Katzenbaby wird Schnupfen nicht los :(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
O

opheliacinme

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Dezember 2014
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben,

Ich habe mich eben bei euch angemeldet, da ich zum ersten Mal in meinem jungen Leben ein Problem mit einer Katze habe...

Im Oktober wurde meine damals 10jährige Katze überfahren. Daraufhin habe ich zwei Katzebabies vom Bauern bekommen. Ihr kennt das bestimmt : Entweder weg oder der Bauer "macht sie weg"...:mad:

Als wir zu Hause ankamen, war schnell klar dass die Schwarze (damals ungefähr 4 Monate alt) echt richtig krank war. Bekam kaum noch Luft, nieste wie blöde, bewegte sich null, fraß nicht. Ich hätte echt keinen Cent für sie gegeben.

Die andere Schw/weiss, war etwas jünger und der ging es ganz gut. Die war munter und fraß auch.

Gleich am Tag drauf ging ich mit beiden zum TA, sie bekamen beide Antibiotika und wurden entwurmt und entfloht.

Die schwarze musste ich mit Pipette füttern usw, weil sie echt nicht fressen wollte. Mittlerweile ist die topfit, niest noch 1-2 mal am Tag, hat aber null Ausfluss, frisst, spielt alles super.

Die weisse jedoch hat immer wieder Schnupfen. Mittlerweile hat sie drei!!! verschiedene AB durch, bekam schon Immunsystemstärker, ich lasse sie inhalieren (mit Salbeitee). Sie hat allerdings immer gefressen und gespielt wie verrückt.

Seit heute geht es ihr richtig schlecht. :( Sie spielt nicht mehr. Sie frisst wenig und sehr langsam (tut womöglich beim Schlucken weh ? :S)

Vor einer Woche waren wir nun bei einem zweiten TA, von dem haben sie nun etwas zur Entzündungshemmung, was gegen Schmerzen und noch was fürs Immunsystem bekommen. Das haben sie nun 8 Tage bekommen (die schwarze hat das fürs Immunsystem mitbekommen zur Sicherheit).

Ich werd nun noch Inhalation mit Meersalz versuchen und morgen früh wieder den zweiten TA (In einer Tierklinik) anrufen. Ich hab echt Angst um die Kleine :(

Ich denke, dass es wohl eher ein Virus-Schnupfen ist, da die Bakterien ja nicht anschlagen...

Ich hab von dem TA auch einen Abtupfer bekommen um ihren Ausfluss aufzuwickeln um einen Test zu machen... Allerdings kommt beim Niesen nicht genug, oder meine Mutter wischt es weg, wenn denn mal was da ist ( da ich wegen Studieren auch leider nicht non stop zu Hause bin... :S)

Weiß jemand etwas, was helfen könnte? Gerne auch homeopathisch oder so :S
Ich weiss wirklich nicht mehr weiter :S da es einfach nicht besser wird...
Ihr Fell ist mittlerweile auch ganz struppig... AUgen und NAse sehen jedoch gut aus. der Ausfluss ist mehr flüssig und auch mehr durchsichtig als gelb :S
 
Werbung:
O

opheliacinme

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Dezember 2014
Beiträge
2
Vielen Dank für diesen Tipp, bin gerade dabei, mir das alles durchzulesen... Sehr informativ!!! :))
Ich werd den TA morgen auf jeden Fall auf ein Antibiogramm ansprechen. Er möchte kein Blutbild machen, wenn nicht unbedingt notwendig, da die kleine noch so jung ist...
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
was für antibiotika hat sie bekommen, wie lange?
was für "entzündungshemmer" gibt dein ta? cortison? finger weg davon! das kann lebensgefährlich sein für die kleine in ihrem zustand.

zum inhalieren steht einiges im faq.

ansonsten kannst du mir gerne pn'nen.

betreffs deines virusverdachts: hat die kleine einen geröteten rachen, läsionen, bläschen? das zeigt sich eigentlich immer so bei viralen infektionen. ich hege hier eher den verdacht, dass die antibiose nicht die richtige war bzw. anwendungsfehler (dauer, dosierung) gemacht wurden.
 

Ähnliche Themen

Samsan
Antworten
1
Aufrufe
503
ottilie
ottilie
B
Antworten
2
Aufrufe
1K
franzi1502
franzi1502
Xhari
Antworten
87
Aufrufe
22K
Xhari
M
Antworten
24
Aufrufe
3K
tiha
Sternenkatze
  • Sternenkatze
  • FIP
2
Antworten
30
Aufrufe
6K
snail

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben