Katzenbaby hat Durchfall

  • Themenstarter demole
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

demole

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2009
Beiträge
12
Hallo :)


Bin ganz neu hier und habe gleich ein paar Fragen zu meinem Sorgenkind.

Seit knapp 3 Wochen bin ich im Besitz von 2 kleinen Kätzchen.
(beide sind Wohnungskatzen, können aber auf einen gesicherten Balkon)


Eine ist am 1.2.2009 geboren - eine Kartäuser - mit der gibt es gar keine Probleme,
sie hat festen Stuhlgang, spielt viel, ist verschmust, frisst usw.


Nummer 2 ist am 6.2.2009 geboren - eine Ocicat, von einer Züchterin - und macht mir Sorgen.
Anfangs tobte sie mit ihrer Schwester rum, frass ganz normal und war ein richtiger kleiner Wildfang.

Seit ca 4 Tagen hat sie immer nur einen kleinen Bissen von ihrem Futter gefressen,
kaum bzw gar nicht gespielt (selbst wenn man mit einem Mäuschen vor ihrer Nase rumspielt,
interessiert sie das kaum) und ist auch so sehr lustlos, will immer nur kuscheln und sucht
warme Stellen in der Wohnung (setzt sich z.b. aufs Modem, ist schön warm da).

Das, was sie frisst, kommt auch meist ziemlich schnell wieder als Durchfall
(hell, eher breiig bis ein wenig fest, nicht ganz flüssig) raus. (Musste erst beobachten,
von welcher der beiden der Durchfall ist, bei der Kartäuser ist alles ganz normal)

Ich war nun gestern abend beim Tierarzt, der hat sie untersucht:
(Entwurmt ist die kleine Maus)

- Fieber hat sie keins
- sie hat einen entzündeten Darm (weiss nicht mehr, was der TA genau gesagt hat, war zu aufgeregt..),
Bauch ist wohl geschwollen -> er hat den Bauch abgetastet
- Blut wurde abgenommen (Ergebnisse erfahre ich heute)
- Kot soll ich morgen vorbeibringen zu Untersuchung
- eine Vitaminspritze hat sie bekommen
- ich soll ihr Royal Canin Recovery verdünnt geben

Habe ihr dann gestern abend gleich ein kleines Schälchen mit dem RC Recovery hingestellt, hat sie auch alles aufgeschlabbert.
Nur leider kam das nach 2h wieder sehr flüssig raus :(

Kurz vorm Schlafengehen hab ich ihr nochmal ein kleinen Schälchen hin und so weit ich das im
Katzenklo gesehen habe heute morgen, hat sie über Nacht alles drin behalten,
aber es wieder breiig/ teilweise fest (zum Glück nicht flüssig) ausgeschieden.

Nun hat sie vor 2h 1,5 Schälchen verdünntes RC Recovery gefressen und war bisher auch nicht auf dem Klo.
Habe heute frei und wollte ihr alle 3h ein wenig davon geben (ist das ok?)

Was vielleicht noch wichtig ist:
Hunger hat sie, läuft mir genau wie ihre Schwester in die Küche nach und verlangt nach Futter.
Das RC Recovery scheint ihr sehr zuzusagen, da sie das Schälchen immer komplett leerschlabbert.


Was mich nun interessiert:

- Kann es sein, dass die das Futter, was sie bisher bekommen hat, einfach nur ablehnt (schmeckt nicht),
- Das sie es ebenfalls nicht vertragen hat?

- Wie lang soll ich ihr das RC Recovery nun geben (sofern sie es wirklich verträgt und fest wieder ausscheidet)?
- Welches Nassfutter soll ich ihr in Zukunft geben, was leicht verträglich ist?


Über Antworten wäre ich euch echt dankbar :)
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bitte warte das Ergebnis der Kotuntersuchung ab, erst das kann Aufschluß geben, wo es fehlt und was man dann als Therapie macht.

Ist das RC Naß- oder Trockenfutter?

Warum wurde die Maus entwurmt, wurde denn krankhafter Wurmbefall nachgewiesen? Was hat sich an der Verdauung nach der WK verändert?

Wann wurde sie geimpft und gegen was? Was hat sie bisher gefuttert, wie wurde es vertragen?

Wenn es mein Miezchen wäre, würde ich jetzt zuerst mal selbstgekochte Diät geben (Hühnchen mit langgekochter Möhre, nur sehr schwach salzen).
Ich hab kein besonders Vertrauen in RC-Produkte, aber das ist meine ureigenste Einstellung.

Als unspezifische Hilfe böte sich jetzt an, etwas Heilerde übers Futter zu stäuben, sehr langsam damit einsetzen der Akzeptanz wegen.

Zugvogel
 
I

Ines82

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
1.220
Ort
Usan/Bayern
RC Recovery ist eigentlich nur sehr hochkalorisches Futter das irgendwie schmackhaft gemacht wird. Zumindest fressen es bei mir alle Katzen außer einer.
Theoretisch kannst du es so lange geben bis sie wieder auf dem Damm ist und nicht zu fett wird (wobei das bei Kitten kein Problem ist, die bauen das auch wieder ab).
Praktisch würde ich lieber Schonkost füttern wie Zugvogel beschrieben hat, da RC nicht besonders hochwertig und sauteuer ist. Alternativ zum selbstkochen kannst du z.B. auch Porta 21 Huhn im eigenen Saft geben. Ist im Endeffekt das gleiche nur das man eben nicht selbst kochen muss.

Zum Rest, würde ich erstmal die Ergebnisse von Kot und Blut abwarten. Wer weiß was die arme Maus hat.
 
D

demole

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2009
Beiträge
12
Hi :)
Danke für deine Antwort.

Also das RC R. ist Nassfutter, ganz breiig.

Entwurmt wurde sie am 10.4., allerdings nicht von mir, sondern von der Züchterin selbst.
Geimpft wurde sie am 23.4. gegen Katzenschnupfen und -seuche mit Virbagen (steht im Impfpass drin).
Nächste Impfung soll ca. am 22.5. sein.

Habe die Kleine seit dem 27.4., war also weder bei der Entwurmung noch der Impfung dabei.

Bisher hat sie Bozita NaFu gefressen, aber wie gesagt, seit 4 Tagen nimmt sie davon nur noch nen kleinen Bissen und lässt es dann stehen.
Sie hat es bis dahin auch gut vertragen und ihr Kot war fest.

Ab und zu hat sie ein wenig Trockenfutter gefressen (Sanabelle Kitten, von der Züchterin mitbekommen).

Was sie auch gern frisst bzw bekommen hat war bisher 2x Hühnerbrustfilet roh. Wobei das von der Züchterin selbst empfohlen wurde.
Sie hat auch gesagt, dass die Kleine das schon gewöhnt ist (als wie einmal da waren, gabs das auch gerade).

Trinken tut sie auch viel Wasser.

Von der Blutuntersuchung gibts noch keine Ergebnisse :( Frühstens heute 16Uhr oder gar erst morgen..
Kot soll ich am besten von 3 Tagen sammeln ('Manchmal sind nicht in jedem Häufchen die Krankheitserreger drin' lt. TA).
Also kann/soll ich den erst am Donnerstag abgeben.

Hab ihr nun noch ein kleines Schälchen von dem RC R. gegeben - wieder verdünnt, bisher war sie noch nicht auf dem Klo.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Nach meinem Erachten sind diese Zeichen eines desolaten Darmes die Folgen von den harten Behandlungen impfen und entwurmen.

Jetzt erst mal alle Untersuchungsergebnisse abwarten, um klarer sehen zu können und angemessen zu therapieren.

Bitte die nächste Impfung erst dann machen lassen, wenn Miezchen wieder kerngesund ist!

Zugvogel
 
D

demole

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2009
Beiträge
12
Okay, alles klar.
Dann heissts wohl abwarten & hoffen..

Hab nun eben das Porta 21 Huhn bestellt, da zum selbst kochen wohl etwas die Zeit fehlen wird.
Das sollte morgen da sein, solang bekommt sie noch das RC R.

Danke euch für die Antworten :)

Meld mich dann wieder, wenn ich was Neues vom TA weiss.


LG
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich hoffe, daß Porta jetzt das Angebrachte ist, der Darm sich wieder beruhigt.

Die Erklärung, daß Dir zum Selberkochen die Zeit fehlt, könnte fatal sein, wenn Du vielleicht noch wesentlich mehr Zeit aufwenden mußt für die Behandlung eines scheinbar therapieresistenten Durchfalls.

Zugvogel
 
Candy019

Candy019

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2008
Beiträge
1.146
Ort
Österreich - Bez. Baden
Also das Kochen von Schonkost nimmt wirklich nicht viel Zeit in Anspruch, du kannst ja gleich mehr kochen u. evtl. einfrieren - habe ich damals auch gemacht als unsere Leonie anfangs länger mit Durchfall zu kämpfen hatte.

Hoffe, dass der TA was findet und ihr dann gezielt die Behandlung starten könnt.

LG, Andrea
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
52
Ort
BaWü
Hört sich für mich nach Darm-Parasiten an.
Sammle über mindestens 3 Tage Stuhl und lasse den EINSCHICKEN.
Und auf alle üblichen Verdächtigen untersuchen.
 
D

demole

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2009
Beiträge
12
  • #10
Nunja, da Ines82 geschrieben hat, dass Porta 21 das gleiche wäre wie Selbstgekochtes,
dürfte es ja kaum einen Unterschied machen, was ich füttere?

Kot sammel ich schon, hab von 2 Tagen beisammen und werde den dann morgen sofort wegbringen.

Laut TA soll ich ja eigentlich sowieso nur RC C. füttern.

Die Kleine hat gerade ein Würstchen (es hat tatsächlich diese Form :) gemacht.
Ein wenig weich ist es aber trotzdem.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Wo kriegste das RC her?

Zugvogel
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Ja, danke, ich habs mir gedacht.

Viele Tierärzte verkaufen solche Futtersorten, die als Medizin gelten und somit im freien Handel nicht erhältlich sind.
Und immer handelt es sich um die Marken RC oder Hills.

Auch diese 'Exklusivität' machen mir diese Futtersorten nicht grad akzeptabeler als andre gute Sorten.

Zugvogel
 
D

demole

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2009
Beiträge
12
  • #14
So, hab nun Bluttestergebnisse.
Soweit hat die Kleine nichts, was im Blut nachweisbar wäre.

Also heissts nun wieder warten, bis die Ergebnisse der Kotuntersuchung fertig sind.

Mittlerweile hat sie richtig Hunger bekommen, gleich wird gekocht :)
Mal hoffen, dass sies auch im Magen behält.

@ Zugvogel:
Der TA hats nich als Medikament verkauft, sondern als 'Damit sie wieder bisschen zu Kräften kommt und überhaupt was frisst' :)

Danke Dir und allen anderen, für den Tip mit dem Selberkochen/ Porta 21 =)
 
J

Joline

Gast
  • #15
So, und um die zeit des wartens bis zum Ergebnis des Kotes zu überbrücken, schlage ich vor du stellst mal paar fotos von deinen süßen ein :D
vorallem die Ocicat kannst du uns doch nicht einfach so vorenthalten :oops:
 
D

demole

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2009
Beiträge
12
  • #16
Okay, dann hier ein paar Bilder :)

http://www.pixum.de/viewalbum/id/4308680

Habe hier in meinem Album noch ein Bild hochgeladen, das muss aber erst noch freigeschalten werden.
Deshalb hab ich fix n Album bei Pixum gemacht + hier drin verlinkt :)


PS: Hühnchen und Möhren hat sie schnurrend verzehrt =)
 
I

Ines82

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
1.220
Ort
Usan/Bayern
  • #17
Ich hoffe, daß Porta jetzt das Angebrachte ist, der Darm sich wieder beruhigt.

Die Erklärung, daß Dir zum Selberkochen die Zeit fehlt, könnte fatal sein, wenn Du vielleicht noch wesentlich mehr Zeit aufwenden mußt für die Behandlung eines scheinbar therapieresistenten Durchfalls.

Zugvogel

Nunja, da Ines82 geschrieben hat, dass Porta 21 das gleiche wäre wie Selbstgekochtes,
dürfte es ja kaum einen Unterschied machen, was ich füttere?

Kot sammel ich schon, hab von 2 Tagen beisammen und werde den dann morgen sofort wegbringen.

Laut TA soll ich ja eigentlich sowieso nur RC C. füttern.

Die Kleine hat gerade ein Würstchen (es hat tatsächlich diese Form :) gemacht.
Ein wenig weich ist es aber trotzdem.

Porta 21 Huhn im eigenen Saft ist, praktisch das gleiche wie selbstgekochtes Huhn. Halt nur für die Faulen unter uns :D Dafür bezahlt man halt mehr.
Funktioniert auf jeden Fall genauso, da ich es auch schon als Schonkost gefüttert hab.

Dann bin ich mal gespannt was bei der Kotprobe rauskommt.
Bitte lass auch auf Darmbakterien wie Ecoli und Parasiten wie Giardien untersuchen. Besteh dabei auf eine Laborprobe. Leider testen immer noch viele Ärzte nicht auf diese Sachen oder nur mit div. Schnelltests die zu ungenau sind.
 
Shinya

Shinya

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2009
Beiträge
86
Ort
73105 Dürnau
  • #18
Meine beiden wurden am 11. Juni mit ca. 8-9 Wochen geimpft, sprich jetzt steht bald die zweite Impfung an. Leider hatten sie (ich hoffe doch dass sie weg sind) in der Zwischenzeit Giardien, und natürlich immer noch Durchfall. Kann ich trotzdem impfen lassen?

..ich hoffe es ist nicht schlimm, dass ich meine Frage hier untergebracht habe, ich dachte es passt hier ganz gut rein und wollte nicht extra noch einen Thread eröffnen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Zum Impfen sollen die Miezen kerngesund sein. Sprich mitm Tierarzt drüber, äußere Deine Fragen und evtl. Bedenken freiraus :D

Zugvogel
 
Shinya

Shinya

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2009
Beiträge
86
Ort
73105 Dürnau
  • #20
Zum Impfen sollen die Miezen kerngesund sein. Sprich mitm Tierarzt drüber, äußere Deine Fragen und evtl. Bedenken freiraus :D

Zugvogel

Ja ich werd da mal mit dem TA drüber reden. Dachte nur, weil ich ja gelesen hab dass es Monate dauern kann bis der Durchfall weg ist... und ich nicht weiß wie das dann mit dem Impfen ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

tokaroma
Antworten
0
Aufrufe
16K
tokaroma
tokaroma
Emilchen
Antworten
1
Aufrufe
4K
doppelpack
doppelpack
S
2
Antworten
33
Aufrufe
10K
AmBiTiOuSs
AmBiTiOuSs
tiggerw83
2 3
Antworten
43
Aufrufe
5K
mousecat
M
Nickelodeon
Antworten
13
Aufrufe
22K
blümchen04
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben