Katzen lassen Tapeten nicht in Ruhe!

  • Themenstarter Morsmordre
  • Beginndatum
Morsmordre

Morsmordre

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2010
Beiträge
54
Hallo ihr Lieben!

Jetzt muss ich auch mal mit einem Problem auffahren und hoffe, dass ich es richtig gepostet habe.
Wir sind jetzt seit ca. 3 Wochen in einer neuen Wohnung mit Parkett und weißen Tapeten. Unsre Mietzen sind natürlich mit (Faraja, 1 Jahr, Yuma 5 Monate), die Zusammenführung ist auch prima gelaufen, die beiden waren nach einer Woche ein unzertrennliches Paar.
Leider haben wir jetzt festgestellt, wie sie anscheinend beide trotz 2 Kratzbäumen mit massiven Kratzmöglichkeiten immer wieder an die Tapeten gehen. Die haben natürlich auch noch Struktur und fühlen sich sicher super an unter den Pfotenballen :rolleyes:
Wie können wir ihnen das abgewöhnen? Es passiert auch nicht ständig, meistens morgens nach dem Aufstehen oder wenn wir von der Arbeit heimkommen und sie sich strecken, dann strecken sie sich gegen die Wand.
Zurzeit sagen wir laut Nein und setzen sie dann vor den Kratzbaum, heben die Pfoten und reiben sie dagegen. Aber sie benutzen die Dinger ja auch echt ausgibig, ist nicht so als würden sie damit nichts anfangen können...

Gibts da Tricks? Außer die mit der Alufolie und dem Klebeband, sonst sieht unsre Wohnung ja bald aus wie Renovierungsbedürftig - dh, es sind mehrere Stellen und auch gerne mal neue. Über jede Hilfe sind wir dankbar!

Viele Grüße,
Lara (mit Yuma und Raja)

PS: Achja, Raja ist kastriert, Yuma ist es in einem Monat :)
 
Werbung:
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
Hi, ich empfehle dir die wasser spritze, wenn sie kratzen, spritz sie nass und sag laut nein. Klingt bei dir so als wenn deine katzen ein normales nein nicht for voll nehmen. :verschmitzt:
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde an zwei drei Stellen an denen sie gerne kratzen noch mal so sisal- und Kratzbretter an die Wand machen und weitere Möglichkeiten zum krazten bieten, viel loben wenn sie es richtig machen und immer wieder nein sagen wenn sie an der Tapete kratzen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Nicht nur das Krallenwetzen ist Sinn solcher Attacken auf Möbel, Wände u.dergl, sondern vielmehr noch das Beduften der Wohnung mit dem Sekret, das mit den Pfotenballen überall als 'Wegweiser' aufgebracht wird. DAS macht es so schwer, unerwünschte Kratzplätze wieder abzugewöhnen.

Ich würde die Tapete entduften (Myrteöl, hoch verdünnt), vielleicht sogar eine zeitlang zustellen und im Gegenzug mit den Liebchen immer wieder mal ihre Pfoten an den erlaubten Stellen drüberstreifen, zwanglos, leicht und im Spiel, damit der Orientierungsduft dort auch vorhanden ist.

Kratzbretter sollten entweder ganz flach liegen, oder hochkant mindestens mit der oberen Kante vom Boden 80 cm Abstand haben. Katzen wollen sich meistens noch ordentlich strecken, wenn ihhen nach Krallenpflege mit Notizschreiben zumute ist ;) Kratzmöglichkeiten sollten nicht in Ecken sein, sondern so frei, daß auch mal im Vorübergehen grad gereckt und gekratzt werden kann.

Zugvogel
 
Morsmordre

Morsmordre

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2010
Beiträge
54
Hi ihr Lieben!

Danke für die vielen Tipps; wir werden versuchen, möglichst viele davon in die Tat umzusetzen. Zurzeit ist sowieso erstmal Ruhe, weil Faraja sich beim Spielen und Apportieren den Pfotenballen leicht eingerissen hat und deswegen mit einem Klumpfuß durch die Gegend rennt - da ist erstmal nicht mit kratzen :aetschbaetsch1:
 
Streunerchen

Streunerchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
1.461
Alter
41
Ort
in einem Haus
Hallo,

ich wünsche dir viel Glück und viel durchhalte vermögen dabei ;) Bei meinen Streunern hat leider alles nicht geholfen und so sieht mein Wohnzimmer aus wie ein Streuselkuchen, zumindest die Wand:rolleyes:
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
Hallo,

ich wünsche dir viel Glück und viel durchhalte vermögen dabei ;) Bei meinen Streunern hat leider alles nicht geholfen und so sieht mein Wohnzimmer aus wie ein Streuselkuchen, zumindest die Wand:rolleyes:

Das kenne ich, besonders im Flur gibt es neben den Kratz- und Streckspuren (an der Wand lang machen macht Spaaaaaaaß) noch ein paar Flugspuren vom Spielen...
Das mit dem Myrteöl ist eine gute Idee, vielleicht hilft das noch besser als Alufolie. Oder kann es gerade dazu führen, das an der Stelle ekratzt wird? Eben, weil es dort noch nicht nach Katzentatzen riecht?

Doof ist auch, wenn man die Katerle nie beim Kratzen erwischt um zu schimpfen :( ...
 
Murloc

Murloc

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2010
Beiträge
7
Das gleiche Problem haben wir auch mit unseren beiden Katern :grummel:

Und es sind nur die Ecken - an den Fenstern oder im Schlafzimmer an der Ecke, meisstens strecken sie sich und dann ist es passiert - ich nehme immer die Pfoten runter.

Unserer Wohnung sieht an den Wänden vielleicht aus und wir hatten erst vor einigen Monaten neu Tapeziert. Naja, in den nächsten Monaten werden wir ausschau nach einer größeren Wohnung machen, dorten werden die beiden eh wieder schön "markieren" mit ihren Samtpfoten und scharfen Krallen - da werde ich gleich Kratzbretter an die Stelle anbringen und gut ist.

Weil man ist selten dabei, wenn die beiden es machen.
 
phyllis65

phyllis65

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2010
Beiträge
82
Ort
zw Bonn und Koblenz
Tja...wir haben es leider nicht in den Griff bekommen, und kapiturliert unsere Wohnung sieht aus, im Büro hängt die Tapete in Fetzen runter...

unser Katerchen der Tapetenkratzer ist nun im Himmel und wir können renovieren, bis dahin hatte ich Zimmerpflanzen vor die Ecken gestellt.


meine beiden Katzendamen kratzen nur an der Couch - auch schön :confused:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben