Katzen verstehen sich nach Tierarzt-Besuch nicht mehr

  • Themenstarter moest
  • Beginndatum
  • Stichworte
    2 katzen streit nach ta-besuch tierarzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

moest

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2019
Beiträge
17
Hallo liebe Katzen-Freunde :)

Also, folgendes Problem:

Wir waren mit unserem Kater Strolchi vor einigen Tagen beim Tierarzt weil er nicht mehr pinkeln konnte. Dort angekommen war der Schock groß, da der TA gemeint hat es war wirklich schon knapp... :reallysad::reallysad:
Jedenfalls wurde er narkotisiert, die Blase gespült und hat Antibiotika bekommen. Wahrend der ganzen Prozedur hat er natürlich sehr viel Urin verloren, welches auch noch penetranter riecht als normalerweise da es länger im Körper war und hat davon einiges aufs Fell bekommen. Mir ist auch aufgefallen, dass er etwas nach Urin riecht. Haben ihn dann daheim auch gleich ordentlich mit nassen tüchern geputzt und mittlerweile kann ich keinen Geruch mehr feststellen. :confused:

Wieder Zuhause angekommen wollte ich unsere Katze (Susi) gleich neben seine Transportbox setzen, damit beide wissen , dass wieder alles in Ordnung ist. Jedoch hat sie nur geknurrt und gefaucht und hatte offensichtlich panische Angst. Danach habe ich mich etwas erkundigt und gelesen, dass man die Katzen erst wieder zusammenführen soll, wenn der Patient wieder voll da ist. Also habe ich sie die ersten 24h in getrennten Zimmern gelassen, bzw. das haben sie von selbst so gemacht. :verschmitzt:

Wir waren dann gestern nochmak bei einer Nachkontrolle und haben den TA gefragt, der meinte auch das ist normal, wegen dem fremdem Geruch. :stumm:

Jetzt ist das ganze schon über 3 Tage her und es zeigt sich wirklich KEINE Besserung. Die 2 können nicht mal wirklich in einem Raum sein und wenn dann ist der Strolchi ganz oben auf seinem Kratzbaum und Susi liegt in der anderen Ecke des Zimmers auf der Couch. :confused: Sobald sie sich auf etwa 4m nähert oder ich sie in seine Nähe trage, knurrt und faucht sie nur noch. Und das kenne ich so überhaupt nicht von ihr, sie ist eigentlich immer ruhig und faucht vlt höchstens mal wenn sie wirklich ihre Ruhe will, dass sie knurrt höre ich jetzt allerdings zum ersten mal. Man merkt an ihrer Mimik und Körperhaltung, dass sie wirklich panische Angst hat, als wäre es eine fremde Katze. :reallysad:

Die 2 Katzen sind Gescheister und seit der Geburt nicht getrennt worden.Sie haben davor sehr oft gekuschelt in der Nacht und sich mehrmals täglich Gegenseitig geputzt. Und jetzt ist da wirklich nur mehr Krieg, er traut sich natürlich auch nicht hin gehen und den 1. Schritt machen, da sie nur knurrt und faucht. Sie greift Ihn allerdings nicht an sondern rennt nur panisch weg. :massaker:

Danke schon mal für die Hilfe :sad:
Lg. Moritz
 
Werbung:
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. August 2017
Beiträge
2.312
Ort
Dortmund
Du kannst versuchen, beide mit dem gleichen Tuch abzurubbeln, immer im Wechsel, um den Geruch anzupassen.
Du kannst auch versuchen, sie mit ihren Lieblingsleckerchen immer näher zueinander zu locken, oder mit Lieblingsspielzeug.

Sollte das alles nicht klappen, würde ich die beiden räumlich trennen und eine Reintegration starten, im Idealfall mit Gittertür und nach allen Regeln der Kunst.
 

Ähnliche Themen

Tascha05
Antworten
1
Aufrufe
160
Pitufa
P
Antworten
39
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
S
Antworten
4
Aufrufe
1K
mrs.filch
M
P
Antworten
8
Aufrufe
2K
maruthecat
maruthecat

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben