Katzen streiten plötzlich :(

  • Themenstarter Alfa
  • Beginndatum
A

Alfa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
8
Hallo zusammen,
ich habe folgendes Problem, vielleicht kann mir jemand einen Rat geben:

Habe einen Kater (fast 4) und eine Katze (drei). Meinen Kater würde ich als dominanteren von beiden bezeichnen, jedenfalls war er das bis vor einiger Zeit.

Alles fing mit einem Tierarztbesuch vor ca. 8 Wochen an. Dazu muss ich sagen, dass beide den Tierart hassen und ein fürchterliches Theater veranstalten. Bin also froh wenn es bei der jährlichen Impfung bleibt. Diesmal musste meine Katze aber betäubt werden und an den Zähnen behandelt werden. Wir kamen nach Hause und der Kater fauchte. Also alles wie immer... Der Unterschied war nur dass meine Katze sich das nicht hat gefallen lassen (sie war wieder völlig wach) und ihn aufgrund des Fauchens angegriffen hat. Ein fürchterlich lautes Geschreie war die Folge. Das kam ausschließlich von meinem Kater. Es floss kein Blut aber war schon sehr ernst. Nachts haben mein Partner und ich kein Auge zubekommen. Da meine Mutter im gleichen Haus wohnt, haben wir meine Katze zu ihr gebracht. Meinen Kater konnte ich nicht anfassen geschweige denn auf den Arm nehmen, obwohl ich seine absolute Bezugsperson bin und ich ihm bis dahin absolut vertraut habe. Ich habe beschlossen erstmal sein Vertrauen wieder zu bekommen und das hat auch nach zwei Tagen wieder funktioniert. Dann haben wir eine Wiederzusammenführung gewagt. Es gab wieder Kämpfe mit Geschreie. Sobald der Kater faucht, stürmt die Katze auf ihn los und jagt ihn und er schreit furchtbar laut. Ich habe gut zugeredet und bin ruhig geblieben. Zwei weitere Tage später war der Streit wieder vergessen und alles war wie vorher.

Dann vor gut zwei Wochen habe ich mit meinem Kater gespielt. Obwohl er sehr dominant ist, ist er auch schreckhaft und kaum hatte ich eine zu schnelle Bewegung gemacht, gab es einen kleinen Faucher. Die Katze bekommt auf einmal schwarze Pupillen, rennt auf ihn los und alles beginnt von vorne. Also wieder nachts trennen, da man wirklich kein Auge zubekommt und die Nachbarn schon dachten hier würde ein Mord geschehen! Meine Katze habe ich also wieder zu meiner Mutter gebracht, mein Kater ließ sich wieder nicht anfassen.

Nächsten Tag wieder zusammengeführt, es gab wieder fauchen, spucken und Geschreie, aber es ließ über die Tage nach. Alles wieder gut und ich habe mir geschworen keine Spiele mehr mit meinem Kater zu spielen, die ihn erschrecken könnten.

Heute komme ich von der Arbeit, alles ist gut. Sie liegen zusammen und auch ansonsten ist alles für immer faucht mein Kater aus heiterem Himmel. Das meie ich wirklich. Er sitzt neben meinem Kopf auf der Lehne und faucht auf einmal in Richtung meiner Katze, die auf der anderen lehne sitzt, woraufhin die Augen der Katze sofort wieder ganz schwarz werden und sie auf den Kater zurennt. Ich bemerke es sofort und nehme sie auf den Arm. Aber sobald ich sie runter gelassen habe, ist sie auf ihn los und hat ihn gejagt, woraufhin er wieder mit gefühlten 200 Dezibel geschrien hat. Das ging den Rest des abends so bis gerade eben. Da ich auch morgen wieder früh raus muss und bei diesem Geschreie selbst die Nachbarn nicht schlafen können, habe ich meine Katze wieder zu meiner Mutter gebracht (dort ist auch alles katzengerecht eingerichtet). Der Unterschied zum letzten Male ist, dass mein Kater sich anfassen lässt und auch jetzt bei mir im Bett liegt. Meine Katze "weint" immer wenn sie nicht bei mir schlafen kann und dabei blutet mein Herz.

Woran kann das liegen? Was kann ich machen. Habe einen felliway Stecker seit dem letzten Mal im Einsatz und auch Bachblütennotfalltropfen sind in den Brunnen gemischt.

Hat jemand einen Rat?
 
Werbung:
thuri

thuri

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2013
Beiträge
1.884
Ist es nicht möglich, dass du die Katzen innerhalb deiner Wohnung separierst? Wenn die beiden aus irgendeinem Grund ihr Revier neu ausfechten, ist es wahrscheinlich nicht das beste, wenn du dich quasi einmischst und eine von beiden aussperrst.
Andererseits, wenn der Kater bisher immer der dominantere war, scheint es schon richtig, wenn es sein muss, die Katze rauszubringen und dem Kater das Feld zu überlassen.
Tut mir leid, dass ich keine Idee hab, wie das Problem behoben werden kann.
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
11
Aufrufe
3K
G
Cara Mia
Antworten
12
Aufrufe
4K
Cara Mia
Cara Mia
D
Antworten
8
Aufrufe
526
dexcoona
D
A
Antworten
16
Aufrufe
2K
Angoyarel
A
S
Antworten
4
Aufrufe
377
*Stjarna*
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben