katzenausstellung,Urlaub,Krankheit

M

Maho68

Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2016
Beiträge
54
Hi,
hab mal drei Fragen ;)

Katzenausstellung von Felidae e.V. und Delicat e.V.
Frage: kann man da einfach hingehen als bloßer Zuschauer ? oder musst man Mitglied im Zuchtverein sein
Grund: würd mir gern Bengalen, Siam ,Abbessiner etc. live anschauen :pink-heart:


Krankheit:ich als evtl.alleinerziehender(in bezug auf katze ;) Dosenöffner bin nicht ganz gesund(chronische Krankheiten)
Oder was macht man ,wenn der rettungswagen mich gleich mitnehmen must
wie lange kommt ne Katze ohne Futter aus ohne gleich zu verhungern ?
zumal nicht jeder mit Rassekatzen umgehen kann-sprich bengale oder ? gemeint sind persöhnliche Notfall Pflege-Dosi kraft

Urlaub:
wie geht ihr damit um ? allein reisen ohne Katzen-anhang-wenn man wegfliegen will-sicher katzenpension(wie teuer pro Tag ?)
wenn man innerhalb Deutschlands inklusive angrenzendes Ausland was findet mit KleinTier-erlaubnis
musst man da Katzenklo und Kratzbaum mitschleppen :wow: ? evtl. Zollbestimmung fürs "ausland" einhalten ? welche ?

Danke im Voraus für eure Meinung
Lg Marc
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.217
Ort
Mittelfranken
Hallo Marc

Du musst in deinem Fall einen Notfallvorsorge haben, Katzen sollten nicht länger als Max. 24 Stunden unbeaufsichtigt sein
Es ist nicht nur wegen Futter, es müssen ja auch die Katzenklos sauber gemacht werden und geguckt werden dass die Katzen keinen Blödsinn gemacht haben oder irgendwie krank sind.
In diesem Fall bräuchtest du einen Freund oder eine Nachbarin mit Hausschlüssel zu deiner Wohnung Und du musst es auch irgendwo vermerken, so dass die Rettungsassistenten denjenigen darauf aufmerksam machen können
Tierpension kosten zwischen zehn und 20 € pro Tag und Katze, und du musst nur eine Schmusedecke mitbringen und Medikamente, falls die Katze irgendetwas braucht
Die meisten haben Fotos von ihren Katzenräumen im Internet, da kannst du nachsehen

Ich habe gelesen, dass du Bengalen Fan bist. Die Tiere sind sehr lebhaft, sie sollten glaube ich besser mit Auslauf gehalten werden als in reiner Wohnung Haltung
 
Simbelmyne

Simbelmyne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
213
Ort
Rheinland-Pfalz
Zur Katzenausstellung kann ich nichts sagen, aber dazu wollte ich mal ein bisschen Senf abgeben:

wenn man innerhalb Deutschlands inklusive angrenzendes Ausland was findet mit KleinTier-erlaubnis
musst man da Katzenklo und Kratzbaum mitschleppen
Macht, finde ich, keinen Sinn. Die Katzen müssten sich ja in komplett neue Wohnung eingewöhnen, um dann nach 1 oder 2 Wochen wieder abzuziehen und so herum, wenn schon Umgewöhnung, dann ist es am Sinnvollsten, möglichst viel der gewohnten Gegenstände mitzunehmen. Aber würd ich echt nicht machen. Im dümmsten Fall hast du aufgekratzte und unsaubere Stubentiger, die dir die kleine Ferienwohnung zerlegen... :rolleyes: ZUMAL ja schon gesagt wurde, Bengalen - Auslauf und so. Und zum Thema mitschleppen: Ja mei, irgendwo müssen die Katzen ja hinmachen, ne? :D Aber überleg mal, dann hast du daheim Katzen, die zwei oder drei Klos beanspruchen und einen deckenhohen Stamm rauf und runterwetzen, um Energie loszuwerden und steckst die dann in zwei Zimmer, stellst ne kleine Kratzpappe und ein Behelfsklo auf und sagst: "So, kuckt mal, wie ihr damit klarkommt, bin mal am See!" Ich glaube, das Ergebnis wird dir nicht gefallen... :rolleyes:

Ich schau eigentlich immer, dass ich Urlaubsvertretung habe. Kannst dich auch grundsätzlich nach Katzensittern umsehen, ich hab schon mal Anzeigen für sowas gesehen, falls du keine Freunde / Bekannten / Verwandten in der Nähe hast, die das für dich übernehmen könnten.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.766
Katzenausstellungen sind, dachte ich, oeffentlich.
man will ja Kunden finden.

Fuer den Krankheitsfall solltest Du unbedingt eine Kontaktperson haben, die innerhalb von 24 Stunden einspringen kann.

Reisen sehe ich differenziert. Katzen sind keine Kleintiere, da Du sie ja nicht in einem gesonderten Gefaess wie Kaefig oder Terrarium oder Aquarium haelst.
Ausserhalb von D brauchst Du einen EU-Heimtierausweis, die Katze muss gechipt sein und eine gueltige Tollwutimpfung haben. Manche Laender haben auch spezielle Anforderungen, da wuerde ich mich vor Grenzueberschreitung genau erkundigen.

Bengalen muss man differenziert betrachten. Je nach Bedarf wird ihre Haltung mal als voellig unproblematisch und die Tiere als ganz normal, wie halt Hauskatzen, ausgelegt, dann wieder als doch sehr speziell, wild und freiheitsliebend, wie man es gerade braucht.;) Eine gute Pension kennt sich aber mit Rassekatzen auch aus, wobei ich denke, so manch eine ehemalige Strassenkatze kann da heikler und anspruchsvoller sein.;)
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
Ausstellungen kann jeder besuchen, der den Eintritt zahlt.
Man kann sich die Katzen dort ansehen und einen ersten Eindruck von verschiedenen Züchtern bekommen.

Wobei ich Austellungen bestimmter Vereine aufgrund der dort herrschenden Lautstärke eher anstrengend finde...
 
Geluki

Geluki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2015
Beiträge
361
Ort
Nähe Saarbrücken
Es gibt Katzen, die mit in Urlaub fahren, aber immer zum gleichen Ort...
Ich nehme meine nie mit. Ich fahre halt nie länger als ein paar Tage und habe nette Nachbarn, die zweimal täglich vorbeikommen zum füttern und Wasser hinstellen. Die gucken auch mal drüber. Sie sind mit allen Nummern der Tierärzte ausgestattet und die TA informiere ich vorab, dass sie dann einfach ne Rechnung schicken sollen.....
Das solltest Du beachten und überlegen, ob es zu deiner Lebensführung passt.
LG
 
Akina

Akina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2015
Beiträge
210
Alter
32
Guten Morgen Maho68,

@ Katzen allein/ Erfahrung der Vertretung bzgl Bengalen: Katzen können im Notfall ein paar Stunden allein bleiben ohne Futter, nur sollte, -wie schon mehrfach gesagt- recht zeitnah jemand da sein, der nach den Tieren schaut und sie versorgt. "Auskennen" muss man sich rassetechnisch nicht, nur sollte die Person gerade bei den aktiven Rassen mindestens eine Stunde am Tag Zeit haben, sich um die Tiere zu kümmern, sprich beschäftigen.

Paarhaltung ist ja eh ein absolutes Muss, egal, welche Katzen Du halten willst.

Zu Bengalen allgemein: Sie fordern und brauchen Platz, mindestens 80qm mit vernetztem Balkon sollten es schon sein. Sie fordern den Katzenpartner wie auch die Bezugsperson aktiv zum Spielen/Beschäftigen auf - auch wenn man gerade krank ist und nicht kann.

Fordert man sie nicht, machen sie Blödsinn, können Dir mitunter Deine komplette Wohnung zerlegen. Oder auch den ganzen Tag "Singen", also Dir lauttechnisch zeigen, das ihnen langweilig ist.

Allgemein sind sie sehr neugierig; unser Bengalkater ist überall dabei und auch mal zu nah mittendrin. Da landet der Kater beim Badputzen auch mal in der nassen Badewanne oder sitzt beim Kochen auf meiner Schulter und schaut in dem Topf.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben