Katzen Senioren Austauschthread

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.124
Ort
Leipzig
Wie geht es euren Senioren bei diesen Temperaturen?
Ich bin überrascht, dass der alte Zauselbär es besser wegsteckt, als ich gedacht hatte.
Die Haare habe ich ihm wieder gekürzt, damit es nicht gar so warm ist.

Gegen seine Übelkeit bekommt er jetzt noch einen Säureblocker, da die Tierärztin mir erklärt hat, dass das Cortison die Schleimhäute austrocknet und er daher vermehrt erbricht.
Mit dem Omep ist es aber wirklich besser geworden.

Alles Gute für euch und die Senioren:)
 

Fibie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 März 2017
Beiträge
416
Lena ging es vorgestern und gestern nicht so dolle..... sehr matt, träge, essen zwar noch 100% aber doch zeitverzögert, es waren erst 28 grad, nächste Woche werden 35 grad, ich mach mir jetzt schon Gedanken.......
Heute waren nur 21 grad und sie war wieder die alte.
 

Sibylle7534

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2015
Beiträge
745
Ort
NRW
Monty ist träge. Das hat ihn aber nicht davon abgehalten, sich zu prügeln. Resultat: blutende Nase. :rolleyes:
Er wollte um 4 Uhr heute morgen raus, dafür musste er mich wecken.
Und mein Kreislauf macht schlapp, obwohl ich noch nicht zu den Senioren zähle. :sad:
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.355
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich klink mich hier mal ein mit meinem neuen Törtchen.
Tiger-Lotte ist 16 und seit einer guten Woche bei mir.
Sie kommt aus Granada und ich denke sie ist große Hitze gewöhnt.

Lotte nimmt es also recht relaxt, sie schläft eh viel.

Mausi dageben schwächelt gerade. Sie ist ja erst 10 und kann es normalerweise nicht warm genug haben. Sie liegt nachts auf mir und wenn ich Schweißausbrüche habe kriegt sie gerade eben warme Pfoten. ;)

Und noch ist es moderat hier in der Wohnung mit ca. 26 Grad.

Mal schauen wie es wird in den nächsten Tagen.

Bei Aldi gab es heute Kühlakkus im Angebot. Davon liegen jetzt 6 Stück in Eisfach. Die will ich dann auf den Boden legen und Handtücher drüber.
Was meint ihr, hilft das?
 

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.124
Ort
Leipzig
Also meine würden sich da nicht drauf legen.
Aber du kannst es ja versuchen und siehst dann, ob es geht.

Meine liegen gerne unter dem Bett im abgedunkelten Schlafzimmer.
Dort scheint es noch halbwegs erträglich.
 

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
3.677
Ort
Allgäu
Hier ist viel Pennerei angesagt .... ich frage mich angesichts der Plätze, auf denen wir sie nach dem Heimkommen von der Arbeit vorfinden, ob sie sich überhaupt bewegt haben ..... aber da Näpfe leer und Klo's "befüllt" scheinbar schon. :D

Ab ca. 19 Uhr wird die Bagage dann munter und will raus. :cool:
Wir lassen sie meist erstmal nur auf die Dachterrasse (Ostseite), da vorn am Balkon vor 20:30 Uhr keine Chance (Südwest), nicht doch noch zu verbruzzeln.

Insgesamt nehmen aber alle drei die Hitze besser, als ich. :oops:
 

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.124
Ort
Leipzig
.ich frage mich angesichts der Plätze, auf denen wir sie nach dem Heimkommen von der Arbeit vorfinden, ob sie sich überhaupt bewegt haben ..... aber da Näpfe leer und Klo's "befüllt" scheinbar schon. :D
Hier geht der Weg meistens auch nur zum Fressnapf oder zum Klo.
Dann schnell wieder in irgendwelchen kühlen Ecken verstecken.

Nur am frühen morgen hält man sich noch im Wohnzimmer auf (hier sind es muckelige 28 Grad:eek:)

 

Iggy01

Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2019
Beiträge
39
Unsere ist ja erst 10 aber dennoch merkt man, dass es ihr einfach zu heiss ist. Sie schläft viel im Badezimmer auf dem Fliesenboden. Die Wohnung ist abgedunkelt und dank EG auch schön angenehm. Gestern habe ich mit befeuchteten Händen über ihr Rückenfell gestrichen, das hat ihr gefallen :)

Nachts geht Madamchen dann raus...
 

Pumilus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 März 2018
Beiträge
148
Ort
Berliner Umland
Hier ist aufgrund der (für mich fast unerträglichen) Hitze alles im Schlafmodus - und das bis ca. Sonnenuntergang!

Unsere (geschätzt) 10 Jahre alte Prinzessin...


und meine Senioren Puma und Poti auf der Terrasse.


Und ich sitze am Computer und bewege mich möglichst wenig. :D
 

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.124
Ort
Leipzig
Ohne Worte :cool:
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.355
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hier geht der Weg meistens auch nur zum Fressnapf oder zum Klo.
Dann schnell wieder in irgendwelchen kühlen Ecken verstecken.

Nur am frühen morgen hält man sich noch im Wohnzimmer auf (hier sind es muckelige 28 Grad:eek:)

Den Schrödí lieb' ich ja schon immer.
Er ist einer von den Süßesten überhaupt. :pink-heart::oops:
 

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
3.677
Ort
Allgäu
consti, wenn ich deine beiden sehe, schwitze ich gleich noch mehr ... was für Puschels! :)
 

tiku

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 September 2016
Beiträge
164
Mein Jungsenior von 12 Jahren hat seine aktivität einfach Richtung Morgen und die späte Nacht verlegt, sehr zu meiner Freude.

Seinen Schlafplatz im Bett hat er jedoch aufgegeben, er kommt abends kurz kuscheln und legt sich dann auf den Vorleger vorm Bett wenn er dann denkt es ist schlafenszeit.
 

Lio0202

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2017
Beiträge
62
Ort
Hamburg
Hallo ihr Lieben,

unser Kater Lio ist 17, ein Dreibeinchen mit etwas erhöhten Nierenwerten und erhöhten Werten der Bauchspeicheldrüse und mittlerweile leider ein "Fliegengewicht" mit 3,1 kg. Die letzten Wochen hat er aber glücklicherweise sein Gewicht gehalten und nicht weiter abgenommen.

Für die Niere bekommt er 2 verschiedene Medikamente (Porus One + Nelio). Was das Futter angeht haben wir umgestellt auf nicht allzu fettreiches Futter wegen seinen erhöhten Bauchspeicheldrüsenwerten.

Ab und an bekommt Lio zusätzlich ein Medikament gegen Übelkeit (Cerenia)+ Vitamin B als Appetitanreger, da wir leider öfters das Gefühl haben, dass ihm übel ist.

Am Wochenende hatte ich das Gefühl, dass es ihm ziemlich gut geht, er hat gut gefressen (naja, sagen wir mal viel Soße geschlabbert), aber auch seine Schleckpaste hat er schnell verputzt.

Seit Sonntagabend frisst er leider nicht mehr unbedingt viel, kommt aber zum Futtern angehoppelt, schlabbert ein wenig Soße und isst auch ein paar Bröckchen Fleisch und geht dann wieder. An sich ist er recht munter, er schläft natürlich viel, aber das darf er mit 17 auch gerne. Das Futter was er letzte Woche noch toll fand und wovon er viel Soße geschlabbert hat, ist seit Sonntag wieder nicht so der Renner :rolleyes:. Mittlerweile haben wir aber schon alle Futtersorten die er darf durch :grummel:….

Unsere Tierärztin ist leider bis Donnerstag in Urlaub, dann möchten wir sie fragen ob wir Lio nicht dauerhaft etwas gegen die Übelkeit/Appetitanreger geben können.

Ist das mit dem Fressen und den Schwankungen vielleicht normal in seinem Alter, wie ist das bei euren Senioren?
 

Fibie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 März 2017
Beiträge
416
Also Fress-Schwankungen hat Lena auch, wobei ist da noch sehr zufrieden bin, da sie immer noch ihre Mahlzeiten frisst, nur halt zeitverzögert, also das Essen blieb gestern zum Beispiel stundenlang stehen, und ihr Mittagessen zum Beispiel hab ich ihr dann abends gegeben, da ihr Napf noch voll war.
Im Endeffekt hat sie dann aber alle so nachts gefressen, sodass ich dann nichts wegschmeißen musste.
Heute wieder alles normal.

Und geschlafen hat sie fast nur, in den letzten Tagen besonders wegen der Hitze, das merke ich dann schon, aber ist ja normal als Oldie:pink-heart:.

Ich bin froh das es ab heute deutlich kühler wird.
 

Sibylle7534

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2015
Beiträge
745
Ort
NRW
Unser Senior ist ja erst knapp 13 Jahre alt und wiegt 5,5 kg. Manchmal frisst er abends kaum was und am nächsten Abend auf einmal 150g. So im Schnitt frisst er pro Tag 350g.
Nun ist eine Futterquelle "weggefallen" (alte Dame, die immer Futter rausgestellt hat), bin gespannt, ob ich das bemerke.

Lio0202, ich würde das auch mit der TA besprechen und dann ausprobieren. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lio0202

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2017
Beiträge
62
Ort
Hamburg
Lieben Dank für eure Antworten.
Ich hab heute nochmal mit der Tierärztin gesprochen, Lio bekommt weiterhin bei Bedarf ein Medikament gegen die Übelkeit, Vitamin B als Appetitanreger und ein leichtes Schmerzmittel. Das Schmerzmittel bekommt er bei Bedarf, weil wir doch das Gefühl haben, dass ihm gerade als Dreibeinchen das Laufen ab und an recht schwer fällt.

Da er 17 ist und auch die letzten Jahre viel kämpfen musste z.B. durch die Beinamputation wollen wir ihm seine alten Seniorjahre so angenehm wie möglich machen, ihn aber nicht mehr unnötig durch große Untersuchungen stressen (die letzte Blutabnahme war im Mai), Tierarztbesuche sind der absolute Horror für ihn, daher haben wir eine liebe Tierärztin gefunden die zu uns nach Hause kommt.

Lio ist mein 1. Kater und jetzt sein 15 Jahren bei uns :pink-heart: , da möchte ich nichts verkehrt machen und auch nichts verpassen.

Lio haart zur Zeit extrem viel und sieht leicht struppig aus, ich bürste ihn jetzt jeden Tag, da das Putzen seit der Amputation doch schwierig für ihn ist.
Haaren eure auch gerade so extrem?
 

Fibie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 März 2017
Beiträge
416
Ja, Lena haart auch total:eek:

Bürsten kennt sie garnicht, sie hat so dünnes Fell, da ist ja direkt Knochen drunter.....bin aber doch mal am überlegen eine Bürste zu kaufen.

Furminator soll ja so gut sein.
 

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
Ich muss hier nach einiger Zeit mal wieder was posten.
Meine May ist seit Januar Diabetikerin. Das haben wir zum Glück richtig gut im Griff und sie ist auch extrem kooperativ. Heute waren wir zur Zahnreinigung, leider sehen die Zähne nicht gut aus und wir wurden jetzt zum Zahnspezialisten überwiesen. 5 Zähen sollen auf jeden Fall raus, mal gucken was der Zahn-TA sagt. Viele hat sie eh nicht mehr. Vielleicht nimmt er ja gleich die restlichen auch mit raus? Habe für Donnerstag gleich einen OP Termin bekommen. Bin gespannt.

Kitty ist ja inzwischen fast 20 Jahre alt und richtig, richtig alt geworden in den letzten Monaten. Manchmal vergisst sie zu fressen, vergisst das überhaupt noch Futter in der Schale ist. Schreit sehr viel und schläft fast nur noch.
Im April haben wir zuletzt ein Blutbild machen lassen, ihre Werte sind richtig toll und ihr geht es bis auf die Arthrose total gut. Inzwischen bekommt sie täglich Metacam, damit geht es ihr wesentlich besser und sie kann zumindest auf der obersten Etage vom Kratzbaum schlafen.
 
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben