Katzen verstehen sich nicht mehr?!

M

miezi@missy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 April 2011
Beiträge
7
Hallo zusammen!

Meine beiden kastrierten Katzen Miezi & Missy habe ich nun seit 7 Jahren. Sie sind seid klein auf zusammen und verstanden sich immer sehr gut. Vor 8 Wochen ca. sind wir in eine neue Wohnung gezogen die noch größer ist als die alte (früher 70qm, jetzt 100qm). Da wir nun nicht mehr im 1.Stock wohnen sondern im EG mit Garten, dürfen sie nun auch ein bisschen raus.

Letzte Woche ging es das erste mal los, die kleine (Missy) jagte die größere (Miezi) durch die Wohnung und attakierte sie heftigst bis die Miezi nur noch zitternd unter dem Tisch lag. Danach war aber wieder Ruhe, bis gestern. Als wir nach der Arbeit heim kamen, war im Flur schon Katzen Pipi und überall Fellbüschel (von beiden). Die Missy war extrem aggresiv, auch zur meiner Freundin. Zu mir nicht.. Die Miezi hat sich im letzten Eck in der Wohnung versteckt und böse geweint...

Sobald die Missy auch nur auf 3m sich der Miezi nähert, faucht die Miezi und knurrt wie ich es selten von ihr erlebt habe. Ganz schlimm... Am späten Abend sind sie dann zwar beide auf ihren üblichen Plätzen im Wohnzimmer gelgen, aber immer mit Blickkontakt. Keine hat die andere aus den Augen gelassen. Nachts ging der Terror dann wieder los. Die Miezi habe ich dann in den Keller getan wo sie ihre Ruhe hatte...

Heute morgen kamen sie dann beide in die Küche zum Essen als ob nichts gewesen wäre, aber auch nur bis sie fertig gegessen hatten. Dann gings los wie es aufgehört hatte. Miezi fauchte und knurrte und versteckte sich. Missy hat sie immer gesucht. Die Missy habe ich nun mal rausgelassen in den Garten... da ist sie gleich der Nachbarskatze hinterher gerannt bis diese sich auch aus dem Staub gemacht hat.. Nun habe ich sie grad in zwei Zimmern wo sie sich nicht sehen...

Ich weis nicht was da los ist und komme mir grad ziemlich hilflos vor. Heute habe ich mir extra Urlaub genommen damit es nicht wieder so eskaliert.

Ich habe letzte Woche und diese die beiden mit Allerpet eingerieben da meine Freundin eine Katzenallergie hat... Das ist der einzige Zusammenhang den ich sehe zu dem Thema..

Ich wäre euch sehr dankbar für Tips und Ratschläge.

Beste Grüße
 
Werbung:
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Ich würde beide Tiere von einem Tierarzt untersuchen lassen.
Ein plötzliches aggressives Verhalten kann einen gesundheitlichen Hintergrund haben. Viele Katzen reagieren auf kranke Artgenossen äußerst aggressiv oder reagieren vor Schmerzen selbst aggressiver als gewöhnlich.
Besteht die Möglichkeit eine Gittertür zu installieren, durch die sich die Tiere erst einmal betrachten, aber nicht gegenseitig attackieren können?
 
M

miezi@missy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 April 2011
Beiträge
7
danke für die antwort.
ich war mit beiden erst vor 6 wochen beim TA. War alles io bis auf das Miezi etwas übergewichtig ist. Hatte auch mit dem TA telefoniert nochmal, er meinte die beiden haben wohl nen streit gehabt der jetzt ausgetragenw erden muss..
Mit dem Gitter das geht leider nicht, derzeit ist eine immer oben in der Wohnung und die andere unten im Keller. Kommt nur zum fressen hoch. Das Katzenklo benutzen beide noch.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Ich nehme mal an, als du vor 6 Wochen beim Tierarzt warst, wurde weder ein Bluttest oder eine Kotprobe gemacht oder?
Ansonsten kann in der Zwischenzeit viel passieren.

Aber so wie du den sprunghaften Charakterwechsel beschreibst, würde ich sie auf jeden Fall rundum checken lassen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
TA ist sicher kein Fehler, ich vermute die Ursache aber eher im Umzug, dem Gartenrevier und ev. Allerpet.
Nach 8 Wochen haben die Katzen sich ans neue Revier gewöhnt, behandeln das und einander aber nun als wäre alles vollkommen neu.
D.h., es müssen auch die "Vorfahrtsregeln" und alle "Verträge" fürs Zusammenleben neue ausgehandelt werden.
Ich vermute, der Fremdgeruch des Allerpet für beide war in der Phase alles andere als hilfreich.

Da es so eskaliert ist, würde ich dir auch zur vorläufigen Trennung raten.
Behandle es so, als hättest du eine neue Zusammenführung.

Und es bringt leider nichts, wenn du besorgt und unruhig zu Hause hängst und sie im Blick hast - du müßtest jetzt ganz im Gegenteil völlig unbeteiligt und cool agieren.
Nicht so einfach, keine Frage.
Aber wenn sie getrennt sind, wird es zumindest nicht mehr eskalieren.

Ev. kannst du in der momentanen Situationen allen Katzen und dir selbst Rescue geben.
Feliway kannst du auch anstecken.

Und wie schon empfohlen, beide Tiere dem TA vorstellen.
Achtung, nach dem TA kann es noch einmal zu Konfrontationen kommen.

Ansonsten wäre es halt wichtig, die eine nicht zurechtzuweisen und die andere nicht zu trösten und zu bedauern.
Laß sie langsam zusammen, wenn du siehst, daß die Situation sich zuspitzt, trenn wieder, bevor es eskaliert.

Für den Fall einer blutigen Eskalation leg dir Notfallmaßnahmen zurecht - einen Besen zum Trennen, Handtuch zum Schützen oder Scheuchen .. geh bloß nicht mit bloßen Händen dazwischen.

Wenn du nicht da bist, würde ich vorerst ganz trennen.
Über die Feiertage kannst du ja sehen, wie es scih entwickelt.

Leider gibt es da kein Patentrezept, das kommt jetzt auf die Katzen und dein Fingerspitzengefühl an.
 
M

miezi@missy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 April 2011
Beiträge
7
da hast du recht, es wr mehr oder weniger eine optische untersuchung.
ich werde einen termin ausmachen um krankheiten auszuschliessen.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.237
Kann das nicht der Stress vom Umzug sein? Die eine Katze scheint so verstoert, dass sie alles attakiert, was ihr zu nahe kommt.... Vielleicht kann der TA da helfen und was zum Verhalten sagen .... oder sonst ein Tierpsychologe oder so?
 
M

miezi@missy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 April 2011
Beiträge
7
Feliway habe ich seit Samstag auch im Betrieb. Ich glaube auch irgendwie das die Alerpet Behandlung zeitlich sehr unpassend gewählt wurde von mir. Das lass ich jetzt erstmal sein bis sich die beiden wieder "riechen" können.

Gestern bin ich mal nicht dazwischen gegangen, die große kam dann auch mal wieder hoch, hat sich zwar nur in den Raum gesetzt und geknurrt wie eine wilde, aber zu Angriffen kam es nicht. Die beiden haben sich nur Stundenlang angestarrt.
 
M

miezi@missy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 April 2011
Beiträge
7
Kann das nicht der Stress vom Umzug sein? Die eine Katze scheint so verstoert, dass sie alles attakiert, was ihr zu nahe kommt.... Vielleicht kann der TA da helfen und was zum Verhalten sagen .... oder sonst ein Tierpsychologe oder so?

Dachte ich auch, aber das ist ja jetzt auch 8 Wochen her. Zu uns ist sie ganz normal, zur miezi eigtl. auch seit dem woen. Nur hat die Miezi tierische Angst sobald sie die Missy sieht und faucht und knurrt dann wie eine wilde..
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.237
  • #10
8 Wochen? Puh.
Da kann man Dich nur bemitleiden - Stress pur!
Sorry, aber mir faellt wirklich kein schlauer Rat ein...
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.258
Ort
Basel Umgebung
  • #11
Hm...würde dir trotz den 8 Wochen auch zum Feliway Stecker raten und evtl. Rescue Tropfen. Unsere zwei waren beim Einzug auch total aggressiv (also mehrheitlich sie zu ihm) und das fing schon an, als wir sie im Tierheim abgeholt haben. Sie sassen beide in getrennten Boxen und sie fauchte ihn bereits dauernd an. Zuhause war es bei uns auch so wie du es bei dir beschrieben hast. Und wir hatten von Anfang an einen Feliway-Stecker.

Wenn der TA den Gesundheitszustand der beiden wirklich gecheckt hat (nicht nur äusserlich) und es ändert sich immer noch nichts am Verhalten, würde ich vielleicht auch zum Royal Canin Calm raten. Jetzt werden mich wahrscheinlich ein paar am liebsten in Stücke reissen aber eine solche Situation ist für die Fellnasen und für uns selbst auf längere Zeit belastbar. Also sollte man nichts unversucht lassen. Wir geben unseren Royal Canin Calm 3 Wochen lang. Danach setzen wir es ab aber werden es wahrscheinlich vor jedem TA Besuch wieder füttern. Sprich sonst den TA mal auf dieses Futter an und was er dazu meint.
 
Werbung:
M

miezi@missy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 April 2011
Beiträge
7
  • #12
also seit 8 wochen leben wir in der neuen wohnung, der katzenstress ist erst seit letzter woche. (falls ich mich schlecht ausgedrückt habe..)
am anfang war alles i.o.

den fellyway stecker haben wir seit samstag auch drin.

haben jetzt ende der woche einen termin beim ta, mal sehen ob er was findet.

war auch gerade mittags daheim, nach wie vor hält sich eine oben und die anderen unten auf, sie kommt nur hoch zum fressen und wenn die kleine ihren garten rundgang macht. aber sobald die kleine dann in die nähe der wohnugn wieder kommt, gibts nen großen faucher und schwupp ist die andere wieder im keller. da gehts ihr ber sichtlich gut:)
 
Funnymops

Funnymops

Benutzer
Mitglied seit
18 April 2011
Beiträge
39
Ort
RLP
  • #13
Oh je, das Problem habe ich auch im Moment...
Leider kann ich dir keinen Tip geben, weil ich selbst ratlos bin.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
Ich hoffe, das war ok, daß ich das hierher gepostet hab - ist etwas lang geworden *sorry*
Auch wenn es thematisch gleich ist, fände ich es besser, wenn du einen eigenen Thread machst.
Oft ziehen sich diese Threads in die Länge und mit der Zeit kommt man dann leicht durcheinander, wer jetzt mit welchen Tieren unter welchen Umständen was versucht oder erreicht hat .. das wird zu konfus.
 
Funnymops

Funnymops

Benutzer
Mitglied seit
18 April 2011
Beiträge
39
Ort
RLP
  • #15
@Gwion: Habs jetzt in ein extra Thema kopiert. Ich dachte, man solle hier versuchen, möglichst gleiche Sachen in gleiche Threads zu packen...

Aber gut, mir solls recht sein ;)

Danke für den Rat.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #16
@Gwion: Habs jetzt in ein extra Thema kopiert. Ich dachte, man solle hier versuchen, möglichst gleiche Sachen in gleiche Threads zu packen...
Klar, bei allgemeinen Sachen .. :)

Es braucht keine 223 Threads zum Thema Bozita, aber wenn deine Katze immer nur Bozita gefressen hat und es plötzlich ständig in hohem Bogen auskotzt, ist das ein Fall für einen Einzelthread.
 
M

miezi@missy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 April 2011
Beiträge
7
  • #17
so jetzt mal gute nachrichten, beide sind gesund und der streit legt sich wohl so langsam. beide verbringen wieder zeit im gleichen zimmer. miezi facuht zwar ab und dann noch wenn die missy ihr zu nah kommt, aber es ist schon viel viel besser wie vor einer woche. da gehts mir natürlich auch gleich viel besser.
obs jetzt der feliway stecker war oder das absetzen von allerpet oder die zwei zicken sich einfach nur eingekriegt haben, kann ich nicht sagen.

ich halte euch hier weiter auf dem laufenden :)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #18
obs jetzt der feliway stecker war oder das absetzen von allerpet oder die zwei zicken sich einfach nur eingekriegt haben, kann ich nicht sagen.
Beides.

Manchmal hilft es auch, sich irgendwo drüber auszuweinen, wo es nicht als Spinnerei abgetan wird, dann ist man viel ruhiger und gelöster und dann entspannen sich auch die Katzen besser.

Sowas braucht halt auch Zeit.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
2K
maruthecat
maruthecat
Antworten
9
Aufrufe
2K
Catma
C
Antworten
79
Aufrufe
9K
pfotenseele
P
Antworten
12
Aufrufe
2K
Lenny+Danny
Lenny+Danny
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben