Katzen mäkeln ständig am Futter rum

  • Themenstarter Julchen55
  • Beginndatum
J

Julchen55

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2016
Beiträge
2
Hallo, ich bin neu hier im Forum und wollte gern um Rat fragen.

Vor 3 Monaten habe ich zwei Katzen von einem Tierschutzverein zu mir geholt. Es sind zwei weibliche Tiere, kastriert und gesund, habe sie schon vom TA durchchecken lassen. Alter ca. 3 und 4 Jahre.

Es sind reine Wohnungskatzen. Sie vertragen sich beide bestens und haben sich auch gut eingelebt, spielen und gehen aufs Klo.

Da der Tierschutzverein nicht so viel Geld hatte, bekamen die Katzen dort immer billiges Futter vom Discounter.
Ich wohne auf dem Land und habe kein Fahrzeug, muss wenn ich weiter weg will, mit dem Bus fahren und muss finanziell rechnen, da ich es nicht so Dicke habe.

Bei uns gibt es einen EDEKA, ALDI und LIDL, weiter weg noch einen Fressnapf.
Ich habe erstmal alle Sorten, die es hier so zu kaufen gibt ausprobiert - Felix, Sheba, Kitekat, Whiskas, Gourmet Gold, die Eigenmarken von edeka, Aldi und Lidl. Ich weiss, das dieses Futter nicht das Beste ist, aber ich hab nicht soviel Geld.

Ich hab auch verschiedene Geschmacksrichtungen einer Sorte ausprobiert mit dem Ergebniss, das die Eigenmarken von Aldi, Lidl, Kitekat und Felix gar nicht angerührt worden.

Sheba, Whiskas und Gourmet Gold wurde mal ein paar Brocken gefressen, der Großteil aber liegen gelassen.

Nur die Eigenmarke von Edeka wurde gefressen, erst wurden die Dosen mit Sosse gern gefressen, jetzt nicht mehr mit dem Hintern angeschaut. Pastete geht gar nicht, egal von welcher Sorte, mit Gelee geht manchmal, meist geht nur mit Sosse. Im Moment fressen sie nur Edeka Tütchen mit Sosse, manchmal wollen sie aber nicht mal die.

Ich war auch im Fressnapf und habe Animonda und ein anderes teures Futter gekauft (weiss den Namen nicht mehr), aber an diese Konsistenz gingen sie gar nicht.

Die eine Miez frisst gerne Trockenfutter, ich gebe ihr aber nicht viel, da es ja auch nicht so gesund ist, die andere mag gar kein Trockenfutter.

Es ist immer das gleiche Drama, es ist Futterzeit, ich mache eine Dose oder Tüte auf, die Katzen kommen, schnuppern dran und gehen wieder oder sie lecken die Sosse ab und nehmen drei Bissen, der Rest bleibt stehen.
Am Anfang war ich so dumm und habe dann immer noch was Neues aufgemacht, was sie dann auch nicht angeschaut haben.

Dann habe ich mal knallhart 2 Tage das Gleiche stehenlassen, haben sie nicht gefressen, lieber hungern sie.

Ich weiss nicht mehr, was ich noch machen soll, ich kann es mir nicht leisten immer 80 Prozent weg zu hauen.

Hat jemand einen Ratschlag? Danke.
 
Werbung:
R

Rosenblüte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2014
Beiträge
930
Alter
72
Dass Soße gern geleckt wird und der Rest oft im Napf bleibt, kenne ich auch. Das scheint „Katzen-Art“ zu sein, habe ich auch schon von anderen Leuten gehört. Und – wenn Futter zwei Tage im Napf stehen bleibt, ist das auch normal, wenn sie das dann nicht mehr anrühren wollen. Wenn ich morgens den Napf gefüllt hatte und abends bzw. am späten Nachmittag, wenn ich von der Arbeit nach Hause kam, noch etwas im Napf war, dann habe ich das zunächst mit „Vitaminflocken“ (gibt es im Freßnapf, große Tüte, hält ewig) überdeckt. Dann wurde das, was übrig war in der Regel gefressen. Und wenn nur zur Hälfte, dann eben weg damit.

Und mit den Geschmackssorten, da müsstest Du mal gucken, auf was die einzelne Katze steht. Meine hatte eine Vorliebe für Rind und Wild. Geflügel war bei ihr out. Fisch hingegen ging auch. Und als ich das wusste, habe ich nie wieder Geflügel gekauft. Das merkt man aber erst mit der Zeit. Etwas Neues aufmachen, nur weil mal gerade dran gerochen und nicht so toll gefunden wurde, das würde ich mir an Deiner Stelle nicht angewöhnen. Dann eben am nächsten Tag oder meinetwegen am Abend etwas anderes. Sonst erziehst Du Dir ja regelrecht die Mäkelei heran. Ansonsten kann ich Dir dazu keine Weisheiten bieten wie Du das in den Griff kriegst. Aber ich wünsch Dir, dass Du da bald geeignete Routine drin bekommst.
LG
 
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
2.936
Wieviel haben sie denn abgenommen, seit sie bei dir sind? :confused:
Und was genau hat der Tierarzt denn "durchgecheckt"?
 
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
Erstmal herzlich willkommen hier im Forum! :) Schön, dass wieder zwei Fellnasen aus dem Tierschutz ein neues Zuhause gefunden haben.

Da der Tierschutzverein nicht so viel Geld hatte, bekamen die Katzen dort immer billiges Futter vom Discounter.

Weißt Du, welche Marken & Sorten dort gefüttert wurden? Hast du dieses Futter erstmal übernommen? Wie war da die Akzeptanz?

Bei uns gibt es einen EDEKA, ALDI und LIDL, weiter weg noch einen Fressnapf.
Ich habe erstmal alle Sorten, die es hier so zu kaufen gibt ausprobiert - Felix, Sheba, Kitekat, Whiskas, Gourmet Gold, die Eigenmarken von edeka, Aldi und Lidl. Ich weiss, das dieses Futter nicht das Beste ist, aber ich hab nicht soviel Geld.

Die Eigenmarken von Lidl und Edeka kenne ich nicht, das Cachet in den 200g-Dosen war hier auch net der Renner.

Generell gilt: Das Futter, das es im Supermarkt gibt, und v.a. die viel beworbenen Produkte sind leider minderwertig - idR sind nur Schlachtabfälle und unnötige Kohlehydrate, insb. Getreide, drin.

Katzen sollen aber möglichst getreidefrei und mit hohem Fleischanteil ernährt werden - sie sind Fleischfresser und ihre Verdauung ist nicht darauf eingerichtet, größere Mengen pflanzlicher Inhaltsstoffe zu verwerten; Weizen kann zudem eine Futtermittelallergie auslösen. (Futter “mit Soße“ ist übrigens fast immer mit Getreide.)

Dass Futter kein Getreide enthält, macht es aber nicht automatisch hochwertig. Es kommt auch darauf an, dass es zB ohne Zucker und aus klar deklarierten Zutaten hergestellt ist - dann können die Hersteller nicht nur billigste Schlachtabfälle drin verstecken.

Für halbwegs offen deklariertes Futter mit hohem Fleischanteil - z.B. Animonda Carny, MAC's, Leonardo, Schmusy Nature, Pro Life (Drogerie Müller) - muss man 3-4€/kg investieren. Wenn du die Kilopreise mit den Marken vergleichst, die du gefüttert hast, kommst du vielleicht sogar günstiger weg.
Bei 2 Katzen kannst du es mit 400g-Dosen probieren - spart such wieder Geld.
Und Junk-Food-“Beutelschoner“ wie Bozita, Catessy oder Smilla (2,50€/kg) gibt es bei uns ab und zu auch.

Das hier ist eine tolle, informative Seite zum Thema Ernährung: katzen-fieber.de/ernaehrung-allgemein.php

Die Futtermengenempfehlung kannst du übrigens bei gutem Nassfutter getrost ignorieren, gib ihnen soviel, dass immer ein Anstandsrest im Napf bleibt. Dann war es genug.

Am Anfang war ich so dumm und habe dann immer noch was Neues aufgemacht, was sie dann auch nicht angeschaut haben.

Dann habe ich mal knallhart 2 Tage das Gleiche stehenlassen, haben sie nicht gefressen, lieber hungern sie.

Tja, sie haben dich schon erzogen... :D
Ihr steckt im Mäkelkreis fest.

Ich würde ihnen erstmal eine Zeitlang 2-3x täglich das Futter geben, das sie bisher gerne mochten.

Dann würde ich ihnen alle paar Tage eine neue Marke in unterschiedlichen Sorten vorsetzen und eine Futterliste führen: Was ging gut, was mäßig, was gar nicht?
Wenn sie mal etwas nicht mögen:.stehen lassen, einem Schluck Wasser drüber, damit es nicht antrocknet, und erst zur nächsten Fütterungszeit etwas Neues.
Wenn sie neues Futter total verweigern, hilft löffelweise Einschleichen.

Zum ausprobieren ist ein Online-Shop gut, der Einzeldosen (z.B. Sandras Tieroase) oder Probierpakete (z.B. Zooplus) anbietet.

Viel Erfolg beim “Entmäkeln“! ;)
 
J

Julchen55

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2016
Beiträge
2
Hallo, vielen Dank fuer die vielen Antworten.

Abgenommen haben sie gar nicht, seit sie bei mir sind, sondern etwas zugenommen. :zufrieden: Ich weiss nicht, wie sie das hinkriegen, aber es ist so.

Ich habe beim Tierarzt nachschauen lassen, ob das Gebiss und organisch alles in Ordnung ist und man sagte mir, es sei alles bestens.

Bei dem Tierschutzverein haben sie die Eigenmarke von Edeka bekommen, darum fressen sie die am ehesten, wenn auch nicht immer, da wird auch schon gemaekelt.

Mit 2 Tage das Selbe meinte ich nicht, dass ich das Futter 2 Tage im Napf gelassen habe, sondern 2 Tage die selbe Futtermarke gefgeben habe.

Ich werde jetzt mal Hefeflocken ueber dem Futter probieren, vielleicht hilft es ja.

Ich wuerde ja gerne mal die hier genannten Marken ausprobieren, aber die gibt es hier weit und breit nicht zu kaufen und ich bin leider nicht mobil ohne Fahrzeug.

Kann man dieses Futter auch kostenguenstig im Internet bestellen?

Danke.
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
Hallo Julchen,

Guck mal hier: http://www.sandras-tieroase.de/

Da hast du eine große Auswahl an hochwertigen Futtersorten, teilweise sogar noch günstiger als im Laden und mit Mengenrabatten. Ab 35 Euro Bestellwert sogar ohne Versandkosten! :)
 
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
Wenn sie Soße mögen, könntest du auch den letzten Löffel Nassfutter mit etwas heißem Wasser vermanschen/-rühren und das übers Futter geben.

Warm duftet das Futter intensiver, bei meinen Fellnasen regt das auch den Appetit an. ;)
 
oldRaggie

oldRaggie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. November 2015
Beiträge
591
Ort
Raum 8*
ein bisschen warme Butter oder Thunfischöl....? Aber ehrlich, wenn sie nicht abnehmen und gemütliche Sofakatzen sind, würde ich mir da keine großen Sorgen machen;-). Vielleicht sind sie einfach extrem gute Futterverwerter.
Und es gibt wirklich schlechteres Futter als Cachet - das kann man von den Discountersorten noch am ehesten nehmen.

LG,

oR
 
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
2.936
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #10
Wenn deine Katzen doch augenscheinlich genug fressen, würde ich da gar nichts machen. Nichts drüberstreuen, nichts rummantschen.
Je mehr du jetzt mit sowas anfängst, desto mehr fordern sie dann auch ein.

Futter hinstellen, weggehen. Fertig. Und nicht groß beachten, wenn sie fressen. Du mußt ihnen vermitteln, das es für dich absolut selbstverständlich ist, das sie ihr Futter fressen. Und deshalb mußt du dich darum auch nicht kümmern.
 

Ähnliche Themen

Reggie
Antworten
9
Aufrufe
10K
JK600
Dencki
Antworten
18
Aufrufe
5K
Lisi
M
Antworten
14
Aufrufe
33K
Engelchen03
E
stuffelschn
Antworten
19
Aufrufe
5K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben