Katzen unglaublich fit :)

Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Hallo,

meine beiden Racker drehen zur Zeit richtig auf. Normalerweise haben sie tagsüber immer geschlafen, oder sind in der Sonne rumgelegen. Aber zur Zeit gehts hier richtig rund.

Morgens wird gefressen, aufs Klo gegangen und dann geht hier die Post ab. Erstmal muss gestreichelt werden, mindestens 30 Minuten. Dann wird gejagt und getobt. Und ich muss dann auch noch mit der Federangel ran.
Grade hab ich noch den Snackball befüllt...

Aber denkt ihr, die würden dann mal schlafen? Nix is :). Geschlafen wird erst abends, wenn ich ins Bett gehe. Mittags vielleicht ein bisschen dösen, ne Stunde, oder so, das wars dann.
Grob geschätzt würde ich sagen, sie kommen so auf 10h Schlaf zur Zeit.

Neulich hatte ich Besuch bis 4.30 morgens. Wir sasen auf dem Balkon, die Katzen natürlich immer mit dabei und total interessiert. Da dachte ich mir:
Na, die werden morgen/heute schön müde sein. Von wegen um 8 waren sie wieder hellwach und haben auch den Mittag nicht groß geschlafen :)

Ich freu mich ja, dass die beiden so fit und aufmerksam sind, aber ich arbeite von zu Hause aus und im Moment komm ich zu nix mehr, da ständig irgendwas ist. Spielen, streicheln, fressen :). Wenn ich nicht reagier, wird sich halt auf meine Arbeitsunterlagen geworfen und gebrummt, oder am Stuhl gekratzt.
Der Kater fängt seit neustem an meinen LCD TV anzukrallen, weil er ganz genau weiss, dass er dann sofort eine Reaktion bekommt. Er weiss auch, dass er es nicht darf, macht es aber trotzdem.
Er sitzt auch schon davor und schaut ihn an, dann schaut er mich an. Ich heb den Finger, sage seinen Namen etwas schärfer, dann dreht er ab und maunzt. Ne Minute später geht das von vorne los.

Ich bin grade wirklich etwas überfordert, vor allem weil mir die Ideen ausgehen. Ich hab hier wirklich alles katzengerecht eingerichtet. Ein großer pet-fun Kratzbaum, Balkon mit kleinem Kratzbaum, Katzenkorb und Kräutertopf. Ein Riesenschrank auf den sie können, viel Spielzeug in allen Variationen, Bälle, Mäuse, Federn, Scratch n Play, etc....Platz ist auch genug, ein großer Flur zum Toben...schlafzimmer, Riesenwohnzimmer, Küche, Bad. Demnächst räum ich das hintere Zimmer leer, das hat locker nochmal 20qm. Da steht im Moment Gerümpel drin. Das mach ich dann komplett für die Katzen.

In ca. einem halben Jahr zieh ich auch wieder um, und werd mich um eine schöne Wohnung mit gesichertem Garten bemühen. Ich werd da wirklich früh genug suchen, dass es für die Katzen passt und da werd ich dann auch bleiben. Vielleicht kommt dann auch ein 3ter Kater als Raufkumpan dazu, aber im Moment will ich noch keinen dazuholen, gerade weil ich selber viel zu tun habe und auch bald umziehe.

Habt ihr irgendeine Idee was da im Moment los ist? Klar, unterfordert, aber ich kümmer mich wirklich gut. Wir klickern sogar und ich bin eigentlich immer da und bespaß sie auch regelmäßig. Auch volle Power mit dem DaBird und Laserpointer. Mir scheint es aber, als wolle der Kater immer mehr. Geb ich ihm vielleicht zuviel Aufmerksamkeit? Ich freu mich total, dass er so aufgeweckt ist, aber langsam wird es zuviel. Ich hab das Gefühl, ich bin ein Katzenanimateur. Der Kerl kann sich einfach nicht selbst beschäftigen. Fummelspiele hat er sofort geknackt. Ich weiss einfach nicht, was ich bis auf eine 3te Katze anders machen könnte. mE. stimmen die Rahmenbedinungen absolut, Wohnung ist super katzengerecht eingerichtet, die haben hier absolute Narrenfreiheit. Ich kümmer mich auch wirklich gut, die Katzen kommen immer an erster Stelle. Ich lass sie auch nie lange allein, spiele regelmäsig, geschmust wird auch oft und lange

Hab ich vielleicht irgendwas falsch gemacht? Sollte ich vielleicht nicht dauernd auf sein Geschrei reagieren?

Er kommt mir so vor, als wäre er auf Speed ;)

Noch ein paar Daten:

Alter: 2 Jahre und 3 Monate
Rasse: heilige Birma
kastriert

EDIT:

Was mir noch einfällt: Ich habe früher mit meiner Freundin zusammgengewohnt. Vor 7 Wochen haben wir uns getrennt. Die Katzen wohnen aber schon seit Februar hier mit mir in der neuen (größeren) Wohnung. Naja, meine Freundin kam natürlich immer noch vorbei, hat hier übernachtet und auch mit den Katzen gespielt. Der Kater war aber nie auf sie fixiert, im Gegenteil. Bei seiner Schwester war das ganz anders, die war eigentlich immer bei meiner Freundin zum Schmusen. Kann das vielleicht auch daran liegen, dass meine Ex jetzt nicht mehr herkommt und der Kater deswegen so aufdreht?
Seine Schwester allerdings verhält sich völlig unverändert, die kommt jetzt einfach zum Schmusen zu mir und sie wirkt auch glücklich (ich achte da sehr auf Anzeichen, ob sie unter der Trennung leidet).
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
2K
-Lotte-
Antworten
26
Aufrufe
3K
luettjani
Antworten
3
Aufrufe
5K
julchen81
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben