Katzen nicht schwer genug für Kastration?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Birdylein

Birdylein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2011
Beiträge
348
Alter
37
Ort
Nordhessen
Hallo zusammen,

gestern war mein Freund mit den Kitten beim Tierarzt und hat sich informiert bezüglich der Kastration.
Nachdem meine beiden Damen in den letzten Wochen öfters ein wenig "seltsam" drauf sind und mir hier im Forum verstärkt zur Frühkastration geraten wurde, dachte ich, mi 4 1/2 Monaten sei das ok.

Allerdings meinte der Tierarzt, die beiden seien noch zu leicht dafür (?). Jede Katze wiegt jeweils 2,2 kg - ist das zu wenig für ihr Alter?

Und weiß jemand, was das Gewicht mit der Kastration zu tun hat? Mein Freund hat natürlich nicht nachgefragt....:verstummt:
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Nein. Sie sind absolut nicht zu leicht. Selbst altmodische TÄ kastrieren ab 2kg.
 
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2007
Beiträge
25.765
2,2 kg für ca. 18 Wochen alte Kitten finde ich ein gutes Gewicht. Was Mafi sagt, dass einige TÄ als Grenze die 2kg-Marke setzen, habe ich auch schon gehört. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das jeder TA so sieht. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der weiteren TA-Suche, denn wenn Du meinst, dass schon die ersten Rolligkeiten nahen könnten, ist es schon Zeit. Gut, Du hast 2 Mädels, da kann nichts passieren, aber eine Rolligkeit ist für Katz' nichts Schönes.
 
Birdylein

Birdylein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2011
Beiträge
348
Alter
37
Ort
Nordhessen
Hab sowas auch noch nie gehört....was soll denn das Gewicht mit der Kastration zu tun haben? Weiß das jemand?

Ich bin im Moment auch irgendwie echt ein wenig verunsichert...viele fragen mich, wieso ich die beiden noch nicht rauslasse, ich will allerdings auf jeden Fall warten, bis sie kastriert sind - habe auch ein ungutes Gefühl die beiden JETZT schon rauszulassen. Sie sind zwar schon komplett geimpft, aber sie kommen mir noch nicht "bereit" vor.....sie sind so neugierig und ich kann mir schwer vorstellen, dass sie die Gefahren schon richtig einschätzen können....Würde jetzt alles vorbereiten (Katzenklappe etc) und sie nach der Kastration und erst ca mit 6 oder 7 Monaten rauslassen.
Was sagt ihr dazu?
 
N

Naliti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
450
Ort
Ruhrgebiet
Könnte es vllt um die Narkose gehen und Dein TA einfach nur findet, dass diese für die Katzen bei diesem Gewicht zu gefährlich wäre?... das war mein erster Gedanke
 
Birdylein

Birdylein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2011
Beiträge
348
Alter
37
Ort
Nordhessen
wenn Du meinst, dass schon die ersten Rolligkeiten nahen könnten, ist es schon Zeit. Gut, Du hast 2 Mädels, da kann nichts passieren, aber eine Rolligkeit ist für Katz' nichts Schönes.

Naja, es kam in den letzten Wochen vestärkt zu "Biestigkeiten" zwischen den Mädels.....den einen Tag lässt Anneliese Gretchen nicht auf den Kratzbaum, ohne sie anzugreifen, den nächsten Grete Anneliese an, sobald diese ihr auch nur zu nahe kommt.

Auch wenn die beiden abends wieder gemütlich schmusen, hab ich die Vermutung, dass es sich um die ersten Zicken-Kriege handelt. Hab mal hier im Forum gelesen, dass bei nicht-kastrierten Katzen eine von ihnen die Chefin sein will/ muss:aetschbaetsch2:
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
Hab sowas auch noch nie gehört....was soll denn das Gewicht mit der Kastration zu tun haben? Weiß das jemand?

Ich bin im Moment auch irgendwie echt ein wenig verunsichert...viele fragen mich, wieso ich die beiden noch nicht rauslasse, ich will allerdings auf jeden Fall warten, bis sie kastriert sind - habe auch ein ungutes Gefühl die beiden JETZT schon rauszulassen. Sie sind zwar schon komplett geimpft, aber sie kommen mir noch nicht "bereit" vor.....sie sind so neugierig und ich kann mir schwer vorstellen, dass sie die Gefahren schon richtig einschätzen können....Würde jetzt alles vorbereiten (Katzenklappe etc) und sie nach der Kastration und erst ca mit 6 oder 7 Monaten rauslassen.
Was sagt ihr dazu?
Das kann ich nur unterstützen. Selbst mit 6-7 Monaten sind sie noch stark gefährdet, weil sie so neugierig sind, dass sie auf keinerlei Gefahren achten oder vieles nicht als Gefahren wahrnehmen. Man lässt ja ein 3-4-jähriges Kind auch nicht unbeaufsichtigt raus.
 
W

wildcats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
8
Hallo Birdylein!

Das Gewicht spielt bei einer Kastra nicht so eine große Rolle, da das Narkosemittel hängt zwar vom Gewicht ab, aber je weniger sie wiegen, je weniger Narkosemittel braucht man.

Die meißten TÄ trauen sich nicht dran, weil alles noch so klein ist und das ist schon eine wahre Fummelarbeit :(

Ich habe schon einige Tiere frühkastrieren lassen und habe nur gute Erfahrungen gemacht, die Jungs waren nach einpaar Stunden wieder top fit, die Mädchen haben noch etwas länger gebraucht.
Auch das Narkosemittel wird von den Kittis wieder schnell abgebaut.

Du brauchst nur einen TA den du vertraust und der schon Frühkastrationen gemacht hat.

VG
wildcats
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Hallo Birdylein.

Meine TÄ in Kassel kastriert auch ganz ganz früh und sieht darin keine Probleme sofern die Katzen gesund sind.

Bei meiner Knöpfli ist es allerdings so, dass gewartet werden sollte, bis sie ca. 2,5 kg wiegt. Das liegt aber an ihrer Vorgeschichte bzgl. Herzgeräuschen.

Jetzt ist sie 5,5 Monate alt und hat das Wunschgewicht immer noch nicht, dafür zeigt sie aber die ersten Anzeichen einer Rolligkeit und wird somit doch schon kommenden Dienstag kastriert.

Ich denke, Du solltest die zwei Süßen auch bald kastrieren lassen und vor die Tür dürfen sie sowieso erst ein paar Wochen nach der Kastra.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
3rdlife

3rdlife

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
120
Ort
Österreich
  • #10
Ich hatte das damals mit dem Gewicht auch irgendwie im Kopf.
Meine Tierärztin hat mir dann aber zur Frühkastra geraten, dabei war mein Mädel sehr zartwüchsig und klein. Kastration war mit knapp 3 Monaten.

Die Tierärztin argumentierte, je kleiner das Kitten, umso kleiner die Wunde.
Bei Katern kenn ich mich weniger aus (mein Kater war vorher schon kastriert).
 
Stephie_KA

Stephie_KA

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
413
Ort
Karlsruhe
  • #11
Also mit der Narkose kann es vielleicht etwas zu tun haben, da Lotta (4,5 Monate) schon mal in Narkose musste und da wurde mir auch gesagt, dass das Narkoserisiko erhöht ist (zum einen weil sie krank war, aber auch wegen dem noch sehr zarten Gewicht damals).
 
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
  • #12
Hallo zusammen,

gestern war mein Freund mit den Kitten beim Tierarzt und hat sich informiert bezüglich der Kastration.
Nachdem meine beiden Damen in den letzten Wochen öfters ein wenig "seltsam" drauf sind und mir hier im Forum verstärkt zur Frühkastration geraten wurde, dachte ich, mi 4 1/2 Monaten sei das ok.

Allerdings meinte der Tierarzt, die beiden seien noch zu leicht dafür (?). Jede Katze wiegt jeweils 2,2 kg - ist das zu wenig für ihr Alter?

Und weiß jemand, was das Gewicht mit der Kastration zu tun hat? Mein Freund hat natürlich nicht nachgefragt....:verstummt:


kurz und knapp ... windige ausrede um noch nicht kastrieren zu müssen

viele TÄ scheuen sich scheinbar vor früh-kastration
 

Ähnliche Themen

Ata
Antworten
28
Aufrufe
3K
Kiu
ChillyBlue
Antworten
47
Aufrufe
3K
UliKatz
UliKatz
cathzi
Antworten
4
Aufrufe
5K
Kayalina
Kayalina
Lunaris
Antworten
11
Aufrufe
6K
Lunaris
Lunaris
Aventurin
Antworten
18
Aufrufe
2K
Aventurin
Aventurin

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben