Katzen ja oder nein?

M

Maikäfer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
20
Hallo,
ich bin neu hier, aber nicht ganz Katzenunerfahren. Wir hatten 18 Jahre lang eine Wohnungskatze und danach ein Jahr eine Katze die raus durfte und dann leider überfahren wurde.
Nächsten Monat ziehe ich jetzt endlich in eine eigene Wohnung und hätte gerne 2 Katzen. Meine Wohnung ist ca.70 m2 und sie hat einen großen Balkon. Nur leider gibt es keine Möglichkeit den Katzen Freilauf zu ermöglichen, da ich im 2. Stock wohne. Unser 2. Kater hatte damals ein Traumleben draußen und eigentlich habe ich mir geschworen nie mehr eine Wohnungskatze zu halten. Allerdings ist mein Wunsch nach Katzen größer als die Vernunft.
Naja lange Rede kurzer Sinn, ich weiß nicht ob es sinnvoll ist Katzen zu holen und wenn ja, welches Alter.
Ich bin selbst erst 26 und habe zurzeit eine Vollzeitstelle, welche allerdings vorübergehend bis 2012 befristet ist und ich noch nicht weiß wie es dann weiter geht. Mein Traum wären 2 Babykatzen, da wir bis jetzt nur erwachsene Tiere aus dem Tierheim hatten (Hund, 2 Katzen) und ich gerne mal Tiere von Klein auf hätte.
Ist es richtig Kitten schon von Beginn an die Chance zu nehmen Freilauf zu bekommen?
Und wie macht ihr das wenn ihr Katzen holt? 20 Jahre kann man ja nicht vorne herein planen. Ich habe Angst, dass ich wegen meinem Beruf umziehen muss und dann keine passende Wohung mehr finde.
Für mich war es immer klar, dass ich mir 2 Kater hole, wenn ich ausziehe, aber derzeit zweifle ich, ob ich ihnen dann auch ihr gesamtes Leben gerecht werden kann.
Liebe Grüße
 
Werbung:
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo Maikäfer und Willkommen hier im Forum :)

Den Balkon Deiner Wohnung kannst Du super einnetzen. Die Wohnung ist mit 70qm sehr gut, kann man schön katzengerecht einrichten.

Leider wohnen die wenigsten Katzenbesitzer in der Einöde, abseits von Menschen, Straßen, Jägern... Es ist immer eine Frage der Katze und der Vernunft. Lasse ich meine Katze raus, obwohl 100m weiter eine Schnellstraße verläuft? Muss ich mir eine temperamentvolle Rasse anschaffen, wenn ich kein Auslauf bieten kann? Wie kann ich die Katze gut beschäftigen?

Vom Alter der Katzen würde ich (wie sooft) für ein erwachsenes Katzenpärchen plädieren. Am Besten ist, Du holst Dir ein eingespieltes Team. So fällt der Stress von Zusammenführung und Co aus. Zudem sind die meist ruhiger als heranwachsende Kitten. Kastriert sind sie (normalerweiße) auch schon, wodurch einige Kosten wegfallen. Bei einer Vollzeitstelle würde ich von Kitten und einer Einzelkatze absehen, da diese viel beschäftigt werden müssen.

Ich habe Katzen und für viele ist das mehr als "unsicher". Doch glaube mir, ich habe mein Leben den Katzen ausgerichtet. Werde von vornherein z.B ein anderes Studium einschlagen um hier bleiben zu können. Falls ich umziehen muss, dann kommt nur eine geeignete Wohnung in Frage - und wenn ich täglich 2h pendeln muss. Der eigentliche Traum, ein Jahr im Ausland zu verbringen hat sich erledigt. Ob das klug ist? Was weiß ich. Es macht mich glücklich, das reicht.
Wichtig ist, dass Du genug finanzielle Rücklagen hast. Das ist für mich die Basis. Ohne das, keine Tiere. So hart es klingt. Ich durfte bei meinem "Glück" *haha* bereits mehrere tausend Euronen dem Tierarzt spendieren. Blöd laufen kann es immer, darauf sollte man vorbereitet sein. Wer "gerade so" über die Runden kommt, sollte so eine Sache nochmal gründlich durchdenken.

Die Wohnungssuche (kenne mich da leider nicht näher aus) kann sicherlich schwer werden. Ich denke jedoch, nicht unmöglich. Man muss bereit sein, einige Abstriche zu machen, dann funktioniert das schon denke ich.

20 Jahre lassen sich planen. Ob es dann allerdings wirklich so kommt wie geplant, steht in den Sternen ;). Hier werden wohl die wenigsten behaupten können, dass sie genau wissen, was die nächsten 20 Jahre bringen. Für die Tiere muss gesorgt sein. Dann ist das kein Problem.

Ich denke, es ist (neben den ganzen materiellen Dingen, Rücklagen, Wohnung usw.) auch eine Frage der Einstellung. Wo ein Wille, da ein Weg.

Da Du allerdings derzeit noch nichts genaueres weißt, würde ich an Deiner Stelle evtl. erst 2012 abwarten und mir dann (wenn Du evtl. umgezogen bist, neue Arbeit hast usw.) Katzen anschaffen. Was meinst Du dazu?

Liebe Grüße
:)
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Herzlich willkommen hier im Forum und Klasse, dass du dich vorab informierst, ich wünschte, jeder würde dass tun, aber die meisten betreiben bei der Anschaffung des neuen Handys mehr Aufwand und informieren sich umfangreicher als bei der Anschaffung eines Haustieres!

Ist es richtig Kitten schon von Beginn an die Chance zu nehmen Freilauf zu bekommen?

Es geht nur so, wenn von Anfang an, du kannst keinen Freigänger an reine Wohnungshaltung gewöhnen, gelingt nur in den seltensten Fällen.

Es liegt an dir die Wohnungshaltung so artgerecht (viele Kratz- u. Klettermöglichkeiten, viele erhöhte Aussichts- und Liegeplätze usw.) und vorallem so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, also immer wieder mal was ändern, was ersetzen oder durch neues ergänzen. Ich habe mehrere Spielsachen zur Selbstbeschäftigung, die ich ihnen jeweils abwechselnd gebe, immer nur ein paar Tage, sonst wird es langweilig.

Schön, dass du gleich an zwei Katzen denkst, weil gerade bei Wohnungshaltung sind zwei Katzen nahezu ein MUSS und bei Kitten ist Einzelhaltung ohnehin ein NO GO.

Denk daran, egal wo du deine Kitten dann holen willst Tierhilfe, Tierheim, Pflegestelle oder ein wirklich seröser Züchter (die sind nicht leicht zu finden und für jemand unerfahrenen auch nicht leicht von weniger seriösen zu unterscheiden), also egal woher Kitten sollten mindestens 12 Wochen besser noch 14-16 Wochen bei der Katzenmutter zusammen mit ihren Geschwistern aufwachsen.

und was in den nächsten 20 Jahren ist, weiß niemand im voraus, nicht mal was morgen ist, wichtig ist nur, dass du dir bewußt bist, dass du ein katzenlebenlang für die Tiere verantwortlich bist, für ihr Wohlbefinden, eine gute Ernährung, möglichst artgerechte Haltung, tierärztliche Versorgung usw. usw. und dass sind nun mal mitunter oder besser gesagt hoffentlich mindestens 15 - 20 Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maikäfer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
20
Danke für eure Antworten.
Wir haben zur Zeit einen Hund der auch schon mehrere 1000 Euro gekostet hat und daher weiß ich wie teuer Tiere sein können. Wenn ich mir Katzen anschaffe weiß ich wie teuer sie sein können und ich werde sie mir auch leisten können. Allerdings arbeite ich im Sozialen Bereich und da werde ich niemals eine Stelle bekommen mit der ich mehrere Jahre planen kann. Deshalb würde es auch nichts bringen, wenn ich bis 2012 warte.
Oh man das ist echt eine schwere Entscheidung. Aber ich weiß, dass ich diese Entscheidung leider alleine treffen muss, aber für gute Tipps bin ich weiterhin dankbar :)!
Liebe Grüße
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Deshalb würde es auch nichts bringen, wenn ich bis 2012 warte.

Wieso nicht? Ich fände genau das optimal! Du ziehst in Ruhe um, suchst Dir in Ruhe eine Arbeit und kannst die ganze Zeit nutzen um Dich zu informieren (z.B über Ernährung) und zu sparen (auf ein Tierkonto für Krankheitsfälle, für Anschaffungen wie Kratzbäume usw...). Im Falle eines Falles brauchst Du ohnehin noch mind. zwei bis drei Monate um alles zu besorgen, Dich zu informieren, die Katzen zu suchen, zu besuchen, kennenzulernen usw.
Und dann mit dem ganzen Pack ein paar Monate später erneut umziehen etc.? Das würde ich schon im Sinne der Katzen nicht tun.

Liebe Grüße
:)
 
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
Kann denn überhaupt irgendjemand sein Leben soweit im Voraus planen?

Ich würde mir da gar nicht so viele Gedanken machen. Richte die neue Wohnung schön katzengerecht ein und hol Dir 2.
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
Für mich war es immer klar, dass ich mir 2 Kater hole, wenn ich ausziehe, aber derzeit zweifle ich, ob ich ihnen dann auch ihr gesamtes Leben gerecht werden kann.
Liebe Grüße
tja, wer zweifelt nicht :verstummt: :verstummt: :verstummt: Ich bin Single, was ist, wenn mir was passiert ??

Also: Ich hatte früher Freigänger, mit allen Vor- und Nachteilen. Letztendlich war ich aber dann der Meinung, dass die Nachteile überwiegen. Tote Vögel, verletzte Katzen, Katzen, die tagelang nicht wiederkommen, eingesperrter Kater 11 Tage lang, Katze von Auto angefahren ...
Deshalb war schon der Kater, den ich vor meinen beiden hatte, ein reiner Hauskater, der nur an der Leine rauskam, obwohl ich damals noch am Stadtrand wohnte.
Mittlerweile wohne ich in einer Stadtwohnung und habe nicht das Gefühl, dass meine beiden Miezen etwas vermissen. Der Balkon und ein Fenster sind vernetzt, alle Zimmer stehen ihnen zur Verfügung. Die Freigänger früher rannten die Bäume hoch, die Ley rennt jetzt halt am deckenhohen Kratzbaum hoch :zufrieden:

Also, wenn Du Kitten nimmst, die keinen Freigang kennen, werden sie ihn auch nicht vermissen. Diese Sorge nehme ich Dir hiermit :smile:

Meine Wohnung habe ich mit zwei Katzen gesucht, kein Vermieter hätte etwas dagegen gehabt. Ich denke, da gibts erst Probleme bei mehr als zwei Miezen. Also: tu es :omg:
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
Im Falle eines Falles brauchst Du ohnehin noch mind. zwei bis drei Monate um alles zu besorgen, Dich zu informieren, die Katzen zu suchen, zu besuchen, kennenzulernen usw.
:)
:wow: zwei bis drei Monate ?? :wow:
 
*KathiKatze*

*KathiKatze*

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.328
  • #10
Ich habe Angst, dass ich wegen meinem Beruf umziehen muss und dann keine passende Wohung mehr finde.
Ich sag mal, wo ein Wille ist ist auch ein Weg! ;) Ich bin auch schon mit 2 Katzen umgezogen. Meine erste Frage, wenn ich mich auf ein Inserat gemeldet hatte, war immer, ob Katzenhaltung erlaubt ist. Ich hatte dadurch natürlich von vorneherein schon einige Absagen, aber letztendlich hab ich ne super Wohnung für uns gefunden! :)

Kitten sollten allerdings auch in der Wohnung geboren sein, und nie draußen gewesen sein, wenn du sie in der Wohnung halten willst! Wenn sie einmal Frischluft geschnuppert haben, wollen sie da auch wieder hin. ;)
 
Werbung:
M

Maikäfer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
20
  • #13
Danke für eure Antworten.
Ihr habt irgentwie recht, man kann nicht immer alles planen. Und eigentlich habe ich schöne Wohung die ich perfekt katzengerecht einrichten kann. Außerdem war ich mein ganzes Leben mit Tieren zusammen und ich werde wohl auch in den nächsten 20 Jahren nicht auf Tiere verzichten wollen.
Ich werde mich in den nächsten 4 Wochen ausführlich informieren und dann zu Beginn meiner Ferien Katzen holen. Somit habe ich dann 4 Wochen Zeit mich intensiv mit ihnen zu beschäftigen, bevor ich wieder arbeite.
Gehen eigentlich 2 Kater oder ist eine Katze und ein Kater besser?
LG
 
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
  • #14
Ich habe mir meine Katzen innerhalb von ein paar Tagen geholt.

Während meine Freundin nach der Arbeit beim Arzt war, hab ich im Fressnapf alles eingekauft. Dann sind wir zusammen zur Pflegestelle gefahren und haben sie abgeholt.

Ich glaube, es hat drei Tage gedauert.

Tag 1: Ich möchte jetzt definitiv Katzen haben und schon angefangen zu telefonieren

Tag 2: Weiter telefoniert und was klar gemacht

Tag 3: Alles eingekauft und die Katzen geholt

So ist es vielleicht nicht die Regel, gibt es aber
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #15
dann bist Du anders gebaut als ich :omg: :omg:

Wieso? :grin:
Halte das für durchaus realistisch. Schon alleine bis manche Kratzbäume stehen vergehen zwischen Bestellung und Aufbau zwei bis sechs Wochen. Und bis man sich informiert hat (weiß ja nicht, woher die Katzen kommen sollen?) z.B über eine gute Zucht, Kontakt aufgenommen, dann mal ein paar km gefahren ist dann noch ein, zwei weitere anschauen will... bis die dann alt genug sind usw... da vergeht doch eine Zeit, oder nicht? Also ich wusste, was ich wollte und es hat dennoch fünf Wochen gedauert - und Katzen waren bereits immer hier, es wurde "lediglich" ein Partner gesucht^^. Bei Biggie war die Sache innerhalb einer Woche abgehakt.

Außer, man geht morgen ins Tierheim und packt zwei ein, die dann kommende Woche einziehen. So gehts auch :aetschbaetsch2:

Von der Wohnung usw. sehe ich da kein Problem. Und wenn sie das Jahr nicht abwarten kann/möchte...
Bitte achte auf eine seriöse Zucht oder greife auf den Tierschutz zurück.

Möchtest Du erwachsene oder Kitten? Das ist für Deine Frage des Geschlechts wichtig zu wissen.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #16
Hallo Maikäfer,

Ich vermute mal, dass Du von vorneherein Wurfgeschwister nehmen willst: Da gibt es immer welche, die sich besonders gut verstehen und aneinander kleben - wenn Du so ein Pärchen nimmst, ist es nicht so wichtig, ob es zwei Kater sind, zwei Katzen oder ein gemischtes Duo.

LG Silvia
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #17
Wenn Du Wurfgeschwister bekommen kannst, ist das Geschlecht eher zweitrangig. Ansonsten zählt eher der Charakter als das Geschlecht (z.B. keinen Raufkater zu einer kleinen "Prinzessin"). Ich habe Katze und Kater, das passt sehr gut, mein Mädel ist selbstbewußt, der Kater eher ruhig und sehr sozial.
 
*KathiKatze*

*KathiKatze*

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.328
  • #18
Gehen eigentlich 2 Kater oder ist eine Katze und ein Kater besser?
LG

Ich glaub, das kommt immer auf die Katzen drauf an. Wenn sie sich schon von klein auf kennen, also z.B. Wurfgeschwiser sind, wird es sicher überhaupt keien Probleme geben. Manche sagen, dass Kater aggressiver raufen würden als Katzen, was ich bei meinen hier aber absolut nicht bestätigen kann. ;)

Willst du denn auf jeden Fall Kitten?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #19
So ist es vielleicht nicht die Regel, gibt es aber

Das war bei uns nicht anders. Allerdings stand die Entscheidung, dass wir Haustiere wollen, schon deutlich früher fest. Und da ich mit Katzen aufgewachsen bin, wußte ich in etwa, was auf mich zukommt.

LG Silvia
 
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
  • #20
Das war bei uns nicht anders. Allerdings stand die Entscheidung, dass wir Haustiere wollen, schon deutlich früher fest. Und da ich mit Katzen aufgewachsen bin, wußte ich in etwa, was auf mich zukommt.

LG Silvia

Der Gedanke, mir Katzen zu holen, war auch schon wesentlich früher da. Hatte aber immer Kaninchen und Meerschweinchen und meine erste Wohnung war zu klein.

Nur vom Gedanken der Verwirklichung bis zum Einzug vergingen nur 3 Tage :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Linette_Balu
2
Antworten
39
Aufrufe
1K
GroCha
GroCha
N
Antworten
13
Aufrufe
2K
Lakritzetaze
Lakritzetaze
S
2 3
Antworten
57
Aufrufe
3K
Mallie91
Gosia
Antworten
23
Aufrufe
6K
Sammac
S
Antworten
25
Aufrufe
2K
Jo_Frly!
Jo_Frly!

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben