Katzen sind unrein und beschmieren die Wohnung mit Kot

  • Themenstarter Katzinator
  • Beginndatum
K

Katzinator

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
10
Guten Morgen,

mein erster Beitrag in diesem Forum und es dreht sich um Scheisse ^^ tut mir Leid.

Kurz vorab:
Bin Anfang des Jahres zu meiner Freundin gezogen (42qm) und haben dort die letzten Monate gemeinsam gewohnt.
Am 01.09.2011 sind wir in eine weitaus größere Wohnung gezogen (82qm).
Meine Freundin hat 2 kastreierte Hauskatzen (M/W, beide ca. 2 Jahre alt).

Seit ich bei meiner Freundin wohne, ist es bisher das dritte mal passiert:
Ich wache morgens auf und gehe durch die Wohnung...überall sind Schmierspuren (bis zu 1 Meter lang) aus Kot und ab und an liegen auch Kotstückchen umher. Teilweise in jedem Zimmer.
Beim ersten mal war es nicht ganz so schlimm, beim zweiten mal kam schon Ekel über mich. Zusätzlich hing einer unserer Katzen auch noch Kot am Hinter (die, verzeiht mir das Wort, Arschhaare der Katze sind aber eigentlich eher kurz und das Loch ist "freiliegend" ^^). Das würde die Spuren erklären: Die Katze reibt über den Boden, um den Kot abzustreifen.

Heute morgen war bisher mein traumatischstes Erlebnis...die neue Bude, komplett durchzogen mit Kotschmieren, Kotbröckchen und Co.
Und als wäre das nicht genug, kam dann noch die zweite (m.M.n unschuldige Katze) und kotzt mir ihr Frühstück vor die Füße !

Ich war auf 180 !!! Die neue Bude ! Derzeit ist mein Kopf eh woanders und ich steh unter Stress.

Zu der Situation allgemein:

- Die Katzen teilen sich ein Katzenklo (mittlere Größe, leerung jeden zweiten/max.dritten Tag)
- sie bekommen hauptsächlich Nassfutter (2-3x täglich) und 1-2 mal am Tag eine handvoll Trockenfutter
- Durchfall bisher nie, graben nach dem Stuhlgang den Kot ein
- haben einen großen Katzenbaum und viel Spielzeug in der Wohnug verteilt
- viele Kletter- und Versteckmöglichkeiten

Der Übeltäter ist männlich, kastreirt und miaut den ganzen Tag.
Er frisst sehr viel und auch relativ hastig. Manchmal schluckt er auch ohne zu kauen runter. Das er dann kotzt, ist mir klar...warum das Kotproblem besteht, weniger.

Meine Freundin sieht das ganze lockerer als ich....hinterfragt das ganze auch nicht. Mich macht das aber zimelich fertig, weil die Umstände einfach nicht optimal sind.

Vielleicht weiß jemand rat...
 
Werbung:
Doodele

Doodele

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2009
Beiträge
1.313
Wurde er schon tierärztlich untersucht? Solltet ihr unbedingt machen!!!
 
A

Angel2107

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
503
Ort
OWL
Naja, der rennt ja nicht kotend durch die Wohnung um euch zu ärgern -.-

Evtl hat er Parasiten, Würmer, Durchfall ??? Stress ??

Katzen kauen eig eh nicht, also kommt das Erbrechen woanders her....

Du solltest deine Freundin inkl Kater zum TA schaffen ^^
 
BavariaCat

BavariaCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2010
Beiträge
375
Ort
München
Zum TA und noch mindestens ein weiteres Klo aufstellen!
Und das Klo täglich reinigen (also Klumpen rausholen).
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.386
Wie fest ist den der Kot?

Könnte er evetuell Verstopfung haben?
Für mich hört sich das danach an.
Wart ihr mal mit ihm beim Tierarzt?

Ein Katzenklo ist viel zu wenig.
Stellt midtens 2 besser sogar 3 auf.

Und nur alle 2-3 Tage das Klo zu reinigen ist ein absolutes No Go.
Katzenklos sollten 2-3 mal TÄGLICH gereinigt werden.

Ihr habt GLÜCK das euch die Katzen nicht täglich die Bude zupikeln und vollkoten.
 
K

Katzinator

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
10
Der Kot an sich war zumindest heute morgen relativ hart und trocken...ich konnte ihn anfassen, ohne danach schmutzige Hände zu haben. (Habe sie natürlich dennoch gewaschen ^^)
Hat mich irritiert, dass die Katze damit solche Schmieren hinbekommen hat.

Meine Freundin lässt das alles in letzter Zeit ein wenig schleifen etc.

Ich find es auch traurig, sind es doch ihre Katzen etc.

ICH wollte nie Haustiere haben und die eingehende Verantwortung über solche.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Die Katzen wissen nicht, welchen Wert Du auf die neue Wohnung legst, also beruhige Dich, sie würden es überall so machen.
Direkt unsauber im üblichen Sinn des Wortes sind sie ja nicht, sondern eher besonders reinlich, weil sie ihren Körper von ihren Ausscheidungen freihaben wollen.

Warum sie nicht alles abkneifen beim Häufchen legen, wird zu untersuchen sein, das kann viele Ursachen haben - angefangen von unzulänglicher Ernährung über Streß im Katzenklo (Mobbing?) oder sonstwas.

Jetzt klaglos die Spuren beseitigen und der Ursache auf den Grund gehen ;)



Zugvogel
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Zweites Klo aufstellen.
Klos TÄGLICH reinigen!!!

Kot ansehen: Ist er weich? Oder eher sehr fest und dunkel? Kann beides die Ursache sein und ist behandelbar.
Wann wurde zuletzt entwurmt?

Der Kater macht das nun wirklich nicht aus Spaß, also bitte beruhige Dich und versuche, das Problem zu lösen.

Edit: OK, also zu fest. Da kann ein bißchen Butter Abhilfe schaffen, wird meist ganz gut vom Finger abgeschleckt.
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
  • #10
Nur Mut, das wird schon wieder.

Wie alle anderen hier schreiben - sofort zum TA. Habt Ihr einen, der sich besonders gut mit Katzen auskennt? mir hat es sehr geholfen, dass ich fuer meine Exstrassenkatze einen neuen TA gesucht habe, der sich besonders mit wilden Katzen auskennt. Also - cih denke, jeder TA hat da so sein "Steckenpferd" ...

Es kann bei Euch so viele Ursachen haben - die Symptome nur so beschrieben zu lesen, sind schon krass. Aber es gibt garantiert Abhilfe
- Stress
- neue Umgebung
- Wuermer/Parasiten
- Veraenderung in der Beziehung zur Hauptbezugsperson
- irgendwas anderes .....

Gut dass Du Dir Gedanken machst, auch wenn es nicht Deine Katzen sind. Viel Glueck und lass Dich nicht entmutigen!
 
K

Katzinator

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
10
  • #11
Nur Mut, das wird schon wieder.

Ich wünschte, ich wäre so optimistisch.
Meine Freundin sieht keine Notwendigkeit, für einen TA Besuch.
Mit dem Essen, Klo, Pfflege, Gesundheit "ist alles in Ordnung".

Einbildung ist auch eine Bildung.

Manchmal könnt ich meiner Freundin an die Gurgel springen !
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #12
Manchmal könnt ich meiner Freundin an die Gurgel springen !

Da tätest du auch gut daran.

Bitte dränge darauf, dass die Tiere untersucht werden, das ist nicht normal, dass die überall Kot rumschmieren.
Oder schnapp dir die Katzen und fahr selber mit ihnen zum TA.

Und es muss ein zweites und drittes Katzenklo aufgestellt werden.
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #13
mach doch einfach selber einen termin beim ta und fahr hin.
für katzen ist es auch nicht schön kot am popo zu haben.
"schlittenfahren" kann auch auf ein problem am after hindeuten. ( beim hund hätte ich jetzt gesagt analdrüsen ausdrücken lassen)
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #14
Abklärung vom TA und unbedingt ein weiteres Clo aufstellen wurde ja schon geschrieben.

Etwas vom harten Kot kann auch im Fell oder am Hintern direkt hängen bleiben.Um es los zu werden fahren die Katzen dann oft 'Schlitten', das heißt sie rutschen mit dem Fellpopo über den Boden.
Habe ich bei Merlin schon erlebt und dieses kann auch zu solch Spuren führen.

Und erkläre deiner Freundin mal, was Verantwortung heißt, wenn man sich Tiere zulegt.
Und du wohnst ja nun mit Allen zusammen, übernimmst damit halt auch Verantwortung, du wusstest ja von den beiden Katzen ;)
Also nicht schimpfen sondern ran an die Ursachenbekämpfung :)
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #15
Nochmal bitte ganz deutlich!!

Du schreibst:

Seit ich bei meiner Freundin wohne, ist es bisher das dritte mal passiert
Bin Anfang des Jahres zu meiner Freundin gezogen (42qm) und haben dort die letzten Monate gemeinsam gewohnt.
Am 01.09.2011 sind wir in eine weitaus größere Wohnung gezogen (82qm)

In diesem doch relativ langen Zeitraum sind drei Mal nichts!
Von Kotmarkieren oder Unsauberkeit kann man hier nun wirklich nicht sprechen.


Ein Besuch beim TA ist wahrscheinlich aber nicht verkehrt.
Am besten direkt mit Kotprobe um auf Parasiten zu testen.


Trotzdem muss mindestens noch 1 weiteres Katzenklo aufgestellt werden!
Normalerweise sagt man Anzahl der Katzen = Anzahl der Klos PLUS 1 !!!

Und die Reinigung muss mehrmals täglich erfolgen, nicht nur alle paar Tage!


Ein Gedanke über das Futter sollte auch unternommen werden.
Wenn der Kater zu festen Kot und damit Absatzprobleme bekommt, sollte ggf. das Futter umgestellt werden.

Hattest Du schonmal Verstopfung? Das kann unheimlich weh tun!
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #16
Wenn ich sowas schon lese

Die Katzen sind genauso auch deine. Ab dem zeitpunkt wo ihr zusammengezogen seid nämlich. Akzeptier das ..

(Tolle beziehungsgrundlage übrigens - deine Katzen, dein Katzenklo .. dein etc etc .. :rolleyes:)

Naja .. aber wenigstens kümmerst DU dich


aber im endeffekt denkt er nun mehr über die katzen nach als das frauchen
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #17
Ich wünschte, ich wäre so optimistisch.
Meine Freundin sieht keine Notwendigkeit, für einen TA Besuch.
Mit dem Essen, Klo, Pfflege, Gesundheit "ist alles in Ordnung".

Einbildung ist auch eine Bildung.

Manchmal könnt ich meiner Freundin an die Gurgel springen !

Ja, vlt kannst du es ihr ja vormachen? Ich weiß, es sind nicht deine Tiere, aber ihr seid nun zusammengezogen, also hast du sie sozusagen adoptiert. :D
Also, mich gruselts, wenn ich mich mal in die Katze reinversetze: 2-3 Tage ein beckacktes Klo- iiiiiiiiiiiih.
Und dieses Schlittenfahren, das machen Tiere häufig bei Parasitenbefall. Oder bei vollen Analdrüsen. Oder, wenn Haare am Popo kleben.
Ich würde zum TA, weil ich wollte weder meine Wohnung voller Kacke haben, noch alles voller Wurmeier. :stumm:

Derf TroFu-Anteil scheint doch recht hoch zu sein, da liegt der Tagesbedarf einer Katze bei ca. 70g. Wieg mal aus, wie viel eine Hand ist, du wirst überrascht sein.^^

Wie du siehst, es gibt Verbesserungsbedarf und wenn deine Freundin das schon nicht macht, dann mach du es doch- die Tiere können ja nun wirklich nichts dafür; DAS scheinst ja bisher nur DU eingesehen zu haben. :)
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2011
Beiträge
1.060
Ort
Halbemond / Ostfriesland
  • #18
als erstes : Die Katzen teilen sich ein Katzenklo (mittlere Größe, leerung jed[/B]en zweiten/max.dritten Tag)
Das ist zuwenig, jede Katze sollte ien Klo haben und eigentlich sagt die Regel für jede Katze ein Klo zzgl eins als Ersatz.
Außerdem glaube ich das Deine Freundin ihre Katzen nicht kennt, wenn der Kater immer noch Würstchen am Hinter hängen hat, hat er Problem mit den Stuhlgang, das kennen wir von unseren Tonkanesen.
Außerdem muss ein Katzenklo wenigstens zweimal am Tag gesäubert werden!!!!!!!!!!!!!!!!.,
Stell dir vor du willst auf ein Klo gehen wo schon seit zwei oder drei Tagen deine Freundin ihre Notdurft verrichtet hat ohne zu ziehen, hättest du noch Lust auf dieses Klo zu gehen ?????????????

man muss sich imemr fragen wie würde ich mich verhalten und Katzen sind nun mal sehr sehr saubere und reinliche Tiere.
Bei kommen mehrer Dinge zusammen und abstellen könnt diese nur ihr nicht die Katzen.Sehr zj das der Kater untersucht wird um ihn zu helfen, stelltl zwei weitere Katzenklos auf und macht die Morgens und Abend sauber.
Ich denke dann werde sich schnell die Problemen lösen.

PS: ich denke das es wohl ganz gut für die beiden Katzen ist das du jetzt da bist, ich bin fast der Überzeugung Deine Freundin ist wohl ein wenig damit überfordert.:grummel::grummel:
 
K

Katzinator

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
10
  • #19
Danke schonmal für die vielen Tipps und Infos !

Ich habe mich inzwischen ein wenig abreagiert ^^ bin aber immernoch leicht angeekelt, weil hier von "Eiern" und Parasiten gesprochen wurde !?
Wenn wirklich eine gesundheitliche Disfunktion vorliegen würde, wäre es wahrscheinlich schon öfter vorgekommen, oder ?
In den 8 Monaten ist es wie gesagt bisher 3 mal vorgekommen.

Wenn ich im Netz so rumschaue scheinen sich die Meinungen teilweise stark zu unterscheiden....viele Sagen "Nur Trockenfutter und ab und an NaFu".
Andere sagen "Ausschließlich Nassfutter und nur als Belohnung oder zwischendruch TF"

Ich hab relativ wenig Ahnung von/über Katzen, was stimmt denn nun ?

PS: Ich bin überrascht, wie umgänglich "meine" Katzen zu sein scheinen...weil meine Freundin das Katzenklo echt nur alle 2 Tage reinigt. Wenn ich hier "mehrere male am Tag" lese, überkommt mich nen Schauer !

Was für Unterlagen benötige ich für den Tierarzt und wie teuer ist soetwas ?
 
K

Katzinator

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
10
  • #20
Eine Sache habe ich noch (nachdem ich hier aufmerksam einige Threads gelesen habe):
Wir haben so eine Plastickmatte als Unterlage, wo beide Fress-Schälchen UND das Wasser drauf stehen.

Kann es sein, dass der Futterneid, dass herunterschlingen der Nahrung zusätzlich fördert ?
Es gibt anscheind noch so Spezial-Schaalen, wo die Nahrungsaufnahme länger bzw. umständlicher ist !?
Das Wasser soll angeblich woanders stehen, als das Futter ?

PS: Reichen 1-2 Meter Unterschied, bei der Verteilung der Fressnäpfe und des Wassers ? Oder sollte man da schon räumlich unterscheiden ?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
12
Aufrufe
1K
T
W
Antworten
8
Aufrufe
631
FindusLuna
FindusLuna
L
Antworten
0
Aufrufe
1K
-Lotte-
L
K
Antworten
41
Aufrufe
5K
MäuschenK.
MäuschenK.
Sie Lacht
Antworten
17
Aufrufe
999
Sie Lacht
Sie Lacht

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben