Katzenbaby krank... benötige Tipps

  • Themenstarter alkaselza
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

alkaselza

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
54
Ort
Wedemark
Liebe Katzengemeinde,

wir haben uns vor ca. einer Wochen einen kleinen Kater zugelegt. Er war sehr aufgeweckt und fit. Lediglich tränende Augen und Niesen. Wir sind daraufhin zum TA (am Mittwoch). Es lag eine Bindehautentzündung und Schnupfen vor. Antibiot. und eine Augensalbe und das niesen war weg und die Augen wieder ok. Hatte also super angeschlagen. Am Samstagabend ging es aufeinmal rapide bergab und er bekam Fieber. Wir sind in die Tierklinik gefahren und es wurde 41,5 Grad gemessen. Er bekam eine Spritze zum Fieber senken, diese für 24 Std. helfen sollte. Essen war nicht mehr wirklich gewollt, wir bekamen nur wenig in ihn herein. Am Sonntag holten wir uns noch ein Fiebersenker und am nächsten Tag gingen wir mit ihm zum TA. Der Zustand war extrem schlecht, er wurde stationär aufgenommen und bekam eine Infusion. Blutteste wurden alle gemacht. Ich habe mir leider keine Kopie der Werte geben lassen, das werde ich am Donnerstag (wenn es dann nicht zu spät ist) noch nachholen.
Folgendes weiss ich jedoch noch:
FelV und FIV ist negativ, FIP steht somit im Raum; der Quotient liegt bei 1:0,61, Hämatokrit irgendwas bei 19,??; erhöhte Leber und Entzündungswerte. Zum Thema FIP haben sie gesagt, es gibt Indizien aber eigentl. noch zuwenig Hinweise, es könnte sich auch um einen hartnäckigen Katzenschnupfenvirus handeln. Nach der Infusion begann er ein wenig zu reagieren und fraß sogar etw. vom Tonikum. Daraufhin meinten die TA sie wollen ihm noch eine Chance geben und sie haben folgenden Therapieplan entwickelt:

- 2 Antibiotika (Amoxy. und Chloromycetin 2* tagl.)
- alle 8 Std. Novalgin gegen das hohe Fieber
- L- Lysin 2 mal tägl.
- Rekonvaleszenz Tonikum

Zusätzlich hat er noch offene Stellen am Mund, welche wir mit Bepanthen eincremen. Fieber messen sollen wir eigentl. regelmäßig. Er wehrt sich aber so massiv dagegen und ist eh schon so gestresst, dass wir das vorerst vermeiden.
Er schläft eigentlich nur und zwischendurch gibts die Pillen und ich drücke ihm immer mal wieder etw. Tonikum ins Maul. Da einzige was er frisst ist "Katzenleberwurst". Nicht viel aber immerhin freiwillig.

Er ist 10 Wochen alt und wiegt man gerade 800 g.

Kann mir jdm Erfahrungen zum Katzenschnupfen geben? Und hat noch jdm einen Tipp zum päppeln?
Im Prinzip muss ich leider sagen, gehe ich davon aus das er sterben wird, weil wir nicht mehr wissen was wir machen sollen.

Gruß Ines
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
11.201
Ort
Oberbayern
Mir ist das etwas zu komplex, als dass ich hier einen medizinischen Rat oder Vermutungen anstellen wollen würde (frag doch vielleicht mal Frau Freitag aus dem Forum?), aber ich finde es wirklich schade, dass ihr den Zwerg quasi schon aufgegeben habt. Er braucht doch jetzt Unterstützung und positive Energie, die ihr vermitteln müsste.
Bonnie wog mit 12 Wochen auch gerade mal 800g, weil sie innerhalb einiger Tage extrem schnell rapide abgebaut hat und nichts mehr fressen wollte. Sogar unser Tierarzt war sich ziemlich sicher, dass sie es nicht schaffen würde, aber inzwischen ist sie schon fast 13 Monate alt und eine kerngesunde und wundervolle Katzendame.
Ihr füttert ihn mit ReConvales Tonicum, oder?
 
A

alkaselza

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
54
Ort
Wedemark
Naja ich glaube man findet sich mit dem schlimmsten ab, aus Angst das es eintritt :(. Natürlich machen wir noch das was in unserer Macht steht.

Ja ReConvales Tonicum geben wir ihm.
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Hi!
Kann leider nicht helfen, nur das ihr dem kleinen jetzt viel liebe geben müsst, und nicht aufgeben.
Wünsch euch viel Kraft.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.240
Ort
Berlin
Lies das, was FrauFreitag geschrieben hat und wende dich ruhig per PN an sie.
Sie ist sehr kompetent und hilfsbereit. :)

Alles Gute für euch! :)
 
Becky E.

Becky E.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
366
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.101
Wenn es sich um Katzenschnupfen handelt. wäre ggf. Feliserin noch eine Option.

Alles Gute für das Kerlchen!
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
es könnte sich auch um einen hartnäckigen Katzenschnupfenvirus handeln.

Zusätzlich hat er noch offene Stellen am Mund
Kannst du die Stellen am Mäulchen näher beschreiben?

Wie sieht es IM Mäulchen aus? Sind dort auch "Stellen" zu sehen?
 
Persertante

Persertante

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2012
Beiträge
2.348
Ort
Bei meinen Katzen
Meine Nelly hatte hatte vor ein paar Monaten auch Schnupfen aber heftig das ich TA mußte !!

ich habe mir einen Inhaliergerät und zwar diesern hier
http://www.omron-healthcare.de/unsere-produkte/atemwegstherapie/compair-c801 zugelegt .
Dann habe ich in der Apotheke das Zeug für Zeuglinge geholt und habe damit die
Nelly Inhallieren lassen ... sie hat sich soagr gefallen gelassen , weil sie merkte das es ihr gut tut .

Vor ein paar Tagen hatte sie wieder ein bischen geniest aber es ging nach 2 Tagen wieder weg .

So ein Gerät ist zwar nicht ganz billig aber dafür das wir es auch nutzen können
und auch wenn mal wieder twas ist ... dann denke ich , das es schon ok ist denn TA kosten sind auch teuer
 
A

alkaselza

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
54
Ort
Wedemark
  • #10
Kannst du die Stellen am Mäulchen näher beschreiben?

Wie sieht es IM Mäulchen aus? Sind dort auch "Stellen" zu sehen?

Die stellen sehen aus wie aufgescheuert, bissl nässend und blutig. Vermute das das auch brennt und evtl. spannt, deswegen mag er wohl auch nichts essen. Im Mund war bisher nichts zu sehen
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.101
  • #11
Werbung:
Persertante

Persertante

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2012
Beiträge
2.348
Ort
Bei meinen Katzen
  • #12
Also bei Kochsalzlösung wäre ich Vorsichtig ... aber da sist meine Meinung .

darum hatte ich das damals für die Nelly das für Säuglinge genommen
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.101
  • #13
Am besten natürlich wenn man dies mit dem TA bespricht.

In unseren Fällen weiß ich jetzt nicht mehr was man zu dem Säuglingszeug sagte/warum wir das nicht genommen haben.
 
A

alkaselza

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
54
Ort
Wedemark
  • #14
Er hat nichts weiter, kein Schnupfen, Niesen, schwere Atmung etc. War nicht da bzw. ist weggegangen. Auch keine angeschwollenen Lymphe oder ähnliches, keine Wasseransammlungen. Nur hohes Fieber, Schlapp, schläfrig, offene Stellen am Mund...
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.101
  • #15
Am besten, du lässt noch einen Abstrich auf Calici ud Herpes machen.

Behalt Feliserin mal im Hinterkopf.

Viele schwören auch auf Zylexis.

Ich drück die Daumen.
 
A

alkaselza

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
54
Ort
Wedemark
  • #16
Vielen Dank für die Ratschläge. Leider mussten wir Smarti gestern Abend einschläfern lassen. Was er wirklich hatte haben wir leider nicht herausbekommen.

Gruß Ines
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.101
  • #17
Das tut mir sehr leid.
 
Persertante

Persertante

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2012
Beiträge
2.348
Ort
Bei meinen Katzen
  • #18
Oh das lese ich ja erst jetzt ... das tut mir leid
 

Ähnliche Themen

*Catwoman*
Antworten
9
Aufrufe
6K
Lilienbecker
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben