Katzen Zusammenführung

L

LLele

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
Hallo ,

Also ich habe eine 10 Monate alte Katze. Die sollte jetzt eine Freundin bekommen.
Gesagt getan - 12 wochen alte katze geholt (Tierhife)
Die kleine wäre sehr verspielt wurde uns gesagt.
Meine ältere Souki ist total neugierig. Zu beginn haben sich die 2 beschnüffelt und souki hat gefaucht. Aber alles war ganz friedlich. Dann hat souki der kleinen auch mal mit pfote eine gezimmert. Dann hat die kleine sich unterm sofa versteckt und da kommt sie nur noch selten raus. Und sobald sie rauskommt jagt souki sie bis sie wieder unterm sofa ist. Wenn die jagerei dann mal in einer ecke endet ergiebt sich die kleine und legt sich auf den rücken
, wenn souki ihr dann zunahe kommt faucht und knurrt sie.
Heute hab ich gesehen wie souki die kleine gebissen hat aber eher so spielerisch und nicht feste.
Nur die kleine nimmt es sich irgendwie so zu herzen und versteckt sich nur.
Es gibt einen raum im haus da waren beide noch nie , sollen wir dort beide mal auf neutralem grund zusammen setzten?

Ich hoffe jemand kann etwas dazu sagen.
Vielen Dank
LG LLele
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
Leider bist du denkbar schlecht beraten worden. Es ist zwar löblich, dass du deiner Katze eine Spiegefährtin holen wolltest, aber

1. War deine Katze jetzt wahrscheinlich 7-8 Monate allein und ihr fehlt somit das Sozialverhalten (wie lange hast du sie schon, wie lange war sie alleine bei dir?) und

2. ist die Neue viel viel viel zu jung als Spielgefährtin. Das Kräfteverhältnis ist noch nichtmal annähernd ausgeglichen.

Ideal wäre eine 10-monatige Katze gewesen, die Sozialverhalten kennen gelernt hat, sich deiner Katze gegenüber zur Wehr setzen und deiner Katze einiges beibringen kann. Wenn die Situation jetzt schon so eskaliert, dass die Kleine sich nicht mehr raus traut, sehe ich für die Kombi ehrlich gesagt keine Zukunft. Fordert denn die Neue deine Große auch mal zum Spielen auf?

Am besten wäre es wahrscheinlich die Kleine zurückzugeben und deiner Katze jemanden zur Seite zu stellen, der ihr auch gewachsen ist.
 
L

LLele

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
Hallo, danke für die antwort.
Ja unsere souki haben wir seit ihrer 16 lebenswoche.
Wir wollten eigentlich eine gleichaltrige katze aber die kleine wurde uns ans herz gelegt weil von den anderen katzen dort kei e infrage kam , laut Vermittlungshelferin.
Falls es nicht klappt können wir den zwerg nächstes Wochenende zurück bringen.

Ja absolut! Aggressives verhalten kommt nur ganz selten vor.
Oft ist es einfach spielerisch aber vielleicht einfach zu wild ?!
auch das jagen ist eher neugierig.

ich hab bereits kontackt zu einer anderen vermittelungsstelle aufgenommen, dort könnte ich meine souki mit hinnehmen um zugucken mut wem sie am besten auskommt . Ist das vernünftig ?
Ich habe natürlich trotzdem noch die hoffnung das es mut unsere kleinen und ihr über die woche noch klappt :(
LG LLele
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.607
Ort
35305 Grünberg
Nein, das ist nicht vernünftig und wird nicht funktionieren. Du kannst keine Katze mal so einfach mitnehmen wie einen Hund. Das geht nach hinten los.
Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder du holst ein zweites gleichgeschlechtliches kitten dazu oder du suchst eine etwa 10 Monate alte Freundin.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
Mit Souki irgendwo hinzugehen und zu "testen" ist überhaupt keine gute Idee. Du kennst deine Katze und mit ein wenig Empathie müsste es auch möglich sein, eine geeignete Partnerin für sie zu finden. Wenn du deine Katze da mit hinnimmst, dann ist sie in einer absoluten Ausnahmesituation und wird sich wahrscheinlich ganz anders verhalten als normalerweise. Außerdem wird sie die Situation stark verunsichern.

Ich verstehe nicht, wie eine Tierhilfe ein Baby zu einer Halbstarken vermittelt, da ist Ärger einfach vorporgrammiert.

Bitte bring die Kleine zurück und setz dich mit dem Charakter deiner Katze nochmal intensiv auseinander und dann hole ihr eine geeignete Partnerin, die ihr gewachsen ist.

Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder du holst ein zweites gleichgeschlechtliches kitten dazu oder du suchst eine etwa 10 Monate alte Freundin.

Ich weiß nicht ob hier ein zweites Kitten so sinnvoll wäre, wenn die Kleine jetzt schon so verängstigt ist...
 
L

LLele

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
Nein also ein 2. Kitten kommt nicht in frage.
Ich denke die kleine zurück zu bringen ist die beste möglichkeit.
Souki ist sehr selbstbewusst und ausgesprochen verspielt und wild.
und das ist die kleine auch wenn souki nicht dabei ist und das ist das große problem.
ich denke eine mindestens 6 monate alte katze sollte man schon dazu setzten.
Danke für den Rat.
finde es nur sehr schade das diese Tier"hilfe" beide katzen unnötig stresst wenn es ja offenbar sowieso klar war. Ich hab mich leider auf deren urteil verlassen :-( .
Naja danke trotzdem .
 
X

xlarge74

Benutzer
Mitglied seit
15 März 2012
Beiträge
38
Nein also ein 2. Kitten kommt nicht in frage.
Ich denke die kleine zurück zu bringen ist die beste möglichkeit.
Souki ist sehr selbstbewusst und ausgesprochen verspielt und wild.
und das ist die kleine auch wenn souki nicht dabei ist und das ist das große problem.
ich denke eine mindestens 6 monate alte katze sollte man schon dazu setzten.
Danke für den Rat.
finde es nur sehr schade das diese Tier"hilfe" beide katzen unnötig stresst wenn es ja offenbar sowieso klar war. Ich hab mich leider auf deren urteil verlassen :-( .
Naja danke trotzdem .
klar war das nicht, dass das so laufen würde ..... ich hab 4 mal kitten zu einzelkatzen oder rudeln hinzugefügt, wobei das immer funktioniert hat ..
 
L

LLele

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
Na gut okay, ich hoffe jetzt einfach mal das die 2 sich arrangieren.
Heute haben sie sogar aus einem Napf gefressen. Das ist ja schonmal ein super Fortschritt ( hoffe ich).
Je mehr routine in die Sache hier kommt desto besser läuft es auch. So kommt es mir zumindest vor.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
Das finde ich schade... es geht zur Lasten der Katzen, beider Katzen. Aber mehr als dir Tipps zu geben kann man nicht. Im Endeffekt ist es deine Entscheidung.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #10
Ich würde auch noch ein wenig warten. Die Kombi ist zwar nicht so ideal, aber so riesig ist der Altersunterschied nun auch wieder nicht und wenn Deine ältere Katze sehr verspielt ist und gerne tobt, kann das durchaus klappen.

Fressen aus einem Napf ist schon mal gut und dass in den ersten Tagen viel gefaucht wird, ist völlig normal.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
  • #11
Naja die Große kennt ja kein Sozialverhalten mehr. Sie wird einfach zu grob sein für das Kleinteil und das wird sich wahrscheinlich nicht sooo schnell ändern. Und wenn sich die Kleine jetzt schon nur noch unter dem Sofa versteckt... ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das gut geht.
 
Werbung:
X

xlarge74

Benutzer
Mitglied seit
15 März 2012
Beiträge
38
  • #12
wie lange hast du die kleine schon?
 
L

LLele

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
  • #13
Das finde ich schade... es geht zur Lasten der Katzen, beider Katzen. Aber mehr als dir Tipps zu geben kann man nicht. Im Endeffekt ist es deine Entscheidung.


Naja also nach 3/4 tagen will ich die Katze jetzt nicht direkt zurück bringen. Ich werde schon bis zum nächsten Wochenende warten und es dann entscheiden. Je nachdem wie die Situation sich halt entwickelt.
Nur ich finde es auch nicht richtig den Katzen nicht mal eine chance zugeben sich kennenzulernen.
Und da ich merke das es bis jetzt von Tag zu Tag kleine schritte voran geht.
Habe auf jeden Fall die Möglichkeit die kleine am Sonntag zurück zubringe. Ob ich diese wahr nehme entscheide ich erst dann.
NOCHMALS DANKE AN ALLE RATSCHLAG GEBER ! :)
 
L

LLele

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
  • #14
Seit freitag Abend haben die Katzen Kontakt.
heute hat souki der kleinen den Kopf geleckt ( auf meinen beinen) :) . Aber nach 1min hat die kleine dann doch schiss bekommen und hat einmal gefaucht, dann ist die große wieder abgezogen.
 
S

Schaumburger

Benutzer
Mitglied seit
6 November 2014
Beiträge
53
  • #15
Seit freitag Abend haben die Katzen Kontakt.
heute hat souki der kleinen den Kopf geleckt ( auf meinen beinen) :) . Aber nach 1min hat die kleine dann doch schiss bekommen und hat einmal gefaucht, dann ist die große wieder abgezogen.


Moin.

Ich kann Dir in so einen Fall nur zur Geduld raten. Ich habe eine Zusammenführung hinter mir, die acht Wochen dauerte. Ich habe einen Tierheimkater mit einem Vorhandenem sozialisiert, der zuvor 1,5 Jahre alleine war. Mein Alter fand das zuerst gar nicht gut und hat den Neuen ständig angefaucht. Die ersten drei Wochen hatte ich Urlaub und war am verzweifeln (hab aber auch den Fehler gemacht rund um die Uhr bei den Katern zu bleiben), weil sich nix tat, wollte den Tierheim-Kater schon zurückbringen.
Aber als ich mein Urlaub vorbei war und ich die Kater zwangsläufig alleine lassen musste haben sie das wohl unter sich geregelt. Nach wieder ein paar Wochen kam ich nach Hause und siehe da, die beiden Terrorkater lagen nebeneinander aufn Sofa und akzeptierten einander. Und das ist bis heute so geblieben, nun schon fast 1,5 Jahre.
Nur Geduld. Und vertrau den Katzen, die regeln dass schon, ohne sich einander umzubringen :). Viel Erfolg.
 
X

xlarge74

Benutzer
Mitglied seit
15 März 2012
Beiträge
38
  • #16
Seit freitag Abend haben die Katzen Kontakt.
heute hat souki der kleinen den Kopf geleckt ( auf meinen beinen) :) . Aber nach 1min hat die kleine dann doch schiss bekommen und hat einmal gefaucht, dann ist die große wieder abgezogen.

also 14 tage minimum ... darunter kannst nichts sagen
 
L

LLele

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
  • #17
Okay werde sie jetzt auch erstmal behalten.
Sie fressen aus einem napf und schlafen zusammen auf meinem schoß. Die ältere leckt die jüngere am kopf usw.
Jedoch wenns dann darum geht dass die kleine alleine durch die wohnung läuft rennt die ältere direkt auf sie zu und jagt sie spielerisch, die kleine kriegt dann angst und schmeißt sich auf den rücken und faucht und knurrt. Ebtweder die ältere haut dann ab und die kleine rennt unters sofa oder die groß faucht zurück und greift die kleine dann an ( aber es fließt weder blut noch fliegen fellfätzen rum). Also kuscheln geht nur der rest nicht so .. meine mutter meint wenn die kleine größer wird dann klären die das schon ...ich werde jetzt erstmal abwarten bis 14 tage vergangen sind.
 

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
1K
Mariposa20
Antworten
12
Aufrufe
965
N
Antworten
5
Aufrufe
685
pfotenseele
Antworten
2
Aufrufe
133
Gigaset85
2
Antworten
20
Aufrufe
1K
tigerlili
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben