Katzen verstehen sich nicht mehr - Aggressives Verhalten

Qoo

Qoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
13
Hallo alle zusammen - ich bin neu hier und bräuchte mal dringend einen Rat.

Wir haben seit dem Wochenende ein Problem mit unseren beiden Katzen.
Sie waren immer ein Herz und eine Seele.

Leider kam es diesen Samstag zu einem Vorfall in unserem Garten mit einem Kater. Die Jüngere Katze ging voll auf den Kater los und es kam zum Kampf.
Unsere ältere Katze hat sich eingemischt. Nachdem wir beide wieder ins Haus verfrachtet haben, sind die beiden gleich aufeinander losgegangen und wir mussten sie trennen. Der Kampf war so stark das eine der beiden sich verletzt hat.

Seit dem - können wir die beiden nicht mehr zusammenlassen. Die Jüngere reagiert total aggressiv auf die Ältere.

Folgende Maßnahmen haben wir bereits ergriffen ->

- Die Katzen sofort getennt und verhindert, dass weitere Kämpfe stattfinden.
- Feliway-Stecker eingesetzt (funtionieren die wirklich ???)
- Gerüche ausgetauscht

Der Versuch eine neue positive Verknüpfung zu schaffen ist heute morgen kläglich gescheitert :(

Kann uns jemand noch einen Rat geben - wie wir weiter verfahren sollen?
Ich lese auch immer man soll sie den "Revierkampf" oder was auch immer -
miteinander austragen lassen und sich nicht einmischen ...

Wir haben sie räumlich mit einem Gitter/Netz getrennt. So das sie sich zwar sehen und riechen können aber nicht aufeinander losgehen.

Wir haben total Panik das sich das nicht mehr legt :(

Vielen Dank schon mal im Voraus für Tips und Ratschläge

P.S. es sind 2 Kätzinnen (1,5 und 6 Jahre alt / BKH) / Die Jüngere ist noch nicht "gerichtet"
 
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Es kommt immer mal wieder vor das die eigenen Katzen auf einander
losgehen, wenn ein fremder Rivale in ihrem Revier auftaucht.

Halte die beiden erst einmal eine zeitlang getrennt, meist wird es
dann wieder.

Ich würde ab und zu mal gemeinsame Leckerlie-Runden einstreuen,
das sie wieder etwas positives miteinander verknüpfen,
bzw. eine gemeinsame Spielrunde am Netz.

Die Jüngere ist noch nicht "gerichtet"

"gerichtet" :eek: :eek:

Das Wort habe ich noch nie gehört.
Meinst du damit, das sie unkastriert ist ?

Dann bitte schleunigst kastrieren lassen,
unkastrierte Katzen sollten nie in den Freigang.
 
Qoo

Qoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
13
die Jüngere der beiden ist noch nicht kastriert - wir hätten jetzt in 2 Wochen den Termin gehabt.

Sie sind beide keine Freigänger - sie dürfen nur ab -und zu ne halbe Stunde mit uns in den Garten.
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2013
Beiträge
3.469
Ort
Nordhessen
Sie sind beide keine Freigänger - sie dürfen nur ab -und zu ne halbe Stunde mit uns in den Garten.

Ist der Garten denn gesichert? Ansonsten die unkastrierte Katze nicht mehr mit raus nehmen. Die ist dann schneller weg wie du gucken kannst.
 
Qoo

Qoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
13
Hatte heute schon ein Gespräch mit der Tierärztin. Die hat gemeint sie würde es diese Woche nicht mehr machen - das wäre zu viel Stress für die Katze - da sie ja eh schon so sehr von dem Vorfall gestresst ist. :confused:

Sie war auch sehr überrascht das sich das Verhalten nach diesem Vorfall so extrem geändert hat. Da die beiden sich ja von Anfang an super verstanden hatten. Die Kleine wurde von Tag 1 als wir sie holten von der Ältern aktzeptiert und umgekehrt.

Die Tierärztin meinte ich sollte die beiden erst einmal mit dem Netz getrennt halten und immer wieder mal versuchen die beiden aneinander zu gewöhnen.
Auch das die Wirkung von Feliway etwas länger dauert.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Die Tierärztin meinte ich sollte die beiden erst einmal mit dem Netz getrennt halten und immer wieder mal versuchen die beiden aneinander zu gewöhnen.
Auch das die Wirkung von Feliway etwas länger dauert.

In dem Fall hat die Tierärztin recht, du kannst auch zur Unterstützung
noch Bachblüten geben, schreib mal Ina1964 hier im Forum an.
Sie kann dir die richtige Mischung empfehlen.

Aber die Kastration würde ich wirklich sofort erledigen lassen,
am besten noch diese Woche.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Qoo

Qoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
13
1. So schnell wie möglich kastrieren

2. Lies dir das mal durch - besser kann man es nicht erklären:
http://www.katzen-forum.net/verhalten-und-erziehung/194122-info-umgeleitete-aggression.html

zu 2)
Hab ich mir gleich als erstes durchgelesen als ich im Forum war - und auch schon die ersten Punkte beachtet :oops:

zu 1) Naja wollte ich - aber die Tierärztin möchte das diese Woche nicht mehr machen - davon hat sie total abgeraten - wir sollten das jetzt nach dem Vorfall frühestens erst nächste Woche machen lassen
 
Qoo

Qoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
13
Hier mal ein kurzes Update. Heute Morgen haben wir mal einen kleinen Versuch gewagt sie wieder aneinander zu gewöhnen. Lilly saß auf dem Kratzbaum und Kassandra lag ca. 1,8 m entfernt auf dem Tisch.

Erst waren beide ziemlich angespannt. Es gab von uns Leckerlies und wir haben beide gestreichelt. Zu langes starren haben wir unterbrochen und ihnen gut zugeredet. Irgendwann fingen dann beide zu dösen / schlafen an.

Kassandra hat sich dann sichtlich wohl gefühlt und wollte dann immer näher an die Kleine ran. Ihr Schwanz hat gewackelt und sie hat zu schnurren angefangen. Lilly hingegen hat das nicht gefallen. Sie wurde sichtlich nervös.
Es gab dann noch ein Leckerlie zur Ablenkung und dann haben wir sie wieder "getrennt" - damit das positive bleibt und es keinen erneuten Vorfall gibt.

Allerdings heute Mittag war die kleine nur beim Anblick durch die Gittertür von Kassandra wieder voll auf Aggro getrimmt. Haare aufgestellt und fauchen :(:(:( Woraufhin Kassandra gleich den Rückzug antrat...

Die Räume der beiden können wir leider nicht tauschen, da Kassandra alles zerlegt wenn sie eingesperrt wird ::reallysad:

Kassandra vermisst Lilly total. Jedes Mal (Futterzeit / Spielzeit etc.) sucht sie erst nach Lilly - und gestern Abend hat sie sich in den Pulli eingegraben der voll von den Haaren von Lilly war und hat dort geschlafen und geschnurrt ...
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.341
  • #10
macht weiter so ;)
das ist ein klassischer fall von umgeiteter Aggression!
das braucht zeit ;)
füttern vor dem gitter, in grossem abstand.
wenns geht, danach sichtkontakt wieder unterbrechen sprich sie sollten sich nicht mehr sehen können nach der Fütterung, damit die Erfahrung positiv bleibt.
nicht vergessen, beide während der Fütterung mit thunfischsaft/sahne einzureiben
sorry, aber ihr müsst versuchen, die reviere zu tauschen! die katzen verlieren sonst ihr revier (dort, wo die andere ist) und das geht nicht gut ;)
in diesem eher schweren fall unbedingt zylkene einsetzen! du kannst die kapseln öffnen und übers futter streuen.
auch feliway-stecker unbedingt stecken lassen.
das kann tage, aber auch Wochen gehen...nicht den mut und die geduld verlieren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2009
Beiträge
2.120
  • #11
Das wird wieder! Aber wie alle schon schrieben Kastration ist Punkt 1!!!
Es ist nämlich vollkommen normal wenn es nicht klappt wenn nicht beide kastriert sind.
Schön das es vorher keine Probleme gab. Aber nun ist es wirklich wichtig.
Räume tauschen wäre auch wichtig.

Macht ihr den Garten noch katzensicher? Oder gibt es ein Gehege für sie in Zukunft? Oder ist Freigang geplant?

Da sie ja schon öfter draußen waren könnt ihr ihnen das nicht mehr verwehren. Gegen Aggression hilft das meist auch, Natur beruhigt eben. ;)

Bei mir hat Feliway immer geholfen, ich schwöre auf den Stecker!
 
Werbung:
Qoo

Qoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
13
  • #12
Vielen Dank an alle fuer die Tips und Ratschläge.

Wir haben jetzt für morgen einen Termin für die Kastration. Und hoffen das es dadurch dann auch etwas besser wird.

Füttern tun wir die beiden immer noch separat - Kassandra in der Küche unten im Haus und Lilly oben in ihrem kleinen eigenen "Panic-Room".

Die Leckerlies bekommen sie aber immer gemeinsam wenn wir versuchen sie anzunähern. Das klappt dann auch ganz gut. Den Sichtkontakt unterbrechen wir dann immer mal.
Hat heute früh auch ganz gut geklappt. Aber als die Kleine hinter der Gittertür war, wollte Kassandra nach oben und vorbei ins Büro. Da kam gleich der Kampfschrei von Lilly :(:(:(

Feliway Stecker sind aktiv - habe aber trotzdem das Gefühl die bringen nicht viel. Zusätzlich haben wir uns jetzt noch Rescue-Tropfen (die von Bach) besorgt.

Die nette Dame von der Katzenhilfe meinte ich solle die beiden bis nach der Kastration komplett getrennt halten - und die Räume zu tauschen bringt nichts wenn es so schwierig ist mit Kassandra. Sie hat uns noch "Stinkermäuse" gegeben. Damit sollen wir beiden das Fell einreiben - das hat bei ihr immer gut geholfen. :confused:

Ich für meinen Teil bin völlig fertig. Möchte nur wieder das sich meine Miezies wieder lieb haben.
 
Qoo

Qoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
13
  • #13
Das wird wieder! Aber wie alle schon schrieben Kastration ist Punkt 1!!!
Es ist nämlich vollkommen normal wenn es nicht klappt wenn nicht beide kastriert sind.
Schön das es vorher keine Probleme gab. Aber nun ist es wirklich wichtig.
Räume tauschen wäre auch wichtig.

Macht ihr den Garten noch katzensicher? Oder gibt es ein Gehege für sie in Zukunft? Oder ist Freigang geplant?

Da sie ja schon öfter draußen waren könnt ihr ihnen das nicht mehr verwehren. Gegen Aggression hilft das meist auch, Natur beruhigt eben. ;)

Bei mir hat Feliway immer geholfen, ich schwöre auf den Stecker!

Naja bisher dachten wir immer der Garten sei sicher :reallysad: Der Streuner kam über das Garagendach vom Nachbarn ... *** grrr ***
Freigang ist nicht geplant. War bisher auch nicht nötig - da beide Katzen immer gleich mit uns ins Haus gingen. Also sobald ich den Fuß ins Haus gesetzt habe waren beide da :D

Wie es jetzt dann in Zukunft sein wird weis ich noch nicht.

Erst mal wieder vertragen ...
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.341
  • #14
separat füttern ist falsch ;)
die beiden müssen sich sehen können, aber unangreifbar sein ;)
das bedeutet, gitter zwischen den beiden und die näpfe so stellen, dass sie sich sehen, aber mit grossem abstand (kann gut und gerne 3 meter sein).
vereinfacht gesagt müssen die beiden wieder etwas schönes, positives miteinander verknüpfen, wenn sie sich sehen. und das wichtigste im leben ist nunmal fressi ;)
falls die Dame von der katzenhilfe baldrianähnliches meint zum einreiben, bitte nicht! Baldrian putscht auf und genau das wollen wir ja unter keinen umständen, sondern ruhe reinbringen.
Baldrian/Katzenminze NUR separat, ohne dass sie sich sehen oder treffen können ;)
 
Qoo

Qoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
13
  • #15
Also heute ist nun der Termin für die Kastration.
Könnt ihr mir evtl. noch ein paar Tips geben, was wir beachten sollten.

Dürfen sich die beiden sehen oder nicht?
Möchte nicht, das Lilly die OP auch noch mit Kassandra verbindet :(

Hatten so eine Situation noch nie. Unsere letzten beiden hatten wir gemeinsam bei der Kastration - da gab es dann auch kein Problem.

Ach ja und gestern waren beide "frei" im Haus :oops:
Es gab nur eine Miniabgrenzung bei der Treppe. Sie konnten sich sehen und alles war ok. Es gab kein fauchen, knurren etc.
Kassandra blieb unten und Lilly oben. Eigentlich hätte eine der beiden locker über die Abgrenzung springen können :rolleyes:
Als die Sperre weg war - und die Kleine nach 6 Stunden wieder in ihrem Panik Room kam Kassandra auch gleich nach oben und hat nachgesehen :oops:

***
P.S. die Stinkermäuse mögen die beiden eh nicht :D nicht mal alleine :D:D:D
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2009
Beiträge
2.120
  • #16
Eigentlich kannst Du überall lesen, dass man warten muss bis die Katze wieder vollkommen aufgewacht ist und sich wieder normal bewegt, bis man sie wieder zusammen lassen kann. Auch stört oft der Tierarztgeruch und es wird deswegen gefaucht.
Mit einem getragen Shirt abreiben kann helfen, in Deinem Fall würde ich aber einfach längere Zeit verstreichen lassen und sie getrennt halten. Die OP ist bei Damen einfach größer. Meine Jungs waren immer alle ganz schnell wieder fit.
 
M

Mo und Mia

Gast
  • #17
Hallo, es tut mir sehr leid fürdich, das deine Maüse auf einmal meinen sie mögen sich nicht mehr. Schade finde ich auch, das hier ja immer wieder schön erzählt wird mit gleichem Geschlecht und so und alles läuft gut. Du bist nicht der erste Fall den ich kenne, wo Gleichgeschlechtlichen, vor allem Damen, die sich irgendwann nicht mehr mögen. Ich habe einen Kater und Katze..schon seit 30 Jahren halte ICH verschiedene Geschlechter....aber das ist nicht gern gesehen hier ;-)
Kastration ist bestimmt erstmal der richtige Weg! Alles andere mit Geduld und Liebe/Ruhe abwarten. Solltes es ein ewiger Kampf bleiben, würde ich für eine von beiden ein anderes, GUTES zu Hause suchen...doof und will bestimmt auch keiner hören, aber warte erst mal ab....Kopf hoch und viel Kraft für deine Streithähne :zufrieden:
Gruß Ilka, Mia und Mo
 
Qoo

Qoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
13
  • #18
Die Kastration ist gut verlaufen und und kleine Maus wieder zu Hause. :oops:
Ich hab die beiden jetzt erst mal getrennt damit sich Lilly von der OP erholen kann.
Kassandra ist allerdings sichtlich "nervös". Sie sucht Lilly die ganze Zeit und maunzt ab und zu vor der Tür hinter der Lilly ist. :hmm:
Sie ist auch total anhänglich ( das war sie vorher auch schon - aber seit dem Vorfall noch viel mehr)

Gesehen haben sich beide nach der OP jetzt auch ab und zu mal. Aber nur ganz kurz. War für beide ok. Also kein Knurren, fauchen etc.

Aber dafür glaub ich war die kleine auch noch nicht ganz fit :rolleyes:
 
Qoo

Qoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
13
  • #19
So ich bin es mal wieder mit einem kleinen update von meinen beiden Mäusen.

Gestern haben sie sich zum ersten mal seit dem Vorfall im Garten durch einen kleinen offenen Spalt bei der Glastür beschnuppert :oops:
Ist am Anfang eigentlich auch ganz gut verlaufen - bis die Kleine Lilly kurz anfing zu fauchen. Naja ich kann jetzt leider nicht mehr sagen, ob sie das gemacht hatte, weil ich mich bewegt habe oder einfach so.
Naja zumindest wollte ich sie "beruhigen" und wollte sie hinter den Ohren streicheln- weil sie das ja immer so gerne hat.
Aber das ging leider schief - sie hat geschrien als wolle man sie aufspießen :(
zwar nur einmal und auch ganz kurz - aber naja :(:(:(
Danach war wieder alles ok. So als ob nie was gewesen wäre.
Die beiden guggen sich durch die Glastür an und fressen auch so das sie sich sehen können. Kein fauchen und kein knurren.

Jetzt bin ich natürlich total unsicher wie ich weitermachen soll.
Soll ich sie mal zusammenlassen oder nicht? Möchte vermeiden- das eine der beiden auf die andere losgeht.

Die Zimmer tauschen wir jetzt seit 3 Tagen immer Abends für ein paar Stunden. Der Kleinen macht das nichts aus, aber Kassandra ist danach immer total beleidigt. :(

Ab und zu maunzen sie sich auch durch die Glastür an ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2009
Beiträge
2.120
  • #20
Bitte lies Dich im Forum schlau! Lies ähnliche Themen und die langsame Zusammenführung. Such raus was zu Deinem Thema passt und gehe langsam vor.
Es wird ganz sicher klappen, wenn Dosi keine Angst und Zweifel hat. ;)
Aber verstehe es erst einmal, denn es wird bestimmt immer wieder mal ähnliche Situationen geben.

Warum ist eine Gittertür notwendig und eine Glastür eben nicht gut genug? Durch die Gittertür ist schnuppern und sehen möglich, die Katzen können sich nicht angreifen und können so wieder Vertrauen zu einander aufbauen. Sie fühlen sich sicher und können sich angstfrei bewegen. Die Glastür bietet das nicht.
Eine Gittertür bauen ist einfach, es gibt sogar eine Bauanleitung im Forum. Nicht faul sein, benutze die Suchfunktion. :grin:
Kopf hoch! Mutig sein, sich informieren und bald ist wieder Frieden bei Euch im Haus.
 

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
2K
Janchen2312
Antworten
0
Aufrufe
160
Miobatz
Antworten
3
Aufrufe
3K
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben