Katzen meiner Mitbewohnerin koten auf ihr Bett...

  • Themenstarter Nocturne
  • Beginndatum
N

Nocturne

Gast
Meine Mitbewohnerin ist gerade im Krankenhaus und ich passe logischerweise auf ihre Katzen auf.
Allerdings kacken die dauernd Durchfall auf ihr Bett und die Perserin kotzt auch öfters, weil sie ihre eigenen Haare nicht verträgt und ich bin langsam richtig angenervt, weil ich langsam keine Lust mehr habe, jeden Tag einmal die Waschmaschiene laufen zu lassen, das ist langsam eine echte geldtechnische Belastung, bei der Wasserverschwendung.

Ich hab mal diesen Fragenkatalog kopiert:


Cindarella u. Tingabelle

Die Katze:
- Geschlecht
beide weiblich

- kastriert (ja/nein)
weiß ich nicht, glaub aber schon

- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):
nein

- Alter
Cindarella 20, Tingabelle 17

- im Haushalt seit
Im gemeinsamen Haushalt seit Anfang Oktober 2010. Ansonsten hat sie sie von kleinauf. Tingabelle kam erst später aus dem Tierheim

- Gewicht (ca.)
Mager, durch das Alter bedingt, das genaue Gewicht weiß ich nicht

- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß)
Durchschnitt, Tingabelle ist etwas zarter, das sieht man nur nicht, wegen dem vielen Fell xD

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch
Müsste schon länger als ein Jahr sein

- letzte Urinprobenuntersuchung
Das weiß ich nicht

- bsherige Erkrankungen soweit bekannt
Keine Ahnung

- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze
Die Tingabelle (Perserin) hat eine chronische Stoffwechselerkrankung und meine Isis hatte letztens eine leichte Blaseninfektion, die aber inzwischen wieder weg ist

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt
3

- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt
s.o.

- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..)
Sie war eigentlich ihr ganzes Leben bei meiner Mitbewohnerin und bei Tingabelle wars ähnlich, die ist ein zwei Jahre später gekommen

- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt?
Gar nicht, die Damen sind in ihrem hohen Alter gar nicht mehr in Spiellaune

- Freigänger (ja/Nein)
Nein

- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel)
Naja, wie gesagt, der Umzug und Ende November ist Isis dazugekommen

- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere
Mäßig. Cindarella und Isis fauchen sich gerne mal an, aber das wird nie wirklich handgreiflich... Tingabelle lässt sich von Isis schon ab und an mal unterbuttern, aber wirklich handgreiflich werden die wie gesagt nicht ...

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es
2 aber die beiden gehen irgendwie nur auf dasselbe Klo

- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe)
Mit Haube

- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert
Komplett erneuert etwa einmal die Woche und gereinigt eig fast jeden Tag

- welche Streu wird verwendet
Das von Ja

- gab es einen Streuwechsel
Nein

- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.)
Nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo)
Beide im Bad

- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau
nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht
Also, dass die beiden in Elas Zimmer wohin machen ist schon ab und an mal vorgekommen, aber jetzt wo sie weg ist, ist es schon extrem häufig ...

- wie oft wird die Katze unsauber
Fast jedesmal -.-

- Unsauberkeit durch Urin oder Kot
Kot. Heute auch mit Urin.

- Urinpfützen oder Spritzer
Pfützen

- wo wird die Katze unsauber
Außschließlich in Elas Zimmer, fast immer auf ihrem Bett.

- was wurde bisher dagegen unternommen
Sie hat noch gar nichts dagegen gemacht, weil es sich bisher in Grenzen hielt und die beiden halt auch schon sehr alt sind ... Aber MIR geht es momentan total auf den Keks, dass es hier dauernd nach Kacke riecht, weshalb ich diesen Thread hier eröffne -.-
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Es wird hoffentlich niemanden stören, wenn Du jetzt fürn Notfall noch mehrere Kaklo aufstellst, mindestens eines davon im Schlafzimmer aufm Boden, eines aufm Bett? Das Bett sollte mit Malerfolie oder ähnlichem jetzt geschützt werden, um die wahre Wäscheflut einzudämmen.

Kannst Du mit Erlaubnis Deiner Mitbewohnerin beim Tierarzt anrufen und den fragen, was er Dir als mögliche Hilfe empfehlen könnte?

Den Katzen würde ich allesamt Notfalltropfen in den Nacken träufeln, um die schwere Situation etwas erträglicher machen. Frag Frauchen, ob sie es gestattet.

Wird es lange dauern, bis Du diese Versorgungspflicht wieder zurückgeben kannst?



Zugvogel
 
N

Nocturne

Gast
Kannst Du mit Erlaubnis Deiner Mitbewohnerin beim Tierarzt anrufen und den fragen, was er Dir als mögliche Hilfe empfehlen könnte?

Das dürfte kein Problem sein.


Den Katzen würde ich allesamt Notfalltropfen in den Nacken träufeln, um die schwere Situation etwas erträglicher machen. Frag Frauchen, ob sie es gestattet.

Was ist das und wie wirken die x.x?


Es wird hoffentlich niemanden stören, wenn Du jetzt fürn Notfall noch mehrere Kaklo aufstellst, mindestens eines davon im Schlafzimmer aufm Boden, eines aufm Bett? Das Bett sollte mit Malerfolie oder ähnlichem jetzt geschützt werden, um die wahre Wäscheflut einzudämmen.

Das Problem ist, ich hab momentan nichtmal Geld um mir etwas zu essen zu kaufen (Ja, ich hungere und ess höchstens einen halben Teller Nudeln am Tag, wenn überhaupt) Da hab ich sicher kein Geld um noch ein Katzenklo zu kaufen ;__;
So sehr mir das auch einleuchtet, ich hab einfach kein Geld und bei meiner Mitbewohnerin sieht es nicht sonderlich besser aus.


Wird es lange dauern, bis Du diese Versorgungspflicht wieder zurückgeben kannst?

Wir wissen es nicht, wie lange es dauert, weil es erst hieß bis Montag, dann schreibt sie mir heute eine sms, dass sie wegen Herzrhythmusstörungen noch länger bleiben muss... :sad:
 
E

Enya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
182
KaKlos sind doch kein Problem, die kann man für lau selber basteln. Einfach einen Karton in eine Plastiktüte stecken und mit Klebeband zupappen, Katzenstreu rein und fertig ist das Notklo. :verschmitzt: Hab ich auch schon gebastelt.
Viel Erfolg!
 
N

Nocturne

Gast
KaKlos sind doch kein Problem, die kann man für lau selber basteln. Einfach einen Karton in eine Plastiktüte stecken und mit Klebeband zupappen, Katzenstreu rein und fertig ist das Notklo. :verschmitzt: Hab ich auch schon gebastelt.
Viel Erfolg!

Tja, die Frage ist, ob die Damen da reingehen. So eine Sauerei wie die schon beim Haubenklo veranstalten ...


Achja... Cindarella hatte vorhin Blut im Stuhl =(
Ich mache mir echt Sorgen - Gottseidank kommt meine Mitbewohnerin morgen wieder heim. Sie soll sofort zum TA gehen, da muss endlich mal was gemacht werden ...

Aber btw. An was könnte es liegen, wenn Blut im Stuhl ist?
Kann das am Futter liegen? Das Trockenfutter meiner Mitbewohnerin ist alle geworden und ich hab die beiden jetzt mit meinem mitgefüttert (Cindarella verträgt kein Nassfutter, da kriegt die Grünen davon ...)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Tja, die Frage ist, ob die Damen da reingehen. So eine Sauerei wie die schon beim Haubenklo veranstalten ...
Versuch macht kluch :)


Aber btw. An was könnte es liegen, wenn Blut im Stuhl ist?
Kann das am Futter liegen? Das Trockenfutter meiner Mitbewohnerin ist alle geworden und ich hab die beiden jetzt mit meinem mitgefüttert (Cindarella verträgt kein Nassfutter, da kriegt die Grünen davon ...)
Ja, ich denke, auch an Futterwechsel kann es liegen. Ich selber würde aber Häufchen sammeln und sie zum TA zum Testen bringen, sicher ist sicher.

Den Katzen und Deiner Mitbewohnerin alles, alles Gute!


Zugvogel
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Ich würde zum TA gehen und die beiden gründlich durchchecken lassen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Ist der Kot sehr hart? Das kann nämlich beim TroFu passieren (füttert ihr nur TroFu?), wenn der Kot zu hart ist.
Gut, wenn die Katze morgen zum TA kommt.:)
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #11
.......

Und warum tust du es nicht?!?!!!

... ich vermute, weil er kein Geld hat:eek:.

Ich frage mich eh, was Leute machen, die kein Geld haben und ihre Katze wird krank? Wenn ich jetzt dann (hoffentlich) meinen Herbie aus der Klinik abholen darf, darf ich so ca. 350 € hinblättern. Insgesamt hat er mich jetzt so an die 500 € "gekostet" :eek:. Bei mir schmelzen halt die Ersparnisse um diesen Betrag, aber was, wenn jemand gar kein Geld hat?

Wenn ich sowas wie hier lese, dann wird mir ganz anders, wenn ich an die armen Tierchen denke :eek:.

Eure Meinung würde mich schon interessieren oder gibt es Lösungen, die ich nicht kenne?

lg
missimohr
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
Das Katzenklo sollte nicht fast jeden Tag sauber gemacht werden, sondern mindestens einmal am Tag.
Dann unbedingt mit beiden Katzen zum Tierarzt und bei beiden eine gründliche Untersuchung, mit Blutabnehmen, machen lassen.

Danke, dass du es nochmal schreibst, DAS war mir auch aufgefallen und dann hab ichs wieder vergessen. Ein Katzenklo sollte mindestens 2 Mal am Tag sauber gemacht werden. Hast du mal geschau, ob die Katzen viel an die Oberfläche machen und nichts mehr verbuddeln? Das kann dann auch darauf hindeuten, dass es zu dreckig ist. Und nimm es mir nicht böse,aber "Ja"-Streu riecht meist nach kurzer Zeit wirklich stark (habt ihr hier die Klumpstreu oder die Nicht-Klumpstreu), da würde ich als Katze auch nicht draufgehen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Wenn ich sowas wie hier lese, dann wird mir ganz anders, wenn ich an die armen Tierchen denke :eek:.

Eure Meinung würde mich schon interessieren oder gibt es Lösungen, die ich nicht kenne?


Ich werde zuweilen wütend, wenn ich höre, wie arm die Ärmsten noch werden können und auf der andren Seite werden Milliarden verteilt, als wäre das ein Monopoly.

Es nutzt meistens nichts, wenn man vorwurfsvoll frägt, wieso die betreffenden Katzen nicht besser ernährt werden, warum kein Tierarztbesuch gemacht wird. Leuts, wir wissen alle, wieviel das kostet, wieviel Sparstrümpfe leer werden, wieviele Konten ins Minus rasseln.

Vielmehr ist jetzt gefragt, wie man einen herben Mangel beheben kann, ob es in den bezüglichen Gebieten vielleicht eine Katzentafel gibt, wie man vielleicht Futter-Care-Pakete zusammenstellen kann.

Wir wollen nicht verurteilen, den pädagogischen Zeigefinger nicht zuviel wackeln lassen - wir alle wollen doch helfen, oder etwa nicht? ;)

Zugvogel
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
5
Aufrufe
2K
Majanne
Majanne
H
Antworten
4
Aufrufe
7K
locke1983
locke1983
carooooo
Antworten
19
Aufrufe
2K
AnBiMi
A
M
Antworten
1
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
B
Antworten
7
Aufrufe
832
Bienebremen
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben