Katzenbaby ißt und trinkt seit 31 stunden nichts! HIlfeeee

cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
Hallo ich bin ganz neu hier im Forum und hoffe das ich jetzt nicht gleich einen auf den deckel bekomme wenn ich meine frage stelle. Ich habe folgendes Problem ich habe ein kleines kätzchen (11 wochen alt) sie ist schon seit 6 wochen bei uns (die mama ist leider tötlich verunglückt daher ist sie seit ihrer 5 ten lebenswoche bei uns)

Die kleine "Kira" (bkh, blau) entwickelt sich prächtig und ist top fitt also alles im grünen Bereich. beim Tk waren wir natürlich auch sie ist kerngesund. Aber Kira ist auch nicht mein Problem.

Da ich gegen Einzelhaltung bin habe ich gestern ein gleichaltriges Kätzchen als neues Familienmitglied aufgenommen. Sie ist auch eine Bkh (chocolate tabby point) gestern sind wir mit der kleinen um 16 uhr zu hause angekommen seit dem hat sie sich in die hinterste ecke verkrochen und will einfach nicht rauskommen. Ich weiß das das normal ist aber ich mache mir eher sorgen darum das sie nichts gegessen und nicht getrunken hat seit dem.

die kleine geht auch nicht aufs Katzenklo!!!! heute habe ich nur gesehen (im nachhinein) das sie in den Kratzbaum gepieselt hat. seit dem nix mit pipi.

Vielleicht hat sie gestern nacht als ich schlief etwas getrunken oder gegessen aber ich bezweifel es. Die Kätzchen untereinander halten auch abstand von einander meine Kira wollte ein paar mal an ihr schnuppern aber der anderen hat dies garnicht gefallen die hat sofort gefaucht und Kira hat sich aus dem staub gemacht. Die kleine ist eigentlich bis gestern mit ihren Elterntieren und Geschwistern zusammen gewesen, daher kann ich mir nicht erklären warum sie so extrem ängstlich ist. Wenn wir uns ihr nähern zittert sie am ganzen Körper sie tut mir wirklich leid. Außerdem finde ich das sie etwas krank aussieht die augen sind rot und da sie weißes Fell hat sieht man auch deutlich das die äuglein tränen. Ich möchte sie auch nicht noch mehr verschrecken und näher mich ihr kaum.

Wie sollte ich mich jetzt verhalten? also seit 31 stunden hat sie nun nichts gegessen und nichts getrunken ich mache mir jetzt langsam sorgen das sie verhungern oder verdursten könnte. aber sie ist so extrem ängstlich das wenn sie von einem plötzlichen Geräusch aufschrickt und einen neuen zufluchtsort sucht nur extrem geduckt läuft (rennt) und dann miaut sie öfters ganz herz zerreißend :-(((

wie sollte ich mich am besten verhalten? ist das normal das sie so extrem ängstlich ist? Kira war zwar erst 5 wochen alt aber sie war überhaupt nicht ängstlich oder scheu sie hat sofort ab der ersten minute das katzenklo benutzt und auch sofort gegessen.

Es wäre echt super nett wenn ihr mir ein paar tipps geben könntet


Liebe Grüße
Cingibi
 
Werbung:
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
Da ich mich mit einer Zusammenführung nicht so auskenne, kann ich leider nicht aus Erfahrung berichten.

Ich würde ihr wohl ein Zimmer für sie alleine zur Verfügung stellen mit Futter, trinken und Kaklo. So das sie erstmal ankommen kann und sich nicht so bedroht fühlt.

Hab auch schon gelesen das es helfen soll wenn man ruhig mit der Katze spricht...mit dem nötigen Sicherheitsabstand.

Drück die Daumen!!!
 
N

Nicht registriert

Gast
In welchem Zimmer ist die Katze denn jetzt?
Wie laut ist es bei euch?
Wo kommt sie her?

Schieb ihr erst einmal das Futter (das, was sie vom Vorbesitzer gewohnt ist, gerne auch mit ein paar Leckerlis oder Thunfisch oder etwas in der Art), Wasser und Klo so weit wie möglich in ihre Nähe. Ich hab meinen scheuen Neuankömmlingen damals den Napf auf ein langes Brett gestellt und das Brett zu ihnen hingeschoben - die saßen erstens in einer Ecke, in die man mit der Hand gar nicht mehr kam und zweitens hatten sie Angst vor Menschenhänden.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catma

Gast
Schließe mich den Vorschreibern an - stell Futter und Wasser in die Nähe, am besten das was sie kennt und wenn möglich schließ das Zimmer zu bzw dass sich die 2 erstmal nicht begegnen. Auch ein kleines Katzenklo in die Nähe, aber in eine andere Ecke.
Lass die neue auch erstmal ne Weile allein, vielleicht will sie dann ein bisschen rauskommen.
Erst wenn sie gut gefressen und getrunken hat, und auch sich mal raustraut, das Zimmer erkundet hat und evtl auch etwas zutraulicher zu dir ist, würde ich die 2 mal vorsichtig beschnuppern lassen - aber vielleicht ist die Kleine bis dahin ja schon aufgetaut :)
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
Danke erst einmal das ihr mir geantwortet habt :) die Kätzchen sind beide im Wohnzimmer (muß dazu sagen das ich eh nur in einer 2 zimmer wohnung lebe) besonders laut ist es hier nicht, keine kleinkinder da auch sonst nichts was unnötig laut wäre. Tagsüber habe ich jedoch den Fernseher laufen lassen damit die kleine sich doch ein wenig an Geräusche in der Wohnung gewöhnt.

Das Futter und das Wasser stehen auch ganz in ihrer nähe aber sie rührt es nicht an :-((( obwohl sie erst 10 wochen alt ist habe ich ihr royal canin british shorthair 34 hingestellt (der Hobby Züchter "oder vermehrer wie ihr ihn vielleicht bezeichnen würdet" sagte mir das sie nichts anderes ißt)

sie schaut zwar immer öfter in die richtung der Näpfe aber sie traut sich nicht ran, Thunfisch hab ich ihr auch schon angeboten aber selbst das hat sie nicht beachtet.

Ab wann kann es denn bedrohlich werden?
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
ich würde in eine tierklinik oder zum ta fahren ....
sicher ist sicher ...
 
C

Catma

Gast
die Kätzchen sind beide im Wohnzimmer
Dann mach das mit den getrennten Zimmern.
Tagsüber habe ich jedoch den Fernseher laufen lassen damit die kleine sich doch ein wenig an Geräusche in der Wohnung gewöhnt.
Auch wenn du außer Haus bist? Ruhe ist viel besser/stressfreier, als dass dauernd undefinierbare Geräusche aus dem TV dudeln
Das Futter und das Wasser stehen auch ganz in ihrer nähe aber sie rührt es nicht an ... sie schaut zwar immer öfter in die richtung der Näpfe aber sie traut sich nicht ran, Thunfisch hab ich ihr auch schon angeboten aber selbst das hat sie nicht beachtet.
Wenn sie Ruhe hat, die andere Katze im anderen Zimmer ist und nicht mehr von dir beobachtet wird, dann traut sie sich vielleicht..
Probier es erstmal so.
Ab wann es gefährlich werden kann, weiß ich leider nicht, aber gib ihr doch erstmal die Chance in Ruhe und allein (ohne andere Lebewesen in der Nähe) sich rauszuwagen :)
Im Eingangspost hattest du geschrieben, sie ist in der Nacht raus (zum Kratzbaum), da war es bestimmt ruhig und sie fühltesich unbeobachtet, also meine ich, wird sie auch rauskommen, wenn sie ab jetzt nicht nur nachts diese Ruhe hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
Schieb ihr den Napf direkt vor die Nase. Stell ihr auch Leckerlis hin und Nassfutter. Und dann geh mal aus dem Raum und nimm die andere Miez mit. Wobei ich die wieder dazulassen würde, wenn die Neue sich ein bisschen beruhigt hat, eine zutrauliche Katze hilft oft ungemein, scheuen Katzen die Angst zu nehmen.

Eigentlich ist sie noch zu jung um von der Mutter getrennt zu werden. Wie hat sie denn bei dem Vermehrer gelebt? Mit Menschenanschluss oder separat?

Wenn sie morgen immer noch nichts gefressen hat, würde ich zum Tierarzt gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Schalte als erstes die Glotze aus. Das arme Viech den ganzen Tag zu beschallen, das geht ja mal gaaar nicht. :eek:

Biete ihr alles an, von Butter über Sahne zu diversen Katzenfuttersorten.
Wenn du dir sicher bist, dass sie so lange nichts gefressen hat, dann wirds so langsam echt kritisch.
Hol sir dir her, guck, ob sie dehydriert ist. Also Hautfalte ziehen, Augen angucken. Falls ja, sofort zum TA.
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #10
oki hab die kleine jetzt mit katzenkörbchen, katzenklo futter und wasser seperat ins andere zimmer getan. Hoffentlich traut sie sich jetzt ans futter ran. morgen früh schau ich mal nach ihr aber natürlich nicht zu lange, die kleine laß ich vorerst auch nicht zu ihr damit beide etwas zur ruhe kommen. Kira ist durch ihre anwesenheit auch etwas eingeschüchtert.

Mir wurde versichert das sie immer guten kontakt zu menschen hatte, das sie etwas scheu am anfang ist hat mir der verkäufer auch gesagt aber das sie so extrem ängstlich ist damit hatte ich nicht gerechnet. Sie zittert ja am ganzen leib wenn man ihr etwas näher kommt. (das mache ich übrigens nur geduckt damit ich nicht so groß auf sie wirke)
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #11
und das mit ihren Augen ist das normal???? (ich habe nicht sehr viel Erfahrung mit Katzen sorry) sie soll zwar eine bkh sein aber sieht eher wie ein bkh perser mix aus. zumindest ist die nase doch eher perser like. Im Internet hab ich irgendwo gelesen das bei Perser katzen wegen der nase rote augen öfter vorkommen und das nichts beunruhigendes sein soll. (der verkäufer versicherte mir zwar das sie ein reinrassiges bkh mädel ist aber ohne stammbaum kann das ja jeder behaupten)
 
Werbung:
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
5.109
  • #12
und das mit ihren Augen ist das normal???? (ich habe nicht sehr viel Erfahrung mit Katzen sorry) sie soll zwar eine bkh sein aber sieht eher wie ein bkh perser mix aus. zumindest ist die nase doch eher perser like. Im Internet hab ich irgendwo gelesen das bei Perser katzen wegen der nase rote augen öfter vorkommen und das nichts beunruhigendes sein soll. (der verkäufer versicherte mir zwar das sie ein reinrassiges bkh mädel ist aber ohne stammbaum kann das ja jeder behaupten)

geht doch enfach bitte zum ta.
da kannst du nix falsch machen und wenns doch nicht so schlimm war, bist du trotzdem auf der sicheren seite!
zu deinem letzten satz sag ich jetzt lieber nix...:grummel:
 
C

concon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2010
Beiträge
188
  • #13
Hi,

gerötete Augen sind nicht normal, deswegen lieber beim Arzt checken lassen. Was die Trennung der Stinker betrifft bin ich persönlich anderer Meinung. Soll sie sich doch ruhig verstecken wenn sie das möchte, sie ist doch gerade mal einen Tag da. Erfahrungsgemäß legt sich das in wenigen Tagen. Ich habe das mehrmals miterlebt, man denkt sie fressen/trinken/stinkern nicht, aber es geschieht doch einiges wenn man tief und fest schläft.
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2010
Beiträge
1.284
  • #14
und das mit ihren Augen ist das normal???? (ich habe nicht sehr viel Erfahrung mit Katzen sorry) sie soll zwar eine bkh sein aber sieht eher wie ein bkh perser mix aus. zumindest ist die nase doch eher perser like. Im Internet hab ich irgendwo gelesen das bei Perser katzen wegen der nase rote augen öfter vorkommen und das nichts beunruhigendes sein soll. (der verkäufer versicherte mir zwar das sie ein reinrassiges bkh mädel ist aber ohne stammbaum kann das ja jeder behaupten)

Das ist ja sensationell, dass du dich im Vorraus so toll informiert hast über ein Lebewesen (!), das bei euch einzieht. Jetzt hast du einen Vermehrer unterstützt, der womöglich auch noch kranke Tiere verkauft.

Geh zum Tierarzt, die roten Augen sind kein gutes Anzeichen.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #15
Hi,

gerötete Augen sind nicht normal, deswegen lieber beim Arzt checken lassen. Was die Trennung der Stinker betrifft bin ich persönlich anderer Meinung. Soll sie sich doch ruhig verstecken wenn sie das möchte, sie ist doch gerade mal einen Tag da. Erfahrungsgemäß legt sich das in wenigen Tagen. Ich habe das mehrmals miterlebt, man denkt sie fressen/trinken/stinkern nicht, aber es geschieht doch einiges wenn man tief und fest schläft.

Ja, sicher, bei einem Kitten sollte man abwarten. Das können Kitten ganz toll ab.

Das ist gefährlicher Käs, den du da erzählst.
Da kommt dann auch mal sowas dabei raus: http://www.katzen-forum.net/sonstige-krankheiten/104317-notfall-lexie-verhungert-mir.html

Das ist ein extremes Beispiel, aber es geht bei Kitten tatsächlich ganz flott, dass die einfach umkippen. Man sollte AUF KEINEN FALL lange warten und falls dieses Kitten jetzt tatsächlich seit über 30 Stunden nichts gefressen hat, dann ist das verdammt lange.
 
C

concon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2010
Beiträge
188
  • #16
Ja, sicher, bei einem Kitten sollte man abwarten. Das können Kitten ganz toll ab.

Das ist gefährlicher Käs, den du da erzählst.
Da kommt dann auch mal sowas dabei raus: http://www.katzen-forum.net/sonstige-krankheiten/104317-notfall-lexie-verhungert-mir.html

Das ist ein extremes Beispiel, aber es geht bei Kitten tatsächlich ganz flott, dass die einfach umkippen. Man sollte AUF KEINEN FALL lange warten und falls dieses Kitten jetzt tatsächlich seit über 30 Stunden nichts gefressen hat, dann ist das verdammt lange.

Ja Balli, falls. Ich kenne eben auch die andere Seite und teile nur meine Erfahrungen mit. Ich sage ja nicht dass sie das kleine Ding eingehen lassen soll und ein TA-Besuch ist das aller Erste was erledigt werden muss.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #18
cingibi, geh bitte das Kitten schnappen und es dir genau anschauen.
Und fahr alles an Futter auf, was du da hast. Streich ihr etwas davon auf ein Pfötchen oder versuche, ob sie es vom Finger leckt.
Weisst du, was die Kleine beim Vermehrer zu futtern bekommen hat? Ratzfatz-Futterumstellungen sind auch nicht das Wahre für Zwerge.
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #19
hier hat sich ja einiges getan....

Keine Sorge morgen (heute) werde ich auf jeden Fall bei unserer Tierärztin anrufen und einen termin vereinbaren. so wie ich sie kenne dürfte der auch gleich morgen sein :)

Das sie schnellstmöglich zum TA muß weiß ich auch ich wollte aber nur nicht das sie durch den nochmaligen Transport im Körbchen sofort wieder neuem stress ausgesetzt wird.

aber was muß das muß. wahrscheinlich wird sie morgen gleich ne spritze (zylexis) bekommen. Jedenfalls hatte Kira die bekommen zum aufpäppeln.

Vielen Dank für eure antworten.
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2010
Beiträge
1.284
  • #20
Geh morgen direkt zu Praxisöffnung hin und lass dir keinen Termin der später als morgen(heute) vormittag liegt geben
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
37
Aufrufe
4K
Antworten
4
Aufrufe
1K
Kiki-Kitty
Antworten
19
Aufrufe
3K
Bine221
Antworten
24
Aufrufe
5K
Jeans
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben