Katzen zusammenführen HiLFE!

D

darkakii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2012
Beiträge
226
Seit 1 Tag Freigang gestern und heute nicht mehr gesehen! Mehr infos letzer beitrag von mir


Hallo

Vorgeschichte:
ich war ja 4 wochen ferienjobben in einen Dorf und dort habe ich früher gelebt, eine alte Freundin die noch vor 2 Monaten dort wohnte ,ist ausgezogen und hat ihre Katze dort gelassen! :eek:

Als ich die Katze gesehen habe hab ich mich sehr gewundert und sie sofort angerufen sie hat gemeint in der neuen Wohnung sind keine Katzen erlaubt aber sie fährt immer zurück und füttert die Katze. (was ich nicht so ganz glauben konnte, da es fast 16 km waren und sie sehr geizig ist )

Nach der Arbeit bin ich immer zu der Katze gefahren und hab sie gefüttert,gestreichelt, Futter war zum Glück draussen unten einen Gartenstuhl, eine Sachtel hatte sie zum Schlafen untern Balkon.Ab und zuwar sogar Futtere im Napf deswegen weis ich das irgentwer oder sie auch nach der katze geschaut hat

Zum Problem:
Lisa die Katze ne ganze süße Schwarze mit weiße Pfoten (ca 7-8 Jahre),die hat mir halt leid und ich habe meine Freundin angeboten sie aufzunehmen,sie war davon Begeistert da sie die Katze nicht ins Tierheim stecken wollte.

Meine Eltern sind nicht so Begeistert aber ihnen tut die Katze auch Leid deswegen darf sie bleiben,solange es keine Komplikationen mit den anderen Katzen gibt ( Mimi,Poki und Sirius).

Sie ist Freigängerin,kastiert und deswegen wird sie bei meinen Eltern in der unteren Wohnung wohnen wo auch Mimi lebt.

Mimi (ca 3-4 Jahre) ist ne Schüchterne liebe Mietzi und Lisa naja ich denke ne sture etwas dominatere aber eigl ne schmusige, sie ist nicht scheu aber zurzeit ängstlich.

Heute habe ich die Katze Lisa mitgenommen, erste paar Stunden hocke sie in der Ecke und fauchte mich an wen ich ihr zu nahe kamm was sie früher nie gemacht hat bei ihren früheren zuhause als ich sie gefüttert habe, sie hat mich sogar angegriffen als ich einen schritt näher kam.

Meine Freundin hat gesgat das legt sich wieder, und jetz abends ist es auch besser geworden sie scheint mir etwas" shizo" das sie erst schnurrt und an mein Bein schmiegt und dan sofort faucht sie mich ohne grund an :D

Das Problem ist sie war erste Zeit oben bei mir (getrennt von den Kitten)und ist dan leider durch die Türe in den Dachboden entwischt dan konnten wir sie am Dacgboden nimmer finden erst Abends kam sie als ich Futter hinstellte, ich hab jetz Kaklo, und Bett in den Dachboden gestellt da sie heute nicht zu packen ist und ihr scheint es dort auch zu gefallen.


Jetz weis ich nicht wo ich sie lassen soll die ersten paar Tage unten in die Wohnung meiner eltern ist schlecht weil sie nie richtig aufpassen dsa Türen und Fenster geschlossen sind das sind die etwas gleichgültig ob die katze abhaut oder nicht ,die sagen" jaja die findet schon zurück", sie wollen nicht begreifen das die katze zeit braucht.
Oder bei mir und kitten lassen paar tage um vllt zu sehen wie ihre Sozialkompetenz ist?

Mimi lebte nur mit ihren Bruder und Kind zusammen ich weis nicht wie sie die fremde katze aufnimmt ich habe angst die läuft weg , Lisa wurde einzeln gehalten mit freilauf meine freundin meinte aber sie kann sich freunde machen.

Sollen sie sich in einen geschlossenen Raum/Wohnung kennenlernen oder eher draussen Mimi und Lisa?

Habt ihr Tipps? Was kann ich noch tun um es der Katze leichter zu machen ?Wie stelle ich die Zusammenführung an ?

sie lässt sich etwas streicheln aber faucht viel (kein brummen oderso nur ein kurzes fauchen und eigl sucht sie ja nähe) Mein stiefvater will ganze zeit mit ihr schmusen und trägt sie herum also heute nachmittag bevor die in dachboden entwischt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
Ist das ein Problem, dass sie auf dem Dachboden ist? Ich würde sie erst einmal da lassen und abwarten, dass die Katze sich wieder nach unten traut. Dein Stiefvater soll die Katze nicht so bedrängen - Rumtragen von fremden Menschen mögen die allermeisten Katzen nicht.
 
D

darkakii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2012
Beiträge
226
neion es ist eigl kein problem ^^^aber wie mach ich das dan mit der zusammenführung soll ich noch abwarten?
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
Wenn du sie runterholen und verhindern kannst, dass sie wieder auf den Dachboden flüchtet, dann tu es; ich hatte es so verstanden, dass das nicht geht. Dann würde ich jetzt aus der Not eine Tugend machen und abwarten. Sie wird nicht die nächsten 10 Jahre auf den Dachboden ausharren, sondern irgendwann runterkommen. Und dann ist immer noch Zeit ...
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
Geduld, Geduld. Lasst der Katze ihr eigenes Tempo, sie einzugewöhnen. Leckeres Futter und viel Liebe haben da schon sehr geholfen.

Bitte nicht gegen ihren Willen hoch nehmen, nicht anstarren, sondern immer leise und liebevoll mit ihr reden. Immer wenn ihr an ihr vorbei kommt.
Sie wird schon merken, dass es schöner ist bei den anderen zu sein, als alleine auf dem Dachboden. Am besten Du gibst Dir immer ein Zeitlimit für kleine Schritte.
Z. B. in der ersten Woche: lass sie wo sie ist.
in der zweiten Woche, stelle ihr das Futter immer weiter runter zu den anderen.
in der dritten Woche, stelle das Futter fast ganz zu den anderen und so weiter. Immer sanft und leise.
 
D

darkakii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2012
Beiträge
226
Neues

sie lässt sich schon streicheln ohne zu fauchen und kommt auch zu mir her :)

nur leider benutzt sie das kaklo nich wo holzstreu drin ist macht aber in nen kleinen haufen sägespäne der aufn dem boden ist rein :rolleyes:

die dachboden türe ist offen sie kann jederzeit raus aber bis jetz bleibt sie wohl lieber oben ^^

hier ein bild von Lisa


582659_520339031314466_1228059432_n.jpg


281977_520339087981127_1147418696_n.jpg


(nassfutter rührt sie noch nicht an ich gebe ihr das essen was sie zuhause bekamm fürs erste)
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
Sie fühlt sich einfach sicher da oben auf dem Dachboden. Vielleicht kannst Du das Sägemehl wo sie reinmacht mit einem Schäufelchen ein wenig ins Katzenklo geben. Dann riecht das schon mal genau so.
 
D

darkakii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2012
Beiträge
226
Hilfe!

heute war ich bei einer freundin und wollte als ich zurück kam nach der lisa schauen aber der dachboden war leer mein stiefvater hat sie in den keller gesteckt (offene fenster) damit sie auch raus kann.

naja ich weis net sie war im garten hat er erzählt und hat mimi gesehen und ist dan weggelaufen bis jetz hab ich sie net gesehen habe heute 2 mal im keller geschaut.

ich hoffe sie kommt zurück :( habe draußen ne futterschüssel hingetan
 

♥ Felina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2012
Beiträge
302
Ort
NRW
du hast sie erst seit zwei oder drei tagen, sie verkriecht sich auf dem dachboden und dein stiefvater nimmt sie und setzt sie in den keller mit offenen fenstern?? :eek:
hast du mit ihm nicht über die katze geredet, dass er sie erstmal auf dem dachboden lassen soll?

ach mensch, das ist natürlich mehr als schief gelaufen!
sie hat sich auf dem dachboden erstmal zuflucht gesucht, also hätte ich sie dort gelassen, bis sie sich sicherer fühlt, sie allmählich an die umgebung und deine familie gewöhnt, aber ist ja auch jetzt egal, nun ist sie leider eh weg.

ich hoffe sehr, dass sie wieder kommt, aber sie hat doch noch gar keinen bezug zu diesem ort. trotzdem drücke ich natürlich die daumen!!

edit: seit wann ist sie denn nun weg? seit heute oder seit gestern, weil du oben schreibst gestern und heute nicht mehr gesehen?
wenigstens kennt sie dich, vielleicht ist das eine chance, dass sie wieder kommt, ich wünsche es dir und der katze sehr!
 
Zuletzt bearbeitet:
D

darkakii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2012
Beiträge
226
  • #10
♥ Felina;3311107 hat gesagt.:
du hast sie erst seit zwei oder drei tagen, sie verkriecht sich auf dem dachboden und dein stiefvater nimmt sie und setzt sie in den keller mit offenen fenstern?? :eek:
hast du mit ihm nicht über die katze geredet, dass er sie erstmal auf dem dachboden lassen soll?

ach mensch, das ist natürlich mehr als schief gelaufen!
sie hat sich auf dem dachboden erstmal zuflucht gesucht, also hätte ich sie dort gelassen, bis sie sich sicherer fühlt, sie allmählich an die umgebung und deine familie gewöhnt, aber ist ja auch jetzt egal, nun ist sie leider eh weg.

ich hoffe sehr, dass sie wieder kommt, aber sie hat doch noch gar keinen bezug zu diesem ort. trotzdem drücke ich natürlich die daumen!!

edit: seit wann ist sie denn nun weg? seit heute oder seit gestern, weil du oben schreibst gestern und heute nicht mehr gesehen?
wenigstens kennt sie dich, vielleicht ist das eine chance, dass sie wieder kommt, ich wünsche es dir und der katze sehr!

ich hab es ihm versucht zu erklären dassie zeit braucht aber dan kam das argument " ja früher am bauern hof musste man nur ne schlae milch hinstellen un d dan wusste die katze das sie dort wohnt" oder "ja du willst alle tiere einsperren"


gestern abend hat er sie raus gelassen

soll ich such plakate machen ??an sich ist sie nicht scheu auf der straße geht sie zu anderen hin

ich hab jetz im garten ne schale mit essen hingetan ich hoffe sie kommt wieder aber das kan man so schlecht überprüfen will ja nicht den ganzen tag im keller hocken und warten
 

♥ Felina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2012
Beiträge
302
Ort
NRW
  • #11
Wenn sie nicht scheu ist und dich außerdem schon länger kennt, würde ich heute Nacht rausgehen und ihren Namen rufen, am besten so gegen 3 Uhr morgens, wenn es ganz still ist. Vielleicht hört sie dich und reagiert darauf.

Ist sie tätowiert/gechipt, bei Tasso registriert?

Wie weit ist es denn von dir bis zu der alten Wohnung deiner Freundin? Evtl. läuft sie dorthin zurück?
Hast du schon beim TH angerufen? Wenn sie auf der Straße zutraulich ist, wurde oder wird sie vielleicht mitgenommen, ist meinem Chef auch schon passiert.

Und ansonsten würde ich Plakate aufhängen, bei den Nachbarn verteilen und bei Tasso als vermisst melden, dort bekommt man übrigens auch Plakate, weißt du ja sicher.

Aber vielleicht kommt sie ja auch wieder, immerhin kennt sie dich schon einige Zeit, also ist es nicht ganz unmöglich.

Mein Kater ist auch mal abgehauen direkt nach dem Umzug, neue Wohnung, fremde Umgebung. Er ist in einem ungünstigen Moment aus der Wohnung entwischt. Er war zwar Freigänger, aber eigentlich wollte ich ihn erst einige Wochen in der neuen Wohnung nicht raus lassen, damit er sich eingewöhnen kann. Aber einen Tag später stand er vorm Fenster und miaute. :) Er war wieder gekommen und zwar nicht durch die Haustür, sondern auf dem Weg, den er später auch gehen sollte, ein Umweg über die Garage, da ich im 1. Stock wohne! Ich war natürlich sehr erleichtert, aber auch erstaunt, dass er den Weg so problemlos gefunden hatte.
 
Werbung:
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
  • #12
Bei solchen Aussagen wie der Deines Stiefvaters: "Früher hat man auch....." kriege ich die Krise. Früher hat man einige Sachen anders gemacht, vielleicht besser, vielleicht schlechter. Allerdings ist die Forschung und das Wissen weiter fortgeschritten und man weiß gerade über Katzenhaltung viel mehr als "Früher".

Deshalb sollte man auch nicht stehen bleiben mit seinem Wissen. Andere Sachen, von denen die Leute eindeutig Nutzen haben, nehmen sie doch auch an (Telefon, Computer, Medizin).

Ich glaube, ich wäre so was von sauer auf den. Wie soll man als Tochter lernen, dass man vernünftig über Sachen spricht und sie nicht einfach macht, wenn die Erwachsenen so tun, als sei das nicht wichtig.

Eine Katze ist ein Lebewesen mit Seele, aber das brauchst Du ihm wohl nicht sagen.
Vielleicht ist sie zurück gelaufen... Immer wieder rufen, ganz laut, auch nachts, auch wenn es Deinen Stiefvater stört, da muss er durch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
28
Aufrufe
3K
Julyanne
Antworten
48
Aufrufe
2K
Antworten
31
Aufrufe
4K
Katie O'Hara
Antworten
7
Aufrufe
353
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben