Katzen passen nicht zusammen

  • Themenstarter Miaunelle+Sophia
  • Beginndatum
M

Miaunelle+Sophia

Gast
Hallo zusammen,

wir sind wieder einmal aus dem Bett aufgestanden, weil wir uns Gedanken um unsere beiden Katzen machen. Miaunelle und Sophia sind jeweils 10 Monate alt, kastriert und weiblich.

Miaunelle haben wir nun seit 4,5 Monaten und Sophia seit 3 Monaten.

Miaunelle war ein kleiner Pflegefall. In ihrer vorherigen Familie hat sie sich sehr unwohl gefühlt. Sie hatte Angst vor der anderen Katze und vor den beiden kleinen Kindern im Haushalt.

Da es bei uns sehr ruhig ist und wir versucht haben ihr erst einmal Ruhe zu gönnen, hat sie sich auch unglaublich schnell aklimatisiert bei uns. Damit sie aber nicht alleine bleibt, habe wir ihr Sophia hier aus dem Forum als Freundin dazu geholt.

Sophia wurde bei einer Fangaktion eine Tierschutzvereins eingefangen und hat dann bei ihrer Pflegefamilie mit 2 weiteren älteren Katzen gewohnt. Sie wurde uns als sehr lieb und sozial gegenüber anderen Katzen beschreiben, was sie auch ist.

aber...

Miaunelle ist sehr ruhig und sehnt sich nach Zuneigung und Sophia ist das absolute Gegenteil.
Sie ist extremst verspielt und sehr rabiat beim spielen. Ich habe noch keine Katze wie Sophia gesehen, die so heftig durch die Wohnung rennt oder den Kratzbaum hoch und runter klettert.

Nach der Zusammenführung vor einigen Wochen übernahm Sophia ganz schnell die Kontrolle hier bei uns. Sie hat alle wichtigen Plätze für sich in Anspruch genommen. Sie leibt den großen breiten Kratzbaum so sehr, dass Miaunelle sich so gut wie gar nicht mehr auf ihn traut. Miaunelle Schlafplatz bei uns im Schlafzimmer hat sie auch übernommen.

Wenn wir Abends zu Bett gehen, liegt Sophia bereits im Schlafzimmer und Miaunelle läuft dann gurrend in der Wohnung herum.

Miaunelle sitzt bei Sophias Spielaktivitäten immer nur daneben und schaut zu. Sie hat auch Sophia bereits einige male am Kopf geleckt, Sophia fängt dabei zwar kurz an zu schnurren, sonst zeigt sie aber zu keiner Tageszeit wirkliches Interesse an Miaunelle.

Wir glauben stark, dass Miaunelle zwar an Sophia interessiert ist, Sophia mit ihrem ungezügelten Temperament einfach viel zu viel für sie ist.

Wie hört sich das für euch an? Wir machen uns Gedanken und möchten nicht, dass es so einfach weitergehen soll.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Hallo,

nur mal so vorweg gefragt:
Eine 3. Katze als "Bindeglied" wäre eine Option?

Grüße,
Natalie
 
M

Miaunelle+Sophia

Gast
Guten Morgen,

eine dritte Katze kommt nicht in Frage.

LG
 
Katzen oho

Katzen oho

Forenprofi
Mitglied seit
2 Oktober 2008
Beiträge
3.681
Ort
bei meinen chaoskatzentieren
och neee, das sehe ich ja jetzt erst....... so schlimm........ich weiß garnicht was ich euch raten soll.....schwierig
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
Nach der Zusammenführung vor einigen Wochen übernahm Sophia ganz schnell die Kontrolle hier bei uns. Sie hat alle wichtigen Plätze für sich in Anspruch genommen. Sie leibt den großen breiten Kratzbaum so sehr, dass Miaunelle sich so gut wie gar nicht mehr auf ihn traut. Miaunelle Schlafplatz bei uns im Schlafzimmer hat sie auch übernommen.

Wenn wir Abends zu Bett gehen, liegt Sophia bereits im Schlafzimmer und Miaunelle läuft dann gurrend in der Wohnung herum.

Ich habe ein paar Fragen.

1. gibt es nur den einen Kratzbaum? Wenn ja wäre ein zweiter möglich damit Miaunelle auch einen hat, wenigstens einen kleinen.

2. Wo ist dieser Schlafplatz im Schlafzimmer? Körbchen oder bei euch im Bett?
Wo schläft Miaunelle?
 
M

Miaunelle+Sophia

Gast
och neee, das sehe ich ja jetzt erst....... so schlimm........ich weiß garnicht was ich euch raten soll.....schwierig

Hey, schön mal wieder was von dir zu hören :)
Ich habe ja bereits einige male berichtet, wie Sophia hier umtobt.

Ich habe ein paar Fragen.

1. gibt es nur den einen Kratzbaum? Wenn ja wäre ein zweiter möglich damit Miaunelle auch einen hat, wenigstens einen kleinen.

2. Wo ist dieser Schlafplatz im Schlafzimmer? Körbchen oder bei euch im Bett?
Wo schläft Miaunelle?

Ja wir haben nur einen. Der ist sehr deckenhoch und sehr breit mit vielen Spielmöglichkeiten die Sophia alle ausnutzt, geplant war aber aber natürlich für beide. Miaunelle sieht man eigentlich nur auf dem Baum, wenn Sophia im der Hängemulde liegt und Miaunelle versucht in ihrer Nähe zu schlafen.
Zusätzlich haben wir noch eine kleine Kratztonne auf der sich Miaunelle dann öfter hinlegt.

Der Schlafplatz der beiden ist ein Ledersessel den wir mit einer Wolldecke bedeckt haben. Bis zu Sophias Ankunft hat Miaunelle auch bei uns im Bett geschlafen.
Jetzt schläft Sophia dauerhaft auf dem Ledersessel und Miaunelle zwischen dem Sessel und unserem Bett auf dem Teppich.

Wir würden es nicht übers Herz bringen, eine der beiden abzugeben. Das kommt nicht in Frage, es geht uns nur darum, dass Sophia sich künftig ein bisschen an Miaunelle anpaßt, wenn so etwas möglich ist.
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
Ja wir haben nur einen. Der ist sehr deckenhoch und sehr breit mit vielen Spielmöglichkeiten die Sophia alle ausnutzt, geplant war aber aber natürlich für beide. Miaunelle sieht man eigentlich nur auf dem Baum, wenn Sophia im der Hängemulde liegt und Miaunelle versucht in ihrer Nähe zu schlafen.
Zusätzlich haben wir noch eine kleine Kratztonne auf der sich Miaunelle dann öfter hinlegt.

Der Schlafplatz der beiden ist ein Ledersessel den wir mit einer Wolldecke bedeckt haben. Bis zu Sophias Ankunft hat Miaunelle auch bei uns im Bett geschlafen.
Jetzt schläft Sophia dauerhaft auf dem Ledersessel und Miaunelle zwischen dem Sessel und unserem Bett auf dem Teppich.

Wir würden es nicht übers Herz bringen, eine der beiden abzugeben. Das kommt nicht in Frage, es geht uns nur darum, dass Sophia sich künftig ein bisschen an Miaunelle anpaßt, wenn so etwas möglich ist.

das ist echt sehr schwierig.

Ich glaube nicht das sich Sophia so einfach und vor allem nicht so schnell an Miaunelle anpassen wird.

Sophia ist vom Wesen her einfach komplett anders und man kann das nicht erwarten, das geht ja auch bei Menschen nicht wie soll das bei einem Tier funktionieren?

Ich denke mit der Zeit wird Sophia ruhiger werden, aber erst im Laufe der nächsten Jahre.

Was ich versuchen würde, wären Bachblüten, hierzu würde ich Ina1964 anschreiben, damit sie dir für jedes Tier die passenden Bachblüten nennt.
Das kann sich etwas helfen.

Im Schlafzimmer würde ich entweder einen zweiten Sessel hinstellen, weil Sophia ja schlecht beide vereinnahmen kann und Miaunelle so dann wenigstens auf gleicher Höhe schlafen kann (weiß nicht ob das wie bei Hunden ist, aber je höher oben um so höher ist der Rang und Miaunelle hat sich mal komplett unterworfen)
oder den Sessel raus und beide ins Bett holen oder ihnen Katzenbetten oder Körbchen hinstellen, je nachdem wieviel Platz ihr halt habt.

Bezüglich Kratzbaum, weiß ich ja nicht wie es vor Sophia war ob Miaunelle da gespielt hat oder eher auch nur ruhig darauf lag!?

Ich kann auch nicht beurteilen ob Miaunelle wirklich leidet, wenn ja dann müsst ihr euch doch überlegen sich von einer der Beiden, was ja dann eher Sophia sein wird zu trennen und dann einen sanfteren Partner für Miaunelle zu suchen, der sie nicht so unterbuttert und lieber schmusst.
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
das ist echt sehr schwierig.

...(weiß nicht ob das wie bei Hunden ist, aber je höher oben um so höher ist der Rang und Miaunelle hat sich mal komplett unterworfen)...

Genau so ist es, in beiden Punkten. ;)
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
Genau so ist es, in beiden Punkten. ;)

ah danke. Tja dann müssen sie auf eine Höhe gebracht werden.

Hatte das Problem mit meinem Hund (ja ich weiß wir sind bei Katzen, aber wenn es so ähnlich ist dann ist auch die Lösung ähnlich) der Herr dachte er ist der King sobald er auf eine Höhe mit mir sass, also ab auf den boden und er war wieder normal

Daher würde ich die beiden Katzen auf eine Höhe bringen, wie vorgeschlagen, entweder mit einem zweiten Sessel oder Sessel raus und zwei Körbchen, Katzenbetten oder ähnlichem
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
  • #10
und alles dafür tun das sich Miaunelles Selbstbewusstsein steigert

hier eben unter anderem mit Bachblüten

und Sophia nicht bestärken das sie der Boss ist
spricht beim füttern bekommt zuerst Miaunelle dann Sophia

keine Ahnung ob das hilft aber so würde ich es angehen
 
M

Miaunelle+Sophia

Gast
  • #11
das ist echt sehr schwierig.

Ich glaube nicht das sich Sophia so einfach und vor allem nicht so schnell an Miaunelle anpassen wird.

Sophia ist vom Wesen her einfach komplett anders und man kann das nicht erwarten, das geht ja auch bei Menschen nicht wie soll das bei einem Tier funktionieren?

Ja der Unterschied zwischen den beiden ist rießig. SOphia spielt den ganzen Tag lang sehr rabiat mit allem was sie findet. Klettert auf den Kleiderschrank und schafft es sogar den von oben mit den Tatzen zu öffnene. Selbst im Wohnzimmer schafft sie es die großen schweren Schubladen zu öffnen. Unglaublich das eine Katze so intelligent und kraftvoll ist. (Ich hoffe ich kann so einen Moment mal ein Video festhalten)

Was ich versuchen würde, wären Bachblüten, hierzu würde ich Ina1964 anschreiben, damit sie dir für jedes Tier die passenden Bachblüten nennt.
Das kann sich etwas helfen.

Danke für den Hinweis. Ich werde sie gleich mal anschreiben.

Im Schlafzimmer würde ich entweder einen zweiten Sessel hinstellen, weil Sophia ja schlecht beide vereinnahmen kann und Miaunelle so dann wenigstens auf gleicher Höhe schlafen kann (weiß nicht ob das wie bei Hunden ist, aber je höher oben um so höher ist der Rang und Miaunelle hat sich mal komplett unterworfen)
oder den Sessel raus und beide ins Bett holen oder ihnen Katzenbetten oder Körbchen hinstellen, je nachdem wieviel Platz ihr halt habt.

Ich wollte im Eröffnungspost nicht zu weit ausholen. Miaunelle wurde früher von ihren Geschwistern gemobbt! wichtig für euch zu wissen denke ich

Bezüglich Kratzbaum, weiß ich ja nicht wie es vor Sophia war ob Miaunelle da gespielt hat oder eher auch nur ruhig darauf lag!?

Miaunelle hat auch vor Sophias Ankuft nicht alleine gespielt. Nur wenn wir ihr einen Kabelbinder gegeben haben, hat sie ihn über den Fussboden gejagt. Auf dem Kratzbaum war sie vorher schon, allerdings nur zum schlafen. Sie spielt allerdings sehr gern mit der Angel. Wenn Sophia allerdings das mitbekommt, möchte sie mitspielen und Miaunelle ist dann wieder eingeschüchtert.

Ich kann auch nicht beurteilen ob Miaunelle wirklich leidet, wenn ja dann müsst ihr euch doch überlegen sich von einer der Beiden, was ja dann eher Sophia sein wird zu trennen und dann einen sanfteren Partner für Miaunelle zu suchen, der sie nicht so unterbuttert und lieber schmusst.

So schnell würden wir nicht aufgeben wollen. Wir haben momentan eine 2 Zimmer 77 m² Wohnung ohne Balkon. Im nächsten Frühling wird es dann deutlich größer und mit einem großen Balkon oder sogar mit einer Terasse. Wir planen die Wohnung so, dass wir den beiden dann Freigang ermöglichen können. Das dauert zwar noch ein paar Monate, würde aber bestimmt einiges an Problemen beseitigen.
 
Werbung:
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
  • #12
was mir noch so einfallen würde, wäre Clickertraining für Beide

dann könntest du evtl jede Katze auf einen anderen Clicker konditionieren und so auch das Selbstbewusstsein von Miaunelle fördern und gleichzeitig Sophia etwas mehr auspowern mit Kopfarbeit
 
M

Miaunelle+Sophia

Gast
  • #13
und alles dafür tun das sich Miaunelles Selbstbewusstsein steigert

hier eben unter anderem mit Bachblüten

und Sophia nicht bestärken das sie der Boss ist
spricht beim füttern bekommt zuerst Miaunelle dann Sophia

keine Ahnung ob das hilft aber so würde ich es angehen

Gut zur Schlafsituation werde ich mir was einfallen lassen. Ina werde ich gleich für die Bachblüten anschreiben und von euch brauche ich weiterhin kleine Tipps um Miaunelles Selbstbewustsein zu verbessern.


was mir noch so einfallen würde, wäre Clickertraining für Beide

dann könntest du evtl jede Katze auf einen anderen Clicker konditionieren und so auch das Selbstbewusstsein von Miaunelle fördern und gleichzeitig Sophia etwas mehr auspowern mit Kopfarbeit

Die Idee gefällt mir. Ich werde mich mal zu dem Theme einlesen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Guten Morgen,

eine dritte Katze kommt nicht in Frage.

LG
Warum, wenn man fragen darf?

Ich würde auch versuchen, mehr Ressourcen zu schaffen (erhöhte Liegeplätze, noch ein Kratzbaum, Catwalks etc.) und Miaunelles Selbstbewusstsein etwas zu stärken.

Nur: Meiner Meinung nach ist das auch nicht die Lösung allen Übels. Ihr habt hier anscheinend ja kein wirkliches Dominanzproblem, sondern einfach zwei charakterlich total unterschiedliche Katzen. Selbst eine sehr selbstbewusste Miaunelle wird vermutlich ihren Charakter nicht um 180 Grad drehen und plötzlich zum tobenden Wirbelwind werden.
Dazu kommt noch, dass die Rangordnung bei Katzen nicht fix ist, sondern abhängig von Ort, Raum und Zeit. Wie das Gefüge bei eueren Katzen genau ist, ist selbst als Besitzer schwierig zu entschlüsseln.

Sinnvoll wäre es, Sophia möglichst gut auszulasten und viel mit ihr zu toben, damit sie eventuell ruhigere Phasen hat, in der sich Miaunelle besser an sie annähern kann.

Sophia zurücksetzen (später füttern etc.) würde ich keinesfalls. Das wird keine Katze kapieren, was das soll, und im schlimmsten Fall geht es nach hinten los. Das ist zu hundemäßig gedacht.
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
  • #15
Miaunelle hat auch vor Sophias Ankuft nicht alleine gespielt. Nur wenn wir ihr einen Kabelbinder gegeben haben, hat sie ihn über den Fussboden gejagt. Auf dem Kratzbaum war sie vorher schon, allerdings nur zum schlafen. Sie spielt allerdings sehr gern mit der Angel. Wenn Sophia allerdings das mitbekommt, möchte sie mitspielen und Miaunelle ist dann wieder eingeschüchtert.
dann ist der Kratzbaum ja kein echtes Problem und beim Spielen
werf zwei Kabelbinder und spiel mit zwei Angeln


das sie gemoppt wurde würde ich auf jeden Fall Ina1964 sagen dafür gibt es auch Bachblüten
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Ja der Unterschied zwischen den beiden ist rießig. SOphia spielt den ganzen Tag lang sehr rabiat mit allem was sie findet. Klettert auf den Kleiderschrank und schafft es sogar den von oben mit den Tatzen zu öffnene. Selbst im Wohnzimmer schafft sie es die großen schweren Schubladen zu öffnen. Unglaublich das eine Katze so intelligent und kraftvoll ist. (Ich hoffe ich kann so einen Moment mal ein Video festhalten)
Die Dame braucht glaube ich ein bisschen was für's Hirn ;) Clickertraining ist da auf jeden Fall eine gute Idee, ansonsten Intelligenzspiele, Fummelboxen etc.
Miaunelle hat auch vor Sophias Ankuft nicht alleine gespielt. Nur wenn wir ihr einen Kabelbinder gegeben haben, hat sie ihn über den Fussboden gejagt. Auf dem Kratzbaum war sie vorher schon, allerdings nur zum schlafen. Sie spielt allerdings sehr gern mit der Angel. Wenn Sophia allerdings das mitbekommt, möchte sie mitspielen und Miaunelle ist dann wieder eingeschüchtert.
Getrennte Spielzeiten einführen (Sophia aussperren, wenn du mit Miaunelle spielst und andersherum). Oder jeder Mensch schnappt sich eine Katze und spielt mit ihr in einem geschlossenen Raum. Gemeinsam würde ich nur Sachen spielen, bei denen man die Katzen direkt "ansprechen" kann (kurze Wedel oder so) und keine der anderen etwas wegschnappen kann.
Wir planen die Wohnung so, dass wir den beiden dann Freigang ermöglichen können. Das dauert zwar noch ein paar Monate, würde aber bestimmt einiges an Problemen beseitigen.
Das halte ich auch für eine gute Idee.

Selbstbewusstsein stärken: Clickertraining und Sonderzeiten. Rituale helfen auch.
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
  • #17
Sophia zurücksetzen (später füttern etc.) würde ich keinesfalls. Das wird keine Katze kapieren, was das soll, und im schlimmsten Fall geht es nach hinten los. Das ist zu hundemäßig gedacht.

das kann sein, manchmal falle ich ins Hundemäßig (sorry), aber dafür sind ja erfahrenere Foris da die das GsD korrigieren (danke)

Ich fütter meine auch Gleichzeitig, der Kater geht aber als erstes hin und die Katze, die sich ihm unterworfen hat wartet

aber beim Leckerlie verteilen, da gebe ich mal ihm mal ihr als erstes und spreche die Tiere mit Namen an und das klappt gut, da fügt sich der Kater und wartet bis er dran ist. Er weiß ja das er auch eines bekommt.

bei Miaunelle und Sophia kann man das ja dann übers clickern machen
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Miaunelle+Sophia

Gast
  • #18
Warum, wenn man fragen darf?

Natürlich darfst du: Wir haben nicht daran gedacht uns eine oder mehrer Katzen zuzulegen, bis wir das kleine Häufchen Elend Miaunelle so total verängsticht bei meiner Schwester gesehen haben. Sie wohnte dort wuasi unter dem Bett. Sie kam nicht raus, weil sie große Angst vor den beiden lauten Kindern meiner Schwester (4+6 Jahre) und der anderen Katze hatte. Wir haben uns ihre Transportbox genommen und die kleine mitgenommen. + dann hier angemeldet und uns wurde ins Gewissen geredet, dass sie eine Freundin zum spielen braucht.

Ich würde auch versuchen, mehr Ressourcen zu schaffen (erhöhte Liegeplätze, noch ein Kratzbaum, Catwalks etc.) und Miaunelles Selbstbewusstsein etwas zu stärken.

Momentan haben wir einen Trixie Munera und eine kleine Krattonne. Zusätzlich haben wir im Schlafzimmer einen Catwalk. Angefangen von einem Billyregal über eine Stufe weiter nach oben auf die Regale bis hoch auf den Kleiderschrank. Sophia liebt die Klettermöglichkeiten, Miauenelle läßt das kalt :(
Ich habe bereits 2 große Kratztonnen Diagonales XXl bestellt.

Wie es der Zufall manchmal so will, haben wir eben erstmalig gesehen, dass Sophia kurz Mianuelle Köpfchen geleckt hat. :aetschbaetsch1:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
das kann sein, manchmal falle ich ins Hundemäßig (sorry), aber dafür sind ja erfahrenere Foris da die das GsD korrigieren (danke)

Ich fütter meine auch Gleichzeitig, der Kater geht aber als erstes hin und die Katze, die sich ihm unterworfen hat wartet

aber beim Leckerlie verteilen, da gebe ich mal ihm mal ihr als erstes und spreche die Tiere mit Namen an und das klappt gut, da fügt sich der Kater und wartet bis er dran ist. Er weiß ja das er auch eines bekommt.

bei Miaunelle und Sophia kann man das ja dann übers clickern machen
Ich weiß nicht, ich halte es halt für schwierig aus dem Fressverhalten eine Rangordnung abzuleiten.

Meine kriegen alle drei zusammen (das ist jetzt aber absolut nicht schulmäßig und auch nicht zu empfehlen, wenn man keine sehr stabile Truppe hat, weil das leicht zu Spannungen führen kann) von einem großen Teller. Und es sind auch alle drei gleichzeitig da und fressen gleichzeitig. Da lässt sich also gar nichts erkennen.

Dafür lässt der Kater auf dem Bett den großen Zampano raushängen, die Kleine auf dem Kratzbaum und die Mittlere auf der Terrasse/dem Bücherregal. Da gibts also ganz unterschiedliche Regelungen bezüglich "Rangordnung" und ich könnte partout nicht sagen, wer jetzt an den meisten Plätzen die Nase vorn hat. Und sowas lässt sich dann direkt auch eigentlich nicht beeinflussen.
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
  • #20
Wie es der Zufall manchmal so will, haben wir eben erstmalig gesehen, dass Sophia kurz Mianuelle Köpfchen geleckt hat. :aetschbaetsch1:

das ist doch schön, vielleicht hast du jetzt etwas Hoffnung durch die Ratschläge bekommen und sie spüren das du entspannter bist :)

und ich denke nachdem JFA und ich dir ziemlich ähnliche Tipps gegeben haben, kannst du jetzt einiges tun, damit sich die Beiden annähern. Allerdings werden sie nie ähnlich vom Wesen werden, das muss dir klar sein
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
1
Aufrufe
1K
Damiani
Antworten
7
Aufrufe
333
Shire
Antworten
27
Aufrufe
865
Kiara_007
Antworten
7
Aufrufe
1K
lucky_cat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben