Katzenbaby dreht durch

N

Nina und romeo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
4
Hallo zusammen,
Seit 3 wochen habe ich ein 15 wochen altes Katzenbaby. Er war 12 Wochen alt als er zu uns kam.
Anfangs war alles okay, aber seit einer Woche dreht er manchmal völlig durch. Er greift meine Hand, Arm oder Bein an und krallt sich mit allen 4 Pfoten an mir fest und beist manchmal richtig zu.
Wenn ich ihn von mir weg machen kommt er gleich wieder angesprungen und es geht wieder von vorne los. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll.

Er miaut auch fast den ganzen Tag. Er schreit schon fast, egal in welcher Situation. Ich war schon beim TA aber er ist völlig gesund. Er ist auch nicht länger als 3 Stunden am Tag alleine und genug Aufmerksamkeit bekommt er auch.
In 2-3 wochen bekommen wir ein zweiten Kater dazu.

Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen.

Viele Grüße
Nina uns romeo
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.850
Ort
35305 Grünberg
Das wird noch besser! Du darfst kein kitten alleine halten. Er benimmt sich völlig normal wie halt eine einzelkatze so drauf ist.
Der Mensch kann niemals einen katzenkumpel ersetzen.
Fahr umgehend ins nächste Tierheim und hole einen gleichgeschlechtlichen Partner im gleichen Alter.
Da zählt jeder Tag. Die Verhaltensstörungen bleiben sonst ein Leben lang.
Ich weiß, wovon ich spreche.

Zwei kitten sind zwingend notwendig. Einzelhaltung ist Tierquälerei, aber das merkst du ja bereits selbst.

3 Wochen noch auf einen Partner zu warten, das ist einfach zu lange.
 
Noun

Noun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
580
Das wird noch besser! Du darfst kein kitten alleine halten. Er benimmt sich völlig normal wie halt eine einzelkatze so drauf ist.
Der Mensch kann niemals einen katzenkumpel ersetzen.
Fahr umgehend ins nächste Tierheim und hole einen gleichgeschlechtlichen Partner im gleichen Alter.
Da zählt jeder Tag. Die Verhaltensstörungen bleiben sonst ein Leben lang.
Ich weiß, wovon ich spreche.

Zwei kitten sind zwingend notwendig. Einzelhaltung ist Tierquälerei, aber das merkst du ja bereits selbst.

3 Wochen noch auf einen Partner zu warten, das ist einfach zu lange.

Das vollständige Lesen eines Beitrages ist immer zu empfehlen!
Die TE schreibt doch in ihrem Beitrag, dass es eine 2. Katze geben wird!
Wenn die 2. Katze vielleicht noch zu jung ist, um von der Mutter weggenommen zu werden wird gleich wieder herum gemosert, dass die Katze zu früh von ihrem Wurf entfernt wurde!
Mann....das geht mir so auf die Nerven!
 
elativ

elativ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
267
dem tierchen wird extrem langweilig sein, er will raufen, das toben gehört für alle katzen zum groß werden und bei den katern spielt das raufen ohnehin eine gewichtige rolle. es ist guuut, dass er einen kumpel dazu bekommt. allein sollte man ein kitten ohnehin nicht halten. drei wochen ist zwar noch ein bissel hin, aber nun, geeignete kandidaten fallen ja auch nicht mal ebenso vom himmel...

besser 3 wochen warten, als ein kleines weibliches tier dazusetzen, welches sich womöglich noch unterbuttern ließe. dann kann er sich folgend an und mit ihm auslasten, statt euch anzugehen. wichtig ist aber auch dass ihr dieses "mit der hand spielen" unterbindet...oftmals hilft es, die hand/ den arm ganz ruhig zu halten, was sich nicht wehrt wird schnell langweilig...oder ein pusten ins gesicht des tieres...ich hab mein katerchen damalig auch mal angeknurrt und es half. wichtig ist, nicht laut zu werden oder gar grob, auch der name des tieres sollte nicht fallen, höchsten sowas wie "pfui" oder "nein", quasi ein festes wort für nicht gewünschtes verhalten...

oftmals macht man halt den fehler, zu denken "ach wie putzig" wenn sie mit der hand spielen, aber je älter sie werden, desto schmerzhafter wird es und später kann man es ihnen schwerer abgewöhnen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.850
Ort
35305 Grünberg
Ich habe deutlich geschrieben, dass noch 3 Wochen warten auf den Kumpel zu lange ist.
Ich habe das schon gelesen.:)
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Ich habe deutlich geschrieben, dass noch 3 Wochen warten auf den Kumpel zu lange ist.

Bei so kleinen Kitten finde ich 3 Wochen auch viel zu lange.

Besteht evtl. die Möglichkeit ein anderes gleichaltes Katerchen
früher zu bekommen, evtl. aus dem Tierheim oder dem Tierschutz ?
 
Noun

Noun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
580
Ich habe deutlich geschrieben, dass noch 3 Wochen warten auf den Kumpel zu lange ist.
Ich habe das schon gelesen.:)

Ich wette mit dir, wenn die TE geschrieben hätte, dass sie morgen eine zu junge Katze bekommt, du dich auch wieder aufgeregt hättest.
Manchmal glaube ich, dass du Textbausteine hast, die du an strategisch wichtigen Stellen einsetzt!:rolleyes:
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ich wette mit dir, wenn die TE geschrieben hätte, dass sie morgen eine zu junge Katze bekommt, du dich auch wieder aufgeregt hättest.
Manchmal glaube ich, dass du Textbausteine hast, die du an strategisch wichtigen Stellen einsetzt!:rolleyes:

:grin:

3 Wochen sind lang klar, aber wenn man sich gern die Hände zerkratzen lässt und das Kitten wirklich viel beschäftigt ist das zu schaffen.

Vermutlich hat sich die TE in die zweite Katze schon genauso verliebt wie in das erste Kitten und wird sie wegen 3 Wochen und dem Standard-Gemotze hier nicht aufgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nina und romeo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
4
Danke für eure Antworten.
Klar sind 3 wochen sehr lang aber wir haben den kleinen schon oft besucht und uns für ihn entschieden und wollen keinen anderen.
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #10
Huhu,

unser Kitten hat das anfangs auch gemacht - erst als sein Kumpel dazu kam, hat er damit aufgehört, jetzt (mit 5 Monaten) krallt er nur noch ganz selten mal nach Zehen oder Fingern, sondern kloppt sich viel lieber mit seinem Kumple. :D
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #11
Ich wette mit dir, wenn die TE geschrieben hätte, dass sie morgen eine zu junge Katze bekommt, du dich auch wieder aufgeregt hättest.
Manchmal glaube ich, dass du Textbausteine hast, die du an strategisch wichtigen Stellen einsetzt!:rolleyes:

DAS glaub ich auch manchmal. Fehlt nur noch die heißgeliebte Aussage die Katzen brauch uuuunbedingt Freigang...das aber nur mal Nebenbei.

Zurück zum Thema: der arme Wurm hat einfach nur langeweile! Er will Kittentypisch spielen und raufen und Spass haben-.

Gut das bald ein Kumpel kommt. 3 Wochen ist zwar nicht ideal - aber da müsst ihr nun alle durch - hauptsache es kommt ein Kumpel. Schneller oder gleich zusammen wäre besser gewesen aber spät ist besser als gar keiner zum spielen...
 
Werbung:
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.387
  • #12
Huhu,

unser Kitten hat das anfangs auch gemacht - erst als sein Kumpel dazu kam, hat er damit aufgehört, jetzt (mit 5 Monaten) krallt er nur noch ganz selten mal nach Zehen oder Fingern, sondern kloppt sich viel lieber mit seinem Kumple. :D

Vielen Dank für diesen tollen Beitrag! :pink-heart:
 
N

nekogatto

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2014
Beiträge
25
  • #13
ohgott, was für ein super dämlicher tipp...
sie soll sich also auf die schnelle irgendwoher eine andere katze organisieren weil da jemand 2-3 wochen zu lang findet??

soetwas dummes hab ich selten gelesen..
@ Margitsina, denk dir deine Ideen doch besser als diese auszuschreiben...


Ich finde es toll dass du überhaupt eine zweite katze ausgesucht hast und natürlich willst du deine katze abholen auf die du sicher schon ein bisschen wartest.
Eine schöne Zusammenführung!
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #14
Na ja, es waren ja im Grunde genommen keine 3, sondern 6 Wochen. 3 hat er schon gewartet, und weitere 3 muß er noch warten.
Und das finde ich für so einen kleinen Kerl auch ganz schön lang. Und wenn der andere erst in 3 Wochen abgabebereit ist, ist der vorhandene Kater 6 Wochen älter und 6 Wochen stärker. Und rüpelt jetzt schon ganz schön rum. Und in dem Alter sind 6 Wochen halt schon recht viel.

Das kann für den Kleinen, der dann noch kommt, schon ganz schön anstrengend werden. Und wie man sieht, bis dahin auch schon für die Menschen.
Ich finde auch, so richtig durchdacht war das so nicht.
 
N

nekogatto

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2014
Beiträge
25
  • #15
aha....
stimmt klingt nach Tierquälerei
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.490
Ort
BaWü
  • #16
Dafür, daß es jetzt schon einige Katzenkinder im Tierheim gibt, sind 3 Wochen warten auch für mich vollkommen überflüssig.

Und wie Starfairy schon sagte, es sind ja nicht 3 Wochen sondern 6...
 

Ähnliche Themen

Mrs.Jenny
Antworten
7
Aufrufe
1K
Silverstone
Silverstone
Daria
Antworten
24
Aufrufe
7K
Hatzeruh`s Mama
H
B
Antworten
3
Aufrufe
694
tiedsche
tiedsche
Maurice87
Antworten
23
Aufrufe
3K
Annemone
Annemone
T
2
Antworten
24
Aufrufe
2K
Bofi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben