Katzen verstehen sich plötzlich nicht mehr

  • Themenstarter Spunky
  • Beginndatum
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
  • #61
Ein kurzer Lagebericht von den Hallenser Fellnasen:

Wir mussten seit gestern die Fellnasen nicht mehr trennen. Es ist zwar noch nicht wieder wie vorher, aber die beiden können schon wieder aneinander vorbei laufen ohne zu Fauchen.
Es gab wenige Momente wo kurz gefaucht wurde, aber meistens ist es friedlich. Sunny stänkert sogar schon wieder.
Sie geht zu ihm, stupst ihn mit der Nase tief ins Fell an und tippelt dann fix wieder weg. :D
Nur das spielerische Jagen unterbinde ich noch. Und gefüttert wird noch mit etwas Abstand.
Ich bin gespannt auf die kommende Nacht alleine mit den 3.
 
Werbung:
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.797
  • #62
wow, das sind ja klasse nachrichten!!!! :D
hipp hipp hurra!!!!
ich freu mich sehr mit und für euch :)
und eure fellnasen sind auch wieder happyer und entspannt.
dann heb ich mal symbolisch ein glas auf den erfolg :D
 
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
  • #63
Vielen Dank für deine Unterstützung und deinen Rat! Das hat uns sehr geholfen.

Was meinst du wie lange ich den dreien noch das Zylkene geben soll? Und das Feliway steckt ja auch noch in der Dose.

Und wenn wir nicht da sind, mach ich die Gittertür auch lieber noch zu. Wann kann ich sie denn ohne Bedenken zusammen alleine lassen?
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.797
  • #64
zylkene würde ich für einen monat lang geben ;)
wenn wieder zusammen gespielt wird ohne knurren und fauchen, musst du nicht mehr beaufsichtigen.
feliway stecken lassen, genau diese wohlfühlatmosphäre tut gut und wird die neue bindung festigen :)
gerne geschehen :) gib den katzis ein küsschen von mir auf die stirn :)
 
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
  • #65
zylkene würde ich für einen monat lang geben ;)
wenn wieder zusammen gespielt wird ohne knurren und fauchen, musst du nicht mehr beaufsichtigen.
feliway stecken lassen, genau diese wohlfühlatmosphäre tut gut und wird die neue bindung festigen :)
gerne geschehen :) gib den katzis ein küsschen von mir auf die stirn :)

Ehrlich gesagt haben meine Katzen noch nie zusammen gespielt. Jeder spielt einzeln mit mir. :rolleyes:
Aber Feliway und Zylkene führen wir fort.
Heute gab es gar kein Fauchen mehr. Alles super hier!

Schau selbst :D

Sunny links neben Dusty und Josy rechts neben ihm.

Fressen.png
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.797
  • #66
oooh, bin begeistert!! :)
das sieht ganz toll und entspannt aus, perfekt :D
gut, dann wenn sunny den dusty mal in action sieht (also entweder mit euch am spielen oder wenn er seine 5 minten sprint hinlegt (machen ja die meisten katzis) und entspannt bleibt, müsst ihr gar nicht mehr trennen.
aber das sieht so gut aus, dass ich da fast keine bedenken mehr habe :)
danke für das foto, nebst der harmonie sieht man 3 wunderschöne katzis :pink-heart:
 
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
  • #67
Es herrscht wieder Krieg. :(

Es war alles wieder prima und in bester Ordnung.
Nun sind wir gestern Mittag bis heute Abend weg gefahren. Eine Freundin kam gestern Abend und heute früh zum sitten vorbei. Gestern Abend war wohl alles in bester Ordnung. Sunny war sogar sehr umgänglich hatte sie geschrieben.

Gerade kamen wir wieder nach Hause und finden eine verstörte Josy und Sunny ängstlich unterm Bett vor. Als sie mich hörte und ich sie lockte, kam sie vor und als sie Dusty sah, fauchte sie wieder wild und er fauchte zurück. Sie lief brummend davon. Das haben wir noch ein zweites Mal probiert, aber wieder das gleiche. Bevor es wieder eskaliert, hab ich beide wieder getrennt. Die Gittertür ist wieder eingebaut. Wenn sie sich da sehen, fauchen beide. Im Schlafzimmer sind Pipiflecken und Sunnys Schwanz riecht nach Urin. Es muss also von ihr sein.

Wir sind jetzt mit Sunny und Josy im Wohnzimmer und Dusty sitzt im Flur an der Gittertür. Er miaut und gibt kehlige Laute von sich. (Was bedeutet das?)

Ich würde sagen, es ist nicht so schlimm wie letztes Mal, weil Sunny alleine ruhiger und gelassener ist. Nicht so panisch wie beim letzten Mal.

Pfotenseele, was meinst du dazu??? Ach ja, das Feliway steckte die ganze Zeit in der Steckdose und duftet vor sich hin. Zylkene bekamen sie nicht mehr.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.797
  • #68
oje, ausgerechnet wenn ihr nicht da ward ( und somit den auslöser mitbekommen konnted) :(
du hast richtig reagiert, gitter wieder rein und alles von vorne ;)
zylkene wieder für sunny und evtl. für josy, je nachdem wie verstört sie ist ;)
ich denke aber, es wird nicht so lange zeit brauchen wie beim letzten mal ;)
ist schon komisch, solche vorfälle passieren nur, wenn ihr nicht da seid (war es nicht auch so beim letzten mal?)...kann es sein, dass sunny, zumal sie so auf dich fixiert ist, sich anderst und ängstlicher verhält, wenn gesittet wird??
 
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
  • #69
Sunny ist immer gestresst, wenn ich nicht da bin. Meine Sitterin sagt, dass gestern Abend alle friedlich und freundlich waren. Heute morgen hatte Sunny sich unterm Bett vesteckt und gefaucht. Offensichtlich bestand da schon das Problem. Aber Josy und Dusty benahmen sich normal, sagte sie.

Sunny ist gegenüber jedem Fremden skeptisch und vorsichtig. Manch ein Catsitter hatte sogar Angst vor ihr. Meine Oma kann sie überhaupt nicht leiden und faucht sie schon aus der Ferne an.

Aber ich muss doch auch mal ein WE (oder dieses Mal nur eine Nacht) wegfahren können.

Soll ich Sunny jetzt immer allein im Wohnzimmer lassen, wenn wir wegfahren?

Nur dieses Mal habe ich keinen Urlaub, wo ich mich intensiv um sie kümmern könnte. Ich muss morgen wieder von 8-19 Uhr arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.797
  • #70
natürlich solltet ihr auch mal wegfahren dürfen :)
aber dann wäre es wirklich besser, wenn sunny dann separiert ist, bis ihr wieder da seid, zumindest in der nächsten zeit ;)
wenn du morgen arbeitest, besser sunny getrennt halten ;)
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #71
das mit dem Thunfisch einreiben, so wie Zwillingsmama schrieb, würde ich auch sofort wieder einführen.

Ich drücke dir die Daumen.

Ist Dusty absolut gesund? Blutbild und Schilddrüse alles ok? Vielleicht braucht er einen Kater zum Raufen und lässt dann Sunny in Ruhe. Ich schlage dir vor mal eine Cam zu installieren um mal zu sehen was abläuft wenn ihr nicht da seit.

Wenn eure Katzen gesittet werden, wie verhalten sich die Sitter? Ich würde vorschlagen das egal wer sittet, keiner eine der Katzen anfasst und auch nicht direkt ins Gesicht schaut.
 
Werbung:
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
  • #72
Jetzt komme ich auch mal dazu zu berichten wie unsere Woche verlaufen ist.
Am Dienstag hatten mein Mann und ich frei und da haben wir die Streithähne wieder zusammen gelassen. Das hat ganz gut geklappt und es gab von Tag zu Tag weniger gefauche. Immer wenn die Katzen alleine zu Hause waren, haben wir Sunny von Dusty und Josy getrennt. Nachts waren alle zusammen bei uns. Die Gittertür mussten wir am Donnerstag wieder ausbauen, weil wir Handwerker hatten und ich nicht mit dem Vermieter über diese Tür diskutieren wollte. Gestern wurde gar nicht mehr gefaucht und alles war gut. Und letzte Nacht plötzlich wieder der Knall. Wir haben gerade eine Stunde geschlafen und wurden plötzlich durch Sunnys schreien geweckt. Sie war unter dem Bett und schrie furchtbar. Dusty stand davor. Wir haben beide sofort getrennt und ich hab mit ihr im Wohnzimmer geschlafen.
Heute haben wir sie wieder zusammen gelassen und Sunny hat nur zweimal kurz gefaucht. Sonst ist alles prima. Ich habe keine Ahnung was das heute Nacht war. Vielleicht lag etwas Agression in der Luft, weil mein Mann und ich uns vorher gestritten hatten?!

Ach ja. Dustys Blutbild vom November 2014 war völlig unauffällig. Alles bestens.
Sunnys Blutbild hatte leichte Veränderungen bezüglich der Nierenwerte, aber das könnte an ihren schlechten Zähnen gelegen haben. Wir haben das Futter optimiert und lassen das jetzt im Frühjahr nochmal kontrollieren.

Es ist möglich, dass Dusty gerne einen Raufkumpel hätte, aber eine vierte Katze ist hier definitiv nicht möglich.


Edit:

Gerade hat es wieder gekracht. Sunny lag entspannt im Schlafzimmer auf unserem Bett. Dusty saß ihr gegenüber in seinem Bettchen auf dem Schrank. Beide sahen sich und alles war gut. Josy ging zweimal unten lang und Sunny fauchte sie beim zweiten Mal an. Daraufhin ging Sunny vom Bett runter und wollte sich unter dem Bett verstecken, da schickte mein Mann, der die ganze Situation beobachtete, Sunny in den Flur. Josy bleibt übrigens wie angewurzelt stehen, wenn sie angefaucht wird. Dusty kam daraufhin vom Schrank runter und tippelte in Richtung Flur. (Er beschützt Josy ganz gerne). Sunny fauchte ihn dann an und er fauchte zurück. Da schrie sie los. Mein Mann ging dazwischen und schickte Dusty ins Wohnzimmer. Sunny flüchtete unters Bett.
Ich habe jetzt Dusty im Wohnzimmer behalten, die Tür offen gelassen. Sunny kam rein, ging an ihm vorbei auf ihren Platz und gut war wieder. Nur Josy ist dann immer verstört. Und Dusty ging jetzt einen Kontrollgang durch die Wohnung.

Momentan ist es so, dass es immer im Schlafzimmer oder Flur kracht. Im Wohnzimmer ist alles super.

Ich weiß nun nicht, ob es so gut ist die 3 heute Nacht im Schlafzimmer zusammen zu lassen. Aber es ist ja auch keine Lösung, dass ich mit Sunny immer im Wohnzimmer schlafen muss. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
  • #73
Also die letzte Nacht haben wir alle zusammen im Schlafzimmer verbracht und alles war gut.

Heute hat Sunny etwa 3-4x gefaucht. Und zwar immer, wenn Dusty oder Josy direkt auf sie zu kamen. Mein Mann hat sich heute, wenn er zu Hause war, die meiste Zeit mit ihnen im Schlafzimmer aufgehalten, damit Sunny dort ihre Angst ablegt.
Dieses Mal hat sie ja nicht nur mit Dusty ein Problem, sondern meiner Meinung nach eher mit Josy und weil Dusty dann sofort zu Josy rennt, wenn sie quiekt, dann auch mit ihm.
Nur sobald Sunny Josy anfaucht, bleibt diese sofort wie angewurzelt stehen, anstatt weg zu gehen.
Ich bin langsam etwas ratlos wie es hier weitergehen soll. Zumal wir im Februar eigentlich auch nochmal ein WE wegfahren wollten. :(
 
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
  • #74
Kann mir bitte jemand diese Katze erklären???

Die letzten Tage lief hier alles super. Nur ganz selten mal ein Fauchen von Sunny an Josy. Sonst nichts weiter. Trotzdem haben wir es beibehalten Sunny von den anderen beiden zu trennen, wenn wir nicht zu Hause sind.
Vorhin gab es Futter. Alle 3 fressen wieder nebeneinander. Danach ging Sunny auf ihren Platz an der Heizung in ihr Bettchen (welches erhöht auf einem Tischchen steht) und putzte sich. Josy kam um die Ecke und auf sie zu (sie wollte sicher in ihr Bett unter Sunny oder zu mir). Und plötzlich aus dem Nichts faucht Sunny böse los, Josy bleibt wie angewurzelt stehen, ich schiebe sie weg. Sunny faucht weiter und fängt an zu brummen. Auch als dann Dusty auf sie zu kam. Er muss dann nämlich auch gleich gucken kommen, was da los ist. Ich hab ruhig auf Sunny eingeredet und die anderen immer zurück geschickt. Aber Sunny guckte die ganze Zeit aufgeregt hin und her wo sie sind.
Jetzt spielt mein Mann mit ihr im Flur und Dusty und Josy sind bei mir im Wohnzimmer.

Was war das bitte??? Wo kam das aus dem Nichts her???

Da fällt mir ein, dass die Tage mal eine Situation war, wo ich mich auch fragte was das war. Alle schliefen und plötzlich springt Sunny hoch und läuft geduckt, schleichend aus dem Wohnzimmer. Total verunsichert. Aus dem Schlaf heraus.

Kann mir das jemand erklären?
 
F

FeLuMaCo

Gast
  • #75
Hey, ich hab das hier nichzt 100% verfolgt, aber habt ihr es mal mit Bachblüten versucht bzw Ina kontaktiert?

Ich glaube, verstehen tut man die Katzen nie richtig :rolleyes:

Ich komm beim Lesen immer mit den Namen durcheinander:oops: mit den Augen der Fellis ist alles OK?
 
Mohya

Mohya

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2013
Beiträge
2.279
Ort
Heilbronn
  • #76
Da fällt mir ein, dass die Tage mal eine Situation war, wo ich mich auch fragte was das war. Alle schliefen und plötzlich springt Sunny hoch und läuft geduckt, schleichend aus dem Wohnzimmer. Total verunsichert. Aus dem Schlaf heraus.

Kann mir das jemand erklären?
Das kenne ich, wenn eine Katze Albträume hat. Hab hier eine, die auch manchmal so aus dem Schlaf hochschreckt.

Ansonsten ... bis du wirklich sicher, dass sie ganz gesund ist? Ich würde sie bei so einem Verhalten wahrscheinlich noch mal komplett auf den Kopf stellen lassen beim TA.
 
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
  • #77
Hey, ich hab das hier nichzt 100% verfolgt, aber habt ihr es mal mit Bachblüten versucht bzw Ina kontaktiert?

Ich glaube, verstehen tut man die Katzen nie richtig :rolleyes:

Ich komm beim Lesen immer mit den Namen durcheinander:oops: mit den Augen der Fellis ist alles OK?

Von Bachblüten halte ich gar nichts ehrlich gesagt. Mit Ina hatte ich bereits Kontakt.

Ich denke schon, dass mit den Augen alles in Ordnung ist, da alle 3 mit Vorliebe gern mit einem Wollfaden mit mir spielen. Und diesen treffen sie ganz gezielt.

Das kenne ich, wenn eine Katze Albträume hat. Hab hier eine, die auch manchmal so aus dem Schlaf hochschreckt.

Ansonsten ... bis du wirklich sicher, dass sie ganz gesund ist? Ich würde sie bei so einem Verhalten wahrscheinlich noch mal komplett auf den Kopf stellen lassen beim TA.

Albträume. Das könnte manches Mal passen. Kann man etwas dagegen tun?

Sunny soll eh demnächst wieder eine Blutprobe abgeben zur Kontrolle.
 
Mohya

Mohya

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2013
Beiträge
2.279
Ort
Heilbronn
  • #78
Albträume. Das könnte manches Mal passen. Kann man etwas dagegen tun?
Ich wüsste leider nichts. Hier ist es einfach mit der Zeit besser geworden. Ich habe das Gefühl, sie träumt eher mal schlecht, wenn es ihr nicht gut geht oder die Situation im Haus gerade so ist, dass sie sie verunsichert. Also, mir scheint es so, als wären Albträume eher ein Symptom für andere Probleme.
 
F

FeLuMaCo

Gast
  • #79
Frage ist,wie soll man dann als Außenstehender helfen? Rat geben?
Von Bachblüten hältst du nix, gesundheitlich soll alles in Ordnung sein...
Irgendwas muss ja sein, sonst wären die Spannungen nicht auf einmal da bzw. würden nicht immer wieder auftreten...
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.797
  • #80
hmmmm...
irgendwie sehe ich keinen direkten zusammenhang mit dem ursprünglich vorgefallenen mehr.
auch der auslöser, dusty, scheint in den hintergrund zu rücken und josy plötzlich mehr angst bei sunny auslösen...
ganz ehrlich, ich würde sunny beim ta ganz durchchecken lassen ;)
zähne, nieren, blase, grosses BB, das ganze programm. ich habe den verdacht, dass sich sunny körperlich nicht wohl fühlt, vielleicht schmerzen hat und dadurch so generell unsicher ist.
feliway stecker drinnen lassen ist sicher immer gut, da kann man auch nichts falsch machen ;)
solange nicht klar ist, ob was physisches mit sunny dahintersteckt, würd ich sie getrennt lassen, wenn ihr nicht da seid. einfach, damit sich sunny nicht noch mehr in angst und wachsamkeit steigern muss.
über nacht müsst ihr nicht trennen, wenn ihr da seid. sunny kann ja bei euch im schlafzimmer ihre sicherheit finden nachts.
falls ihr wegwollt übers weekend, würd ich sunny ganz getrennt lassen.
geh so schnell wie möglich zum ta, das ist jetzt mal mein rat ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
1K
Kace
B
Antworten
0
Aufrufe
602
BabyJosy
B
C
Antworten
6
Aufrufe
3K
FuuHobbes
F
M
Antworten
17
Aufrufe
2K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben