katzenbaby bekommen

N

nuka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
14
hallo
ich habe am samstag abend ein katzenbaby geschenkt bekommen...weil die mutter angeblich nicht mehr säugen tut,ich denke das war ein vermehrer 100% sagen kann ich es nicht. finde es traurig das es mit 8 wochen schon abgeben worde ich dachte es wäre älter,sollte ich denn noch katzenaufzuchtsmilch geben oder normale katzenmilch ??? :(

das kitten ist 8 wochen alt
 
Werbung:
N

nuka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
14
N

nuka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
14
der kater ist 4 jahre
 
N

nuka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
14
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
hör dich um, es muss kein Geschwisterkätzchen sein, 12 Wochen sind jetzt auch nicht fix zu verstehen, sondern als Altersminimum, darf gern auch etwas älter sein, aber eben noch kein Grßer.
Frag in den Tierheimen nach, Annoncen.

Edit:
Wenn dir 3 Katzen zuviel sind, dann gib das Kleine lieber jemanden ab, der bereits so kleine minis hat.
Nur: ALLEIN (dein großer zählt nicht) sollte es nicht aufwachsen.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
dann doch noch ein kitten. das kleine ist viel zu klein und er brauch "gleichaltrige" gesellschaft. würde ich zumindest so machen
Da geb ich vollkommen Recht. Ich würd es auch so machen. Der Altersunterschied ist einfach zu groß und das Kleine braucht dringend gleichaltrige Gesellschaft. Allerdings bitte mindestens 12 Wochen alt.
leider hat die vorbesitzerin kein kitten mehr :(
Es gibt doch so viele Kitten die ein Zuhause suchen. Es muss kein Geschwisterchen sein. Das wäre außerdem ja auch wieder viel zu jung. Es sollte MINDESTENS zwölf Wochen alt sein.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
leider hat die vorbesitzerin kein kitten mehr :(
Um so besser - in den Tierheimen in deiner Umgebung sitzen sicher genug Kitten im passenden Alter, frag doch einfach mal rum :)
(Auf den Webseiten der Tierheime sind die Kleinen oft nicht zu finden, weil sie meistens auch ohne diese zusätzliche Publicity schnell vermittelt sind und die Tierheime Arbeitskraft sparen müssen, wo sie nur können.)

Katzenaufzuchtmilch sollte in dem Alter eher nicht mehr nötig sein, außer das Kleine ist stark unterversorgt. Normale Katzenmilch ist für Katzen jeden Alters nur ein Leckerli, nix was unbedingt nötig wär.
Fütter hochwertiges Nassfutter (nicht den Müll aus dem Supermarkt), soviel das Kleine will, und schau wie gesagt nach einem Spielkameraden passenden Alters.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Tut mir leid, aber dass ist meiner Ansicht nach schon zu alt. Es sei denn er akzeptiert das Kitten voll und ist wirklich noch total verspielt.

Kitten sollten unbedingt einen Spielkameraden haben, am besten im gleichen Alter oder notfalls auch eine andere, junge noch sehr verspielte Katze im Alter von 1-2 Jahren.

Stell dir einfach deine Kindheit vor ohne andere Kinder in deinem Alter, wäre nicht so schön, oder???

Kitten toben und balgen ganz viel miteinander, jagen sich gegenseitig, galoppieren gemeinsam durch die Wohnung, entdecken alles gemeinsam, stürmen den Kratzbaum rauf und runter, meist kuscheln sie auch ganz viel miteinander oder schlafen in einer Hängematte/Bettchen usw. usw. Wenn man dass einmal gesehen hat, dann weiß man, dass Kitten Kitten brauchen, um wirklich glücklich zu sein.

Im Alter von 8 Wochen braucht es eigentlich keine Aufzuchtmilch mehr und es stimmt zwar, dass einige Katzenmütter sie da bereits nicht mehr säugen, aber es versäumt jetzt eine ganz Lern-, Präge- und Erziehungsphase. In dieser Phase lernt es sehr viel von der Katzenmutter und wenn sie die Kleinen jetzt auch nicht mehr säugt oder nur noch selten und auch mal anfaucht oder anknurrt, dass hat nichts mit Lieblosigkeit zu tun, dass ist Erziehung die Kitten lernen so, dass sie jetzt keine Narrenfreiheit mehr haben, wie man mit anderen Katzen umgeht, eine gewisse Frustrationsgrenze und Toleranz, weil ihnen auch mal was verboten wird, sie lernen dass man beim Spielen und Toben nicht zu weit gehen darf, die Krallen und Zähne nicht einzusetzen bei den anderen, usw. usw.

Ich hoffe, dein Kater ist besser sozialisiert worden als er klein war als das Kitten jetzt und weiß sich zu benehmen, das Problem ist nur, dass es das Kitten nicht weiß, weil es von der Mutter jetzt nicht gelernt hat, was es darf und was nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nuka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
14
Tut mir leid, aber dass ist meiner Ansicht nach schon zu alt. Es sei denn er akzeptiert das Kitten voll und ist wirklich noch total verspielt.

Kitten sollten unbedingt einen Spielkameraden haben, am besten im gleichen Alter oder notfalls auch eine andere, junge noch sehr verspielte Katze im Alter von 1-2 Jahren.

Stell dir einfach deine Kindheit vor ohne andere Kinder in deinem Alter, wäre nicht so schön, oder???

Kitten toben und balgen ganz viel miteinander, jagen sich gegenseitig, galoppieren gemeinsam durch die Wohnung, entdecken alles gemeinsam, stürmen den Kratzbaum rauf und runter, meist kuscheln sie auch ganz viel miteinander oder schlafen in einer Hängematte/Bettchen usw. usw. Wenn man dass einmal gesehen hat, dann weiß man, dass Kitten Kitten brauchen, um wirklich glücklich zu sein.

Im Alter von 8 Wochen braucht es eigentlich keine Aufzuchtmilch mehr und es stimmt zwar, dass einige Katzenmütter sie da bereits nicht mehr säugen, aber es versäumt jetzt eine ganz Lern-, Präge- und Erziehungsphase. In dieser Phase lernt es sehr viel von der Katzenmutter und wenn sie die Kleinen jetzt auch nicht mehr säugt oder nur noch selten und auch mal anfaucht oder anknurrt, dass hat nichts mit Lieblosigkeit zu tun, dass ist Erziehung die Kitten lernen so, dass sie jetzt keine Narrenfreiheit mehr haben, wie man mit anderen Katzen umgeht, eine gewisse Frustrationsgrenze und Tolzeranz, weil ihnen auch mal was verboten wird, sie lernen dass man beim Spielen und Toben nicht zu weit gehen darf, die Krallen und Zähne nicht einzusetzen bei den anderen, usw. usw.

Ich hoffe, dein Kater ist besser sozialisiert worden als er klein war als das Kitten jetzt und weiß sich zu benehmen, das Problem ist nur, dass es das Kitten nicht weiß, weil es von der Mutter jetzt nicht gelernt hat, was es darf und was nicht.

da haste recht hab grade wem angeschrieben wegen ein 5 monaten junges kitten 5 monate alt würde das gehen dann ??
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
  • #10
da haste recht hab grade wem angeschrieben wegen ein 5 monaten junges kitten 5 monate alt würde das gehen dann ??

Naja, gehen tut das schon, allerdings sind Kitten von 5 Monaten echte kleine Raufbolde. Ich hab grad so eine kleine Wildsau hier.:D

Du kannst Dich also auf etwas gefasst machen und solltest alle Deko schon mal wegräumen.

Ich denke aber, Du hast eine gute Entscheidung getroffen und wünsche Dir viel Spaß mit Deinen bald 3 Fellpupsern
 
N

nuka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
14
  • #11
Naja, gehen tut das schon, allerdings sind Kitten von 5 Monaten echte kleine Raufbolde. Ich hab grad so eine kleine Wildsau hier.:D

Du kannst Dich also auf etwas gefasst machen und solltest alle Deko schon mal wegräumen.

Ich denke aber, Du hast eine gute Entscheidung getroffen und wünsche Dir viel Spaß mit Deinen bald 3 Fellpupsern

danke die jenge muss sich erstmal melden und dann weiter sehen
 
Werbung:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #12
Welches Geschlecht hat denn das Kitten?

Am besten wäre es wenn das zweite Kitten das gleiche Geschlecht hätte oder wenn es auch ein Katerchen ist, ginge zur Not auch ein weibliches Kitten, welches nicht zu schüchtern ist, weil sie ihn durch den Altersunterschied dann hoffentlich gut zu händeln weiß.

Ganz ungünstig wäre es, wenn das Kitten ein Weibchen ist und du jetzt noch ein Katerchen dazu holst, dann müsste sich die jüngste gleich gegen zwei Kater durchsetzen. Kater sind zwar normalerweise sehr sozial und umgänglich aber in ihrem Spielverhalten doch meist um einiges wilder und auch grober als weibliche Kitten oder Kätzinnen überhaupt. Die meisten weiblichen Kitten balgen und raufen nämlich nur solange sie recht klein sind und wollen dass dann später nicht mehr, während Kater das beibehalten und auch später sehr gerne miteinander raufen, Männer halt.
 
N

nuka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
14
  • #13
Welches Geschlecht hat denn das Kitten?

Am besten wäre es wenn das zweite Kitten das gleiche Geschlecht hätte oder wenn es auch ein Katerchen ist, ginge zur Not auch ein weibliches Kitten, welches nicht zu schüchtern ist, weil sie ihn durch den Altersunterschied dann hoffentlich gut zu händeln weiß.

Ganz ungünstig wäre es, wenn das Kitten ein Weibchen ist und du jetzt noch ein Katerchen dazu holst, dann müsste sich die jüngste gleich gegen zwei Kater durchsetzen. Kater sind zwar normalerweise sehr sozial und umgänglich aber in ihrem Spielverhalten doch meist um einiges wilder und auch grober als weibliche Kitten oder Kätzinnen überhaupt. Die meisten weiblichen Kitten balgen und raufen nämlich nur solange sie recht klein sind und wollen dass dann später nicht mehr, während Kater das beibehalten und auch später sehr gerne miteinander raufen, Männer halt.

männlich glaub ich
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #14
dann wäre es am besten noch ein Katerchen dazuzuholen.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #15
Nuka: Bitte schau Dich im Tierschutz um. Bzw. wen hast Du angeschrieben?
Liebe Grüße
 
N

nuka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
14
  • #16
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
1.139
  • #17
Und du bist auch guter Dinge, das dein großer Kater das alles mitmacht? :)
Wie verhält er sich denn? :cool:
 
N

nuka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
14
  • #18
Und du bist auch guter Dinge, das dein großer Kater das alles mitmacht? :)
Wie verhält er sich denn? :cool:

ja klar warum denn nicht ??
das muss ich dann sehen wie er sich verhält dann kann ich nicht so genau sagen in moment ist er einversüchtig
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
  • #19
an alle die gerade dazu raten, dass unbedingt ein weiteres kitten zu dem kleinen muss, welches ich auch befürworte.

wieso läuft das hier --> http://www.katzen-forum.net/wir-bekommen-zuwachs/102195-unsere-4-jaehrige-katze-kriegt-nen-kleinen-kater-freund.html dann so ab?
dort ist der kater 4 monate und wohnt bei einer 4 jährigen katz, die noch viel weniger mit nem spielfreudigen kater umgehen kann.
und die mehrheit findet es dort gut und haaaaaalb so wild.

irgendwie versteh ich dieses forum langsam immer weniger und es wird sooo total mit 2erlei maß gemessen, dass es fast schon weh tut und nur noch wütend macht.

wo sind denn alle, die hier auf das 2. gleichaltrige kitten pochen in dem von mir geposteten link?
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #20
wo sind denn alle, die hier auf das 2. gleichaltrige kitten pochen in dem von mir geposteten link?

Naja, manchmal haben die Leute vielleicht auch nicht die Zeit, jeden Thread zu lesen und 24 Stunden am Tag online zu sein. Grundsätzlich gibt es ja zu jedem Thema verschiedene Meinungen. Mal sind mehr von der einen Seite, mal mehr von der anderen Seite vertreten.
Viele haben zum Beispiel abends keine Lust, ein 10 Seiten-Thread zu lesen. Zumindestens geht es mir so. Wenn ich ein Thread sehe, der schon ein paar Seiten hat, gehe ich davon aus, dass ja eigentlich schon genug Leute dort sind zum helfen und erspare mir es, dass alles nochmal durchzulesen, weil ohnehin wahrscheinlich schon genug Tips und Ratschläge gekommen sind.
Es besteht die Möglichkeit, dass vielleicht auch Andere so denken und deswegen dann nicht mehr reinschreiben.

Dann kommt es (denke ich) auch auf die Rubrik an. Der Eine ist mehr in den Themenbereichen unterwegs, der Andere mehr in Anderen. Das und die unterschiedlichen Leute, die ja nie immer zur selben Zeit da sind, bringen diese "Diskrepanz" mit sich, würde ich mal denken. So ist es halt in einem Forum.

Wenn ein und dieselbe Person in ähnlich gelagerten Threads unterschiedlich antwortet, dann würde ich das verstehen, aber man kann nicht jemandem zum Vorwurf machen, dass er einen bestimmten Thread nicht gelesen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
17
Aufrufe
18K
SugarIslands
SugarIslands
S
Antworten
18
Aufrufe
1K
Starfairy
S
S
2 3 4
Antworten
61
Aufrufe
16K
Melli
D
Antworten
3
Aufrufe
2K
Odin
prinz2011
Antworten
12
Aufrufe
1K
prinz2011
prinz2011

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben