katzen statisch geladen

M

meupheus

Benutzer
Mitglied seit
9 März 2012
Beiträge
31
hi!

... habe seit zwei wochen das problem, dass unsere beiden fellis - eine perser dame und eine bkh dame - furchtbar aufgeladenes fell haben.
mir kommt es vor, dass es durch das kämmen immer schlimmer wird.
viel. liegt es ja auch am fellwechsel - hat jemand einen tipp das einzudämmen?

danke
 
Werbung:
Tania_ZH

Tania_ZH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 März 2014
Beiträge
247
Ort
Zürich
Das würde ich auch gerne wissen!

Wenn ich meine Streichle oder Bürste springen sogar funken... ich glaube auch nicht, dass dies angenehm für die Fellis ist...
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Was für Bürsten nehmt ihr denn? Meist passiert das bei Kunstoff.
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24 April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
Passiert leider nicht nur beim bürsten. Ich habe Microfaser Decken auf der Couch und nach einem ausgiebigen Schläfchen knistert es ziemlich laut wenn die Fellkugeln wieder aufstehen.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Hände eincremen hilft bei statischer Aufladung.
Je fetthaltiger umso besser.
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24 April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
Aber die Katze eincremen?? :p
Ich glaube das fänden sie nicht zu toll. :D

Momentan lange ich vorm Katzen streicheln immer an etwas metallenes da ich die armen spätze momentan fast imme eine brezle wenn ich sie anfasse :massaker:
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Aber die Katze eincremen?? :p
Ich glaube das fänden sie nicht zu toll. :D

Doch net die Katze :D
Das bischchen Creme können die schon ab. :)

Es hilft auch die Luftfeuchtigkeit in den Zimmern
etwas zu erhöhen z.B. mit Wasserschüsselchen auf der
Heizung.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.288
Lenny+Dannys Vorschlaege sind sehr gut,:) das kann ich bestaetigen.
Wir sind ja aus sehr nassen Gefilden gekommen und hatten das Problem mit der trockenen Luft seit Heizbeginn sehr massiv, zudem war es uns unbekannt.
Haende eincremen, Teppiche mit ein wenig Wasser einnebeln, synthetische Unterlagen beim Katzenkaemmen vermeiden, und Luftfeuchtigkeit in der Wohnung erhoehen (Heizungsverdunster, Waesche drinnen aufhaengen, paar Gruenpflanzen, oefters lueften).
Ggf. auch mal etwas Wasser auf Wolldecken oder einfach in der Luft vernebeln mit einem feinen Sprueher.

Allerdings kann man auch die Katzen mit Kokosoel ein wenig eincremen, das artet dann bei uns immer in Putzorgien aus.:D
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.024
Alter
36
Ort
Jena
Ja, Luftfeuchtigkeit erhöhen hilft. Da gibts so Wasserbehälter für die Heizung.

Unsere haben sich nur mit sämtlichen Metallkämmen, u. a. Furminator aufgeladen und dann Schläge bekommen. Mit Plastekämmen geht es hier gut. :)
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #10
Allerdings kann man auch die Katzen mit Kokosoel ein wenig eincremen, das artet dann bei uns immer in Putzorgien aus.:D
Rickie, welches nimmst Du da? Das würde ich gern mal probieren, da hier feuchte Tücher auf der Heizung zwar helfen, aber optimal ist das immer noch nicht.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.288
  • #11
Rickie, welches nimmst Du da? Das würde ich gern mal probieren, da hier feuchte Tücher auf der Heizung zwar helfen, aber optimal ist das immer noch nicht.

In D habe ich noch keins gekauft.:oops:
Wegen ihrer Allergie hatte Prissy in Florida teilweise so ein schlechtes Fell und wir haben ihr die struppige Flanke damit hin und wieder behandelt. Auch leckt sie das unglaublich fanatisch von der Hand ab.
Gegen Maekelei hat es bei ihr auch geholfen.

Man sollte auf ein Bio-Produkt achten und es hat einen Schmelzpunkt von etwa 23 bis 24 C.
 
Werbung:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #12
In D habe ich noch keins gekauft.:oops:
Wegen ihrer Allergie hatte Prissy in Florida teilweise so ein schlechtes Fell und wir haben ihr die struppige Flanke damit hin und wieder behandelt. Auch leckt sie das unglaublich fanatisch von der Hand ab.
Gegen Maekelei hat es bei ihr auch geholfen.

Man sollte auf ein Bio-Produkt achten und es hat einen Schmelzpunkt von etwa 23 bis 24 C.

Danke! Dann schau ich am Samstag mal im Bioladen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.288
  • #13
Danke! Dann schau ich am Samstag mal im Bioladen.

Der Verbrauch fuer die Katzen ist sehr gering, da lohnt sich ein besseres Produkt.
Ausser, dass es nicht mehr so knistert beim Streicheln, glaenzt das Fell auch besser, finde ich.:)
 
badmax

badmax

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2011
Beiträge
1.986
Alter
54
Ort
Werder/Havel
  • #14
M

meupheus

Benutzer
Mitglied seit
9 März 2012
Beiträge
31
  • #15
... habe jetzt beide katzen mit arganöl "gestreichelt" ( bio haaröl meiner freundin) und es ist gleich um einiges besser!
nur einige tropfen in den händen reiben und dann übers fell streicheln.

scheint sie überhaubt nicht zu stören - es wird nicht mal geputzt oder geleckt!

dieses öl kann lt. meinen recherchen sogar in kleinen mengen übers futter gegeben werden. ist einer toller omega und vitamin e lieferant - macht also gar nichts wenn sie sich abschlecken!
 
Zuletzt bearbeitet:
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2015
Beiträge
2.710
  • #16
Oh..... Das ist schön, die Frage wollte ich auch stellen..... Grad heut hab ich viele empörte Blicke einstecken müssen, weil jeder Streichler gebreeeezelt hat :grummel:...

Kokosöl hab ich ein gutes hier....nur mach ich mir Sorgen, dass ich meine Süßen dann auffresse :zufrieden: die riechen jetzt schon so lecker .... Und dann noch ein zarter Kokoshauch :pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
  • #17
Hände eincremen hilft bei statischer Aufladung.
Je fetthaltiger umso besser.

Ja, aber beim Verwenden vom Furminator, der bei mir fürs "Knistern" sorgt, ist das keine gute Idee... Jeder, der schon mal mit frisch eingecremten Händen/Gesicht mit seiner Flauschmatte geschmust hat, weiß, was ich meine.
 
Lilly&Leo

Lilly&Leo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2015
Beiträge
115
  • #18
Das mit dem Öl werde ich wohl auch mal ausprobieren.

Obwohl es unseren beiden Fellnasen überhaupt nicht stört wenn sie eine gewischt bekommen. Die zucken nicht mal oder sonstiges.

Die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen da schrecke ich vor zurück. Wer schon mal Schimmel im Haus oder der Wohnung hatte weiß wovon ich Spreche. Und ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen das der Schimmel den Katzen - sowie ja auch uns Menschen- mehr schaden würde als so eine kleines "Stromschlägchen".

Ich bin froh das da wo ich jetzt Wohne die Wände trocken sind :D

Gruß
Matthias
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.288
  • #19
Die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen da schrecke ich vor zurück. Wer schon mal Schimmel im Haus oder der Wohnung hatte weiß wovon ich Spreche. Und ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen das der Schimmel den Katzen - sowie ja auch uns Menschen- mehr schaden würde als so eine kleines "Stromschlägchen".

Ich bin froh das da wo ich jetzt Wohne die Wände trocken sind :D

Gruß
Matthias

Da ich bis vorigen Maerz in Florida gelebt habe und Schimmel(sporen) da einfach ueberall sind, kenne ich das Problem. Prissy hatte zudem eine ganz ueble Schimmel(sporen)allergie (brauchte andauernd Cortison und AB).
So hohe Luftfeuchtigkeit gepaart mit hohen Temperaturen sind wirklich uebel.
Die Umstellung auf sehr trockene Luft ist aber nach so vielen Jahren auch schwer. Wir wohnen in einer Plattenwohnung, die eh sehr trocken sind.

Deine Aussage kann ich nur unterstreichen, aber 32 % hatten wir hier auch schon und das schmerzt in Augen und Nase.

(Prissy ist jetzt uebrigens komplet gesund:))
 
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
  • #20
Ich finde es kommt sehr auf die Materialien an, auf den die Katzen leben, ob sie sich aufladen!

In den alten Kratzbäumen aus dem Zoosupermarkthandel sozusagen, war das Plüsch Kunst pur und hat alle aufgeladen, bei manchen Kuschelbettchen genauso. Seid wir die Bettchen von Kirstins Katzenshop haben, viele Schaffelle und hochwertige Kratzbäume mit zwar immer noch Kunst im Teppich, doch mehr Qualität, ist hier keine Fellnase mehr aufgeladen.

Die Decken auf meinem Sessel und unsere Kuscheldecke sind aus Baumwolle, der Boden Holzdielen und Badmatten und Türmatte innen ebenfalls Baumwolle.
Denn mit der Aufladung haben nicht nur die Miezen sonst zu kämpfen, auch ich mit meinen Haaren und das "ertrage" ich nicht. Generell versuche ich Kunstanteile in jeglichen Materialien von Heimtextilien und Kleidung zu vermeiden, lediglich Outdoor-Jacken müssen eben anders sein.

Lieben Gruß
Karen
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
29
Aufrufe
4K
Cécile
Antworten
6
Aufrufe
5K
Kathi 86
Antworten
1
Aufrufe
697
Petra-01
Antworten
24
Aufrufe
14K
Osterkatzen
Antworten
11
Aufrufe
859
tiedsche
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben