Katzen vom Vermehrer

Ioannina

Ioannina

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
6.534
Anmerkung der Moderation:
Die hierher ausgelagerten Beiträge stammen aus einem anderen Thread, wo sie nicht hinpassen.



Phillis, es gibt keine HP, Levin kommt von privat.;)
Ich habe ca. 1/2 Jahr nach einem Silberling geguckt, der schön hell ist und keinen gefunden.:( Mein letzter Versuch war eine Züchterin mit 2 Silberlingen, die aber erst 5 Tage alt waren und ich hätte mich sofort entscheiden müssen, da sie keine Option gibt. Sorry, aber ich kann mich nicht bei einem Foto von 5 Tagen entscheiden, dass es nun DER Kater ist. Nachdem mir Felix nun auch nicht so gefiel habe ich bei ebay Kleinanzeigen den kleinen Levin gefunden und es hat sofort gefunkt.:pink-heart:Von der Farbe her ist er Kimba sehr ähnlich.

Mir sind Papiere nicht mehr wichtig, da sie für MICH keine große Bedeutung mehr haben, meine beiden Kater MIT Papieren sind mit 3 Jahren von jetzt auf gleich verstorben. Also Papiere sind auch keine Garantie für ein langes und gesundes Leben.:( Levin ist geimpft, TÄ untersucht und FIV/Leukose Test habe ich noch extra angefordert der auch gemacht wurde. Seine Mama wird umgehend kastriert, also kein Vermehrer im herkömmlichen Sinne.
Wenn ihr das nicht okay findet, kann ich damit leben, aber bitte auch meine Meinung dazu zu respektieren. ;)

Edit:
Nina freut sich, dass sie dir gefällt!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:
Phillis

Phillis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 August 2014
Beiträge
454
Phillis, es gibt keine HP, Levin kommt von privat.;)
Ich habe ca. 1/2 Jahr nach einem Silberling geguckt, der schön hell ist und keinen gefunden.:( Mein letzter Versuch war eine Züchterin mit 2 Silberlingen, die aber erst 5 Tage alt waren und ich hätte mich sofort entscheiden müssen, da sie keine Option gibt. Sorry, aber ich kann mich nicht bei einem Foto von 5 Tagen entscheiden, dass es nun DER Kater ist. Nachdem mir Felix nun auch nicht so gefiel habe ich bei ebay Kleinanzeigen den kleinen Levin gefunden und es hat sofort gefunkt.:pink-heart:Von der Farbe her ist er Kimba sehr ähnlich.

Mir sind Papiere nicht mehr wichtig, da sie für MICH keine große Bedeutung mehr haben, meine beiden Kater MIT Papieren sind mit 3 Jahren von jetzt auf gleich verstorben. Also Papiere sind auch keine Garantie für ein langes und gesundes Leben.:( Levin ist geimpft, TÄ untersucht und FIV/Leukose Test habe ich noch extra angefordert der auch gemacht wurde. Seine Mama wird umgehend kastriert, also kein Vermehrer im herkömmlichen Sinne.
Wenn ihr das nicht okay findet, kann ich damit leben, aber bitte auch meine Meinung dazu zu respektieren. ;)

Edit:
Nina freut sich, dass sie dir gefällt!

Hallo Birgit,

ich knn Deine Entscheidung verstehen.
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
wieso ??????????????????

Weil Toni auf dem Bilde so super breit aussieht, obwohl die Hälfte davon bestimmt eine Mogelpackung ist! :D

Phillis, es gibt keine HP, Levin kommt von privat.;)
Ich habe ca. 1/2 Jahr nach einem Silberling geguckt, der schön hell ist und keinen gefunden.:( Mein letzter Versuch war eine Züchterin mit 2 Silberlingen, die aber erst 5 Tage alt waren und ich hätte mich sofort entscheiden müssen, da sie keine Option gibt. Sorry, aber ich kann mich nicht bei einem Foto von 5 Tagen entscheiden, dass es nun DER Kater ist. Nachdem mir Felix nun auch nicht so gefiel habe ich bei ebay Kleinanzeigen den kleinen Levin gefunden und es hat sofort gefunkt.:pink-heart:Von der Farbe her ist er Kimba sehr ähnlich.

Mir sind Papiere nicht mehr wichtig, da sie für MICH keine große Bedeutung mehr haben, meine beiden Kater MIT Papieren sind mit 3 Jahren von jetzt auf gleich verstorben. Also Papiere sind auch keine Garantie für ein langes und gesundes Leben.:( Levin ist geimpft, TÄ untersucht und FIV/Leukose Test habe ich noch extra angefordert der auch gemacht wurde. Seine Mama wird umgehend kastriert, also kein Vermehrer im herkömmlichen Sinne.
Wenn ihr das nicht okay findet, kann ich damit leben, aber bitte auch meine Meinung dazu zu respektieren. ;)

Hm, ich habe jetzt eine Weile überlegt, ob ich überhaupt etwas dazu schreibe, aber wärst Du ein Neuuser, hätte ich auch nicht kommentarlos über Deinen Beitrag weggelesen.
Das Papiere ein langes Leben garantieren, behauptet ja niemand, dafür wissen wir einfach zu wenig über die Zusammenhänge im Körper - ich finde aber das Ganze drumherum bei Züchtern (zumindest bei denen, die es richtig ernst meinen) unterstützenswert. Irgendwie führt das alles, was wir Neuusern bisher hier gesagt haben, ad absurdum.
Allerdings hast Du Deine Entscheidung ja schon getroffen, ich wünsche Dir also einfach mal alles Gute und eine stressfreie Zusammenführung mit dem Lütten.


Die beiden sind aber auch ein Herz und eine Seele, oder? :D

Das freut mich auch sehr... schon, die Tatsache, dass sie nebeneinader sitzen und Küsschen ausgetauscht werden. :) Und dann heute diese Szenen...
21048343fy.jpg

Hui, was'n da los? Frühlingsgefühle? Auf jeden Fall sehr, sehr schön!

Eben hat Sohnemann ein Foto von mir und meiner Kuschelmaus gemacht:pink-heart: Aber 8,5 kg sind ganz schön schwer:eek::D

21048868fg.jpg
Oh, das ist aber ein schönes Bild von Dir und Bessi! Aber 8,5 kg sind schon 'ne Hausnummer, Bessi ist wirklich der Wahnsinn.

Ausbruchsversuch? :D
Wofür sind eigentlich die bunten Plaste-Becher auf den ersten Bildern?


Balou beobachtet das wilde treiben , wenigstens einer der kein dummes Zeug macht

21052976cw.jpg
Balou hat sich auch wirklich toll entwickelt, so ein schöner Kerl!


Hier nun die ersten Bilder vom neuen KB :grin: Der Bezug ist in Mikrofaser honey, damit es zur bereits vorhandenen Kratztonne von Kirstin passt :D

21052915zt.jpg
Schickes Teilchen! An sich wäre er mir etwas zu wuchtig (ich habe nicht so viel Platz in der Wohnung), aber wenn man Freiraum hat... Und stabil sieht er auf jeden Fall aus!
 
Ioannina

Ioannina

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
6.534
Hm, ich habe jetzt eine Weile überlegt, ob ich überhaupt etwas dazu schreibe, aber wärst Du ein Neuuser, hätte ich auch nicht kommentarlos über Deinen Beitrag weggelesen.
Das Papiere ein langes Leben garantieren, behauptet ja niemand, dafür wissen wir einfach zu wenig über die Zusammenhänge im Körper - ich finde aber das Ganze drumherum bei Züchtern (zumindest bei denen, die es richtig ernst meinen) unterstützenswert. Irgendwie führt das alles, was wir Neuusern bisher hier gesagt haben, ad absurdum.
Allerdings hast Du Deine Entscheidung ja schon getroffen, ich wünsche Dir also einfach mal alles Gute und eine stressfreie Zusammenführung mit dem Lütten.

Oh, das ist aber ein schönes Bild von Dir und Bessi! Aber 8,5 kg sind schon 'ne Hausnummer, Bessi ist wirklich der Wahnsinn.

Anja, ich kann deinen Beitrag verstehen und auch deine Bedenken.
Ich habe es ja versucht einen Silberling von einem guten Züchter zu bekommen, aber leider ohne Erfolg:(....klar könnte ich jetzt versuchen ein Geschwisterchen von Kimba und Gizmo zu bekommen, die nämlich gerade geboren worden sind.:rolleyes: Genau DAS ist soetwas was ich nicht verstehe, wie man mit der Katze weiterzüchten kann, nachdem ein ganzer Wurf verstorben ist.:reallysad: Wie soll man denn noch einen guten Züchter finden?:confused:

Vor allem Silberlinge sind leider immer so schnell vergeben, es sei denn es werden Preise verlangt, die keiner zahlen kann, oder will.;)
Klar hätte ich jetzt auch noch auf den "of Loveliness" Wurf warten können, wo evtl. Silberlinge bei sind...aber bei meinem Glück wären die dann bestimmt schon vergeben, oder mir halt zu dunkel. Ich hatte z.B. auch bei dem von Bea gezeigtem Kitten angefragt, paar Tage alt und schon vergeben , genauso der von den Hanniballs " Dante`s Peak". Ich kann jetzt nicht noch wieder Monate warten, denn dann ist der Altersunterschied einfach schon wieder zu groß.;)
Ich habe 7 Katzen mit Papieren gekauft und sowohl gute, wie auch sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht.;)



Ja, Bessis 8,5 kg ist echt eine Hausnummer zum Kuscheln:D:pink-heart:, aber sie kuschelt so gerne und wenn das ohne treteln geht, dann ist es auch okay.

@Ioannina
Ich versuche auch immer Mexx mit dem Affen im Maul zu fotografieren, aber irgendwie klappt das nicht. Er bring den nämlich Abends immer mit in unser Bett ... hihi ... so süß.

Och wie süß, freut mich, dass er den Affen so mag und ihn mit ins Bettt schleppt...da hätte ich ja echt gerne mal ein Foto von.:pink-heart::D
 
Zuletzt bearbeitet:
Ioannina

Ioannina

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
6.534
Irgendwie führt das alles, was wir Neuusern bisher hier gesagt haben, ad absurdum.

sorry, aber dieser Satz geht mir nicht aus dem Kopf und ich bin ein Mensch, der sich sowas einfach zu Herzen nimmt und es geht mir damit nicht gut.:(

Du tust jetzt so, als wäre ich die Einzige in diesem Thread, die sich einen Coonie ohne Papiere holt:confused:, aber hier gibt es eine ganze Menge davon, ich glaube, wenn hier nur die Coonie Besitzer mit Papieren schreiben würden, dann wäre es ganz schön still hier.;) Im Übrigen habe ich auch in meiner Stellungnahme zu Levin ganz deutlich erklärt, warum ICH so denke, dass habe ich auch deutlich gesagt, dass das meine Meinung ist und nicht das Meinungsbild hier im Thread widergibt.;) Warum das nun für Neuuser absurd sein soll, verstehe ich nicht, denn nur ICH habe es erlebt und keiner sonst hier.

So, das musste ich loswerden, sonst wäre ich geplatzt....
Wenn ich hier nicht mehr erwünscht bin mit meinen Katzen ohne Papiere, dann könnt ihr es gerne sagen, will ja nicht die Neuuser vergraueln.:grummel: Übrigens hat Linus auch keine Papiere für die, die es noch nicht wissen;)...und ist er deswegen ein ein schlechter Kater? Nein! er ist sogar wesentlich typvoller als Irving mit Papieren und ein ganz lieber Kater ist er auch.:pink-heart:

Nun noch zu Levin und dann halte ich meine Klappe..

Levin habe ich gesehen und ich war sofort verliebt, so wie es sein soll.
Den Namen habe ich mir ausgesucht, habe ihn neulich in einem Tatort gehört und fand ihn toll. Gegoogelt, was der Name bedeutet..."Lieb Freund" das passt, denn das soll er für uns werden. Wir holen ihn am Todestag meiner Mutter und dann habe ich nochmal gegoogelt und "Levin" hat Namenstag am 12. November, das ist der Geburtstag meiner verstorbenen Mutter. Also wenn der Kater nicht für mich bestimmt ist, dann weiß ich es auch nicht.....aber leider hat er ja keine Papiere.:grummel::reallysad:
 
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
1.616
Ich wollte dazu eigentlich gar nix schreiben, weil es mir ziemlich egal ist, woher sich ein (erwachsener) Mensch seine Katze "holt". Da sehe ich mich nicht wirklich "befügt", jemanden von irgendwas überzeugen zu wollen... Raten würd ich nie zum Vermehrer, sondern immer zum (seriösen) Züchter, einfach auch, weil es für die Rasse wichtig ist. Insofern jemand fragt. Wenn jemand eine andere Entscheidung trifft, so what, ist nicht meine Sache.

So sehe ich das mittlerweile. Nur hab ich nicht wirklich Lust, dass dieser Thread jetzt zu einer einzigen Streiterei wird. Und bei so einem Thema kann das schon mal passieren. ;)

Du tust jetzt so, als wäre ich die Einzige in diesem Thread, die sich einen Coonie ohne Papiere holt:confused:, aber hier gibt es eine ganze Menge davon, ich glaube, wenn hier nur die Coonie Besitzer mit Papieren schreiben würden, dann wäre es ganz schön still hier.;)

Dazu kann ich nichts sagen, interessiert mich einfach selber. Gibts hier wirklich soviele Coonies von Vermehrer (Coonies aus dem TS ohne Papiere lasse ich da jetzt mal außen vor)?

Warum das nun für Neuuser absurd sein soll, verstehe ich nicht, denn nur ICH habe es erlebt und keiner sonst hier.

Ich kann dich verstehen, ebenso Katzenpack.

Da wird hier immer und immer wieder gepredigt "Leute, bitte bitte bitte geht nicht zum Vermehrer" und dann macht es ein "Altuser" trotzdem. Woher dann die "Berechtigung" nehmen, Neuusern zu sagen "nein, so nicht"? Ich behaupte mal, dass, wenn es um so as emotionales wie Haustiere geht, viele Menschen sehr selektiv lesen. ;) So nach dem Motto: die in dem Forum macht das auch und es hat eh keiner was gesagt, Vermehrer sind also eh total ok.

Andererseits sagst du natürlich, ich hab Katzen vom Züchter und was hat es mir "gebracht", gar nichts, weil sie "trotzdem" viel zu früh gehen mussten.


Schwierig, schwierig.

Übrigens hat Linus auch keine Papiere für die, die es noch nicht wissen;)...und ist er deswegen ein ein schlechter Kater? Nein! er ist sogar wesentlich typvoller als Irving mit Papieren und ein ganz lieber Kater ist er auch.:pink-heart:

Darum geht es doch nicht, denke ich. Niemand bestreitet, dass Linus lieb oder typvoll ist!

Für mich geht es da eher noch darum, dass Züchter einfach doch irgendwie kontrolliert werden. Dass, auch wenn es viele "Vermehrer mit Vereinsmitgliedschaft" gibt, viele Züchter doch schallen/röntgen gehen und Gentests machen (und daraus, je nach Ergebnis - hoffentlich - Konsequenzen ziehen), die Tiere über Generationen kontrollieren und somit langfristig etwas für die Gesundheit der Rasse getan wird und nicht "lustig" Kater auf Katze setzte.

Schlussenlich kommt natürlich auch der Typ dazu (da ist der vergleich mit Irving gemein, ich behaupte mal, der hat schlicht und ergreifend einen wesentlich niedrigeren Inzuchtwert und die Zuchtziele waren da auch andere bzw überhaupt vorhanden ;)). Naja, vielen Vermehrer wird es wohl egal sein, ob die Katzen einen Bump haben oder ob der Ohrenstand passt. Denk ich mir.

Dass die Suche nach einem wirklich guten Züchter seh schwierig ist, stimmt. Leider.

Naja, das ist meine Meinung und ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass Katzenpack sicherlich nicht "wirklich böse" sein wollte. Aber eben auch nicht nix sagen wollte. Und gerade bei dem Thema, war mit Kritik und Stellungsnahmen, mhm, wohl zu rechnen. :oops: Ist ja auch ok, solang man sachlich bleibt, denk ich.

Im Endeffekt hoffe ich, dass da jetzt keine Streiterei draus wird. :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Hm, ich habe jetzt eine Weile überlegt, ob ich überhaupt etwas dazu schreibe, aber wärst Du ein Neuuser, hätte ich auch nicht kommentarlos über Deinen Beitrag weggelesen.
Das Papiere ein langes Leben garantieren, behauptet ja niemand, dafür wissen wir einfach zu wenig über die Zusammenhänge im Körper - ich finde aber das Ganze drumherum bei Züchtern (zumindest bei denen, die es richtig ernst meinen) unterstützenswert. Irgendwie führt das alles, was wir Neuusern bisher hier gesagt haben, ad absurdum.

Birgit wie Anja sehe ich das leider auch. Vermehrer sollte man meiner Ansicht überhaupt nicht unterstützen. Gerade die sind es doch zusammen mit den Leuten, die ihre Tiere nicht kastrieren und draussen rumspringen lassen, die für das Katzenelend hierzulande verantwortlich sind.

Wie soll man denn bei den Züchtern eine Linie reinbringen und die verpflichten, endlich die schwarzen Schafe in ihren eigenen Reihen auszumerzen und gute seriöse Zucht zu betreiben, wenn jeder, der mal schlechte Erfahrung mit einem Züchter gemacht hat, gleich zum nächsten Vermehrer geht?


Anja, ich kann deinen Beitrag verstehen und auch deine Bedenken.
Ich habe es ja versucht einen Silberling von einem guten Züchter zu bekommen, aber leider ohne Erfolg:(....
Birgit, dann sucht man halt etwas länger und wartet ggf. auch mal ne Weile. Schau ich hab auf Abby ja auch lange warten müssen und bis ich sie und ihre Züchterin gefunden hatte auch 2x schlechte Erfahrungen gemacht habe mit Züchtern (gottlob ist da nichts weiter passiert unbd keine Katze von denen hier eingezogen).
Aber das Warten hat sich gelohnt und meine Katzen litten ja auch nicht an Einsamkeit, die waren ja zu dritt. Bei Dir lebt doch auch schon nen ganzes Rudel und so hast Du doch eigentlich auvch keinerlei Eile in Ruhe die passende Katze von einem guten Züchter zu finden.


Wie soll man denn noch einen guten Züchter finden?:confused:
Ich kenne schon mindestens 2 - gut nicht ums Eck für Dich und die eine auch nicht für mich, aber es gibt sie die guten und verantwortungsvollen Züchter, man muss nur suchen und fragen und schauen.


sorry, aber dieser Satz geht mir nicht aus dem Kopf und ich bin ein Mensch, der sich sowas einfach zu Herzen nimmt und es geht mir damit nicht gut.:(

Du tust jetzt so, als wäre ich die Einzige in diesem Thread, die sich einen Coonie ohne Papiere holt:confused:,
Birgit, nicht an den Schlechten sondern an den Besten orientieren. :)
Nur weil hier ein paar alles falsch machen, muss man es denen doch nicht nachmachen hmm? :)


deutlich erklärt, warum ICH so denke, dass habe ich auch deutlich gesagt, dass das meine Meinung ist und nicht das Meinungsbild hier im Thread widergibt.;) Warum das nun für Neuuser absurd sein soll, verstehe ich nicht, denn nur ICH habe es erlebt und keiner sonst hier.
Birgit weil Du und viele Andere hier Vorbilder sind an denen sich die Neuen orientieren. Was sollen die denn denken, wenn sie imemr wieder ganz zu Recht gesagt bekommen, geh nicht zum Vermehrer und ausgerechnet ein Altuser mit Vorbildfunktion macht das genaue Gegenteil?


So, das musste ich loswerden, sonst wäre ich geplatzt....
Wenn ich hier nicht mehr erwünscht bin mit meinen Katzen ohne Papiere, dann könnt ihr es gerne sagen, will ja nicht die Neuuser vergraueln.:grummel:
Birgit es geht doch gar nicht darum und hier wird Dir keiner die Tür weisen deswegen.
Aber so ein bisschen Kritik musst Du Dir schon gefallen lassen deswegen. Damit, dass Du so reagierst zeigst Du doch, dass Dir bewusst ist, dass Du hier nen Fehler gemacht hast.


Übrigens hat Linus auch keine Papiere für die, die es noch nicht wissen;)...und ist er deswegen ein ein schlechter Kater? Nein! er ist sogar wesentlich typvoller als Irving mit Papieren und ein ganz lieber Kater ist er auch.:pink-heart:
Birgit es geht doch gar nicht um typvoll oder nicht, sondern dass Vermehrertiere mit nahezu 100% Sicherheit Wundertüten sind. Du weisst NICHTS von den Vorfahren - ob da HCM war oder PKD oder oder.
Da kannst Du auch gleich zum miesen Züchter gehen, der solche Vorsorge auch nicht treibt .... aber genau die mitsamt den Vermehrern wollen wir doch ausmerzen - im Sinne der Katzen, die es weder erdient haben, dass nur um des Geldes willen ne Katze zur Gebärmaschine missbraucht wird, noch dass krankvermehrt wird und Erbkrankheiten sinnlos (weoil keine Kontrolle) verbreitet werden noch dass ohne Sinn und Verstand Kater auf Katze gesetzt wird.

Nimm mir meine Worte bitte nicht übel, sie sind nicht böse gemeint.
 
Zuletzt bearbeitet:
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.745
Ort
Leipzig
Ich habe auch überlegt, ob ich schreiben soll, weil ich ja eigentlich eher ein stiller Bewunderer der Katzen hier bin.
Aber ich trau mich jetzt einfach mal.
Auch ich habe mit einer Züchterin ganz schlechte Erfahrungen gemacht.
Sie ist quasi eine Vermehrerin mit Verein und Papieren.
Das ist ganz übel und wirklich auch ärgerlich, aber niemals würde ich da denken, dass ich dann ja beim nächsten Mal gleich zu einem Vermehrer gehen kann (und ja, so heißen diese Leute, auch wenn sie ggfs nett sind und impfen lassen).

Stattdessen rüge ich mich selber und sage mir, dass ich beim nächsten Mal noch viel mehr aufpassen muss, und noch mehr drauf achten muss, dass entsprechende Untersuchungen gemacht und Richtlinien eingehalten werden.

Gerade weil du doch so schlimme Erfahrungen gemacht hast, müsste dir doch die spezifischen Untersuchungen für die Rasse besonders wichtig sein.
Auch der Elterntiere. Natürlich ist das keine Garantie, aber die Wahrscheinlichkeit, dass Katzen, die aus monetären Gründen "gezüchtet" wurden, krank werden, ist doch ungleich höher. Daher verstehe ich deine Entscheidung überhaupt nicht.

Und ich weiß genau was Katzenpack meint. Nämlich, dass Anfänger es einfach nicht besser wissen, aber als "gestandener" User ist das natürlich eigentlich ein Fauxpas, der nicht unkommentiert stehen gelassen werden kann.
Und damit meine ich auf gar keinen Fall, dass Katzen ohne Papiere nicht liebenswert oder bildhübsch sind. Natürlich sind sie das, aber das wissen die, die damit das schnelle Geld machen wollen, eben auch.

Wenn du dich angegriffen oder gekränkt fühlst, tut es mir leid.
Ich liebe deine Katzenbande, weil sie wirklich ganz zauberhaft ist und ich halte dich für eine ganz treusorgende "Katzenmami", aber das lag mir auf der Seele.
 
Ioannina

Ioannina

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
6.534
sorry, ich packe das im Moment nicht, ich zittere am ganzen Körper, mir ist meine Gesundheit wichtiger als der Thread hier.....Tschüß!!!!:reallysad:
 
Phillis

Phillis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 August 2014
Beiträge
454
  • #10
*gelöscht: Bezug auf gelöschten Beitrag*

Genau so wenig, wie die Abstammungspapiere einer Katze Gesundheit garantieren - oder auch nur eine Tierhaltung in familiärer Atmosphäre, hat eine Katze ohne Papiere automatisch Erbdefekte oder kommt aus schlechter Haltung. (Meine Rassekatzen haben alle Papiere - nur um jedem falschen Schluss vorzubeugen.)

Wenn die Züchter, deren Kitten Papiere bekommen, denn wirklich kontrolliert würden oder die Katzen bzw. Würfe TÄ abgenommen würden, wie es bei Hunden oder Pferden der Fall ist, wäre es noch anders.

Auch finde ich es interessant, wer hier alles mitliest, ohne zu posten. Insbesondere, dass sich ein Neuling in dieser Weise einschaltet.

Das Ioannina mit ihrer Gesundheit zu kämpfen hat, kann man zwischen den Zeilen aus ihren Beiträgen herauslesen. Ihre Zeilen sind also ernst zu nehmen.

Das hat nichts mit der Gesundheit ihrer Katzen zu tun (s.o.).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

Dine@

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
2.926
Ort
Norden
  • #11
sorry, ich packe das im Moment nicht, ich zittere am ganzen Körper, mir ist meine Gesundheit wichtiger als der Thread hier.....Tschüß!!!!:reallysad:

Ich kann gut verstehen das du von der Zucht enttäuscht bist , habe ich doch selbst ein Kitten an FIP verloren, und dich in der Zwickmühle fühlst, aber bitte geh nicht ganz . So manch geschriebenes Wort ohne die Gestik des Gegenübers zu sehen wirkt manchmal härter als es ist.
 
Werbung:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #12
*gelöscht: Bezug auf gelöschten Beitrag*

Ja Birgit hat nen Fehler gemacht und hat hier dafür Kritik bekommen, aber die war sachlich, freundlich und konstruktiv.

*gelöscht: Netiquette*

@Birgit:
Beruhige Dich erst mal und lass alles sacken und dann komm bitte wieder. *knuddel*
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
1.012
  • #13
Ichh muss sagen ich bin geschockt wie ihr hier miteinander redet. Ganz ehrlich. ..

Da ist man mal ein paar Stunden Geld verdienen und dann sowas. Ich habe auch nen Coonie ohne Papiere. Ein toller Kerl. Bin schon mehrfach gefragt wissen IV er ein Zuchttier ist. Dabei ist er nicht mal "reinrassig".
er ist toll und er ist nicht weniger wert als die anderen.

Und jeder von uns hier kennt dieses Gefühl eine Katze zu sehen und zu wissen, der oder die ist die richtige. Da ist es scheiß egal, ob oder was in den Papieren steht.

Und jemanden hier so anzugehen,der immer mit Rat und tat und lieben Worten zur Seite steht und hilft, finde ich wirklich nicht gut.

Egal um was es geht, kann man sich mal an seine Umgangsformen erinnern. Das sollte einem Mama gelernt haben.

Und nun freue ich mich auf Levin und viele tolle Fotos
 
Ioannina

Ioannina

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
6.534
  • #14
-Zitat entfernt-

*gelöscht: Netiquette*
Dass du mich beim Vornamen nennen darfst, habe ich dir übrigens nie angeboten, für dich heiße ich Ioannina, klar?
Bevor du so einen Quatsch schreibst, solltest du auch etwas über mich und meinen Gesundheitszustand wissen...einfach nur traurig! *gelöscht: Netiquette*
Zu behaupten, dass Amy und Nina leiden ist echt eine Frechheit!!!:grummel:
Da gibt es wohl genug Fotos, die das Gegenteil beweisen und wie viele Katzen ich habe, das geht dich gar nichts an!:grummel:


@ all bzw. die, die sich über meine Katzen ohne Papiere aufregen..:(

Ich kann leider das Zwischenzitieren nicht, deshalb kann ich auf eure Antworten nicht näher eingehen...manche Aussagen kann ich verstehen, andere wiederrum nicht. Aber lassen wir das, ich will nicht, dass der Thread in Streit ausartet.:( Will nur noch klar stellen, dass ich nicht beleidigt bin, ich kann nur Streit/Stress ganz schlecht emotional verarbeiten:oops:....ich will das nicht näher erklären, es ist auf alle Fälle Gift für mein angeschlagenes Herz, deshalb habe ich gestern so reagiert.

Was ich nur komisch finde, wenn anderen Leute schreiben, dass sie auch Katzen ohne Papiere haben, dann ist das okay:confused:, aber ich werde hier angegangen, als würde ich wer weiß was machen. :reallysad: Tur mir leid, aber das kann ich nicht verstehen!:grummel:

Für nekogatto noch ein gerade geschossenes Foto von der leidenden Nina, die ja keine Katzengesellschaft mag...

21062390im.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
1.616
  • #15
Ich glaub, da geht's vielen weniger darum, Katzen vom Vermehrer zu haben (man muss ja quasi diesen "Fehler" nicht mehr machen, passiert ist aber passiert), sondern eher darum zu sagen "weiß ich alles, ich geh trotzdem zum Vermehrer".

So kamen die Kommentare bei mir an.

Lg.
 
I

icey

Forenprofi
Mitarbeiter
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
3.984
  • #16
Bitte bleibt bei der Diskussion sachlich und haltet euch an die Netiquette! Ansonsten gibt es nötigenfalls auch eine Karte!
 
Zuletzt bearbeitet:
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.745
Ort
Leipzig
  • #17
Danke Icey, das finde ich eine gute Idee mit dem Auslagern.
Denn anscheinend ist das Thema der Katzen vom Vermehrer doch verbreiteter als gedacht.
Und es betrifft natürlich nicht nur Maine Coons, sondern alle Rassen und deren Mixe.

Ich muss es noch einmal betonen. Als aufgeklärter und hier schon lange lesender Altuser finde ich es undenkbar eine Katze bei einem Vermehrer zu kaufen.
Da wird das schnelle Geld gemacht mit niedlichen Kitten.
In der Regel sind weder die Elterntiere untersucht worden auf rassespezifische Krankheiten noch die Kitten.
Ich finde das so elend und verstehe es einfach nicht, wie diese Billig-Mentalität (in der Regel kosten diese dubiosen Tiere eben nur 200-350 Euro statt vom Züchter 500 bis 700 Euro) auch vor Tieren nicht halt macht.

Wenn ich kein Geld für eine Rassekatze ausgeben will, dann nehme ich eine ohne Papiere aus dem Tierheim oder ältere Tiere, die privat oder vom Züchter abgegeben werden. Und zwar mit Papieren.

Und auch wenn Papiere niemals eine Garantie für gesunde Katzen sind (denn eine Garantie kann es für Lebewesen gar nicht geben), so sind Kitten vom Vermehrer mit Sicherheit ein Garant für das Unterstützen von weiterem Katzenelend.

Für mich bleibt es unverständlich, wie man das unterstützen kann.
 
N

nekogatto

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2014
Beiträge
25
  • #18
constanze, genau so sehe ich es auch; etwas anders formuliert vielleicht ;)

Finde auch gut dass dieses Thema separat diskutiert wird.
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2008
Beiträge
3.287
  • #19
Da wird hier immer und immer wieder gepredigt "Leute, bitte bitte bitte geht nicht zum Vermehrer" und dann macht es ein "Altuser" trotzdem. Woher dann die "Berechtigung" nehmen, Neuusern zu sagen "nein, so nicht"?

Die Berechtigung hat man sowieso nicht, schon gar nicht, wenn der Neuuser sich sein Tier bereits ausgesucht hat und ihm sein Herz geschenkt hat.
Das ist unfair dem Tier gegenüber und völlig nutzlos.
Besser wäre es, den Neuuser dann auf- und anzunehmen, damit man ihm nahebringen kann, rechtzeitig zu kastrieren und sein Kätzchen artgerecht zu halten.

Ich kann Ioannina verstehen und freue mich für diesen Kater, der zweifelsohne ein schönes Zuhause bekommen wird und in Zukunft geliebt und behütet werden wird. Darauf hat er genau das gleiche Anrecht wie jeder Zuchtkater und jeder Tierschutzkater auch.
 
DasLandei

DasLandei

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2014
Beiträge
1.160
Ort
NRW
  • #20
Denn anscheinend ist das Thema der Katzen vom Vermehrer doch verbreiteter als gedacht.
Und es betrifft natürlich nicht nur Maine Coons, sondern alle Rassen und deren Mixe.

Ich muss es noch einmal betonen. Als aufgeklärter und hier schon lange lesender Altuser finde ich es undenkbar eine Katze bei einem Vermehrer zu kaufen.
Da wird das schnelle Geld gemacht mit niedlichen Kitten.
In der Regel sind weder die Elterntiere untersucht worden auf rassespezifische Krankheiten noch die Kitten.
Ich finde das so elend und verstehe es einfach nicht, wie diese Billig-Mentalität (in der Regel kosten diese dubiosen Tiere eben nur 200-350 Euro statt vom Züchter 500 bis 700 Euro) auch vor Tieren nicht halt macht.

Wenn ich kein Geld für eine Rassekatze ausgeben will, dann nehme ich eine ohne Papiere aus dem Tierheim oder ältere Tiere, die privat oder vom Züchter abgegeben werden. Und zwar mit Papieren.

Und auch wenn Papiere niemals eine Garantie für gesunde Katzen sind (denn eine Garantie kann es für Lebewesen gar nicht geben), so sind Kitten vom Vermehrer mit Sicherheit ein Garant für das Unterstützen von weiterem Katzenelend.

Für mich bleibt es unverständlich, wie man das unterstützen kann.

Dem kann ich mich uneingeschränkt anschließen.


Die Berechtigung hat man sowieso nicht, schon gar nicht, wenn der Neuuser sich sein Tier bereits ausgesucht hat und ihm sein Herz geschenkt hat.
Das ist unfair dem Tier gegenüber und völlig nutzlos.
Besser wäre es, den Neuuser dann auf- und anzunehmen, damit man ihm nahebringen kann, rechtzeitig zu kastrieren und sein Kätzchen artgerecht zu halten.

Ich kann Ioannina verstehen und freue mich für diesen Kater, der zweifelsohne ein schönes Zuhause bekommen wird und in Zukunft geliebt und behütet werden wird. Darauf hat er genau das gleiche Anrecht wie jeder Zuchtkater und jeder Tierschutzkater auch.

Was ist das denn für eine Argumentation?
Wenn man sowieso keine "Berechtigung" hat, irgendwen zu kritisieren, na dann öffnen wir doch gleich Tür und Tor für jede Art der "Tierbeschaffung". Also auf zum Polenmarkt und schnell ne "Rassekatze" oder "Rassehund" aus dem Kofferraum gekauft, die Tiere haben ja auch ein Anrecht auf ein gutes Zuhause :dead::stumm:
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben