Rippen. Wir haben sie dann geknuddelt, dann hat sie wieder aufgehört. Es war ein ganz normales Zittern. Ich werde sie aber weiter beobachten, ob sie noch öfter zittert. Im Moment schläft sie :)

Könnt ihr mir bitte noch die anderen Sachen beanworten?? :)
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Schön das du dich um sie kümmerst.

Könnte es sein das sie doch noch jünger als 5-6 Wochen ist?
Dann könnte es sein das sie ihre Körpertemperatur noch nicht selbständig halten kann und sie deshalb zittert.
Mach ihr eine Wärmflasche(nicht zu heiß)und halt sie schön warm.

Wie geht es ihr den heute?
 
H

HenryMayaFred

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 März 2011
Beiträge
6
Also die Tierärztin hat gesagt, sie ist nicht älter wie 6 Wochen. Sie tippt auf 5-6 Wochen.
Sie hat seit gestern nicht mehr gezittert. Aber sollte sie noch mal zittern, soll ich dann mal das mit der Wärmflasche probieren?
Heute geht es ihr gut, sie hat schon gefressen, war schon groß am Klo und hat auch schon ihr Antibiotika bekommen ;) Geschnurrt hat sie auch schon.

Lg
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
5.217
Ort
Berlin-Hellersdorf
Vor 4,5 Jahren hatten die Nachbarn die 5 Häuser weiter von meinen Eltern wohnen auch Katzenjunge .Plötzlich waren da 3 weg die haben sich Flüge gemacht eins wurde an der schwarzen Elster gefunden das sind vom Haus 400Meter eins im Nachbars Hühnerstall und eins war plötzlich bei meinen Eltern in der Küche die liegt auch so 600 Meter weg von den Nachbarn da waren die kleinen Ausreißer auch erst 5 Wochen alt.Und alle ringsrum dachten die seinen Ausgesetzt das hat sich dann schnell aufgeklärt durch reden.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.997
Ort
Nähe Trier
Hat die kleine mittlerweile gekotet?
Wenn nicht, dann beobachtet das bitte weiter. Nicht, das es noch zu einer Verstopfung kommt.

Wegen dem Zittern würde ich dann auch auf eine Wärmflasche zurück greifen. Diese in ein Handtuch einwickeln - dann ist es a) nicht direkt zu warm und b) ist es kuscheliger.

Mit der Zusammenführung solltet ihr waten bis die Kleine besser drauf ist.

Wie sind denn die beiden Katzen drauf? Eher "ruhige" Gesellen oder "Raufbolde"?

So kleine Kätzchen brauchen immer einen Spielgefährten, denen der Mensch nicht ersetzen kann.
Im Idealfall finden deine beiden die Kleine direkt toll und kümmern sich um sie. Das kann aber auch in die ganz andere Richtung gehen. Und sie könnten die Kleine sehr doll verletzen.

Du kennst deine Katzen am besten. Wie schätzt du sie ein?
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Mit deinen Eigenen Katzen solltest du sie erst zuammelassen,wenn es sicher ist das deine sich nicht mit den Virus anstecken können.

Wärmflasche würde ich nur machen wenn das Zittern durch frieren bzw.Untertemperatur kommt.
Macht sie den sonst einen muteren Eindruck?
 
H

HenryMayaFred

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 März 2011
Beiträge
6
  • #10
Also das Zittern denke ich war nur aus Angst :) sie hat jetzt schon lange nicht mehr gezittert.
Sie macht einen sehr munteren Eindruck, vorhin war sie auf den Karton in ihrem Käfig gesessen :) Und sie frisst, geht alleine aufs Klo ;)
also sie ist munter! :)
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #11
Ich würde dringend raten, das Kitten in erfahrene Hände zu geben. So ein viel zu junges Baby und dann noch krank, das gehört auf keinen Fall zu Katzenanfängern. Das kippt dir schneller tot um, als du den Tierarzt anrufen kannst, wenn du nicht weisst, worauf zu achten ist.
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
3K
HenryMayaFred
Antworten
2
Aufrufe
871
gandhi
Antworten
48
Aufrufe
1K
Louisella
2 3
Antworten
44
Aufrufe
5K
Antworten
39
Aufrufe
6K
Lisa89
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben