Katzen vegan ernähern?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
W

winni

Gast
Hallo Ihr Lieben,

in den unendlichen Weiten des I-Net stößt man auf so manche informative Seite. Das Menschen sich vegan ernähern ist bekannt und kann jeder für sich selbst entscheiden, aber das sie ihre Katzen nun so ernähern. Hmm, ich weiß nicht?!

vegane Katzen - Katzen vegan ernähren - Erfahrungsberichte vegane Katzenernährung

Würde mich interessieren wir Ihr dazu steht bzw. darüber denkt.
Habt Ihr sowas schonmal gemacht?
 
Werbung:
U

Ute

Gast
Auch wenn ich jetzt Vegetarier bin, würde ich meine Katzen nie vegan ernähren. Sie sind nun mal Fleischfresser.
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Was wir uns selber antun, bleibt uns überlassen. Aber ein Raubtier, dessen Organismus komplett auf Fleisch ausgerichtet ist :confused:

Nein, das ist nicht argerecht und wird sicherlich auch zu Mangelerscheinungen führen mit der Zeit.
 
melli88

melli88

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2008
Beiträge
1.127
Alter
33
Ich weiß nicht, ich glaube nicht, dass man den Katzen da nicht ein Stück Natürlichkeit entzieht.:confused:
Ich denke, wenigstens das Futter sollte man einer Katze lassen, und zwar so, wie immer war... Mit Fleisch, mit Fisch, mit Gemüse, eben ausgewogen und für die Katz`:)
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
ich mag auch kein Fleisch essen, aber meinen Katzen würde ich es niemals zumuten, sich ohne Fleisch zu ernähren, das ist unnatürlich. Als Mensch ist es ja kein Problem, schließlich sind wir Alllesfresser.
 
S

Saymuhtome

Gast
No, sorry- absolutes No-Go.

So löblich und gesund vegane Ernährung des Menschen sein mag: Aber einen Fleischfresser vegan zu ernähren ist m.E. aktive Tierquälerei. Da beisst sich der God-Will selber in den Schwanz. Ersatzstoffe und Vitaminzugaben hin oder her.

muh
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Hallo,

ich habe es nie probiert, ich werde es nicht probieren und halte Menschen, die ihre Katze vegan ernähren für Fanatiker und Tierquäler.

Eine Katze ist ein Fleischfresser, und wer damit nicht leben kann, möge sich Kaninchen anschaffen.

Grüße

Kerstin
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
vegane Katzen - Katzen vegan ernähren - Erfahrungsberichte vegane Katzenernährung

Würde mich interessieren wir Ihr dazu steht bzw. darüber denkt.

Habt Ihr sowas schonmal gemacht?

ich halte diese gesundheitsgefährdende , nicht artgerechte Fütterungsmethode für Tierquälerei... in mienen Augen nichts anderes,asl die Tierversuche von IAMS und EUKANUBA, für die katzen vorsätzlich krank gemacht werden,um dann die Akzeptanz und Wirkung von Spezialfutter zu testen
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #10
Ich füttere auch nicht auf einmal meine Sittiche mit Steaks.

Nein, kommt nicht in die Tüte.
 
Tossina

Tossina

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2008
Beiträge
2.024
Ort
Hamburg
  • #11
Ich ess auch kein Fleisch und finde gerade rohes Fleisch sogar ziemlich eklig. Aber da können meine Katzen ja nichts für! ;) Sie sind nunmal Fleischesser und ich würde sie niemals vegan ernähren! Da ich ja nie was mit Fleisch koche, bringe ich manchmal ein kleines Leckerli mit. Gestern z. B. ein Stück Rindergulasch (die Verkäufer gucken mich immer etwas sparsam an... ;)).
 
Werbung:
traeumelein

traeumelein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. April 2008
Beiträge
962
Ort
Bodenseeregion
  • #12
Einen Fleischfresser vegan zu ernähren ist nicht artgerecht, egal wie man es dreht und wendet.
Ich zweifle sogar stark eine rein vegetarische Ernährung beim Menschen an, was den Gesundheitsaspekt anbegeht. Auch der Mensch ist biologisch gesehen kein reiner Pflanzenfresser. Allerdings ist natürlich jeder für seine Gesundheit selbst verantwortlich, insofern irritiert mich es nicht, wenn ein Mensch diese Entscheidung für sich selbst trifft.
Für mich ist dieses Argument, "das arme Tier" (das,das gegessen wird) ein bischen so, wie wenn man dem Löwen in Afrika es krumm nehmen würde, dass er die Gazelle reißt....
Es ist Natur.
Die ist grausam, wenn es um das Überleben geht.
Der Mensch vollbringt viel grausamere Dinge aus nichtigeren Gründen.

Mein erstes Kaninchen nagte übrigends gerne Knochen ab, das zweite trank gerne Bier.
Nicht artgerecht...
Ohne die Menschennähe wären sie dieser Versuchung auch nicht aufgessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Ines82

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
1.220
Ort
Usan/Bayern
  • #13
Ich halte das für Tierquälerei.

Was die Menschen sich antun bleibt jedem selbst überlassen aber wenn sie eine Fleischfresser als Haustier halten, dann bitte auch artgerecht!!!! Oder dann eben ein anderes Tier das sich über vegane Kost freut.
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
  • #14
Auf so eine Idee würde ich nicht kommen. Es ist für mich absurd, einem Lebewesen so etwas gegen seine natürlichen Bedürfnisse und seine Art aufzuzwingen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Katzen vegan zu ernähren ist widernatürlich und sollte von Gesetzes wegen als Tierquälerei verboten werden.

Einfach meschugge, was es nicht alles gibt.

Zugvogel
 
Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
48
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
  • #16
Ich esse Fleisch, deswegen würde mir das sowieso nie im Leben einfallen. ;)

Ausserdem würde ich gerne wissen auf was für Absurditäten die Menschheit noch kommt. Sowas macht mich rasend :mad:.

Ein Mensch ist ja schliesslich für sich selbst verantwortlich und man kann keinem sagen wie er sich ernähren möge aber meinen Haustieren würde ich nie im Leben eine nicht artgerechte Fütterung zukommen lassen.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #17
ich halte diese gesundheitsgefährdende , nicht artgerechte Fütterungsmethode für Tierquälerei... in mienen Augen nichts anderes,asl die Tierversuche von IAMS und EUKANUBA, für die katzen vorsätzlich krank gemacht werden,um dann die Akzeptanz und Wirkung von Spezialfutter zu testen

Besser könnte ich es nicht ausdrücken.
 
D

Dorinya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. August 2008
Beiträge
188
  • #18
Ich persönlich finde dass es schon gegen die NAtur des Menschen geht, kein Fleisch zu Essen. Aber das kann ja jeder für sich selber entscheiden und gehört jetzt auch nicht 100 % hier hin. Aber eine Katze, die ja eigentlich nur Fleisch frisst, oder so gut wie nur, sollte dann auch dabei bleiben. Wenn man selber damit nicht klar kommt, wie viele schon geschrieben haben, dann sollte man sich einen Pflanzenfresser halten.^^

Wobei der nimmt meinem Essen das Essen weg. :p
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #19
Ich persönlich finde dass es schon gegen die NAtur des Menschen geht, kein Fleisch zu Essen.

nun ja, aber der Mensch hat Gründe dafür, die ein Tier nicht hat. Ein Tier frisst Fleisch, um zu überleben, für den Mensch ist es nicht lebensnotwendig.
Wenn der Mensch nur dann töten würde, weil er sonst verhungert, wäre es ja in Ordnung aber der Mensch verhungert nicht ohne Fleisch und tötet sowieso die Tiere ohne zwingende Notwendigkeit. Guckt Euch doch nur die Fleischtheken in den Läden an. Widerlich, dieser Überfluss.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #20
Meine ehrliche Meinung zu der Frage?
BLÖDSINN!

LG
 
Werbung:
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ähnliche Themen

Shivy
Antworten
143
Aufrufe
23K
Dagmar12
Dagmar12
deKatz
Antworten
122
Aufrufe
30K
A (nett)
babischfull
Antworten
27
Aufrufe
6K
Nonsequitur
Nonsequitur
Fairy96
Antworten
10
Aufrufe
652
carlamaria
carlamaria

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben