Katzen mögen kaum nassfutter....was tun?

L

Lennik

Benutzer
Mitglied seit
13. April 2011
Beiträge
41
Alter
32
Ort
Dresden
Habe nun mittlerweile alles mögliche an nassfutter und auch andere varianten probiert.

Pia frisst ab und an ganz gerne gourmet, egal welche sorte.

Aber mit Bo ist absolut nix zu machen.

Sie frisst weder nassfutter, egal was ich hole, noch wird sie gerne bekocht. auch schon versucht.

war in einem speziell für Haustiere gedachten laden wo fleisch verkauft wird das auf meine mietzen abgestimmt ist aber selbst das wollte madame bo nicht haben.

Pia frisst an menschlicher nahrung eig alles. egal ob ich ihr ne weintraube gebe oder n stück käse. nur bei nassfutter ist sie mäkelig. wie gesagt gourmet frist sie eig ganz gut.

Bo ist ein richtiger trofu-fan. aber wenn dann nur das teure gelumbe so wie z.b. purina one, whiskas, kitekat etc. die eigenmarken aus dem supermarkt wie netto oder so isst sie auch aber die geht ab wie n zäpfchen wenn frauchen mit purina one oder so ankommt.

Aber nur trofu ist doch auch nicht gut.

Hat jeamdn noch eine idee für mich.....mir sind alle ideen ausgegangen:sad:
 
Werbung:
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
Hi, ich kenn das, ich habe ein jahr lang gebraucht, um meine von trofu halbwegs wieder weg zu bekommen, und sie sind immer noch mäkelig.

Bei mir war der erste schritt, ich habe das trofu angefeuchtet. was aber der ausschlaggebende schritt war, war ergänzungsfutter, sprich reines fleisch oder fisch. z.B. Miamor und almo natur bekommst du auch bei fressnapf im geschäft. jetzt bin ich soweit ich kann miamor auch mit normalen nafu mischen, aber ganz weg sind meine nicht von trofu.
rohfleisch fressen meine auch nicht.

versuch das mal, weiche es erst ein, dann tu nach einiger zeit ein bisschen nafu dazu und dann mehrst du den anteil an nafu. meine fressen jetzt jeweils 50 gr. nafu und 10 gr. trofu. gemischt.

Und spar dir das geld, ist zu schade um es für teure marken mit schlechtem futter zu verschleudern.

bei zooplus.de oder sandras tieroase kannst du auch mal gucken. damit würden deine katzen schonmal von den ganzem müll wegkommen.

viel glück:verschmitzt: hoffe dir hilft das ein bisschen
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Im 'Suppenkaspar' gibts recht gute Tips, wie man eine Futterumstellung schaffen kann: Suppenkaspar


Zugvogel
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Du kannst natürlich weiter versuchen alle möglichen Nassfuttersorten auszuprobieren,aber ich halte es für am Wahrscheinlichsten,das Bo weiter nur Trofu bevorzugen wird.
Ich würde nur zusehen,das du hochwertigers Trofu fütterst und nicht den Kram den du da aufgeführt hast,der nur aus Getreide und Zucker besteht.
Du kannst natürlich auch versuchen das Trofu einzuweichen,aber in den meisten Fällen wird das von den meisten Trofu-Katzen in der Form nicht angenommen,denn dann würden sie auch normales Nassfutter fressen,wenn sie auf die weiche Konsistenz stehen würden.
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
390
Hallo!

Genau diese Erfahrung:
Du kannst natürlich auch versuchen das Trofu einzuweichen,aber in den meisten Fällen wird das von den meisten Trofu-Katzen in der Form nicht angenommen,denn dann würden sie auch normales Nassfutter fressen,wenn sie auf die weiche Konsistenz stehen würden.
mache ich leider mit Kira auch: Sie frisst nicht nur ausschließlich TroFu, sondern generell nur Futter, das trocken ist. Zum Beispiel bekommt sie auch gefriergetrocknetes Fleisch (von Thrive und MyBarf), aber auch dieses frisst sie nur trocken. Wenn ich z.B. die Bröckchen nur ganz kurz in Wasser tauche um sie anzufeuchten, nimmt sie sie nicht mehr.
Ich glaube, es hängt sehr stark davon ab, wie eine Katze in ihrer frühesten Jugend konditioniert wurde. Kira ist nur mit TroFu aufgewachsen, insofern scheint sie etwas anderes einfach nicht als Nahrung anzusehen. Dementsprechend sind auch alle Versuche, sie auf NaFu umzustellen, gescheitert.
In Deinem Fall würde ich auch empfehlen, ein hochwertiges TroFu zu füttern und es ggfs. auch mit einem Anteil gefriergetrocknetem Fleisch zu versuchen.

Viele Grüße
Kralle
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Danke,ist ein guter Tip,werd ich mal versuchen.:verschmitzt:
 
BaNa

BaNa

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
40
Ort
Köln
Trockenfutter mit Frischfleich

Hallo!

Ich bin neu hier und möchte gerne mal eure Meinungen zu meiner "Futtervariante" hören/lesen.

Also, mein Perserkater Balu frisst partout kein Nassfutter und wenn, dann nur ein, zwei Bissen mit gaaanz langen Zähnen :) Ich habe schon öfter und über Wochen versucht das Futter umzustellen. Auch feuchtes TroFu begeistert ihn nicht. Keinen Erfolg...
Mein Plan ist jetzt der, ich füttere hochwertiges TroFu und dann gibt es zwischendurch abgekochte Innereien vom Huhn (die frisst er, wenn auch nicht viel) und ab und an ein rohes Eigelb. Zusätzlich 1x täglich Vitaminpaste und ausreichend Wasser steht zur Verfügung.

Ich bin gespannt auf eure Antworten!

LG
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
390
Hallo BaNa!

Die Vitaminpaste würde ich nicht geben. Das TroFu enthält an sich völlig genug Vitamine, Mineralien, Spuren- und Mengenelemente, sodass kein Mangel auftritt - auch dann nicht, wenn Du die erwähnten Innereien und das Ei gibst und dann die TroFu-Gaben entsprechend reduzierst. Generell sind die Katzen durch die ganzen Zusätze im Fertigfutter mit Vitaminen etc. eher über- als unterversorgt, sodass extra Vitamingaben nichts nützen bzw. auf Dauer auch nicht gesund sind. Viel hilft nicht immer viel...:)

Viele Grüße
Kralle
 
BaNa

BaNa

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
40
Ort
Köln
Hallo!
Ok, gut zu wissen :) Aber das mit dem Frischfleisch und dem Eigelb ist in Ordnung oder?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #10
Hallo!
Ok, gut zu wissen :) Aber das mit dem Frischfleisch und dem Eigelb ist in Ordnung oder?
Naja - der Gedanke ist schon gut, aber in Mengen, in denen das Frischfleisch nicht schadet, bringt es vermutlich auch nicht viel.
 
BaNa

BaNa

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
40
Ort
Köln
  • #11
Hm... ok...
Ich hätte da noch eine Frage. Gibt es Trockenfutter, welches "fettiger" ist als anderes? Ich habe jetzt zum Beispiel festgestellt, dass Royal Canin im gegensatz zu einigen anderen TroFu Sorten viel mehr "glänzt". Woran liegt das? :confused:

Vielen Dank schon mal für die netten Antworten! :)
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Das liegt wohl daran, daß die fertigen Trockenbrösel im letzten Arbeitsgang nochmal mit Öl bespüht werden. Man macht das, daß das trockne Zeug nicht ganz so schnell ausnanderbröselt, oftmals ist das Öl auch geschmacklich etwas aufbereitet :eek:

Aber es kommt wohl nicht so sehr auf das Aussehen der kleinen 'Kekse' an, wie hoch der Fettgehalt ist, den genauen Fettanteil kann man wohl nur der Analyse entnehmen.


Zugvogel
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #13
Das kann auch Digest sein - das ist eine Art vorverdaute Proteinsuppe, die auf das Trockenfutter gesprüht wird, um es für Katzen attraktiver zu machen.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #14
Hallo!
Ok, gut zu wissen :) Aber das mit dem Frischfleisch und dem Eigelb ist in Ordnung oder?

Ich mache das mit meinem Tr.Fu.Junky auch so,er frisst ganz gerne rohes Rindfleisch,aber nur das,weiss der Henker warum.
Er bekommt regelmässig Rindfleisch,meistens Suppenfleisch,MyBarf,na ja und dann weiter sein Tr.Fu.,meistens Happy Cat.
Manchmal geht er jetzt auch an Nassfutter,das sind seine bevorzugten Marken im Moment,Bozita,Schmusy Vollwert Flakes,Gimpet die Beutel mit viel Sauce,aber das ändert sich auch immer mal wieder.
Ist schon ein Kreuz mit den Futtervorlieben der Mietzen,ich versuchs halt immer weiter und mach mich nicht mehr verrückt.
 
BaNa

BaNa

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
40
Ort
Köln
  • #15
Das liegt wohl daran, daß die fertigen Trockenbrösel im letzten Arbeitsgang nochmal mit Öl bespüht werden. Man macht das, daß das trockne Zeug nicht ganz so schnell ausnanderbröselt, oftmals ist das Öl auch geschmacklich etwas aufbereitet :eek:

Aber es kommt wohl nicht so sehr auf das Aussehen der kleinen 'Kekse' an, wie hoch der Fettgehalt ist, den genauen Fettanteil kann man wohl nur der Analyse entnehmen.


Zugvogel

Hört sich aber nicht so prickelnd an, dass mit dem Öl und den Geschmacksverstärkern... Und dafür bezahlt man soviel Geld... Wie bei den "Maggi Fix" Produkten für Menschen! :D
Unser neues kleines Katerchen ist auch nen TroFu Junky, na super! Aber ich mache mich da jetzt auch nicht mehr verrückt.
Ich finde das TroFu Preis- Leistungsverhältnis von "Happy Cat ohne Getreide" ganz gut. Was meint Ihr?
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
  • #16
Getreidefreies Trofu ist schonmal besser, aber leider auch noch weit entfernt von wirklich gut.
Versuche es mit einer ganz ganz langsamen Umstellung auf Nassfutter. Da findest du hier viele Tips.
Es gibt sicher auch Katzen, die lebenslang Trofu bekommen und nicht erkranken, aber mir persönlich
würde der Gedanke nicht gefallen, durch mein Fütterverhalten das Risiko für Gesundheitsprobleme
zu erhöhen. Vielleicht dauert so eine Umstellung Monate, aber bei einer möglichen Lebenserwartung
von 20 Jahren finde ich es lohnt sich trotzdem. ;)
(Btw: für den Preis eines hochwertigen Trofus kann auch locker Mittelklasse-Nafu oder Barf gefüttert werden)
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #17
Ich kenne das auch in ähnlicher Weise,meine Beiden fressen ihr Nassfutter auch nur dann wenn es tgl. etwas Trofu gibt,warum auch immer.
Ich mache es halt so,das ich immer etwas weniger Trofu gebe um sie irgendwann ganz davon loszubekommen,aber es funktioniert bei meinen nur in ganz kleinen Schritten,denn eine Katze überlisten zu wollen kannst du vergessen,man muss sie überzeugen und das ist schwer.
Ich halte BARFEN zwar auch für ne Artgerechte Ernährung,habe jetzt aber doch schon des öfteren gehört(ob es stimmt weiss ich nicht,bin auf dem Gebiet noch neu) das wenn man barft soll man alle 3 Monate entwurmen.
Stimmt das ? Wenn ja,wie sieht es denn dann mit dieser 'Giftbelastung'aus,das ist doch auch schädlich für die Katze,wenn man es so häufig machen muß,oder?
Aber wie gesagt,das habe ich nur gehört,ich weiss nicht ob das stimmt.
Mich würde die Meinung von erfahrenen BARFER dazu interessieren.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #18
Wenn man Katzen die mit Rohfleisch ernährt werden häufiger entwurmen müsste,spräche das dafür,daß das Fleisch mit Wurmeiern oder Würmern kontaminiert ist.
Na den Aufschrei in den Medien möchte ich dann hören,da ja auch Menschen Fleisch in roher Form zu sich nehmen, wären die ja dann auch mit Würmern kontaminiert.
Es ging wahrscheinlich eher um Mäuse,bei Freigängerkatzen die Mäuse fressen trifft das durchaus zu.
Aber ehrlich,bei dem Blödsinn den man so manchmal im Inet liesst wo ja jeder seine"Weissheiten"ungefiltert äussern kann,kann ich mir schon vorstellen,daß das irgendwo so steht:D
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Ich halte BARFEN zwar auch für ne Artgerechte Ernährung,habe jetzt aber doch schon des öfteren gehört(ob es stimmt weiss ich nicht,bin auf dem Gebiet noch neu) das wenn man barft soll man alle 3 Monate entwurmen.
Stimmt das ? Wenn ja,wie sieht es denn dann mit dieser 'Giftbelastung'aus,das ist doch auch schädlich für die Katze,wenn man es so häufig machen muß,oder?
Nein, das stimmt mit Sicherheit nicht, daß Rohfleischmiezen öfter Würmer haben als solche, die 'industriell' ernährt werden.

Jede chemische Behandlung ist eine Belastung für einen Organismus, da ist es wurscht, ob Entwurmer, Flohmittel oder sonstige gegeben werden.
Doch man kann den Organismus etwas stärken, auch gegen Wurmbefall und wenns mal doch soweit ist, gibts genügend Mittel aus der naturheilkundlichen Ecke, die sowohl Würmer bekämpfen, als auch den Darm gegen Neuinfekte stärken.

Zugvogel
 
BaNa

BaNa

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
40
Ort
Köln
  • #20
Getreidefreies Trofu ist schonmal besser, aber leider auch noch weit entfernt von wirklich gut.
Versuche es mit einer ganz ganz langsamen Umstellung auf Nassfutter. Da findest du hier viele Tips.
Es gibt sicher auch Katzen, die lebenslang Trofu bekommen und nicht erkranken, aber mir persönlich
würde der Gedanke nicht gefallen, durch mein Fütterverhalten das Risiko für Gesundheitsprobleme
zu erhöhen. Vielleicht dauert so eine Umstellung Monate, aber bei einer möglichen Lebenserwartung
von 20 Jahren finde ich es lohnt sich trotzdem. ;)
(Btw: für den Preis eines hochwertigen Trofus kann auch locker Mittelklasse-Nafu oder Barf gefüttert werden)

Ja, genau der gedanke gefällt mir auch nicht! Die zwei trinken zwar gut, aber trotzdem bin ich sehr skeptisch mit dem TroFu. Das sind auch die ersten beiden Kater die ich hab, welche so sehr auf TroFu stehen. Alle anderen Katzen die mich über die Jahre begleitet haben, haben fast ausschließlich am liebsten NaFu gefressen. Ganz selten mal TroFu, obwohl es immer zur Verfügung stand.
Ich hab jetzt mal (wieder) ein gaaanz kleines bisschen Wasser mit unter das TroFu gemischt... Merken die SOFORT! Und gehen direkt wieder weg. Sogar der Kleine, mit dem ich noch nie ne Futterumstellung versucht hab.
Meine Güte, wie soll ich das bloß hin kriegen? Nicht das der Zwerg deshalb noch abnimmt, weil er das nicht fressen will... :confused:

P.S.: Lebenserwartung... mein letzte Woche verstorbener Kater, der NUR NaFu gefressen hat ist stolze 17 Jahre alt geworden :) deshalb möchte ich auch viiiel lieber NaFu füttern!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

C
2
Antworten
25
Aufrufe
348
Black Perser
Black Perser
M
Antworten
3
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Jaboticaba
6 7 8
Antworten
140
Aufrufe
15K
Pascha u Miss Elly
Pascha u Miss Elly
X
Antworten
17
Aufrufe
571
X

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben